Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Waffenkompendium

Einträge 1 bis 6 (von insgesamt 6 Einträgen)
Eintrag #1 vom 12. Jun. 2003 16:03 Uhr Robert Wege  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Robert Wege eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht gesucht

Gibt es jemanden, der mir ein gutes Kompendium der unterschiedlichen Waffen, ihrer Namen und vielleicht ihrer Entwicklung des Mittelalters nennen kann? Ich komme darauf, weil es doch immer wieder Unstimmigkeiten darüber gibt wie welche Waffe genau bezeichnet werden soll (z.B. Morgenstern…).
Rothbarth Ruhlandson

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #2 vom 12. Jun. 2003 16:32 Uhr   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Mr Stone

George Cameron Stone
“A Glossary of the Construction, Decoration and Use of Arms and Armor in All Countries and in All Times”
Southworth Press, Portland, 1934
oder
Dover publications, New York, 1999
ISBN: 0486407268
Andrew

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #3 vom 12. Jun. 2003 17:04 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Glossary

Ach, Dover hat das Glossary wieder rasgebracht? Ich habe es selber in einer alten Ausgabe zuhause und es ist nett, was die Bildauswahl angeht, aber schon lange nicht mehr up-to-date (von der Tatsache dasses englisch ist mal abgesehen ;-).
Im Deutschen kann das bis zu einem gewissen Grade das “Lexikon des Mittelalters” leisten, gerade bei dtv in einer Studienausgabe für 250 - rausgekommen … ansonsten sieht es schlecht aus. Entweder sind die Sachen zu speziell oder sie gehen fast ausschließlich auf Schwerter u.ä. ein, und Stangenwaffen etc. werden unterschlagen.
Wenn es da so etwas, wie Kühnels “Bildwörterbuch der Kleidung und Rüstung” für Waffen gebe, wäre es sicher praktisch.
Bis denn
Thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #4 vom 12. Jun. 2003 17:31 Uhr Arno Eckhardt  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Arno Eckhardt eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Tip

Hallo Robert
Auch wenn ich fürchte, das hier ohnehin bald zugemacht wird, weil wir das Thema so oder zumindest so ähnlich schon hatten, so empfehle ich doch dringend das Buch “Europäische Hieb- und Stichwaffen”.
Das Stück mag alt, teuer und schwer zu bekommen sein (Verlag nicht mehr existent), aber es ist besonders was die Nomenklatur der Waffen angeht noch immer sehr aktuell (weil gut recherchiert) und gibt einen hervorragenden ßberblick über das, was es (Im Schnitt) so gab. Es ist außerdem in Deutsch geschrieben und deshalb wohl eher zur Beantwortug Deiner Fragen geeignet.
Kostenpunkt: Bei Ebay zwischen 25.- und 150.- EUR. Antiquarisch mit etwas Glück für etwa 30.- EUR zu haben.
Euer Arno

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 12. Jun. 2003 17:43 Uhr Robert Wege  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Robert Wege eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht upps

das nächste mal schau ich mich nochmal besser um bevor ich poste, trotzdem schonmal danke für die sehr informativen Beiträge
Rothbarth Ruhlandson

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #6 vom 19. Nov. 2003 22:06 Uhr Peter Podlewski   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Gute Studienquelle

Bezüglich Waffen, Ausrüstung und Querverweisen
empfiehlt der Büchsenmacher das Buch:
Wendelin Boeheim
Handbuch der Waffenkunde
Reprint-Verlag, Leipzig
Volker Hennig
Goseberg 22-24
D-37603 HOLZMINDEN, - 25,-
Darin findet sich der Absolute Stand der Technik
zu den jeweiligen Perioden mit Erklärungen und
guten Bebilderungen auf knapp 700 Seiten.
Viel Spaß beim Lesen,
Peter

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne