Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Wärmequellen: Kohlepfannen, Glutpfannen, kleine

Einträge 1 bis 18 (von insgesamt 18 Einträgen)
Avatar
Eintrag #1 vom 31. Mai. 2006 14:41 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wärmequellen: Kohlepfannen, Glutpfannen, kleine ßfchen

Nicht nur auf Grund der jahreszeitlich unüblich absolut grausligen Temperaturen suche ich derzeit nach Funden bzw. erhaltenen Originalen, Erwähnungen und Text und Bild, kurzum Belegen für (mobile) Wärmequellen für nicht anderweitig beheizte Räume, Zelte, so denn mal verwendet, usw.
Zeitraum grob 1200-1500, Region pauschal Europa, Schwerpunkt allerdings aus Europa stammende Produkte und Region Deutschland und Frankreich mit Schwerpunktszeitraum 1250-1380.
Bin für alle Hinweise dankbar, und denke, das könnte ein allseits nicht uninteressantes Thema in unserem leider oft sehr zeltlagerlastigen Hobby sein.
Eine Bitte: keine modernen Lösungen oder “ich nehme dies und das, das funzt gut, weiss aber nicht, ob das belegt ist”, ich frage explizit nach _Quellen_ ;)
Gruß, Jens

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 31. Mai. 2006 16:06 Uhr Wolfgang Ritter  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Wolfgang Ritter eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wärmequellen: Kohlepfannen, Glutpfannen, kleine ßfchen

hallo,
im Frankfurter Städel-Museum hängt ein Bild eines italienischen Meisters, meines Wissens zweite Hälfte 15. Jhdt. Dort sieht man ein fahrbares Kohlebecken. Rechteckig, den Proportionen nach zu urteilen grob 30 m x 50 cm, mit vier kleinen massiven Rollen von ca Handbreit Durchmesser. Ist schon eine Weile her, dass ich im Städel war, daher kann ich Dir leider keine genaueren Angaben machen.
Wolfgang Ritter

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #6 vom 01. Jun. 2006 07:40 Uhr Mike Wendl  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Mike Wendl eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wärmequellen: Kohlepfannen, Glutpfannen, kleine ßfchen

www.sacoriver.net/~freegate/firepit.html
vergiss die Bauanleitung aber zumindest 2 Bilder ;-)
Gruss Lui

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #7 vom 03. Jun. 2006 01:28 Uhr Jürgen Trautmann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Jürgen Trautmann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wärmequellen: Kohlepfannen, Glutpfannen, kleine ßfchen

Im Freilichtmuseum Bad Windsheim gibt es in der Mittelalterabteilung ein ausgegrabenes Kohlebecken: Schale wie Zylinderstumpf, weitere Seite nach oben und mit “Henkeln” - kleine aufgesetzte Tondreiecke mit Loch in der Mitte; zum aufhängen? - versehen.
Alsdenn
Jürgen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #8 vom 03. Jun. 2006 16:57 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wärmequellen: Kohlepfannen, Glutpfannen, kleine ßfchen

Hi,
Wie ist denn die Datierung?
Gruß, Jens, Diu Minnezît

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #9 vom 03. Jun. 2006 20:10 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wärmequellen: Kohlepfannen, Glutpfannen, kleine ßfchen

Also zumindest die Gebäude in Bad Windsheim sind nach meiner Erinnerung auf das 14. und 15. Jhdt. datiert. Das sagt zwar nichts zu dieser Feuerbecken-Konstruktion aus, gibt aber vielleicht eine Anhaltspunkt.
Thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #10 vom 05. Jun. 2006 14:23 Uhr Jürgen Trautmann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Jürgen Trautmann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wärmequellen: Kohlepfannen, Glutpfannen, kleine ßfchen

Nachtrag zu Bad Windsheim:
Das Glutbecken hat vier ßsen, stammt aus der Ausgrabung beim Ochsenfelder Haus und ist um 1200 datiert.
Alsdenn
Jürgen Trautmann

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #11 vom 06. Jun. 2006 07:47 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wärmequellen: Kohlepfannen, Glutpfannen, kleine ßfchen

Hallo,
Schonmal vielen Dank :-)
Ist das irgendwo publiziert?
Gruß, Jens

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #12 vom 06. Jun. 2006 21:33 Uhr Hilmar Becker  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Hilmar Becker eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Buch

Hallo Jens
Abbildungen von diesem “Topf” sind im Buch “Bauernhäuser aus dem Mittelalter”.
Erhältlich über das Freilandmuseum in Bad Windsheim.
Gruß
Hilmar
Bauernhäuser aus dem Mittelalter
Ein Handbuch zur Baugruppe Mittelalter im Fränkischen Freilandmuseum
Konrad Bedal, Hermann Heidrich
ISBN 3-926834-38-2, 316 S., zahlr. Farb- und SW-Abb., 1997
Preis: 15,00 EUR

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #13 vom 19. Nov. 2007 22:26 Uhr Constantin Ospald  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Constantin Ospald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wärmequellen?

Ich wei zwar nicht mehr genau woher, aber ich hab gehört(oder wars gelesen?) dass man Räumlichkeiten oft mit erwärmten Steinen oder Eisenkugeln(sogar Kanonenkugeln waren im Gebrauch) beheitzt hat, der Feuergefahr wegen.
Ob das auch für Zelte zutrifft, weiß ich nicht.
Gruß, Constantin

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #14 vom 20. Nov. 2007 12:02 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wärmequellen: Kohlepfannen, Glutpfannen, kleine ßfchen

Sehr schön, nur ohne Quellen (siehe mein Eingangsposting) bringen mir derartige Hinweise wenig.
Gruss, Jens

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #15 vom 23. Nov. 2007 22:46 Uhr Thomas Koch  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Thomas Koch eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wärmequellen: Kohlepfannen, Glutpfannen, kleine ßfchen

Jens,das ist die Schale die ich Fotografiert habe und in die Gallerie gestellt habe.Du erinnerst dich?
Also war diese Schale eine Wärmequelle sprich ein Ofen den man aufhängen konnte?Und die Quelle über den Verwendungszweck ist:
213.239.217.85/tempus-vivit/taverne/thread.php?[…]
?
Warum hat man dies nicht auf dem Hinweisschild im Schaukasten des Museums vermerkt?
Als ich das letzte mal in Bad Windsheim war,machte ich ein Foto von dieser Schale.Auf dem Hinweisschild der Schale stand nur eine grobe Datierung 12./13.Jhrdt.,aus dem Heilsbronner Raum.
Und Verwendungszweck war unbekannt.
Um so mehr würde ich mich freuen,wenn der Verwendungszweck nun aufgeklärt wäre.
Gruß Thom

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #16 vom 23. Nov. 2007 23:05 Uhr Thomas Koch  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Thomas Koch eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wärmequellen: Kohlepfannen, Glutpfannen, kleine ßfchen

Ich gehe davon aus,das diese Schale gemeint ist.
213.239.217.85/include/view_image.php?[…]
Richtig?
Gruß Thom

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #17 vom 28. Jun. 2008 17:56 Uhr Uli Gasper  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Uli Gasper eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht OT: Warnung

Bitte Vorsicht,
wir haben mit einer Kohleschale beinahe mal 3/4 unserer Truppe erstickt:
Das Teil stand im Zelt, machte herrlich warm und als des Nachts Feuchtigkeit aufzog qualmte es gar erbärmlich. Leider sxchlief im Zelt schon alles und merkte das nicht.
Erst einem Nachtschwärmer der auf seinen Schlafplatz wollte fiel der undurchdringliche Qualm auf und er kloppte die jämmerloich hustenden Schläfer aus den Federn.
Grüße, Uli

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Eintrag #18 vom 06. Okt. 2008 15:51 Uhr henrik brede  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um henrik brede eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht kann ich bestätigen

mir ist das gleich auch schon passiert! ich halte für saugefähhrlich solche experimente zu machen!
selbst wenn das ding nicht qualmt und rußt.
kohlenstoff monoxid siehst, hörst, schmeckst und riechst du nicht. du wachst einfach morgens nicht mehr auf.
zumal es sich am boden sammelt und die meisten schlafstätten ebenfalls am boden sind.
dann doch lieber die unten erwähnten stein und eisenkugeln. auch wenn die nicht belegt sind.
oder einfach nen wemen stein mit ins bett um es vorzuwärmen.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #19 vom 02. Jun. 2009 11:47 Uhr Martin (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Martin eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Aktuelle Bilder?

Hallo!
Ich würde mir gerne so ein Teil (das aus Bad Windsheim) nachbauen, und bräuchte dazu ein Bild des originals. die im thread angegebenen links sind aber veraltet und funktionieren nicht richtig und das genannte buch ist (zumindest über amazon) vergriffen und kostet beim einzigen anbieter ohne versand 39 Euro!
kann mir jemand weiterhelfen?
mfg.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #20 vom 02. Jun. 2009 13:13 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Schale

Hallo Martin,
Das Buch gibts schlicht im Museum.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #21 vom 05. Jun. 2009 11:59 Uhr Martin (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Martin eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht bild

Ich will das Buch ja gar nicht, ich wollte nur das Bild der Feuerschale (wenn es denn überhaupt eine ist!)
Also wenn es jemand hat, bitte posten!
mfg.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne