Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Wappen auf Schilden

Einträge 1 bis 7 (von insgesamt 7 Einträgen)
Eintrag #1 vom 10. Jan. 2008 08:22 Uhr Michael Grigoleit  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Michael Grigoleit eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wappen auf Schilden

Kann mir jemand sagen, ab wann die ersten Wappen auf Schilden (oder auch auf Wappenröcken/Surcots) getragen wurden?
Oder gibt es eine ßbersicht oder Erläuterung, wann und wie sich Heraldik entwickelt hat?
(ßber das “wie” gibt es genug Infos…aber das “wann”…das ist nicht so einfach)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 10. Jan. 2008 09:17 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Heraldik

[Tavernenensuche nach "heraldik"]
www.diu-minnezit.de/buecher.php?[…]

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #3 vom 14. Jan. 2008 08:43 Uhr Dirk Hülsemann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Dirk Hülsemann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wappen auf Schild

hallo,
in der “wappenfibel” handbuch der heraldik 1981 findet man auf seite 20 deine antwort:
es ist davon auszugehen,daß die wappen im zweiten viertel des 12. jhd. entstanden sind…
die wappen verdanken ihrer entstehung dem praktischen bedürfnis, den im kampf infolge der vollständigkeit und gleichheit der rüstungen unkenntlichen krieger durch weithin sichtbare kennzeichen für freund und feind zu unterscheiden…die geeignetste fläche für die anbringung der kennzeichen bot der schild,…
so wurde in den turnieren durch die auf weite sicht erkennbaren heraldischen zeichen auf schilden, waffenröcken, helmzierden und pferdedecken gekennzeichnet.
ich hoffe es hilft

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 14. Jan. 2008 11:17 Uhr Roland Schulz   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht die alte frage..

moin michael,
hier müsste man zuerst die alte frage (wer? wo?) klären, da die heraldik im westeuropäischen, also anglo-fränkischen raum bereits etwas früher auftritt.
das früheste mir bekannte wappen eines adeligen, der nicht gleichzeitig auch landesherr und könig ist, ist das von gottfried v. von anjou, begründer der dynastie der plantagenets.
de.wikipedia.org/wiki/Gottfried_V._(Anjou)
es existiert eine abbildung, die gottfried mit wappenschild zeigt. diese ist meines wissens auf irgendwas um 1130 oder 1140 datiert, mir aber grad nicht zur hand.
für den deutschsprachigen raum taucht die sitte seinen schild zu bemalen afaik erst mit dem ende des 12., überwiegend sogar erst im laufe des 13. jhd. auf.
was auch nicht zuletzt mit der tatsache zu tun hatte, dass helme, die das gesicht verbargen, auch wiederum im reich erst später auftauchten.
gruß,
roland

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 14. Jan. 2008 14:56 Uhr Michael Grigoleit  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Michael Grigoleit eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht danke

danke euch schonmal für die Antworten….
Vielleicht nochmal zum Hintergrund meiner Frage…grundsätzlich habe ich bereits eine Darstellung aus der Zeit um 1190 (Ordensdarstellung)…
Da ich aber nun eine “zivile” 2.-Darstellung eben in dieser Zeit in unseren Breitengraden aufbauen will, versuche ich mir eben klarzuwerden, wie sich Adlige/Ritter/Soldaten kennzeichneten.
Es bringt ja nix, wenn ich auf Gut Glück mir irgendein dolles Wappen auf meinen Schild male und das gleichzeitig auf Surcot / Wappenrock trage, obwohl diese Tragweisen für diese Zeit einfach nicht belegbar sind.
Bisher war meine Tendenz, einen Schild mit Wappen zu tragen und den Surcot/Wappenrock bestenfalls in der gleichen Grundfarbe.
Wappenröcke kamen meines Wissens nach erst gegen Ende des 12. Jhds auf, wurden aber wohl erst später mit Wappen gekennzeichnet (von daher wohl eher ein ßrmelloser Surcot)
Bitte korrigiert mich, wenn ich da jetzt Blödsinn geschrieben habe

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #6 vom 15. Jan. 2008 08:39 Uhr Dirk Hülsemann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Dirk Hülsemann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wappen auf Schild

das was ich im letzten absatz geschrieben habe bezieht sich auf das zweite viertel des 12. jhd. in der manesse (ende 13. anfang 14. jhd.) findest du eine abbildung von Walter von Klingen in voller rüstung mit decke und allem pi pa po

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #7 vom 24. Jan. 2008 00:11 Uhr Joachim Dittrich  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Dittrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Anjou und Waffenrock

Dieser Geoffrey de Anjou starb 1151. Seine Grabplatte mit dem bekannten Wappen stammt (nach derzeitigem Forschungsstand) aus der Zeit um 1172. Somit fällt sein Wappenschild durchaus in den Rahmen der frühen Heraldik. Wohlgemerkt: Wappenschilde kamen zunächst beim Hochadel auf.
Der - noch Wappenlose - Waffenrock erschien Ende des 12. Jahrhundert (ca. in den 1180-ern) zuerst beim höheren Adel. Im 1.¼ des 13. Jahrhunderts wurde der Waffenrock Allgemeingut.

Bewertung:
Durchschnittlich 3 Sterne
Durchschnittlich 3 Sterne
Durchschnittlich 3 Sterne
Durchschnittlich 3 Sterne
Durchschnittlich 3 Sterne