Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Wappen auf Frauenkleidern?

Einträge 1 bis 7 (von insgesamt 7 Einträgen)
Eintrag #1 vom 20. Sep. 2003 13:23 Uhr Esther Welzk  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Esther Welzk eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wappen auf Frauenkleidern?

Hallo zusammen
Hier is mal wieder ein Ma-Neuling der keine Ahnung hat..ich habe mich nach dem besuch einiger Märkte und recherche im netz dazu entschlossen,mir auch endlich eine Gewandung zuzulegen,die eine niedere Adelige um 1250 darstellen soll.dann hab ich mich gefragt,ob und wenn ja wo und wie das Wappen auf Frauenkleidern dargestellt wurde..
habt ihr vieleicht n paar infos oder Hinweise für mich?
würde mich freuen
gehabt euch wohl,Esther

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 20. Sep. 2003 13:36 Uhr Susan Sziborra-S.  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Susan Sziborra-S. eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht lieber nicht

liebe esther,
also meines wissens nach kam die heraldik auf damenkleidern erst im späten mittelalter in mode (ich kenne mich aber in der mode des sma nicht so aus, deswegen kann ich dazu nichts genaueres sagen). wenn du weitere infos oder hilfe zur erstellung einer hochmittelalterlichen damenklamotte willst kannst du dich ja mal melden, wir sind ja in der nähe ;0)
Gruß Suse

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 20. Sep. 2003 18:20 Uhr Hilmar Becker  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Hilmar Becker eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Admin-Hinweis

“Auf Grund von Mißbrauchs werden alle Beiträge, die mit unvollständigen oder offensichtlich falschen Absenderdaten geschrieben werden (KEINE PSEUDONYME), ohne weitere Benachrichtigung gelöscht.”
Das steht jedesmal über Neueinträgen.
Esther, bitte gib noch deine Daten an, da wir den Thread ansonsten löschen werden.
Hilmar

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 21. Sep. 2003 13:28 Uhr Esther Welzk  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Esther Welzk eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht ok,entschuldigung

danke.und was is mitm SMA?wie wurde dass dan dargestellt?
gehabt euch wohl,Esther

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #5 vom 21. Sep. 2003 14:15 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Heraldische Frauenkleider

Das erste mir bekannte Beispiel für ein heraldischen Surcotist das der Frau und Tochter von Geoffrey Luttrel, Luttrell Psalter, c. 1330-1350
(siehe Medieval Rural Life, Janet Blackhouse, oder www.redruth.cornwall.sch.uk/[…]/The Luttrell Psalt[…] )
Sofern mir bekannt ist, ist es auch eine nur bei speziellen Anlässen und sehr selten getragene Mode, die sich rein auf den Surcot beschränkt, nach 1400 sind mir garkeine Beispiele mehr dafür bekannt.
Gruss, Esca

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #6 vom 22. Sep. 2003 14:50 Uhr Manuela Münzner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Manuela Münzner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Beispiele

Hi Esther,
aus “Medieval Costume in England and France” von Mary G. Houston:eine Abbildung aus dem späten 14. Jahrh. zeigt 2 Frauen die zwei- bzw. dreigeteilte(farblich)Kleider tragen.Auf der einen Kleidhälfte (geteilt in der Körpermitte von o nach u)sind einfarbige helle Symbole auf dunklem Grund,
auf der anderen Kleidhälfte (die zusätzlich in der Mitte quergeteilt ist), befindet sich o ein dunkler Fisch auf hellem Grund und u ein heller Fisch auf dunklem Grund.Puh, etwas kompliziert, hoffe es ist trotzdem verständlich.Die anderen Beispiele sind ähnlich in der Machart.
In dem Buch “Medieval Costume and Fashion” von Herbert Norris sind auch Tasselmäntel mit Wappen abgebildet(15. Jahrhundert)und das sogen. Höllenfenster, wiederum senkrecht zweigeteilt, eine Seite blau mit weißen Tauben, die andere Seite gelb mit grünem Drachen und rotem Unerkleid.
Hoffe ich konnte Dir damit ein wenig helfen.
Grüße Erin

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #7 vom 22. Sep. 2003 18:29 Uhr Esther Welzk  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Esther Welzk eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht danke

danke leute,nützt scho mal was
gehabt euch wohl,Esther

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne