Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) VERLAUTBARUNGEN - BEKANNTMACHUNGEN - ANSAGEN

Einträge 1 bis 76 (von insgesamt 76 Einträgen)
Eintrag #1 vom 16. Jan. 2004 21:51 Uhr Hilmar Becker  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Hilmar Becker eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Alles neu im neuen Jahr

Neue Verlautbarungen usw bitte nur noch hier
Hilmar

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #24 vom 08. Mrz. 2004 18:37 Uhr Roland Schulz   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Austritt

Zur Info:
Seit dem 9.02.2004 bin ich, Roland Schulz, aka “William de Mornay”, vom Amt des zweiten Vorstands zurückgetreten und ebenso nicht mehr Mitglied im Verein “Ars Militia Wünnenberg e.V.”.
Wie die meisten anderen Mitglieder bin auch ich aus diversen Gründen aus diesem Verein ausgetreten.
Gruß,
Will

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #59 vom 12. Jul. 2004 20:39 Uhr Stefan Weihrauch  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Stefan Weihrauch eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht VERLAUTBARUNGEN ßBER DEN TOD

Nein ich bin noch nicht TOT
zuletzt auf dem Herzberg hat man (&Frau) festgestellt daß ich Auge…Mönch auf Abwegen noch unter Euch weile, & nicht wie manche gedacht im Winter dahingerafft wurde.
Dies hat wohl damit zu tuhn das ein anderer, der wohl auch unter dem Namen Auge bekannt war nun nicht mehr unter uns weilt.
Gruß Auge….der Mönch auf Abwegen……es lebt.
Stefan Weihrauch

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #64 vom 26. Jul. 2004 13:46 Uhr Dr. Frank Dierkes  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Dr. Frank Dierkes eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht VERLAUTBARUNGEN - BEKANNTMACHUNGEN - ANSAGEN

Wollte nur auf diesem Weg der “Szene” mitteilen, dass ich im Juli 2004 aus dem Verein “IG Menschen im Mittelalter (MiM)” ausgetreten bin.
Ich scheide ohne ßrger und nicht aufgrund von Zwistigkeiten, sondern weil das Aktivitätszentrum des Vereines aus meiner Reichweite gerückt ist und ich gerne regionaler werden möchte.
MfG
Dr. Frank Dierkes
Pater Hermann ab Monastre Werdensis (OSB)
+Pax. Pater Hermann ab Monastre Werdensis (OSB)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #73 vom 20. Sep. 2004 12:27 Uhr Kerstin Katter  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Kerstin Katter eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht VERLAUTBARUNGEN - BEKANNTMACHUNGEN - ANSAGEN

Hallo,
es tut sich was Neues in der Burgenszene:
auf der Eyneburg bei Hergenrath/Belgien (ca. 5 km hinter Aachen) entsteht ein “Zentrum für erlebbares Mittelalter”.
Die Burg ist in privatem Besitz und war bisher geschlossen. Ab sofort möchten wir dort mittelalterliches Leben und Veranstaltungen stattfinden lassen und brauchen dafür die Hilfe von interessierten Aktiven. Kurzfristige Infos über das Projekt unter www.ardaga.de/ledise/ledise.html
Die Initiatoren sind Herbert Bourtscheid, Guido und Kerstin Schleussner sowie die Burgbesitzer.
Fragen an ledise@gmx.de
Es grüßt Perchta Adisdottir, Sippe Ardaga

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #76 vom 25. Sep. 2004 17:38 Uhr Patrizia Frin  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Patrizia Frin eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht ewich tosamende ungedelt

Liebe Mit-TVler,
am 17.und 18.09.2004 haben sich Tobias Frin und Patrizia Scherff das Ja-Wort gegeben und sind jetzt “up ewich tosamende ungedelt” (wie’s auf unseren Ringen zu lesen ist). Die kirchliche Hochzeit fand - zum grossen Teil - im spätmittelalterlichen Stil statt. Kennen gelernt haben wir uns genau hier: im Chat von Tempus Vivit! Unser Dank geht entsprechend an Alex Klenner sowie die weiteren Erschaffer und Admins dieser schönen Webseite.
Fotos sind, falls wir es jemals schaffen, diese nette Flitterwocheninsel zu verlassen, irgendwann auf www.gonfanon.de zu sehen, wen’s interessiert. :-)
Bis dahin!
Tobias und Patrizia Frin

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #100 vom 04. Jan. 2005 18:37 Uhr Harald Sill  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Harald Sill eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Diebe

Hallo Gemeinde. *g*
Hier ein Hilferuf zum Aufmerken falls Euch sowas angeboten wird.
Kontaktmail ist franzi.gunkelmann@web.de
+++++++++++++
Hallo Ihr Lieben, da bin ich schon wieder… mit einer Bitte.
Bei meinem Vater wurde eingebrochen und kräftig abgeräumt. Ich bin selbst daran interessiert, dass die Instrumente schnell wieder gefunden werden, daher möchte ich alle Möglichkeiten nutzen, die Diebe zu fassen. Bitte helft uns!
Daten zu dem Einbruch/Diebstahl:
29.12.04 gegen 17.00 in Neuenbürg/Arnbach, Neufeldstraße 23 gestohlen:
4/4-Cello
mit Inlet: Weiler & Köhler, 1992 hellbraun lackiert; Boden, Zargen, Hals und Schnecke aus Pappelholz
4/4-Cello
kein Inlet, dunkel-rot-braun lackiert; engjähriges Deckenholz; Boden, Zargen, Hals und Schnecke aus Pappelholz
ganzer Cellobogen “Henry Paris” mit Brandstempel (kleiner Schaden an der Kopfplatte), breiter Frosch
ganzer Cellobogen “Pfretschner” mit Brandstempel mit zwei Sternchen (**)
ganzer Cellobogen “Lupot” mit schräg eingebranntem Brandstempel, helles Holz, sehr leicht
alle Bögen mit ca. 4 cm Gummischlauchhülse vor dem Frosch
weitere nicht näher zu beschreibende Cellobögen.
Vielen vielen DANK für Eure Mithilfe, Eure Franzi
+++++++++++++
Harwalt von biberach

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #114 vom 30. Mrz. 2005 17:52 Uhr Stefan Weihrauch  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Stefan Weihrauch eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht VERLAUTBARUNGEN - BEKANNTMACHUNGEN - ANSAGEN

Auge……..der Mönch auf Abwegen gibt bekannt:
Erste Verlautbarung:
für das Jahr 2005 wird es (von mir) keine Bus-Fahrt nach Guedelon geben, die nächste Reise ist für August/September 2006 geplant, Grund hierfür ist der langsame Baufortschritt!
Zweite Verlautbarung:
die aktuelle Internet Adresse ist:
fraktaleselement@yahoo.de
die beiden Vorgänger bei AOL und T-Online
sind nicht mehr aktiv.
Ende der Verlautbarung
Stefan Weihrauch

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #117 vom 01. Apr. 2005 08:30 Uhr Hilmar Becker  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Hilmar Becker eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Tierhaltung im Museumsdorf Dueppel gefährdet

Tempus vivit unterstützt Spendenaktion
Der Erhalt der Arbeitsgruppe “Tierhaltung und Tierzüchtung” im Museumsdorf Düppel ist wegen des Wegfalls von Fördermitteln akut gefährdet. Im Museumsdorf werden alte Haustierrassen gehalten, so z. B. Skudden und Deutsche Weideschweine. Darum wurde eine Spendenaktion ins Leben gerufen, die die weitere Tierhaltung sichern helfen soll.
Tempus vivit möchte die Initiative des Fördererkreis des Museumsdorf Düppel e.V. zur Erhaltung des Tierbestands im Museumsdorf aktiv unterstützen und bittet daher um Beachtung und Unterstützung dieser Aktion. Die Aktion kann durch Spenden unter dem Stichwort “Tierhaltung” auf eines der Konten des Fördervereins des Museumsdorfes Düppel e.V. unterstützt werden ( www.dueppel.de ):
Berliner Commerzbank, Kto-Nr. 682 941 000, BLZ 100 400 00
Postbank Berlin, Kto.-Nr. 5844-109, BLZ 100 100 10
Weitere Informationen zur Spendenaktion gibt es unter www.brandenburg1260.de/dueppel-aktion.html .
Wir würden uns freuen, wenn durch diesen Aufruf viele User von Tempus vivit spenden würden und so dazu beitragen, daß die Zucht seltener alter Haustierrassen im Museumsdorf Düppel fortgeführt werden kann.
Auch Tempus vivit selbst beteiligt sich mit einer Spende an dieser Aktion.
hilmar

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #140 vom 07. Sep. 2005 21:25 Uhr Thomas Martini  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Thomas Martini eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht 14.ten Ritterspiele zu Burg Freienfels

Hallo zusammen,
den Gerüchten das es kein weiters Mal Ritterspiele in Freienfels gibt, kann ich nur wiedersprechen. Aktuelle Informationen von dem Burgenverein sagen die Spiele vom 29.4.2006 bis zum 1.5.2006 an.
Anmeldeschluss ist, wie jedes Jahr, bis Ende Dezember diesem Jahres.
www.ritterspiele-freienfels.de/[…]/Anmeldeformular[…]
Dort findet Ihr die Anmeldung für die 14.ten Ritterspiele zu Burg Freienfels.
Gruß
Thomas Martini
Orgateam Freienfels 2005

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #143 vom 20. Sep. 2005 19:44 Uhr Till Potinius   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Mittelaltermarkt Mai 2005 in Bacharach(nahe Bingen am Rhein)

Hallo
Die Stadt Bacharach(gelegen am Rhein nahe Bingen und der Lorelei) veranstaltet im nächsten Jahr am ersten Mai-Wochenende einen Mittelaltermarkt.
Der Grund dafür ist, dass Bacharach nächstes Jahr vor 650 Jahren die Stadtrechte verliehen bekommen hat.
Zu den Eckdaten des Marktes:
- Eintritt frei
- Standbetreiber brauchen kein Standgeld zu zahlen
- Neben dem Markt ist auch ein Lagerleben geplant, die Stadt stellt hierfür die Parkanlagen direkt am Rhein zur Verfügung
Mehr Hintergrundinformationen gibt es leider noch nicht. Falls noch fragen offen sind, einfach per Mail melden.
Gesucht werden für den Markt noch Händler/Handwerker/Darsteller, die an der Teilnahme interessiert sind.
Bei Rückfragen oder um euch anzumelden könnt ihr euch entweder an mich oder direkt an den Organisator
Christian Reiter(christian.reiter@gmail.com)
wenden.
Da die Organisatoren ab dem 20.10.05 mit der heißen Phase der Planung beginnen wollen, ist am 20.10 auch die Deadline, an der die Zusagen von interessierten Händlern vorliegen müssen.
Falls ihr aus der Gegend kommt und irgendwie bei dem reibungslosen Ablauf des Marktes helfen könnt und wollt, könnt ihr euch auch gerne melden.
MFG, Till

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #144 vom 21. Sep. 2005 17:01 Uhr Eva-Maria Rost  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Eva-Maria Rost eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht VERLAUTBARUNGEN - BEKANNTMACHUNGEN - ANSAGEN

Hallo zusammen,
ich möchte euch mitteilen, das ich ( wie diverse GErüchte bereits angeben*g*) nicht mehr mit Ulrich Sedlmayr zusammen bin, und auch dem VErein Intermundus in keiner Funktion mehr zur Verfügung stehe. Solltet ihr irgendwelche Fragen an Ulrich haben, oder den Verein, dann bitte direkt an ihn und nicht mehr über mich. Ich bleibe nach wie vor im Hobby und werde auch nächstes ahr wieder dabei sein
Liebe Grüße
Fio

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #145 vom 30. Sep. 2005 09:11 Uhr Arno Eckhardt  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Arno Eckhardt eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht 4. Großes Schwerttreffen im Lansesmuseum Stuttgart

Einladung
Das Württembergische Landesmuseum Stuttgart, Die Traumschmiede und die “Lebendige Schwertkunst” laden ein zum
4. Großen Schwerttreffen im Württembergischen Landesmuseeum Stuttgart 2006
Nachdem bereits die ersten drei “Schwerttreffen” bei allen Beteiligten so großen Anklang gefunden haben, haben wir uns dazu entschlossen, mit dem 4. Schwerttreffen abermals eine Möglichkeit des Erfahrungsaustausches vor allem zwischen Archäologie, Kampf- und Schmiedekunst zu schaffen.
Sinn der Veranstaltung ist es, allen interessierten Wissenswertes rund um das Thema “Schwert” zugänglich zu machen, zu diskutieren anzuschauen, zu “Begreifen”, sich eben intensiv damit zu beschäftigen.
Auch dieses Mal dürfen wir wieder auf eine Vielzahl spannender Vorträge und Vorführungen aus den verschiedenen Gebieten der Wissenschaft und Technik gespannt sein.
Mit dieser Vorankündigung möchten wir Sie schon jetzt ganz herzlich dazu einladen, und zwar am
06. / 07. Mai 2006
Ort der Veranstaltung ist das
Württembergische Landesmuseum Stuttgart
Im Alten Schloss
Schillerplatz 6
70173 Stuttgart
Vortragssaal.
Wieviel? `
Die Kosten liegen bei 50.- EUR. pro Person für beide Tage. Wer erst am Sonntag kommen kann, bezahlt nur 40.- EUR. Dieses Geld verwenden wir für ßbernachtung, Anfahrt und Honorar sowie Erstattung sonstiger Auslagen der Referenten. Zahlbar ist dieser Betrag ganz einfach bei Ankunft vor Ort. Wir bitten dennoch um verbindliche Anmeldung!
Teilnehmerbegrenzung:
Der Vortragssaal fasst etwa 120 Menschen. Deshalb bitten wir um baldige Nachricht über Euer Kommen, damit wir planen können.
Anreise:
Das “Alte Schloß”, in welchem sich das Landesmuseum Stuttgart befindet, liegt mitten im Stadtkern ganz in der Nähe des Hauptbahnhofes Stuttgart (5 Min. zu Fuß), so dass sich die Anreise mit der Bahn anbietet. Wer mit dem PKW anreist, kann u.a. die Tiefgarage am “Schillerplatz” in unmittelbarer Nähe des Museums nutzen.
Verköstigung:
Für kostenlosen Tee und Kaffee sowie den ein- oder anderen Kuchen sorgen wir vor Ort. Sonstige Verköstigungen für die Pausen o.ä. bitten wir, mitzubringen. Es gibt aber auch eine Reihe von Ständen und Geschäften in unmittelbarer Nähe des Museums, so dass sicherlich niemand verhungern muß. Ansonsten werden wir abends gemeinsam, natürlich auch zum Zweck der lockeren Diskussion, ein Lokal aufsuchen.
ßbernachtung:
Das Landesmuseum liegt mitten im Kern der Landeshauptstatt Stuttgart, so dass sicherlich genügend Hotels zur Verfügung stehen. Wer sich mit einem Schlafsack und einer Isomatte begnügen kann, der wende sich bitte telefonisch an Wolfgang Abart: 07472 / 440 369 (Am besten morgens zwischen 10 und 12 Uhr). Er verteilt die privaten Schlafmöglichkeiten in Tübingen und Umgebung.
Anmeldung:
Bitte schicken Sie eine Mail mit Eurer Anschrift, Telefonnummer und natürlich mit Ihrem Namen an Info@dietraumschmiede.de. Wenn Sie als Gruppe anmelden möchtet, benötigen wir Namen und Anschrift aller Gruppenmitglieder. Wenn alle freien Plätze vergeben sind, werden Sie benachrichtigt und kommen auf eine Warteliste, falls wieder Plätze frei werden sollten.
Auf Ihre Teilnahme freuen sich das Landesmuseum Stuttgart, Arno Eckhardt (“Die Traumschmiede”) und Wolfgang Abart (“Lebendige Schwertkunst”)
Einzelheiten werden wir wie immer hier bekannt geben.
Bei Rückfragen können Sie sich gerne auch telefonisch an uns wenden:
Arno Eckhardt
Esslinger Str. 22
72124 Pliezhausen
Tel.: 07127 / 88 75 03
Wolfgang Abart
Kapuzinergasse 20
72108 Rottenburg
Tel.: 07472 / 440 369
Württembergisches Landesmuseum
Restaurierung
Moritz Paysan
Schillerplatz 6
70173 Stuttgart
Tel: 0711/2793459
Euer Traumschmied

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #151 vom 09. Nov. 2005 23:29 Uhr Roland Schulz   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Handwerk und einfache Darstellung, Planung 2006

Hallo,
im Sommer 2006 (1. bis 9. Juli) planen wir (Leben und Handwerk) zusammen mit anderen ein gemeinsames Lager wie bereits in diesem Jahr geschehen.
Der Kern der “Belegschaft” hat sich bereits zusammengefunden, es ist allerdings noch Platz für ein paar Interessenten.
Wer interessiert ist kann sich gern bei mir per mail melden, optimalerweise mit aussagekräftigen Bildern von sich und seiner Ausrüstung (siehe Anhang).
Fürs nächste Jahr ist geplant das durchzuziehen, was eigentlich schon dieses Jahr in größerem Stil hätte stattfinden sollen, nämlich ein Lager mit diversem Handwerk und ansonsten einfacher bis bürgerlicher Darstellung.
Also kein Adel, kein Kriegergedöns und keine Burgfrolleins.
Bisher vorhandene Gewerke sind Schuhmacherei (zwei Personen), Laternenbau (eine Person), diverse textile Handwerke (eine Person), Pfeil und Bolzenbau (eine Person), evtl. ein Kerzenzieher und eine Netzspinnerin (noch unsicher).
Wer nun so gar kein eigenes Handwerk beherrscht ist trotzdem nicht fehl am Platze, denn es gibt immer genug zu tun, was ja nichts neues ist. Vom Holz und Wasser holen über die Essensbereitung bis hin zu allen anderen anfallenen Arbeiten, es ist eigentlich nicht langweilig.
Die Teilnahme an der “Schlacht” oder “Belagerung” muss jeder mit sich abmachen. Wer sich das geben will, der kann das tun, es ist allerdings wichtig, daß derjenige dann seine eigentlichen gruppendienlichen Aufgaben entweder trotzdem erfüllen kann, oder eine Vertretung organisiert. Die “Schlacht” ist KEIN Bestandteil unserer Darstellung und kann kein Grund dafür sein, daß die Gruppe darunter zu leiden hat!
Die Teilnahmevoraussetzungen sind relativ schnell abgehandelt:
Zeitfenster:
Die zweite Hälfte des 13. Jahrhunderts, also der Zeitraum von 1250 - 1300.
Kleidung:
Im wesentlichen der bekannte Klamottenzettel der AG HMA (rest in peace), darüber hinaus ist pflanzengefärbte Kleidung wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich.
Die Thematik der “stimmigen” Stoffe, Muster und Handnähte erwähne ich hier nur, führe sie auf Wunsch gern jedem Einzelnen aus.
Im Gegensatz dazu stehen wir nicht auf dem Standpunkt der Bundhauben- und Kopftuchpflicht immer zu jeder Zeit an jedem Ort, das ist in unseren Augen Unsinn und wird durch zahlreiche Beispiele auch widerlegt.
Was nicht heißen soll, daß nun niemand mehr und zu keiner Zeit.. is klar, oder?
Schuhwerk:
Wendegenähte Schuhe nach belegbaren, möglichst regionalen Funden aus dem frühen bis späten 13. Jh.
Schleswiger, Bremer, Konstanzer Funde oder andere Komplexe als Beispiel. Wenn es sich um einen ausländischen Typus handelt, der in dieser oder ähnlicher Form auch hier (Nordteil des heiligen römischen Reiches) vorkommt, so ist das auch in Ordnung.
Geschirr/Besteck:
Eine einfache Essausstattung, orientiert an Siegburger Keramik oder vergleichbaren Funden, optimalerweise Holz- oder Daubengefässe. Messer mit eingelassener Klinge und möglichst unvernieteter Griffschale, Löffel mit kurzer Laffe und möglichst rundem Teller.
Grapen, geschmiedete Kessel oder Pfannen sind immer gern gesehen, wer so etwas besitzt möge es bitte nach Absprache und Erfordernis mitnehmen.
Equipment für die Nacht:
Optimalerweise ein großer Strohsack aus Leinen, handgenäht (Stroh gibts vor Ort. Wolldecken zum zudecken und zur Not eben Felle zum isolieren nach unten, nicht als Decke bitte. Die Abteilung Fellbarbaren ist am Ende der Wiese zu finden.
Beleuchtung:
Immer wieder eine Mangelerscheinung und doch so wichtig. Talglichter oder mit Pergament, Horn oder Rohhaut bezogene Lampen, nach Abbildungen z.b. Kreuzfahrerbibel. Freistehende Kerzen oder Leuchter aus verschiedenen, u.a. Sicherheitsgründen, nicht.
Tische / Bänke:
Wer Tische (möglichst auf Böcken gelagerte Bretter) oder Bänke (einfache Steckbänke) sein Eigen nennt, der möge diese nach Absprache bitte mindestens für seinen Platzbedarf mitbringen.
Scherenstühle, Throne oder ähnliches sind bitte zuhaus zu lassen, danke.
Zelte:
Eine Gruppe zeltender Handwerker und Bürger ist an sich ein Paradoxum, meiner Meinung nach im GESAMTEN Mittelalter.
Solche Leute hätten sich in einer Herberge einquartiert oder in Buden geschlafen, hätten sie sich auf einer Messe befunden.
Die Gründe für eine solche Reise und ein solches Zeltlager lassen sich m. A. nach nur sehr schwer finden.
Wir machen also hier zumindest darstellerisch schon einen Kompromiss, darüber sind wir uns im klaren.
Wünschenswert wäre ein Leinenzelt, einfache Machart in A Form oder nach Utrecht Psalter. Allerdings akzeptieren wir auch Kegel- oder Pavillonzelte, wenn sie NICHT bunt sondern weiß oder grau/natur gehalten sind.
Sonstiges:
Wer Kaffee trinken mag oder Cola, rauchen oder die Bild lesen will, der soll das gerne tun können.
Dabei ist uns nur eines sehr wichtig:
Es soll nicht sichtbar sein!
Kaffee, Cola etc. kann man in einem Zelt umfüllen, rauchen tagsüber ausserhalb des Lagers, abends nach allgemeiner Absprache und Mehrheitsentscheid auch gerne innerhalb, wenn sich dadurch keine Mehrheit gestört fühlt!
Darüber hinaus gilt das bereits in diesem Jahr erprobte und durchaus realisierbare “Plastikvermeiden” und sowieso:
Kein Plastik im sichtbaren Bereich!
Wer sein Zelt tagsüber offen stehen hat oder Besuchern Einsicht verschaffen will, der hat auf eine “plastikfreie und entmodernisierte” Erscheinung zu achten.
Grundsätzliches:
Wir sind eine lose Gruppe aus zusammengewürfelten Leuten mit unterschiedlichen Charakteren, Meinungen und Einstellungen.
Jeder sollte bereit und in der Lage sein sich der Gemeinschaft unterzuordnen. Wer das für sich nicht mit einem deutlichen JA bestätigen kann, der sollte sich der Gruppe ersparen, das führt (erfahrungsgemäss) zu nichts Gutem.
Eine Gruppe die auf engstem Raum über mehrere Tage und Nächte nur durch Zeltplanen getrennt miteinander verbringt, muss sich arrangieren. Arbeiten, auch die unangenehmen und schmutzigen, müssen erledigt werden.
Ich habe keine Lust einen “Arbeitsplan” im Sinne von “wer kocht denn heute?” und “wer holt denn mal Holz?” zu verfassen.
Wir erwarten sicher ALLE vom anderen, daß er mit anpackt und mitarbeitet. Und umgekehrt natürlich auch, und das mit Recht.
Um mir selbst die müssige Aufgabe des ständigen Erinnerns und Aufforderns zu ersparen (und den daraus resultieren Frust), möchte ich gerne die grundsätzlichen Dinge wie:
1. Holz und Wasser holen
und
2. Essenszubereitung
sowie
3. Feuer, Wasser kochen und Abwasch machen
in drei Gruppen unterteilt auf die Anwesenden verteilen. Hierzu erwarte ich von allen Teilnehmern, daß sie sich im Vorfeld für eine Aufgabe entscheiden, die ihnen a) am meisten entspricht und b) die sie realistisch auch abwickeln können.
Beispiel:
Wer den ganzen Tag über Handwerk vorführt, der ist weniger für die Essenszubereitung prädestiniert, eher für Kategorie 1 oder evtl. 3.
Wer keinerlei Handwerk demonstriert, der ist hingegen für 2 und 3 ideal.
Ich bin hierbei über Vorschläge und andere, bessere Ideen eurerseits dankbar.
So, das war erstmal das wesentliche von meiner Seite, ich warte dann mal auf euer Feedback.
Gruß,
Roland
Leben und Handwerk
www.leben-und-handwerk.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #153 vom 10. Nov. 2005 13:11 Uhr Roland Schulz   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Nachtrag

Auf Wunsch ersetzen wir den im ersten Eintrag als Richtlinie genannten Kitguide der AG Hochmittelalter
gegen einen “Leben und Handwerk Leitfaden Kleidung und Sachkultur 1250”.
Ebenso korrigiere ich die Aussage, die AG HMA möge in Frieden ruhen. Nach aktueller Aussage sind die Aktivitäten der AG HMA nur auf unbestimmte Zeit auf Eis gelegt.
Gruß,
Roland
Leben und Handwerk
www.leben-und-handwerk.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #154 vom 15. Nov. 2005 22:31 Uhr Christian Meier  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Christian Meier eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht VERLAUTBARUNGEN - BEKANNTMACHUNGEN - ANSAGEN

hallo zusammen
Wir, das heisst ein kleines Orga-Team aus dem UCR-eV ucr-ev.de mit Unterstützung der CCC-Ranch in Köln-Worringen planen für das nächste Jahr einen Multi-Period-Event in Köln.
Dabei geht es in erster Linie um die Stadt Köln im Laufe der Geschichte. Hauptsache ist es, den Besuchern einen ßberblick über vergangene Zeiten in der Stadt Köln und Umgebung zu vermitteln. Wir suchen Gruppen aus allen Epochen, die einen gewissen Grad an Authentizität im Bereich der Living-History haben.
Es wird keine Veranstaltung im Sinne der üblichen Mittelaltermärkte oder Mittelalterlagern sein, da wir gezielt an die ßffentlichkeit und Schulen gehen wollen. Das Event soll ähnlich den Archeon-Event in Holland sein, allerdings nicht in der Grösse. Zeitpunkt wäre das zweite Wochenende im August 2006.
Gruppen mit Interesse melden sich bitte bei mir unter oben genannter e-mail-Adresse.
Handwerksdarstellung ist Willkommen.
Christian

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #156 vom 24. Nov. 2005 17:13 Uhr Maik Elliger  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Maik Elliger eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Salier und Ottonen in tilleda

hallo zusammen,
für alle die eine etwas längerfristige terminplanung haben.
das heerlager auf der königspfalz tilleda 2006 findet vom 15.- 16.07. statt.
es ist möglich die ganze woche vorher auf der pfalz “urlaub” zu machen bzw. bei den vorbereitungen mitzuwirken.
arbeitsname der veranstaltung: “gegen den kaiser”
achtung -das wird kein mittelalterfest- wir sind teil des museums !
es wird an diesem wochenende die geschichte der ungarneinfälle und die reaktionen gezeigt, sowie die sog. sachsenkriege im 11 jahrhundert.
weitere infos folgen später. mitwirkende bitte ich ernsthaft zu überdenken ob ihre zeitliche darstellung das 10.- 11. jahrhundert zulassen.
wenn ja seid ihr herzlich willkommen. wenn ihr unsicher oder auf dem weg seid helfen wir euch.
ganz besonders freuen wir uns auf mitwirkende slawen - als pfalzbewohner.
bis dann
maik elliger
elliger.maik@gmx.de
schwarzburg

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #158 vom 30. Nov. 2005 16:59 Uhr Bruno Jung  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Bruno Jung eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Herzberg 2006

Hallo,
an alle die auf die Herzbergeinladungen, warten wir haben sie heute per E-Mail versendet. wer seine Adresse vom vergangenen Jahr geändert hat kann sich unter herzberg@heribu.de melden
Gerald von Storndorf

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #160 vom 02. Jan. 2006 12:40 Uhr Pierre Dammer  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Pierre Dammer eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht VERLAUTBARUNGEN - BEKANNTMACHUNGEN - ANSAGEN

Reenactor Lager in Obermorschel 2006
Hallo an alle…
Wir haben es geschafft, wie bereits angekündigt planen wir ein Reenactor Lager auf einer Burg. Heute wenden wir uns mit genauerer Info an Euch:
Das Lager wird vom 12.07.2006 bis 17.07.2006 auf der Moschellandsburg in Obermoschel stattfinden. Wir hoffen Euch ein reichhaltiges Angebot von Vorträgen und Seminare anbieten zu können. Um Euch einen kleinen ßberblick von der Umgebung und dem Programm zu verschaffen könnt Ihr schon einmal auf der Homepage www.dammer.info (unter Veranstaltungen/Reenachtment) vorbeischauen. Die Teilnahmegebühr (15,00 - pro Person für alle Veranstaltungstage) für dieses Lager sind reine Umkosten (Miete für die Burg, Toiletten,
Brennholz, Stroh, Duschen usw.), wir hoffen genügend Interessenten zusammen zu bekommen um unser Vorhaben stattfinden zu lassen. Wir möchten weg von bekannten Mittelaltermarktgeschehen, und ein qualitativ gutes Lager durchführen, auf dem man die Möglichkeit des Austausches mit anderen Gruppen des In und Auslandes hat. Außerdem soll die Möglichkeit bestehen an diverse Seminare und Vor träge teilzunehmen. Was in anderen Ländern schon längst praktiziert wird, sollte doch bei uns in Deutschland auch möglich sein.
Aus organisatorischen und versicherungsrechtlichen Gründen ist es nur möglich sich einzeln anzumelden, bei Euerer Bewerbung möchten wir Euch um einige Fotos von Euch oder Euerer Gruppe bitten (alternativ die Adresse eurer Homepage), so das wir uns im Vorfeld ein Bild machen können, um böse ßberraschungen auszuschließen. Solltet Ihr noch Fragen haben könnt Ihr Euch gerne persönlich an uns wenden, um alles weitere zu klären. Wenn Ihr noch Gruppen oder Einzelpersonen kennt, die Interesse haben könnten würden wir
uns sehr darüber freuen, wenn Ihr unsere Veranstaltung weiterempfehlt.
Wir wünschen Euch noch eine gute Zeit und hoffen Euch im Juli begrüßen zu dürfen.
Herzliche Grüße
Pierre Dammer
(Projekt Mittelalter)
Pierre Dammer

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #161 vom 09. Jan. 2006 16:38 Uhr Gawan Dringenberg  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Gawan Dringenberg eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Der Herzog braucht Soldaten und Mägde!

Ihr wollt zur großen Schlacht von Hastings mit über 2000 Teilnehmern?
Ihr strebt eine ordentliche Darstellung an, sucht Kontakt und Hilfe zu und von Hastingsfahrern?
Schreibt euch jetzt ein:
www.hastings1066.de
Die Registrierung im Forum zählt als Anmeldung!!
Thorsaie!
Robert Comte d’Eu, HQ FFC

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #162 vom 09. Jan. 2006 16:57 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht VERLAUTBARUNGEN - BEKANNTMACHUNGEN - ANSAGEN

Interesse am 14ten?
Schreibt euch ein in die 14. Jhd Mailingliste unter
de.groups.yahoo.com/group/14jahrhundert
Anmeldung entweder mit Yahoo-Account oder Mailadresse.
Interesse an der Schlacht von Casorate/Morimondo, Italien mit mehreren Hundert Kämpfern, Zeitfenster zweite Hälfte 14tes Jahrhundert?
( www.portagiovia.net/casorate/start.htm )
Meldet euch an, wenn ihr Tipps/Infos zur Ausrüstung braucht und/oder daran teilnehmen wollt, bzw. Informationen zum wie, wo und wann.
Gruß, Jens

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #163 vom 11. Jan. 2006 12:26 Uhr Martin Eyber  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Martin Eyber eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Aufruf zum 3. Leones Saxoniae Freikampf Turnier

Aufruf zum 3. Leones Saxoniae Multi-Period Zwei- und Freikampf Turnier zu Bad Bodenteich
An alle Kämpfer jedweder mittelalterlichen Epoche, Herkunft und jeden Geschlechts!
In diesem Jahr im Mai 2006 geht unser Wettstreit in die dritte Runde! Wie auch schon in den letzten Jahren sieht dieses Turnier seine Fortsetzung auf dem Burgspektakel (Fogelvrei) zu Bad Bodenteich (29.04. - 01.05.06). Gekämpft wird, wie im letzten Jahr im Freikampf auf drei Treffer (oder 2 Punkte Vorsprung) im KO-System, grob nach Codex Belli.
Wie im letzten Jahr wird es auch in diesem Jahr wieder Preise und Preisleins zu gewinnen geben, und natürlich gilt es auch in diesem Jahr, unseren Titelverteidiger in seine Schranken zu verweisen.
Die Meldegebühr beträgt EUR 2,50 / Person, die vor Ort eingesammelt werden. Meldungen bitte bis zum 15.04.2006 an:
martinus.honovrae@web.de
Eure Fragen zu diesem Turnier, sowie Fragen bezüglich des Lageraufbaus / der ßbernachtung richtet ihr bitte ebenfalls an diese Adresse.
Es grüsst
Martin, Leones Saxoniae

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #166 vom 16. Jan. 2006 17:13 Uhr Ranes Haduwolff  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ranes Haduwolff eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht VERLAUTBARUNGEN - BEKANNTMACHUNGEN - ANSAGEN

Moin zusammen,
…so, es geht wieder los! Wir haben dieses Jahr folgende Großtermine:
Das Sommerfest am Berg (Nordhessen)vom 15.-18- Juni (Fronleichnam). Dort wird OHNE Touris gefeiert, gespielt, gebastelt und gebandelt…
Der Platz ist völlig in der Walachei und total schön, in der Nähe ist ein alter Steinbruch und ein echt dramatisches Felsgelände im Wald für verschiedene Szenarien zum Spielen und feiern.
Toilettengebäude und Versorgung vor Ort, ansonsten alles, wie gewohnt aus den alten Jahren.
Thema wie immer Hochmittelalter natürlich!
Teilnahme nur mit bestätigter Anmeldung.
Anmeldungen und Anfragen mit Bild der Gruppe usw. ab jetzt an:
ars-militia@gmx.de
Und der zweite Streich:
Das sehr erfolgreiche Fest auf den Burgen Vischering und Lüdinghausen wird wieder stattfinden! Auf den zwei Wasserburgen bei Münster ist wieder Mittelalter. Am 5.-6. August gehts wieder los…auch hier Bewerbungen für Gruppen und Stände an:
ars-militia@gmx.de
Wir freuen uns auf Euch!
Ars Militia - Euer Haduwolff

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #167 vom 18. Jan. 2006 11:10 Uhr Andreas Schepetz  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas Schepetz eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Freiturnier Kaprun

Caprun, im Wintermonat 2006 a.d.
“Zu den Waffen” schallt es aus den Pinzgauer Auen.
Alle Manns- und Weibsbilder, ob edel oder gemein, welche mindestens 18 Jahrungen hinter sich gebracht und in der hohen Kunst der Waffen gebildet, sind aufgerufen, sich am 22. und 23. des Heumonates 2006 a.d. in Caprun einzufinden.
Herzogin Michaela von Schwarzenberg, von Gottes Gnaden Herrscherin über die Pinzgauer Auen lädt zum kameradschaftlichen Kampfe Mann gegen Mann. Die Turney findet im Rahmen einer großen Sipperey mit allerlei Gesinde und Edlem Volke auf den Besitzungen unserer Herrin, der Herzogin von Schwarzenberg statt.
Aufgerufen sind all jene, welche die hohe Kunst des Schwertkampfes erlernt und in vielerlei Kämpfen bereits unter Beweis gestellt, dass sie in der Lage, ihre eigene Haut teuer zu verkaufen. Volles Rüstzeug sowie eigenes Schwert sind weiters erwartet um am Kampfe teilzunehmen.
Sofern von euch benötigt, stellt die Herzogin auch Platz für eure Sippschaft und Gesinde, dem es an Gerstensaft nicht mangeln soll.
Habt ihr auch noch Gaukler, Zigeuner, Beutelschneider oder anderes Gesinde in eurer Sippschaft, sei euch aufgetragen, euch bei uns zu melden, auf dass wir eure Dienste unter Umständen mit einem Obolus vergüten mögen.
Im Namen der Herzogin ist euch dies nun verkündet worden von
Andreas von Brenntenperch
Seneschall des freien Turnieres zue Caprun
www.burg-kaprun.at
www.freiturnierkaprun.at.tt
Andreas von Brennenperch

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #168 vom 19. Jan. 2006 13:32 Uhr Arno Eckhardt  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Arno Eckhardt eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Terminänderung und Erinnerung Schwerttreffen!

Einladung
Neuer, endgültiger Termin: 29. / 30. April 2006
Das Württembergische Landesmuseum Stuttgart, Die Traumschmiede und die “Lebendige Schwertkunst” laden ein zum
4. Großen Schwerttreffen im Württembergischen Landesmuseeum Stuttgart 2006
Nachdem bereits die ersten drei “Schwerttreffen” bei allen Beteiligten so großen Anklang gefunden haben, haben wir uns dazu entschlossen, mit dem 4. Schwerttreffen abermals eine Möglichkeit des Erfahrungsaustausches vor allem zwischen Archäologie, Kampf- und Schmiedekunst zu schaffen.
Sinn der Veranstaltung ist es, allen interessierten Wissenswertes rund um das Thema “Schwert” zugänglich zu machen, zu diskutieren anzuschauen, zu “Begreifen”, sich eben intensiv damit zu beschäftigen.
Auch dieses Mal dürfen wir wieder auf eine Vielzahl spannender Vorträge und Vorführungen aus den verschiedenen Gebieten der Wissenschaft und Technik gespannt sein.
Mit dieser Vorankündigung möchten wir Sie schon jetzt ganz herzlich dazu einladen, und zwar am
29. / 30. April 2006
Ort der Veranstaltung ist das
Württembergische Landesmuseum Stuttgart
Im Alten Schloss
Schillerplatz 6
70173 Stuttgart
Vortragssaal.
Wieviel? `
Die Kosten liegen bei 50.- EUR. pro Person für beide Tage. Wer erst am Sonntag kommen kann, bezahlt nur 40.- EUR. Dieses Geld verwenden wir für ßbernachtung, Anfahrt und Honorar sowie Erstattung sonstiger Auslagen der Referenten. Zahlbar ist dieser Betrag ganz einfach bei Ankunft vor Ort. Wir bitten dennoch um verbindliche Anmeldung!
Teilnehmerbegrenzung:
Der Vortragssaal fasst etwa 120 Menschen. Deshalb bitten wir um baldige Nachricht über Euer Kommen, damit wir planen können.
Anreise:
Das “Alte Schloß”, in welchem sich das Landesmuseum Stuttgart befindet, liegt mitten im Stadtkern ganz in der Nähe des Hauptbahnhofes Stuttgart (5 Min. zu Fuß), so dass sich die Anreise mit der Bahn anbietet. Wer mit dem PKW anreist, kann u.a. die Tiefgarage am “Schillerplatz” in unmittelbarer Nähe des Museums nutzen.
Verköstigung:
Für kostenlosen Tee und Kaffee sowie den ein- oder anderen Kuchen sorgen wir vor Ort. Sonstige Verköstigungen für die Pausen o.ä. bitten wir, mitzubringen. Es gibt aber auch eine Reihe von Ständen und Geschäften in unmittelbarer Nähe des Museums, so dass sicherlich niemand verhungern muß. Ansonsten werden wir abends gemeinsam, natürlich auch zum Zweck der lockeren Diskussion, ein Lokal aufsuchen.
ßbernachtung:
Das Landesmuseum liegt mitten im Kern der Landeshauptstatt Stuttgart, so dass sicherlich genügend Hotels zur Verfügung stehen. Wer sich mit einem Schlafsack und einer Isomatte begnügen kann, der wende sich bitte telefonisch an Wolfgang Abart: 07472 / 440 369 (Am besten morgens zwischen 10 und 12 Uhr). Er verteilt die privaten Schlafmöglichkeiten in Tübingen und Umgebung.
Anmeldung:
Bitte schicken Sie eine Mail mit Ihrer Anschrift, Telefonnummer und natürlich mit Ihrem Namen an Info@dietraumschmiede.de. Wenn Sie sich als Gruppe anmelden möchten, benötigen wir Namen und Anschrift aller teilnehmenden Gruppenmitglieder. Wenn alle freien Plätze vergeben sind, werden Sie benachrichtigt und kommen auf eine Warteliste, falls wieder Plätze frei werden sollten.
Auf Ihre Teilnahme freuen sich das Landesmuseum Stuttgart, Arno Eckhardt (“Die Traumschmiede”) und Wolfgang Abart (“Lebendige Schwertkunst”)
Einzelheiten werden wir wie immer hier bekannt geben.
Bei Rückfragen können Sie sich gerne auch telefonisch an uns wenden:
Arno Eckhardt
Esslinger Str. 22
72124 Pliezhausen
Tel.: 07127 / 88 75 03
Wolfgang Abart
Kapuzinergasse 20
72108 Rottenburg
Tel.: 07472 / 440 369
Württembergisches Landesmuseum
Restaurierung
Moritz Paysan
Schillerplatz 6
70173 Stuttgart
Tel: 0711/2793459
Euer Traumschmied

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #169 vom 20. Jan. 2006 11:43 Uhr Karsten Hoffmann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Karsten Hoffmann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Int. Deutsche Meisterschaft im Szenischen Fechten, 15.-17.9.06 in Berlin

Vom 15. bis zum 17. September 2006 findet die Internationale Deutsche Meisterschaft im Szenischen Fechten in Berlin zum ersten mal statt. Die Veranstaltung wird von der Akademie der Fechtkunst Deutschlands veranstaltet und von der Fechtabteilung des OSC Berlin organisiert.
Die Idee dazu basiert auf den französischen Meisterschaften, die schon seit einigen Jahren regelmäßig ausgetragen werden.
Die Meisterschaft findet in einem großen Freizeit- und Familienzentrum im Theatersaal mit Benutzung der Licht- und Tontechnik statt.
Teilnehmen kann man in drei verschiedenen Epochen. Jede teilnehmende Organisation führt vor einer Jury ein kleines Theaterstück vor, in dem ein oder mehrere Gefechte im Mittelpunkt stehen.
Neben der Durchführung der eigentlichen Meisterschaft, sind eine Abschlussveranstaltung mit Siegerehrungen und Workshops geplant.
Nähere Informationen sind jetzt online unter www.szenisches-fechten.de verfügbar.
Viele Grüße,
Karsten Hoffmann

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #171 vom 08. Feb. 2006 11:26 Uhr Tobias Wenzel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Tobias Wenzel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht nachtrag einwic & friends training

das ganze findet im kolkwitz center in cottbus kolkwitz statt.
wir haben die zusage von polizei und bund für das spezial wolin training.
wer kommen will sollte sich kurz bei mir per mail melden.
Toke

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #172 vom 14. Feb. 2006 21:50 Uhr Stefan Ley  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Stefan Ley eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Lebendige Tannenburg 2006

Termin:
05.05.2006 - 07.05.2006
Ort:
36214 Nentershausen (Burg Tannenberg)
Veranstalter:
Allerley
Beschreibung:
Ein Wochenende im Mittelalter.
Wir laden euch ein zum: Leben auf der Burg
Essen & Schlafen, Arbeiten & Feiern im Wohnturm
Lehrstunden in versch. Handwerken wie:
Bogen & Pfeilbau,
Schmieden,
Sticken nach Art des Teppich v. Bayeux
Kräuterwanderung durch Wald und Flur
Gottesdienst in der Burgkapelle
Frühlingsfest am Samstag mit Festmahl, Musik und Tanz im Saal
Wir wollen mit Euch ein stimmungsvolles Wochenende ohne Besucher des 20.Jhdts erleben. Dabei wird es wesentlich gemütlicher als zu “Tannenberg” zugehen, denn die Teilnehmerbegrenzung liegt bei 100 Personen.

      Einzelheiten auf www.tannenburg.de 

Stefan Ley, Burgvogt

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #174 vom 28. Mrz. 2006 17:45 Uhr Stephanie Winhard   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Schafschur

Am 03./04. Juni 2006 (Pfingsten) findet wieder einmal die Schafschur unserer Gotlandschafe statt.
Wer also Lust, Zeit und Interesse hat, dabei zuzuschauen und/oder mitzuhelfen, ist herzlich eingeladen!
Die Schur wird traditionell mit der Bügelschere von Hand durchgeführt. Anschließend werden die Vliese sortiert, gewaschen und zum Spinnen vorbereitet.
Weitere Einzelheiten zum Ablauf sende ich auf Anfrage gern per email zu.
Liebe Grüße
Steffi
___________
Villicus - Historische Landwirtschaft & Rekonstruktionen
www.villicus.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #175 vom 29. Mrz. 2006 13:41 Uhr Stephanie Winhard   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Schafschur Nachtrag

Weitere Infos findet ihr unter
www.villicus.de/termine.htm !
Liebe Grüße
Steffi

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #176 vom 04. Apr. 2006 17:50 Uhr Colin Richards  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Colin Richards eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Reenactment& Showkampftraining in Wietze/ Hannover bei Rab

Hi Folks,
Am Samstag, den 10.06.2006 gibt es im Alten Schmiedemuseum Wietze ca. 20 Km nördlich von Hannover wieder ein Historisches Kampfkunstseminar bei Colin “Rab” Richards für Reenactment und Showkampf für Schwert und Schild/ Buckler, Langschwert u.a.
Im Anschluss gibt es eine kleine Party mit Grillen etc., ßbernachtung in mitgebrachten Zelten/ oder in einem der Häuser möglich.
Bei Interesse oder Fragen sowie Anmeldung:
Tel. 05723/ 799 447
info@ArtsOfMars.com
Colin Rab Richards

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #177 vom 20. Apr. 2006 09:39 Uhr Arno Eckhardt  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Arno Eckhardt eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht 4. Schwerttreffen im Landesmuseum Stuttgart

Hallo liebe Schwertfreunde!
Hier nun endlich das lang ersehnte Programm zu unserem Schwerttreffen im Stuttgarter Landesmuseeum am 29./30. April.
Einzelheiten zur Anmeldung etc. zu finden unter
www.dietraumschmiede.de unter “Termine”.
Es sind noch einige Plätze frei. Wir freuen uns auf Euch!
Programm Samstag 29.04.06
9.30 Einlass
10.00 Wolfgang Abart und Arno Eckhardt: Begrüßung durch die Veranstalter
10.10 Wolfgang Abart: Zur schneidenschonenden Rekonstruktion mittelalterlicher Fechttechniken (Video) Wolfgang Abart und Jochen Grasser demonstrieren Fechttechniken mit dem Schwert ohne zerstörerischen Einsatz der Schneide.
11.00 Waffenschmied Arno Eckhardt: Gefalteter Stahl (Vortrag) Metallographische Untersuchungen an modernen Raffinier- und Damaststählen. Dazu: Ein Video von Dipl.- Restaurator Moritz Paysan zeigt das Raffinieren von Renneisen und die Herstellung eines Schnitzmessers aus diesem Material.
12.00 Messerschmied Ulrich Gerfin: Vortrag zur Wärmebehandlung von Stahl (Vorläufiger Titel)
12.30 Mittagspause bis 14.00
14.00 Wolfgang Abart mit der Schwertschule “Lebendige Schwertkunst”: Vorführung rekonstruierter Fechttechniken des 15. und 16. Jahrhunderts mit unterschiedlichen Waffengattungen im Hof des Alten Schlosses.
14.30 Peter Schlegel: Die schimmernde Wehr. Eine historische und kunsthistorische Betrachtung des europäischen Harnischs (Vortrag)
Im Anschluss: Ein Tagungsteilnehmer wird gerüstet und berichtet, wie sich das anfühlt
ca. 17.00 Ende der Vorträge
Anschließend Besuch eines Lokals zum Ausklang und weiteren Diskussion.
Sonntag, 30.04.06
10.00 Dipl.- Restaurator Moritz Paysan: Workshop zur Restaurierung von Stahloberflächen an historischen Waffen.
10.30 Dipl.- Restaurator Moritz Paysan: Mit Maske und Schwert Schwerter an Königshöfen des Kameruner Graslandes (Video)
11.00 Vorführung “Kapuera” (noch nicht ganz sicher)
12.00 Mittagspause
13.30 Vergleich diverser Kampfkünste in Vorführungen und Filmbeiträgen.
Vorführungen: Aikido-Club Stuttgart e.V. Techniken mit dem Holzschwert
Wolfgang Abart mit der Schwertschule “Lebendige Schwertkunst”: Rekonstruierte europäische Fechttechniken des 15. und 16. Jahrhunderts (Vorführung).
Kurzer Videobeitrag von Moritz Paysan über das spannende Duell zwischen Georg von Tardy (moderner Degen) und Dr. Stefan Mäder (Kendo) bei einem der letzten Treffen.
15.00 Offene Podiumsdiskussion. Die anwesenden Referenten und Fachleute stellen sich für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung.
Programmänderungen vorbehalten.
Euer Traumschmied

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #178 vom 28. Apr. 2006 13:01 Uhr Arno Eckhardt  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Arno Eckhardt eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht 4. Schwerttreffen im Landesmuseum Stuttgart

Hallo liebe Schwertfreunde!
Es wird ernst, das Schwerttreffen steht vor der Tür!
Für alle, die kurzentschlossen sind und noch eine sinnvolle Beschäftigung für dieses Wochenende suchen:
Es sind noch genügend Plätze und ßbernachtungsmöglichkeiten frei, Anmeldung ist nicht mehr zwingend erforderlich. Ihr könnt also einfach kommen.
Einzelheiten einen Eintrag weiter unten.
Auf gutes Gelingen!
Euer Traumschmied

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #179 vom 01. Jun. 2006 11:13 Uhr Ranes Haduwolff  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ranes Haduwolff eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht VERLAUTBARUNGEN - BEKANNTMACHUNGEN - ANSAGEN

Moin zusammen,
…aufgrund der Witterungs- und Platzverhältnisse (Unterspülungen)müssen wir leider das Sommerfest absagen.
Leute, tut uns leid, aber es ist so sicherer!
Nächstes Jahr wird alles besser, auch das Wetter
Grüße
Ars Militia - Euer Haduwolff

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #180 vom 07. Jun. 2006 16:28 Uhr Robin (Werner) Guha Thakurta (Schelm von Bergen)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Robin (Werner) Guha Thakurta (Schelm von Bergen) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Burg Tannenberg 2006

Termin:
29.09.2006 - 03.10.2006
Ort:
36214 Nentershausen (Burg Tannenberg)
Veranstalter:
Allerley
Orga:
Schelm von Bergen + das bekannte Orga-Team
Beschreibung:
Wir begehen zum 11. mal den saisonalen Abschluss gemeinsam auf und an der Tannenburg.
Bis auf einen Tag werden wir ausschließlich unter uns sein und können somit den Abschluss in vollen Zügen geniessen.
Sofern das Wetter es zuläst, werden auch wieder die Feldschlachten durchgeführt. Playing-in-the-woods steht natürlich jedem frei.
Die Anmeldung / Bewerbung erfolgt ausschließlich online ab dem 15.06.06 über folgende Seiten:
www.orga-tannenberg.de
www.tannenburg.de
Dort findet Ihr dann auch die gültigen Regularien, FAQs, und den Parkplatz-Plan
Gott zum Grusse
Marktvogt Werner Schelm von Bergen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #181 vom 11. Jun. 2006 22:40 Uhr Matthias Böhm  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Matthias Böhm eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Stammtische

Hi Leute
Wir ,die I.G.Outremer, machen anlässlich des Tag des offenen Hofes auf dem Gelände der Schnapsbrennerei Diekmann in Helmstedt ein kleines Lager mit ein paar befreundeten Händlern,nix grosses ,nix besonderes trotzdem würden wir uns über reichlich Besucher freuen.
Sollte jemand interesse haben dort ebenfalls sein Zelt aufstellen zu wollen bitte bei mir bis zum 14.6. melden
termin ist der 24.6.+25.6.
mfg
Lazarus von Akkon
Matthias Böhm

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #182 vom 29. Jun. 2006 16:40 Uhr Katrin Auer  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Katrin Auer eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Herzberg 2006 - Nadelbinden

Hallo zusammen,
ich werde in Herzberg dieses Jahr ein Treffen zum Nadelbinden anbieten: am Freitag um 14 Uhr bei uns im Lager (auf der Frühmittelalterwiese). Wie wir aussehen, seht Ihr auf www.vidforli.org.
Ich behaupte nicht, besonders toll nadelbinden zu können, aber mit diesem Termin will ich erst mal eieTreffmöglichkeit bieten - Anfänger können Nadelbinden (Daumentechnik) bei mir oder anderen lernen und Fortgeschrittene sich austauschen.
Wer Freitag nachmittag noch nicht da ist oder keine Zeit hat, kann sich auch gerne sonst mal bei mir melden.
Btw: Wird es auf der unteren Wiese auch wieder ein Schwarzes Brett geben wie letztes Jahr? Dann schaut auch dort, ich werde (wenn ich darf) was dranhängen, auch falls sich ßnderungen ergeben.
Liebe Grüße,
Katrin aka Freydis
www.vidforli.org

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #183 vom 26. Jul. 2006 08:38 Uhr Markus Randerath  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Markus Randerath eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Nachtrag Anmeldungen Tannenberg '06

Hallo zusammen, die Anmeldung geht in die Endphase.
Es kam bei einigen zu Problemen bei der Anmeldung über das Online-Formular welches über www.tannenburg.de verlinkt war. Das Formular unter www.orga-tannenberg.de sollte ohne Fehler funktionieren, bitte die Anmeldungen ab jetzt also nur noch über diese Adresse vornehmen.
Schöne Grüße, der Orga-Webmaster
Bernhardt von Randerath, aka.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #184 vom 14. Aug. 2006 23:28 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Die Seiten von Margeretes frie Lanser

Hallo zusammen,
ich möchte Euch auf Bitte von Charles Jones darüber informieren, dass es aktuell zu Problemen mit und auf ihrer Website “Margeretes frie Lanser” kommt.
Aktuell distanziert sich die Gruppe von ihrem (ehemaligen) Webmaster und bittet die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.
In Kürze wird eine neue Homepage etabliert sein.
In diesem Sinne,
Ronnie
m i m | IG Mensch im Mittelalter e.V.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #185 vom 19. Aug. 2006 18:36 Uhr Annette Imort  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Annette Imort eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Winter-Schlachttraining auf dem Glauberg

Hallo liebe Kämpfer,
wie bereits in den vergangenen Jahren veranstalten die Bucinobantes in den Wintermonaten wieder regelmäßige Kampftrainings auf dem Glauberg bei Büdingen (Hessen). Geübt wird v. a. der Kampf in der Schlachtreihe mit Schwert, Schild, Ein- und Zweihandger, Bogen und Armbrust. Daneben gibt es noch die Gelegenheit für circles und Einzelkämpfe… und ein gemütliches chill-out nach dem Training.
Gespielt wird am
11.11.06
9.12.06
13.1.07
10.2.07
10.3.07
jeweils ab 13.00 Uhr bis dunkel oder kaputt.
Weitere Infos unter
www.vikingnet.de in der Rubrik “Workshops und Seminare/Der Glauberg ruft”
Annette/Gudrun Wargsgangr

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #186 vom 22. Sep. 2006 09:18 Uhr Katrin Auer  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Katrin Auer eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Nadelbinden Tannenberg 06

Same procedure:
Bei mir kann am Samstag, dem 30.09., um 14 Uhr in Tannenberg wieder Nadelbinden gelernt werden (Daumentechnik).
Ich werde auch wieder einen Aushang an der Vogtei/Grillhütte machen und den Standort angeben. Wer zu dieser Zeit verhindert ist, kann mich aber auch gerne zu anderen Zeiten ansprechen.
Bis dann, Katrin aka Freydis
www.vidforli.org

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #188 vom 25. Okt. 2006 17:47 Uhr Marc Becker  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Marc Becker eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht AGEN

EINLADUNG

          zum 4. Klüsserather Schlachttraining 06

Am Samstag und Sonntag, den 04.-05. November findet in Klüsserath bei Trier wie jedes Jahr ein Feldschlachttraining statt. Hierzu eingeladen sind alle Freunde der mittelalterlichen Freischlacht. Es soll ein gemeinschaftliches, mittelalterlich orientiertes Training für Langwaffen- und Schwertkämpfer sowie Bogen- und Armbrustschützen sein.
Organisatorisches:
Das Training ist für Anfänger wie auch für Fortgeschrittene gedacht und sieht sich als Fortsetzung der Schlachttrainings der letzten Jahre und Ergänzung für die verschiedenen Kampftrainingstermine. Das Schlachttraining findet hauptsächlich sonntags statt, nach Anmeldung ist es jedoch auch möglich bereits samstags anzureisen und auf dem Platz zu lagern. Beachtet aber bitte, daß wir weder sanitäre Einrichtungen, noch Holz, Stroh oder Trinkwasser bereitstellen können!
Es gibt kein Klüngelgehabe, sondern jeder ist wichtig für den gemeinsamen Erfolg des Trainings! So soll jeder Interessierte die Gelegenheit haben, die einzelnen Gruppen in verschiedenen Lagen zu führen und Anfänger brauchen sich wegen eventuellem Unvermögen nicht zu schämen. Wir sind alle zum Lernen und Trainieren da!
Zeitplanung:
Um 10 Uhr (!!!!) ist Treffpunkt für alle, die am Training teilnehmen wollen. Auch wenn einige 300 - 400km zu fahren haben, versucht pünktlich zu sein!
Für ALLE findet vor Trainingsbeginn eine Waffen- und Rüstungskontrolle statt, um die bei einem solchen Training auftretenden Gefahren durch unzureichende Ausrüstung minimieren zu können. ALLE Teilnehmer sind gehalten, dem Codex Belli 03 als grundlegende Basis für die Schlachtregeln zu folgen.
Das bedeutet:
Für die Waffen gilt:
- Führbar für die jeweilige Person
- Schlagkante mind. 2mm, abgerundete Spitzen
- Keine Ketten-, Wuchtwaffen oder Peitschen; keine Leichtmetall, Dekor-, Larpwaffen oder scharfe Repliken
- Waffen sollen sauber sein, ohne Erde und Rost
- Keine Feuer-, Wurf- oder Schleuderwaffen
- Lanzenspitzen müssen einen Durchmesser von mind. 10mm, eine entsprechend dicke Kugel aufgeschweißt haben oder eine Pompfspitze vorweisen
- Pfeile mit Schaumpolsterspitzen, deren Durchmesser mind.5cm beträgt, die Fernkampfwaffen dürfen die Zugkraft eines Langbogens von 50 lps nicht überschreiten.
Für die Rüstung gilt:
- Handschuhpflicht! Gepolsterte Handschuhe
- Kopfschutzpflicht! Mind. Gepolsterte Kettenhaube oder eisenverstärkter Lederhelm. Gugeln oder Mützen reichen nicht aus
- Wattierter Waffenrock, Lederrüstung sind zu empfehlen
- Schilde und Rüstungen ohne Dornen und scharfe Kanten, keine Essmesser oder Trinkhörner bei sich führen
- Bogenschützen werden nicht angegriffen, den Angriff nur andeuten oder aussprechen
Für das Verhalten gilt:
- Stiche bei Schwertern und ßxten sind verboten, bei Langwaffen erlaubt
- Treffersystem und Trefferzonen werden vor Ort geregelt
- Keine Treffer auf Gelenke, Weichteile oder sogar Kopf und Hals!!!!!!!!!!
- Bogen und Armbrustschützen zielen nur auf Torso unterhalb der Brustwarzen
- Schläge werden nicht durchgezogen sondern abgestoppt
- Bei jedem Treffer gilt Sportlichkeit und Fairness
- Allgemeines Drogen und Alkoholverbot!
Bitte lest Euch die Regeln genau durch und entscheidet im Voraus, ob sie für Euch akzeptabel sind.
Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr!
Wasser, sowie ein Imbiss wird gestellt, ansonsten seid Ihr auf Selbstverpflegung angewiesen.
Sollte der Boden in Folge starker Regenfälle zu rutschig werden, muss das Training pausieren, bzw. ganz abgebrochen werden.
Wegbeschreibung:
Auf der A1 Trier-Koblenz fährt man die Autobahnabfahrt Föhren ab (eine hinter Schweich, wenn man Richtung Koblenz fährt). Unten bei der Abfahrt geht es links in Richtung Leiwen. Man folgt der Strasse bis ganz unten an die Mosel, wo es dann links Richtung Trittenheim geht. Der nächste Ort, der jetzt kommt, ist Klüsserath. Es geht direkt bei der ersten Ortseinfahrt links rein in den Ort und man folgt dem Verlauf der Vorfahrtstrasse über die kleine Salmbrücke (Vorsicht: eng!). Danach geht es weiter der Vorfahrtstraße nach Richtung Rivenich. In der kleinen, bewaldeten Talsenke geht es den zweiten Feldweg links ab und immer dem Weg nach, bis man an der zweiten Hütte auf der linken Seite ankommt. Jetzt mal rechts zum Fenster raus gucken und man sieht die anderen wahrscheinlich schon fleissig trainieren. Ab der Hauptstrasse wird der Weg ausgeschildert sein.
Diese Wegbeschreibung findet ihr auch unter www.trebeta.net/redir.php?13. Dort wird zusätzlich eine Streckenübersicht und die Möglichkeit zur direkten Routenplanung angeboten.
Natürlich wird auch Wert auf historisch stimmige Ausrüstung gelegt. Für Rückfragen stehen wir gerne zu Verfügung. Wir freuen uns auf ein erfolgreiches Training. In diesem Sinne meldet euch bald und zahlreich!
Wir freuen uns auf Euch!
Die Jomswikinger
.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #189 vom 09. Nov. 2006 14:07 Uhr Marita Wolff  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Marita Wolff eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Badezuber auf dem mittelalterlichen Weihnachtsmarkt Esslingen

Halleluja, liebe Freunde mittelalterlicher Märkte,
in Esslingen traut man sich nunmehr nach Jahren des Wollens, ein mittelalterliches Badehaus zu buchen. Da das Gesundheitsamt hier sehr kritisch ist, wird es eben mein Badehaus sein. Und so lade ich alle ein, sich zu weihnachtlicher Baderunde einzufinden. Ich habe auch unauthentisches Heizgerät gekauft, um das Umkleidezelt warm zu halten. Niemand soll nach dem Bade in kalte Kleider steigen müssen. Unter www.badezuber.de findet Ihr weitere Infos.
Liebe Grüße in weihnachtlicher Vorfreude
Marita, die Zuberwölfin

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #190 vom 10. Nov. 2006 11:25 Uhr Thomas Riffeser  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Thomas Riffeser eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht MORIMONDO 2007 18 bis 20 Mai 2007

Das definitive Datum fuer MORIMONDO 2007 ist der 18 bis 20 Mai das Wochenende vor Pfingsten also!!
Der urspruengliche Pfingstermin musste leider gestrichen werden.
Thomas Riffeser
Vogt von Matsch
Gesellschaft des Elefanten
Vogt von Matsch

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #191 vom 10. Dez. 2006 18:38 Uhr Eric Hammann   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht VERLAUTBARUNGEN - BEKANNTMACHUNGEN - ANSAGEN

Zum Gruoze,
der neugegründete Pfälzische Ritterbund bei Rhein - www.pfaelzischer-ritterbund.de - führt an Ostern 2007 - also vom 06.04. - 08.04.2007 (Karfreitag - Ostersonntag) auf dem Gelände des Strandbades Gelterswoog bei Kaiserslautern ein Lager mit Tross über 10km auf einem Teilstück des St. Jacobus-Weg. Alle interessierten Gruppen sind herzlich zur Teilnahme eingeladen - nähere Infos findet Ihr unter www.tabula-libertatis.de
Wir freuen uns auf Eure Anmeldung!

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #192 vom 11. Dez. 2006 09:09 Uhr Annette Imort  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Annette Imort eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht VERLAUTBARUNGEN - BEKANNTMACHUNGEN - ANSAGEN

Hi Eric,
einige Leute überlegen bereits, ob sie sich (als Wegelagerer und ßberfallkommando)anmelden sollen, wissen aber nicht, ob das Sinn macht, weil offensichtlich niemand diesen in der Einladung erwähnten “codex palatiae” kennt und demzufolge nicht weiß, ob sein Kampfstil, seine Ausrüstung kompatibel ist…
Vielleicht wäre es sinnvoll, das auf der Einladung mal etwas weiter auszuführen?
Annette/Bucinobantes

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #193 vom 13. Dez. 2006 00:20 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht 14. Jahrhundert-Treffen in Dorsten (nördlich des Ruhrgebietes)

Hallo zusammen,
in bester Tradition wird Goedendag das nunmehr dritte 14. Jahrhundert-Treffen in der Midlicher Mühle in der Nähe von Dorsten (Nördlich des Ruhrgebietes) veranstalten.
Der Termin wird der 16. - 18. Februar 2007 sein. Ab 19.00 am Freitag können wir rein, die Abreise sollte bis 14.00 Uhr am Sonntag geschehen.
Ziel der Veranstaltung ist es sich Kennenzulernen oder wieder zu treffen, zu Diskutieren und natürlich auch zu Feiern. Wir wollen möglichst viele Interessenten an einer anspruchsvollen Darstellung des 14. Jhdt. zusammen zu bekommen, wobei Darsteller des Zeitraums von 1300 - 1420 und natürlich auch Interessierte aus anderen Zeiten eingeladen sind. In diese Zeitrahmen passende Kostüme werden keine Voraussetzung sein, gegebenenfalls können unter Umständen auf Wunsch bei kleineren Mengen Leihklamotten organisiert werden. Für das allgemeine Feeling werden wir - sofern vorhanden - den Samstag über den Tag in Klamotte verbringen. Zu den restlichen Zeiten kann man, muss aber nicht ;-)
Wir haben den ganzen Samstag über Zeit für Vorträge und Diskussionsrunden. Es wäre schön, wenn sich wieder Leute bereit erklären würden Vorträge zu halten oder Demonstrationen zu veranstalten. Wie letztes mal sollen die Abende zum “Sozialisieren” verwendet werden. Vortragsgeräte wie Overheadprojektoren, Beamer etc. können gegebenenfalls organisiert werden. Platz bietet die Mühle optimistischerweise für etwa 45 Personen. Eine kleine Bitte im voraus - da wir von Goedendag nicht in voller Mannschaftsstärke antreten können, wäre es schön wenn gelegentlich mal eine helfende Hand gereicht werden würde - speziell am Samstag Abend nach dem Essen würden wir gerne die Küchencrew entlasten.
Anmeldeschluss wird der 15. Januar 2005 sein (dann müßte das Geld sich auf meinem Konto befinden). Doch für die allgemeine Planung wäre es mir lieb, wenn bis Mitte Dezember schon genug Anmeldungen da wären, dass sich das Event lohnt. Nach einer Mail zu mir (info@goedendag.de), werde ich die Bankverbindung und die Wegbeschreibung zurücksenden. Das kann noch einen Moment dauern, da wir noch vorher ein Gruppenkonto einrichten wollen, was bis dato noch nicht geschehen ist. Es wäre mir lieb und wichtig, wenn Ihr auch 14. Jhdt.-Gruppen und Darsteller benachrichtigen könntet, die sich nicht in Tempus-Vivit oder in der 14. Jhdt. Liste bewegen.
Nachdem wir beim letzten mal gerade noch mit dem Geld ausgekommen sind und wir die allgemeine Preisentwicklung beachten müsse, werden sich die Kosten dieses mal auf 70 Euro belaufen. Kinder können günstiger oder umsonst rein (je nach Alter ;) Details dazu auf Anfrage, da wir uns intern dazu noch nicht besprochen haben. Enthalten sind die Unterbringung für zwei Nächte in jugendherbergsähnlichen Schlafsälen. Es muss Bettzeug (nicht nur Bettbezüge)/Schlafsäcke o.ä. mitgebracht werden. Weiterhin werden wir für Freitag Abend eine Kleinigkeit zu Essen vorbereiten, Samstag Frühstück, eine Suppe o.ä. zu Mittag und abends ein mehrgängiges Abendessen und sonntags ein Frühstück. Getränke werden wir wieder tavernenmäßig zur Verfügung stellen. Bitte sagt frühzeitig bescheid, ob es Unverträglichkeiten, Allergien oder ähnliches gibt oder Ihr Vegetarier seid. Wir sind durchaus flexibel genug, nicht zu ausgefallene Wünsche zu berücksichtigen.
Ich würde mich freuen, eine möglichst große Resonanz zu bekommen und neben den Bekannten Gesichtern auch wieder neue zu begrüßen. Sagt bitte frühzeitig bescheid, damit wir uns entsprechend einrichten können und sendet mir Eure Kontaktdaten. Ich würde mich freuen, Vorschläge und Angebote für Vorträge und Diskussionsrunden zu bekommen. Wie auch zuvor, kann ich gerne als Diskussionsleiter fungieren.
Bis denn
Thorsten Piepenbrink
Goedendag 1340 - 1360

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #194 vom 05. Jan. 2007 11:27 Uhr Stephanie Winhard   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Schafschurfest Pfingsten 2007

Auch 2007 ziehen wir den Schafen wieder die Pullover aus!
Termin für unsere traditionelle Schafschur ist 26./27. Mai 2007 (Pfingsten)
Kurz ein paar Infos zum Ablauf:
Da die Veranstaltung eher Workshop-Charakter besitzt und Schafschur per Hand harte Arbeit ist, die sich bis heute im Ablauf nicht wesentlich verändert hat, haben wir uns entschlossen, kein Zeitfenster festzulegen. Frümis sind uns ebenso willkommen wie Homis, Spämis, ´ßme´ oder Leute ohne Darstellung.
Die Anreise ist möglich von Freitag nachmittag bis Samstag vormittag.
Treffpunkt ist auf unserem Hof, Unterstraße 18, 65326 Aarbergen (zwischen Limburg a.d Lahn und Wiesbaden).
Abreise ist jederzeit möglich, wir freuen uns auch über Tagesgäste. Wer möchte, kann aber gern auch erst am Montag morgen abreisen.
Die Unterkunft erfolgt wahlweise im eigenen Zelt auf der Wiese oder im Stall auf dem Hof. Strohsäcke und Decken sind in jedem Fall mitzubringen, Stroh kann zur Verfügung gestellt werden.
Die Verpflegung erfolgt in Eigenregie, d.h. jeder bringt bitte Lebensmittel, Getränke und entsprechendes Koch- und Essgeschirr für sich mit. Brennholz (Buchenviertel) wird von uns zur Verfügung gestellt.
Bei schönem Wetter (also erträglich, ohne sintflutartigen Regen, Sturm oder sonstige Katastrophen) findet die Schafschur auf der grünen Wiese in historischer Klamotte statt, andernfalls direkt auf unserem Hof. Geköchelt werden kann auf der Wiese ebenfalls.
Wichtiger Hinweis! Auf der Wiese stehen keine sanitären Einrichtungen bereit. Toilette und Dusche auf dem Hof sind aber jederzeit zugänglich.
Kosten für die Teilnahme fallen nicht an!
Falls ihr mithelfen und nicht nur zuschauen wollt, zieht bitte nicht gerade euren Sonntagsstaat an, Schafe riechen etwas nach Schaf, eure Kleidung danach mit großer Wahrscheinlichkeit auch ;-) Arbeitsklamotten, die auch Schmutz vertragen sind da sicher die bessere Wahl. Auf jeden Fall ist die Schafschur eine gute Gelegenheit, um die Tauglichkeit der Klamotte zu testen ;-)
Wen es also interessiert, wo denn eigentlich der Stoff für den Stoff herkommt, ist herzlich willkommen! Bitte gebt kurz per email Bescheid, wann und mit wievielen Leuten ihr teilnehmen wollt.
Falls ihr noch Fragen habt, stehe ich natürlich jederzeit gern zur Verfügung!
Liebe Grüße
Steffi
______________
Villicus - Historische Landwirtschaft & Rekonstruktionen
www.villicus.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #195 vom 17. Jan. 2007 21:18 Uhr Lena Hauenstein  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Lena Hauenstein eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Umfrage zu politischen Strömungen im Reenactment

Liebe Mitlesende und Mitschreibende,
ich mache gerade ein Hauptseminar zum Thema Geschichtstheater/Living History an der Uni Freiburg (Link zum Ankündigungstext im Vorlesungsverzeichnis www.verwaltung.uni-freiburg.de/[…]/de.his.servlet.[…]?[…]).
Im Laufe der Veranstaltung kamen wir auf Politik in Larp und Reenactment zu sprechen und stellten fest, dass wir außer Bauchgefühl-Argumenten nichts dazu zu sagen hatten.
Ich fand das Thema spannend genug, um daraus eine Hausarbeit machen zu wollen und bin jetzt dabei die dazu nötigen Daten zu sammeln.
Ich bitte Euch also die unter www.onlineumfrage.org?id=29 zu findende Umfrage auszufüllen. Bitte verwirrt mir meine Daten nicht in dem Ihr sie mehrmals ausfüllt, sondern definiert einen Charakter als Euren Hauptcharakter so Ihr denn mehrere habt.
Ausfüllen dauert cirka 5 Minuten und wäre wirklich nett und hilfreich für mich.
Ich habe diesen Text auch ins Recherche-Forum gestellt, bitte trotzdem nicht zweimal ausfüllen.
Vielen lieben Dank
Lena Hauenstein
anlehau@web.de
P.s.: ich bitte den Tippfehler im Eingangstext der Umfrage zu entschuldigen, das sollte natürlich Reenactment heißen.
Lena Hauenstein

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #196 vom 22. Feb. 2007 17:19 Uhr Klaus Mühlau  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Klaus Mühlau eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht VERLAUTBARUNGEN - BEKANNTMACHUNGEN - ANSAGEN

II. Battle-Breakfast & Battle-Brunch
Schwertfechten: Seminar & Erfahrungsaustausch
Sonntag, 4. März 2007 in 41640 Neuss, Bockholtstraße 151, 10:00 Uhr - ca. 17:00 Uhr
Obolus: - 20,00 pro Person inkl. Frühstück und Mittag (wird per Vorkasse erhoben)
Weitere Informationen unter:
www.ritterschaft-vom-berg.de/bb.html
Artur von Muehlau

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #197 vom 26. Feb. 2007 15:23 Uhr Marc Weller  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Marc Weller eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Historisches Bankett in Thun (Schweiz), 31. März 2007

Am 31. März 2007 veranstaltet der Verein Mittelalter!Thun ein historisches Bankett im 800-jährigen Rittersaal des Schlosses Thun, 30 Minuten von Bern.
Es wird ein fünfgängiges historisches Menue serviert. Es folgt eine Lesung einer mittelalterlichen Geschichte, ein kurzer Vortrag des Schweizer Historikers und Politologen Claude Longchamp und schliesslich Tanzmusik für alle.
Wer dort brillieren will besucht mit Vorteil den Tanzkurs am Nachmittag, der zusammen mit Andreas Rutschmann durchgeführt wird.
Mehr Infos auf www.mittelalter-thun.ch
Marc

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #198 vom 06. Mrz. 2007 13:14 Uhr Mike Wendl  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Mike Wendl eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Isch habe fertig

Moin!
Hiermit gebe ich bekannt, dass ich mich mit sofortiger Wirkung von jeglicher darstellerischen Hobbybetätigung zurückziehe.
Der ewige Zwist zwischen den Hobbyleuten, der Frust bei vollmundigen VAs deren Versprechungen nicht mal annähernd eingehalten werden und die daraus resultierende Unlust weiterhin im Normalfall 1400 km zurückzulegen nur um wieder ne Enttäuschung zu erleben ist einfach zu viel.
Den Shop wird es jedoch weiter geben.
Gruss Lui

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #199 vom 08. Mrz. 2007 11:13 Uhr Bettina Drexler  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Bettina Drexler eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht VERLAUTBARUNGEN - BEKANNTMACHUNGEN - ANSAGEN

Mike, das tut mir leid. Schade, wenn jemand, der so engagiert ist, das Handtuch wirft…..
Trotzdem alles Gute!
Und schön, dass wir weiter bei dir einkaufen dürfen.
Johanna

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #200 vom 11. Mrz. 2007 16:58 Uhr Klaus Mühlau  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Klaus Mühlau eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht III. Battle-Brunch in Neuss

III. Battle-Brunch
Schwertfechten: Seminar & Erfahrungsaustausch
Sonntag, 1. April 2007 in 41640 Neuss, Bockholtstraße 151, 12:00 Uhr - ca. 18:00 Uhr
Obolus: - 20,00 pro Person inkl. Brunch (wird per Vorkasse erhoben)
Weitere Informationen unter:
www.ritterschaft-vom-berg.de/bb.html
Artur von Muehlau

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #201 vom 14. Mrz. 2007 13:21 Uhr Thea Lovis (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thea Lovis eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Weck die Schnucke! Frühlingsfest am 21.3.07

He da, Ihr Leute!
Der Frühling ist da und wir wollen ihn begrüßen, mit Musik und Tanz, Feuer und Flamme. Wir feiern draußen und bei jedem Wetter in Gomadingen (auf d´r Alb!)
Nähere Infos und Anmeldung!!!! auf www.honigschnucke.de
Achtung: Entgegen der Ausschreibung erheben wir KEINEN Kostenbeitrag, sondern jeder sorgt für grill- und trinkbares in passender “Verpackung”.
Wir freuen uns auf Euch!
Lovis und Gabi die (noch verschlafene) Honigschnucke

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #202 vom 02. Apr. 2007 13:06 Uhr Jürgen Glötzl  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Jürgen Glötzl eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Angebot für Freienfels 2007

Wer zu Freienfels 2007 (28.04-01.05.07) wegen “ßberfüllung” keinen Lagerplatz mehr bekommen hat und gerne mit einem eigenen Zelt teilnehmen will, darf sich herzlich einladen fühlen auf unserem zugesagten Platz der MittelalterCommunity.de nach vorheriger Anmeldung aufzuschlagen.
Wegen 2er kurzfristigen Absagen sind diese schönen Plätze unten auf der Wiese frei geworden. Da dies ein Communitytreffen ist, spielt die Darstellung eine untergeordnete Rolle und zieht sich derzeit vom Hoch- ins Spätmittelalter.
Die Teilnahme ist an keine Bedingungen geknüpft und falls sich in der nächsten Woche niemand meldet, gebe ich die frei gewordene Fläche den Veranstalter zurück.
Für Lageranfänger gibt es auch noch 2 Schlafplätze in unserem Gästezelt.
Wer also Interesse hat und sich informieren will, findet uns unter www.mittelaltercommunity.de und antwortet gerne hier im Forum.
Jürgen Glötzl

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #203 vom 08. Apr. 2007 23:35 Uhr Thomas Martini  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Thomas Martini eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Freienfels 2007 und die folgen...

Hallo zusammen,
nun ist es mal wieder soweit, Freienfels steht vor der Tür und das zum 15ten male. Wir haben bis ende Dezember über 220 Anmeldungen gehabt und weitere 100 im laufe des Jahres. Alle haben nun Ihre Zusagen bzw. Absagen wegen Platzmangel erhalten.
Wir bitten daher alle Lager die entsprechenden Grenzen einzuhalten und nicht darüber hinaus aufzubauen. Wir werden dieses Jahr sehr streng mit dem Platz sein müssen, da wir den gesamten Platz komplett verbaut haben. Die eingezeichneten Wege sind freizuhalten und nicht zu bebauen.
Wir freuen uns wieder auf euch und sind begeistert über die Vorbereitungen die diesmal dank zahlreicher helfen deutlich besser verlaufen als in den Jahren davor.
Die Gruppen Duivelspack, Heidenspass und andere werden uns Musikalisch und artistisch ebenfalls beglücken so das wir alle ein schönes entspanntes Fest haben werden.
Falls Ihr noch fragen habt: ritterspiele@ritterspiele-freienfels.de oder angelo@vasantes.de
Bis in einigen Tagen.
Thomas Martini
Leitung Freienfelser Orgateam
Burgenverein Freienfels e.V.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #204 vom 03. Mai. 2007 11:51 Uhr Torsten Schneyer  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Torsten Schneyer eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht "Einführung in die Kunst des Langen Schwerts", 15./16. September 2007

“Einführung in die Kunst des Langen Schwerts”, 15./16. September 2007
Auf vielfache Anfrage hin veranstaltet Zornhau ein weiteres öffentliches Seminar.
Diesmal handelt es sich um eine Einführung in die deutsche Schule mit dem Langschwert, für Anfänger und
quereinsteigende Kampfsportler gleichermaßen geeignet.
Seminarleiter ist Torsten Schneyer
Er wird wird die Teilnehmer in vier Blöcken in die anspruchsvolle Fechtkunst des Johannes Liechtenauer,
Gründervater der überlieferten Kampfkunst des späten Mittelalters, einführen und ihnen
einen Eindruck vermitteln, wie mit einem Langschwert im Mittelalter wahrscheinlich gefochten wurde
Alle nötigen Informationen und Anmeldeunterlagen gibts auf:
www.zornhau.de
Torsten Schneyer

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #205 vom 08. Mai. 2007 23:24 Uhr Robin (Werner) Guha Thakurta (Schelm von Bergen)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Robin (Werner) Guha Thakurta (Schelm von Bergen) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Burg Tannenberg 2007

Termin:
28.09.2007 - 03.10.2007
Ort:
36214 Nentershausen (Burg Tannenberg)
Veranstalter:
Allerley
Orga:
Schelm von Bergen + das bekannte Orga-Team
Beschreibung:
Wir begehen zum 12. mal den saisonalen Abschluss gemeinsam auf und an der Tannenburg.
Bis auf einen Tag werden wir ausschließlich unter uns sein und können somit den Abschluss in vollen Zügen geniessen.
Sofern das Wetter es zuläst, werden auch wieder zwei Feldschlachten durchgeführt. Playing-in-the-woods steht natürlich jedem frei.
Die Anmeldung / Bewerbung erfolgt ausschließlich online ab dem 15.06.07 für ALLE (egal wo sie schlafen, ob im Zelt, auf der Burg, in den Ferienhäusern, im Auto und was ich denn noch wo…) über folgende Seiten:
www.orga-tannenberg.de
www.tannenburg.de
Dort findet Ihr dann auch die für 2007 gültigen Regularien, FAQs, und den Parkplatz-Plan.
Gott zum Grusse
Werner Schelm von Bergen Marktvogt zu Tannenberg

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #207 vom 03. Jul. 2007 08:46 Uhr Christian Folini  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Christian Folini eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Neue Webseite der Company of St. George

Die Company of St. George freut sich über den Start ihrer neuen Webseite unter www.companie-of-st-george.ch.
The neue Homepage bringt ein moderneres Gesicht, vierzig neue Photos in hoher Qualität und eine weitere Nummer des Dragon Magazines. Weiter finden sich Informationen wie man selbst aktiv werden kann etc. Dies alles kommt zu der grossen Menge
von Informationen hinzu, die schon vorher auf der Homepage zu finden waren.
Vergesst nicht die lateinische Version der Webseite genauer zu begutachten:
www.companie-of-st-george.ch/cms/?q=la/The_Company
Es gibt zwar noch nicht sehr viel übersetztes Material. Aber nun, da der Rest ja endlich Online ist, bleibt vielleicht mehr Zeit für dieses nette Projekt.
Die Company of St. George gibt es vom 24. August bis zum 26. August 2007 in Regensberg bei Zürich in der Schweiz zu sehen.
Mit den besten Grüssen,
Christian Folini, Webmaster
Suscipe igitur, o lector, cum devota et fideli mento, quod legis; ne radiis huius solis, si infidelis fueris, obcaeceris.
— Raimundus de Capua, ca. 1350
Christian Folini

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #208 vom 03. Jul. 2007 21:09 Uhr Dirk (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dirk eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht VERLAUTBARUNGEN - BEKANNTMACHUNGEN - ANSAGEN

Fred Schwohl,
Urgestein des LARPS in Deutschland herrausragender Koch, und Mitbegründer der Drachenschmiede
ist am Sonntag den 1.7.2007
von uns gegangen.
www.larpwiki.de/cgi-bin/wiki.pl?FredSchwohl
Beleitsbekundungen bitte nur in den auf der Larpwikiseite verlinken Kondulenzthreats
Bruder Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #209 vom 16. Jul. 2007 20:52 Uhr Hans Joachim Oberländer  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Hans Joachim Oberländer eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Native Americans

Kein MA !!!!!!
Aber für die Multitemporären Reenactors
“ ECHTE ” Indianer sind bis zum Sonntag den 22.07.2007 in Mannheim auf dem Maimarktgelände zu Gast.
Eintrittspreis 12,00 Euro
ßffnungszeit 12:00 - 22:00 Uhr
nähere Infos unter www.maimarktgelaende-mannheim.de dort unter Termine.
Von Mannheim aus geht es nach Bielefeld, nähere Infos haben wir leider noch nicht.
PERSßNLICHE BITTE:
Gebt es an alle, die interesiert sind weiter, diverse Institutionen haben es nämlich nicht nötig diese “ meiner Meinung nach guten Veranstaltung ” zu bewerben.
Kleiner Abstrich GRMPF die üblichen Marktpommes und Popcornbomber.
Trossi

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #210 vom 22. Jul. 2007 14:58 Uhr Karen Thöle  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Karen Thöle eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Kurs zur mittelalterlichen Musik

Für alle, die in der Region Goslar wohnen:
Ich werde im Herbst (ab 2.10.2007) einen Kurs zur mittelalterlichen Musik an der Kreismusikschule Goslar anbieten.
Mehr Informationen gibt es hier: www.karenthoele.de/ma-kurs.html
Bis denn
Karen Thöle

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #211 vom 31. Jul. 2007 13:32 Uhr Katrin Auer  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Katrin Auer eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht 26./28.10.: Nadelbindung- und Handspindelspinnertreffen

Hallo,
das ursprünglich für September geplante dritte deutsche Nadelbindertreffen wird nun im Oktober stattfinden, und zwar vom 26.-28.10. in Ober-Ramstadt.ES wird ein kombiniertes Handspindel- und Nadelbindertreffen sein.
Hier Ulrikes Infos dazu:
“Ich habe mir heute das Naturfreundehaus in Ober-Ramstadt angesehen und
es ist zwar nicht ganz so komfortabel wie Homberg, aber doch ganz
gemütlich. Daher wird das Nadelbindertreffen am 26.-28 Oktober 2007
stattfinden.
Anreise also am Freitag Nachmittag und Abreise Sonntag Vormittag.
2 ßbernachtungen mit Vollpension, da sie die Selbstversorgerküche
wegen Meckereien vom Bauamt erst umbauen müssen.
Bitte meldet euch bei mir im Laufe der nächsten 14 Tage.
Das Haus könnt ihr euch hier:
www.naturfreunde-ober-ramstadt.de ansehen.
Die beiden ßbernachtungen mit Vollpension (also Kaffee/Abendessen
Freitag, voller Samstag und Frühstück am Sonntag) werden uns auf etwa
40 EUR kommen.
Tagesgäste sind natürlich willkommen, wobei sie dann das Essen zahlen
müssten.
viele liebe Grüße
Ulrike”
Anmeldungen bzw. Infoanfragen so schnell wie möglich unter ignorat@gmx.net .
Das Treffen ist auch für Anfänger/innen in Handspindelspinnen und Nadelbindung geeignet!
Informationen über den veranstaltenden Verein Faden und Form gibt es unter
www.myblog.de/fadenundform
Liebe Grüße
Katrin aka Lunula
www.vidforli.org

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #212 vom 21. Aug. 2007 19:53 Uhr Jürgen Poh  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Jürgen Poh eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Neuer Veranstaltungsort

Hallo,
nach nunmehr 3 Jahren Ostermarkt in LINGENFELD, müssen wir mit unserem Markt “umziehen”.
Ab Ostern 2008 findet unser Mittelaltermarkt
in 76889 Kapsweyer statt, wie immer von Ostersamstag bis Ostermontag.Auch die Orga bleibt die gleiche.
Bewerbungen können ab sofort erfolgen unter
Ostermarkt2008@aol.com
Viele Grüße
Jürgen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #213 vom 03. Sep. 2007 22:54 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht 100 Jahre 14tes Jahrhundert ...

.. auf der Ronneburg bei Hanau !
Vom 20. bis 21. Oktober 2007 laden viele Darsteller aus Deutschland und dem Rest Europas herzlich ein ein faszinierendes Programm rund um das 14te Jahrhundert zu erleben:
Zwischen Leinen und Brokat:
100 Jahre Kostümgeschichte und Modeentwicklung in den verschiedenen sozialen Ständen.
Von Ringelpanzern und Falchions:
Eine Reise durch 10 Dekaden Rüstungs- und Waffentechnik in der Epoche zu Beginn des 100-jährigen Krieges.
Mit Spindel und Hammer:
Alte Handwerkstechniken werden anschaulich erklärt und vorgeführt.
Haferbrei zu Wildpasteten:
Rezepte aus vergessenen Kochbüchern werden in der historischen Küche nachgekocht.
Die Veranstaltung wird an diesem Wochenende von jeweils 10 - 18 Uhr geöffnet sein.
Weitere Informationen unter www.14tes.eu
Vielen Dank und Grüße ! Wir freuen uns sehr Euch dort zu begrüßen.
In diesem Sinne,
Euer Ronnie
www.ig-mim.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #214 vom 10. Sep. 2007 09:30 Uhr Knut Ewers  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Knut Ewers eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht VERLAUTBARUNGEN - BEKANNTMACHUNGEN - ANSAGEN

Moin!
Am 1.12. feiern wir 800 Jahre Antoniusstift und damit das älteste Krankenhausanwesen in Deutschland. Als nichtkommerzielle, öffentliche Feier im Stiftsgelände in der Stadt Mühlhausen.
Es wird Beiträge geben zum Thema Medizin im Mittelalter, und ich würde mich freuen, wenn aus diesem Kreis noch Leute Lust hätten, sich mit einzubringen. Gesichert ist ein mittelalterliches Orthopädie-Labor, und ein Fachvortrag zum Thema. Sowie ein abendliches Konzert der Gruppe “Dulamans Vröudenton” aus Wien.
Nicht-kommerziell heißt natürlich, dass es keine Gagen für Darsteller gibt (außer für die Musiker natürlich), aber eine schöne ßbernachtung im Spital und natürlich freier Eintritt zum Konzert.
Also, bis dann? Tschüs!
Knut Ewers

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #215 vom 10. Sep. 2007 15:40 Uhr Sylvia Crumbach  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Sylvia Crumbach eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht VERLAUTBARUNGEN - BEKANNTMACHUNGEN - ANSAGEN

Der Begleitband zur Ausstellung “Bunte Tuche - Gleisendes Metall” wird in 3 Wochen lieferbar sein.
www.vs-books.de/shop/details.php?[…]

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #216 vom 16. Nov. 2007 16:12 Uhr Annette Imort  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Annette Imort eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Winterkampftraining auf dem Glauberg (Hessen)

Hab ich Trottel doch beinahe vergessen, das hier reinzusetzen :-(. Also, es gibt auch in diesem Winter wieder einmal pro Monat für die Reenactment combat fighter ein Schlachttraining. Termine und alles weitere findet Ihr hier:
fma-portal.de/forum/viewtopic.php?t=1457
falls das mit dem link nicht klappt, im fma-portal einfach unter “Workshops und Seminare” gucken…
Annette/Bucinobantes & Einwic

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #219 vom 12. Feb. 2008 18:19 Uhr Nyna (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Nyna eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Die Handwerker kommen

und zwar ins Widukindmuseum Enger
Am 24.02.2008 von 13.00-18.00 Uhr findet auf der Mehrzweckfläche im Dachgeschoss des Museum eine Veranstaltung zum Thema Handwerk statt.
Es werden Metallarbeiten, Knochenarbeiten Tauschieren und diverses Andere gezeigt.
Der Besucher ist herzlich eingeladen den Anwesenden Aktiven über die Schulter zu gucken und auch ins Gespräch zu kommen.
www.widukind-museum-enger.de/index.html
da die Neuigkeiten das irgendwie nicht wegen “Huch” annehmen jetzt hier ;O)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #220 vom 12. Feb. 2008 20:40 Uhr Hilmar Becker  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Hilmar Becker eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Admin-Hinweis

Bitte meldet Termine, für die Ihr Besucher anlocken wollt, im Kalender an.
Das ist die einzig richtige Stelle dafür bei Tempus vivit.
Für Veranstaltungs-Termine, für die Ihr noch Teilnehmer-Anmeldungen werben möchtet, werde ich jetzt einen entsprechenden Thread eröffnen.
Hier bitte nur Ankündigungen und Ansagen…
Danke
P.S. Bitte tragt die letzten Termine noch im Kalender nach!

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #223 vom 13. Mrz. 2009 16:17 Uhr Thorsten Ringel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten Ringel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Gesucht: Kämpfer und Handwerker für Göllheim 1298

Hinweis: Dieser Eintrag wurde aus dem Thema “Schlachtnachstellung Göllheim 1298” hierhin verschoben.
Hallo zusammen,
nach langer Abwesenheit bin ich auch mal wieder hier und habe ein Anliegen.
Bei uns in der Verbandsgemeinde soll dieses Jahr am 1.&2.August beim Torbogenfest in Göllheim (ein Stadtfest mit Kulturprogramm) auch etwas Mittelalterliches gemacht werden.
Im Jahr 2004 gab es eine ‘Nachstellung’ der Königsschlacht von 1298. Also es war ein Lager und dann zog man zur Schlacht, die einen hist. Hintergrund hat.
Dieses Jahr geht der Bürgermeister nach über 30 Jahren in Ruhestand und da soll es nochmals so etwas geben. Es konnte auch ein hist. Begründung gefunden werden. König Adolf von Nassau, der in der Schlacht 1298 fiel wurde im benachbarten Kloster Rosenthal beigesetzt und erst 1309 in die Königsgruft nach Speyer überführt, also vor genau 700 Jahren.
Was ist nun geplant:
Am Samstag 01.Aug. 2009 am Nachmittag soll quasi zur Festeröffnung die Schlacht am Ortsrand stattfinden und danach der gefallene König A.v.Nassau in den alten Ortskern gebracht werden und das Fest dann dort eröffnet werden.
Am Sonntag soll mittags nochmal die Schlacht geschlagen werden.
Am Samstag und Sonntag soll es im Ortskern auf geeigneten Flächen eine Belebung mit 2-3 Lagern geben und es werden Handwerker gesucht, die dort Waren verkaufen können, aber vor allem ihre Handwerkskunst zeigen.
Was wird gesucht:
Kämpfer für die Schlacht am Sa und So, es können auch Gruppen kommen und in der Nähe des Schlachtfeldes gibt es Lagerplatz.(Felder am Ortsrand). Je mehr Kämpfer desto besser. Dargestellte Zeit 13 Jh.
Wer als Handwerker sich bewerben möchte, oder als Kämpfer mitmachen will, der melde sich bitte bei mir per Mail. th.ringel@ricomtec.net
Da die ganze Sache ohne Eintritt abläuft werden keine Einnahmen erzielt und den Gruppen kann keine Gage gezahlt werden. Für die vorführenden Handwerker ist ein Unkostenbeitrag möglich, da der Kulturverein die Sache unterstützt und ein gewisses Budget bereithält, dessen Höhe ich aber nicht kenne.
Bei der Bewerbung benötigten Unkostenbetrag angeben, damit ich Zahlen habe.
Beispiele für Handwerker:
- Schmied
- Töpfer
- Glasperlenmacher
- Schuhmacher
- Korbflechter
- Holzschnitzer
- Drechsler
- Schneider
- Schreiber
- Filzer
etc.
Ich hoffe auf die Unterstützung aus der Szene, damit wir ein tolles Ereignis daraus machen können und evtl. wird in Zukunft ja mehr daraus.
Also meldet Euch bitte zahlreich.
Es werden KEINE Verpflegungsstände gebraucht, da dies auf dem Stadtfest abseits passiert!
Ciao
Thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #224 vom 19. Dez. 2009 01:06 Uhr Christoph Kolter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Mittelaltermarkt zu Kapsweyer

Nun ist es bald wieder soweit . Der Ostermarkt zu Kapsweyer findet 2010 wieder statt. Dieses mal werden wir aber einen neuen Platz beziehen und nicht mehr baumgepeinigt sein .
Die Orga hat sich geändert und wir hoffen auf zahlreiche Besucher.
Wir versuchen es einen schönen und “klassisch ” “ alten ” Mittelaltermarkt werden zu lassen.
Bewerbungen könnt Ihr an die Adresse anubis-real@web.de schicken. Einen Link , wer alles kommt findet Ihr unter www.suedpfalzhalle.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #225 vom 19. Dez. 2009 13:20 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Klassisch alter Mittelaltermarkt

Klassisch alter Mittelaltermarkt - was isn das?

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #226 vom 19. Dez. 2009 13:29 Uhr Ina (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ina eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Vielleicht...

… ohne Pommesbude ?

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #227 vom 19. Dez. 2009 15:42 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Markt- Reenactment

Vielleicht ein KZK- Markt-der-späten-80er- Re- enactment?

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne