Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Volkstänze im Spätmittelalter

Einträge 1 bis 8 (von insgesamt 8 Einträgen)
Eintrag #1 vom 29. Mrz. 1999 21:30 Uhr Andreas   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo allerseits! Ich brühte gerade über einem Theaterstück, das eine Episode aus unserer Stadtgeschichte (Königsberg in Unterfranken) um etwa 1480 zum Thema hat. Eine der Schlüsselszenen ist der Maitanz. Leider habe ich darüber noch kein Material finden können, mit dessen Hilfe ich einen, oder besser zwei Tänze rekonstruieren könnte. Wer kann mir Literatur empfehlen oder sonstwie -auf die Sprünge- helfen? (währe doch eigendlich was für dich Dietrich ;o) ) So long, Andreas

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #2 vom 29. Mrz. 1999 23:10 Uhr Kay Schmitt   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Andreas Zu diesem Thema habe ich in dem Buch von Margit Bachfischer (Musikanten Gaukler und Vaganten)ein paar Seiten entdeckt, wo über die Lieformen, Tänze und Darbietungsweisen berichtet wird. Da geht es z.B. über den Saltarello oder Trotto oder um geradtaktige udn ungeradtaktige Tänze, die zunehmend miteinander verknüpft wurden. im 15 u. 16 Jahrhundert folgen dann auf langsame, meist in geradem Takt stehende Schreittänze schnelle, im ungeraden takt stehende Sping- oder Drehtänze, auch Nachtänze genannt. Nichts desto Trotz, auf dem einen Bild kommt es mir so vor, als ob da etwas ähnliches wie ein Square Dance von America vorgeführt wird, halt nur mit Mittelalterlicher Gewandung. Vielleicht solltest Du mal bei einem solchen Club nachfragen. Alles in allem, hoffe Dir etwas geholfen zu haben. P.S. übrigens, die ISBN Nr. des Buches ist 3-89441-371-9 Bis dann Gehabt Euch wohl Fridericus

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 30. Mrz. 1999 00:23 Uhr Ger von der Osten - Sacken   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Moin Andreas, da wird wohl beim “Verlag der Spielleute” etwas zu finden sein (www.spielleute.de). Einfach mal nachsehen oder Katalog anfordern… Gruß Ger

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 30. Mrz. 1999 07:03 Uhr Andreas Sturm   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Ger und Friedericus! ßber die Hompage der Spielleute bin ich gestern abend auch gestolpert. Die beiden Bücher “Der Tanzbär 1/2” sehen recht vielversprechend aus. Kennt vielleicht jemand diese Bücher schon? Besten Dank, Andreas

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #5 vom 30. Mrz. 1999 11:50 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin Andreas. Tanzen ist zwar nicht so mein Ding; um mich zu drücken, berufe ich mich immer auf die Würde meines Amtes. Aber unsere SMA- Discomonster haben einige Sachen auf Lager, die sich bei einer Theateraufführung bestimmt ganz gut machen würden. Ich werde mal versuchen, eine Beschreibung oder so was zu besorgen. Am einfachsten wäre es natürlich, Du kommst mal zu einer unserer Veranstaltungen, dann kannst Du dir das Gehopse mal selbst ansehen. Wann soll die Feier denn sein? Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #6 vom 30. Mrz. 1999 12:14 Uhr Andreas Sturm   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Dietrich! Einen bestimmten Termin haben wir eigendlich nicht im Auge. Wenn ihr mal ne Zusammenkunft im fränkischen Raum habt, komm ich gerne oder schicke unseren Spielmann vorbei - leider komme ich selber immer so schlecht weg aus Aachen unter dem Semester.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #7 vom 03. Apr. 1999 17:42 Uhr Eva Kunesch   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo, ich habe auf einigen Tanztreffen hier im Heilbronner Raum unter anderem die Spielleut aus Stuttgart kennengelernt und Unterricht vor allem von Tilman Teuscher und Michael von der Weth (“Bordun”) gehabt. Beide, Bordun und Spielleut, zeichnen für den Tanzbär verantwortlich. Ich besitze zwar nur die Kassetten vom Tanzbär, aber die Bücher habe ich gesehen und kann sie empfehlen. Für weitere, tiefergehende Fragen empfehle ich, sich beim Verlag der Spielleute direkt zu erkundigen, allerdings sollte euch mit den Büchern und Kassetten auch gedient sein, es sind Paar- und Gruppentänze dabei, und sowohl ernstere (z.B. die Bourée oder der Maître de la maison (Tanzbär 1) oder An Dro bzw. Hanter Dro (Tanzbär 2) wie auch richtig wilde (Mein Favorit: Strip the willow (2) oder den Circassian circle). Viel Spaß! Eva

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #8 vom 08. Apr. 1999 08:45 Uhr Chrysaria Tegalliani (aka Christine Feyeraben   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo, ich leite eine Gruppe für Historischen Tanz im Raum Düsseldorf. Unser Schwerpunkt liegt auf Früh- und Hochrenaissance (ab 1430) und Frühbarock. Bei der Frage mit dem Maitanz muss ich zwar passen, da unsere frühen Quellen allesamt aus Italien stammen und rein höfische Tänze beschreiben. Meine Empfehlung aber: Die Finger von den Tanzbär-Sachen lassen - die enthalten zwar sehr nette Volkstänze, sind aber für historische Aufführungen eher ungeeignet. Statt dessen lieber im schon genannten Verlag der Spielleute von Oni Wytars Buch und CD zur Orchesographie von Thoinot Arbeau besorgen. Das ist zwar erst 1588 erschienen, beschreibt aber Tänze aus der Jugendzeit des Autors, also etwa 1520/1530. Da sind sehr schöne Sachen drin, die sich auch gut in Theaterstücke einbauen lassen. Und bei weiteren Fragen: meine Adresse steht oben! Gruss Chrysaria

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne