Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Was wollt Ihr eigentlich?

Einträge 1 bis 107 (von insgesamt 107 Einträgen)
Avatar
Eintrag #1 vom 26. Feb. 2001 20:21 Uhr Ranes Haduwolff  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ranes Haduwolff eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Nach einem langen und klärenden Gespräch mit Ivo finde ich, daß eine Frage, die bei allem einfach unter den Tisch gefallen ist, nun wirklich nicht ignoriert werden darf: Was wollt Ihr eigentlich? Zugegeben, eine simple Frage, die aber durchaus eine Antwort wert ist. Dabei ist es eine Frage, die sicherlich erst nach reiflicher ßberlegung beantwortet werden kann. Bitte keine Schnellschüsse… Und da gehe ich mit gutem Beispiel voran… Was ich will? Für mich persönlich… …letztendlich ein lebendes Bild, ein die Atmosphäre der von mir geliebten Zeit (13.Jhdt) vermittelndes Umfeld, das mindestens optisch “A” ist. Dazu gehört eine gute Ausstattung (Mindestanspruch optisches “A”, 1-2 Meterregel) bis hin zu Gebäuden und Landschaft. Auch dazu gehört ein dauerhaftes, funktionierendes Rollenspiel, das sich an den historischen Gegebenheiten orientiert (..ohne Marktneusprech usw.), und Vorgänge und Entwicklungsprozesse über längere Zeit nachempfinden lässt, z.B. der Lauf der Jahreszeiten, Aufbau von Gebäuden, Aufzucht von Tieren usw. Ebenso lebendige Abfolgen der Entwicklungsprozesse bei Menschen, wenn auch in geraffter Form, z.B. Page>Knappe>Ritter usw., dazu auch Politik, Religion usw. Aber das sind zunächst noch Träumereien… Ansonsten mach ich Märkte und ähnliche Veranstaltungen für mich zumeist als Job, und das nicht mal gerne. Für die Szene… …Abkopplung vom kommerziellen Teil des Folklore/Mittelalter/Historizismus-Zirkusses zugunsten wohlsortierter Veranstaltungen, die klar in den “A”-Teil und den “K”-Teil trennen. …eine klare und messerscharfe Trennung der Kulturen und Zeiten, um danach gemeinsam diese zu präsentieren. ..die Fähigkeit, den kleinsten gemeinsamen Nenner auf möglichst hohem Niveau zu finden.
Euer Haduwolff

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Eintrag #2 vom 26. Feb. 2001 20:48 Uhr Wolf Zerkowski  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Wolf Zerkowski eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Hadu, bis auf ein paar kleine ßnderungen will ich genau DAS. Ausnahmen: Ich mache ab und zu mal einen Markt um mal ein Bierchen zu schlürfen und vieleicht mal ein paar nette Leute zu treffen aber just for fun. Ich habe meine Zeit im 15.Jhd. und ich persönlich enge mich auch regional ein. Die Regel heißt bei mir nicht 1-2 Meter sondern anfaßbar bis 0,5 Meter ;-) Aber sonst sprichst du mir aus dem Herzen.
Gott zum Gruß und allzeit sichere Wege, Arfast Harksen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 26. Feb. 2001 22:29 Uhr Axel Aue   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Was ich will ? Ich möchte Erfahren, was Leben vor den “Annehmlichkeiten der modernen Welt” bedeutet. Was es bedeutet, ein Haus oder ein Boot mit (aus heutiger Sicht) einfachen Mitteln zu bauen. Was es bedeutet, einen Winter in einem zugigem Haus ohne “richtige” Heizung zu überstehen. Was es bedeutet, Felder ohne Trecker zu bestellen. Was es bedeutet…. Ich möchte so viel wie möglich über diese ausgesuchte Zeit wissen, um gewisse Aspekte des Denkens der Menschen zumindest ansatzweise zu verstehen. Ich möchte aber auch dieses Wissen an interessierte Menschen weitergeben und ich möchte meinem eigenem Exibitionismus etwas Gutes tun. Deshalb gehört für mich auch der “Auftritt” in der ßffentlichkeit dazu. Ich brauche keine …meter Regel, da ich (über die Jahre) zu “echter” Ausrüstung kommen möchte. Ich möchte auch die optische Trennung von K.- und A.-Teil einer Veranstaltung. Ich möchte die (optischen) Unterschiede und Gemeinsamkeiten verschiedener Epochen vergleichbar machen und Favoritisiere daher die zeitlich gegliederte Darstellung (Archäologische Strasse). Was ich nicht möchte, ist das “Nacherleben” einer Epoche, da ich der Meinung bin, das sich kein “moderner” Mensch wirklich in das Denken und Fühlen, die Weltbilder und die gesamte Umwelt “hineinversetzen” kann. In sofern lehne ich auch das “Rollenspiel” ab, es sei denn als kurzes, fest umrissenes, gut recherchiertes Schauspiel. Ob für die eigenen Leute oder die Touris ist dabei egal. Und ich denke wie Wolf, das eine “geschlossene Darstellung” ohne zeitliche UND regionale Begrenzung nicht möglich ist.
Axel Aue

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 27. Feb. 2001 01:38 Uhr Matthias Doettlaff  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Matthias Doettlaff eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Ihr! Ich schließe mich weitestgehend Axel an, ringe aber mit einem weiteren Ansatz, dem ich eigentlich sogar noch lieber mag. Was das “Nacherleben” betrifft, so bin ich der Meinung, daß das nur in Details möglich ist. Ich kann mich dransetzen und den esslinger “Füßchenwürfel” mit mittelalterlichen Mitteln nachbauen und erfahren, wie das ist (waren 8 Stunden reine Schnitzarbeit). Aber ich kann so nicht erfahren, wie das Leben eines Würflers abgelaufen sein könnte, oder das der Mönche, in deren Kloster man das Original gefunden hat. Von denen sind viel zu wenige Zeitzeugnisse überliefert, so daß jeder Versuch einer rollenspielerischen Darstellung zu mehr als drei Viertel Fantasy wäre. Ich kann Burchard von Worms, Hildegard von Bingen, Marbod, Albertus Magnus oder wen auch immer zum Thema Aberglaube, Magie und Zauberei im Mittelalter lesen und Amulette gemäß archäologischer Dokumentation zusammenbauen. Dabei ist dann aber schon die enorme Diskrepanz zwischen mittelalterlicher und moderner Auffassung, was denn überhaupt Magie sei, die nur die erste sehr schwer zu überwindende Hürde und bei diesem begrenzten Thema noch lange nicht die letzte. Wirklich glaubwürdiges Rollenspiel mit Nacherlebensqualität, selbst mit den Abstrichen eines fiktiven aber hypothetisch möglichen mittelalterlichen Hintergrundes, das vor der eigenen Kritik wirklich standhalten kann? Dazu steht schon im entsprechenden Rollenspielthread viel ausführliches - braucht hier nicht weiter diskutiert werden. Mich interessieren zudem als konkurrierender Ansatz zur Darstellung einer Epoche die Entwicklungen. Ich möchte mich nicht nur auf einen kleinen Zeitrahmen an einem bestimmten Ort beschränken. Sicher, die Darstellung ist am stimmigsten, wenn ich alle Funde einer Gegend aus einem kleinen, stabilen Zeitraum zu einer kompletten Gewandung samt Ausrüstung zusammensetzen und so wie eine Person aus der Zeit von 1250 +/- 20 Jahre aussehen kann. Das leuchtet aber nur ein winziges Fragment Geschichte aus. Ich persönlich neige eher dazu, schrotschußartig die Funde zu mir interessanten Themen (konkret: magische Praktiken, damit Hand in Hand gehend die Medizin, im handwerklichen Bereich Knochenschnitzereien) herzunehmen und soweit reproduzierbar dann dem Publikum die Anfertigung zu demonstrieren. Dabei sind dann frühmittelalterliche Objekte für mich ebenso interessant wie spätmittelalterliche oder irgendwas dazwischen. Mich interessiert halt, welche Wirkung etwa einem Edelstein zugesprochen wird. Im Lauf der Zeit verändert sich das oft drastisch. Mich fasziniert es einfach, Otto Shiva Normaleso zu erklären, daß die Dominikaner im 13. Jh. Rosenkränze hatten, die seinem Power-Armband gar nicht so unähnlich waren, die Wirkung der verwendeten Edelsteine jedoch der Apokalypse entlehnt wurde. Mich fasziniert es, daß mittelalterliche Würfel in erster Linie klein waren, man bis zum beginnenden HMA die seltsamsten Konstrukte findet, während im SMA eine Standardisierung auf 5 - 6mm Kantenlänge stattgefunden hat. Veranstaltungen, die nur einen engen Zeitraum betrachten, können solche Entwicklungen nicht berücksichtigen und verlieren damit für mich ein wenig an Reiz, wenn ich auf 2/3 meiner Produkte verzichten muß. Andererseits finde ich sie reizvoll, weil sie auch im HMA irgendwanneinmal ein halbwegs geschlossenes Bild einer Zeit geben könnten, so wie events wie die Wiki-Tage in Oerlinghausen das für das ausgehende FMA schon tun. Grußvoll, Matthias Topasius

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 27. Feb. 2001 12:41 Uhr Michael E. Wolf   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Hadu, freue mich immer wieder darüber, daß Du der jenige bist, der die meisten threats startet. Leider machst Du Deinen job im MA “Nicht einmal gerne”. Lass es. Lass es einfach sein. Verdiene Dein Geld wie ein ordentlicher Mensch in der Neuzeit. Kommerzielles MA macht“nicht einmal gerne” Spaß. Ein bißchen was von dem was Du sagst, will ich auch. Aber mehr das, was Axel wieder einm,al so treffend formuliert und noch dazu möchte ich damit auch noch Geld verdienen. So viel, daß ich es mir leisten klann, weiterhin so viel in das Mittelalter zu investieren, wie bisher und das ich langsam aber sicher auch davon leben kann. Genauso gut hoffe ich, wie alle anderen von ihren neuzeitlichen Jobs. Ich möchte mich streiten, im Sinne von Wettstreit, mit allen, die auch besser werden sollen. ICh möchte einen mittelalterlichen Baumann, derim Laufen gegenmich und andere antritt und eine mittelalterliche Grit Breuer, Carl Lewis… Ich möchte keine Tochter von Ulrike Meinhoff ( des Mittelalters) in diesem Wettstreit, die immer nur alles schlecht machen wollen. Ich möchte keinen Mittelalter-Papst wie Reich Ranicki einer für die Literatur ist. Aber dennoch möchte ich kritisieren dürfen. Ich möchte einen Platz, an dem wir alle das machen können, was uns an der Geschichte Spaß macht und ich wünsche mir echte Hilfsbereitschaft untereinander und das Bereitstellen von Wissen für andere - von mir aus gegen Geld. Aber dieses Klein-Klein möchte ich nicht mehr, dieses Geheim-geheim. Ich möchte gute Filme drehen, so wie Deine Szenen Hadu, in dem SWR-Projekt, ein richtiges Dorf bauen und manchmal will ich sogar diesen ganzen romantischen Schmus, der mit mittelalter nur wenig zu tun hat. Und ganz doll will ich einmal ein eigens Schiff haben und eine Reise machen, wie der Navigator im Shogun, oder Magellan, oder Columbus. Jetzt ist es raus, ich habe mich geoutet… Meine Wünsche sind schizophren.
Miwo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #6 vom 27. Feb. 2001 17:07 Uhr Burkhart Schaffrath  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Burkhart Schaffrath eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Hadu! Da hast Du genau das Thema angerissen, daß mich schon seit längerer Zeit immer wieder quält. Nicht, weil ich nicht wüßte, was ich will, sondern weil ich mich langsam frage, ob ich alleine bin. Ich will die von mir geliebte Epoche (staufisches Hochmittelalter in Mitteleuropa) nachempfinden. Nicht “nacherleben”, denn ich lebe im 21. Jahrhundert und bin (meistens) recht glücklich darüber. Zum Nachempfinden gehört für mich, daß möglichst viele Details in meiner Umgebung möglichst originalgetreu sind. Zu diesen Details gehören aber nicht nur Gegenstände, sondern auch Arbeiten, Verhaltensweisen, Gerüche, Geschmäcker etc. . Die optische Authentizität kann ich Notfalls akzeptieren, aber ur als Mindestmaß! Ich gehöre offensichtlich zu den Irren und Gestörten, denen A-sein Spaß macht. Mich erschreckt und entsetzt die Aussage: “Laß mich mit dem A-Kram in Ruhe, ich will in erster Linie Spaß haben!” Ich will mein persönliches “Geschichte zum anfassen”. Ganz intensiv! Wenn die Szenerie und Stimmung stimmt und diese Kribbeln kommt und ich das Gefühl habe, genauso hätte es vor 760 Jahren auch sein können. Ich möchte das eigentlich mit möglichst Vielen zusammen erleben. Ich möchte gemeinsam an den Dingen arbeiten, die dazu nötig sind. Als ich vor ca. 11 Jahren mit MA angefangen habe hat mich auch der Zusammenhalt und das Miteinander in der Szene fasziniert (Streit gab´s auch da schon). Ich will alles was ich über MA weiß auch gerne interessierten (!!!) Besuchern zeigen und erklären! Ach ja, Rollenspiel gehört für mich unbedingt dazu! Nichts ist schlimmer, als die schönste und authentischste Szenerie, die aber nur mechanisch belebt ist. Dann kann ich auch einen VHS-Kursus belegen und regelmäßig ins Museum gehen. So, daß war jetzt alles etwas durcheinander. Kein wirklicher Schnellschuß, aber auch nicht lange überlegt und schon garnicht redaktionell überarbeitet :-). Gruß Burkhart
Burkhart, Vogt zu Tannenberg

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #7 vom 27. Feb. 2001 17:24 Uhr Andrew Van Ross  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andrew Van Ross eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Was ich will: Abgesehen vom theoretischen Hintergrundwissen und dessen Recherche (was mich sowieso am allermeisten reizt) will ich im Reenactment jene Dinge, die ich für interessant und mitteilungwürdig halte, darstellen. Wenn ich also die Unterschiede zwischen maghribinischer Kriegsführung des 7. Jhd.AD und türkischer militärischer Tradition des 11.Jhd.AD hervorheben möchte, erstelle ich mir die entsprechenden zwei oder mehr Ausrüstungen. Denen wird entsprechendes Hintergrundwissen beigefügt, welches die ganze Sachen näher in ihrem kulturellen und historischen Zusammenhang erläutert. Ich will Dinge darstellen, die relativ unbekannt sind, und mehr Beachtung verdient hätten - deshalb meine Konzentration auf bestimmte Bereiche der muslimischen Geschichte. Ich will Wissen austauschen - sei es mit tatsächlichen Wissenschaftlern oder mit interessierten, engagierten Laien. Da der ganze Krempel aber erfahrungsgemäss kaum eine Sau interessiert, betreibe ich dieses Hobby in erster Linie zum reinen Selbstzweck.
Andrew

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #8 vom 27. Feb. 2001 18:11 Uhr Gabriele Klostermann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Gabriele Klostermann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hi alllerseits, wenn man sich das hier so durchliest, könnte man glatt zu dem Schluß kommen, dass es einen viel größeren gemeinsamen Nenner gibt, als es sonst immer so scheint. Tatsächlich sind die meisten meiner Wünsche hier schon von anderen angesprochen worden. Ich werde sie aber noch einmal für mich ordnen: Optische A. ist für mich auf jeden Fall ein Mindestmaß (dass ich das momentan selber noch nicht in allen Punkten erfülle, weiß ich auch… ;-)). Mehr als nur optische A. anzustreben, finde ich gut und darum werde ich mich auch bemühen. Das gilt besonders für Kleidung und sonstige Ausrüstung. Dazu gehört natürlich auch, dass man versucht, das mittelalterliche Alltagsleben praktisch nachzuvollziehen, z.B. indem man mittelalterliche Tätigkeiten entsprechend seiner dargestellten “Rolle” durchführt. Es gibt da für mich allerdings auch klare Einschränkungen: ich als notorische Frostbeule werde z.B. nicht auf meine moderne Zeltheizung verzichten, denn das echt authentusche Gefühl einer Lungenentzündung möchte ich mir dann doch lieber ersparen. ;-) Was ein ganz großer Wunsch von mir ist, wäre ein Lager/Event/Veranstaltung, dass von der Epoche her stimmig ist. Da wir uns mit dem Zeitraum 1230 - 1330 beschäftigen, wäre es einfach ´mal unheimlich schön, keine Kleider mit “Flatterärmlen” sehen zu müssen. So die Vorstellung, über den Platz zu gucken und das Gefühl zu haben, man blättert gerade in der Manesse oder in der Kreuzfahrer-Bibel…. seuftz, schwärm… Die Alternative dazu sind streng gegliederte “Zeitstraßen”. Auch die haben ihren Reiz und ein Blick über den Tellerrand hat noch keinem geschadet. Nur dieses ewige Durcheinander von Regionen und Epochen (schließlich ist “MA” ein seeeeehr dehnbarer Begriff, sogar wenn man es rein geschichtliche betrachtet) ist einfach ätzend. Da kommt zumindest bei mir nicht das geringeste bißchen “MA-Stimmung” auf. Apropos “MA-Stimmung”: da zählt für mich hauptsächlich die “Optik”. Rollenspiel ist eigentlich nicht mein Ding. Ich finde es auch ungerecht gegenüber den Leuten, die mal darauf verzichten, mit ihren Klamotten und Metallansammlungen ´rum zu protzen. Knechte, Mägde, einfache Soldaten, etc. gehören meiner Meinung nach mit ins Bild. Dazu gehören eben auch der Rolle angemessene Tätigkeiten, aber ich finde es nicht nötig, meine Zofe den ganzen Tag durchs Lager zu scheuchen… Außerdem kann ich es nicht leiden, wenn ich von irgend jemanden “schräg” angespielt werde. So etwas klappt meines Erachtens eh nur, wenn alle Leute untereinander die Rollen der jeweils anderen kennen und wenn auch die Verhaltensmuster abgesprochen und bekannt sind. Das Ganze muß also in fest definierten Bahnen verlaufen und kommt damit dann eher wieder der Schauspielerei gleich. Was ist noch wichtig für mich? So gerne ich den einen oder anderen “Tourie-freien” Termin mache - ganz auf Besucher mag ich nicht verzichten. Mir macht es einfach Spaß, den Leuten etwas über das zu erzaählen, was ich in mühsamer Kleinarbeit herausgefunden habe - aber auch auf die Grenzen des Ganzen (gerade im Bereich HMA) hinzuweisen. Ich glaube, ich brauche das einfach, um dem ganzen einen “seriösen” Anstrich zu geben. ;-) Sich einfach nur mir schönen Klamotten verkleiden und Burgfräulein zu spielen ist mir jedenfalls nicht genug. Deshalb kommt es mir eben hauptsächlich auf das Vorführen mittelalterlicher Tätigkeiten an. Ich bin der Meinung, dass es - zumindest mir - nicht möglich ist, das Leben von damals wirklich nachzuempfinden. Ansonsten kann ich mich nur Miwo anschließen: mehr Teamwork, mehr gemeinsame Aktionen. Ich habe aber die Hoffnung, dass sich in dieser Richtung etwas tun wird, denn wie es scheint, stehe ich mit meiner Meinung nicht alleine. Ich hätte z.B. kein Problem, auch auf ein Event zu gehen, bei dem Rollenspiel angesagt ist, da man sich ja meistens etwas aus der Schußlinie halten kann. Dies müßte aber wiederum auch von begeisterten Rollenspielern akzeptiert werden. Auf diese Weise müßte eine Zusammenarbeit doch möglich sein, ohne dass man sich wieder in strikter Abgrenzung (so nach dem Motto: nur mein Konzept ist das einzig wahre) übt! Dieses Forum hier ist doch im Prinzip die ideale Möglichkeit, sich mit Gelichgesinnten zusammen zu tun. Wer eben lieber “einfach nur seinen Spaß” haben will, kann hier ebenso Gleichgesinnte treffen wie der Brachialauthentiker. Es zwingt die Leute ja niemand, zusammen auf ein und dem gleichen Event aufzubauen. Aber man kann eben auch Gemeinsamkeiten ausbauen. In diesem Sinne hoffe ich, dass dies nicht wieder einer der unsägliche Zank-Treads wird - denn eientlich gibt es bei der Fragestellung “was wollt Ihr eigentlich?” nichts zu diskutieren… Viele Grüße Gabriele

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #9 vom 27. Feb. 2001 18:26 Uhr Ranes Haduwolff  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ranes Haduwolff eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Grüß Euch, ja, Gabriele, richtig verstanden: Hier soll keine Diskussion vom Zaun gebrochen werden - hier sind nur klare Statements erwünscht, auch lange und ausführliche! Danke Euch allen!
Euer Haduwolff

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #10 vom 27. Feb. 2001 18:34 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin. Was ich will und woran ich arbeite, habe ich, glaube ich, schon vereinzelt geäußert…ich will meinen Landsknecht möglichst okinal hinkriegen, wobei ich den Schwerpunkt nicht auf Rollenspiel, Rollenverhalten, Alltagsflucht und Actionsport lege, sondern eher auf angemessene Ausrüstung, möglichst solides Hintergrundwissen und Sorgfalt bis in Details. Lustbetonte Pedanterie eben. Wofür? Letztlich hat es Andrew schon umrissen- einerseits weitestgehend zum Selbstzweck. Weils mich interessiert, weil ich gerne bastle und bücherwurme, weil mir neben der handwerklichen Seite auch die Detektivarbeit zur Infobeschaffe einen Riesenspaß macht. Andererseits, weil ich auch gerne etwas davon vermitteln möchte. Und wenn mich einer fragt: “Junger Mann, entschuldigen Sie, sind die damals wirklich so rumgelaufen?”, dann will ich mit einem möglichst wenig eingeschränkten “Ja” antworten können und mit möglichst wenig Nebensätzen, die mit “Aber…” anfangen. Im ßbrigen möchte ich nicht nur vor Kollege Tourie, der es eh nicht so genau nimmt (hihi…), sondern auch vor mir selbst geradestehen können und mich nicht als Lügner fühlen müssen. Diese Grundeinstellung habe ich im ßbrigen sowohl für “Kommerzmärkte” wie für “A-Veranstaltungen”, auch bei meinen Zweit- und Drittprojekten. Merkwürdig, als ich zu ersten Male ins TV schaute, klangen fast alle so, als hätten sie dieses Ziel und diese Ansprüche, wie sie da so einmütig über LARPies, Mühlenfestler, Satzvey und Kaltenberg lachten und lästerten… Mit der Zeit stellte sich leider vieles davon als Makulatur heraus. Lacht mich dafür aus, aber ein guter Teil der hier verbreiteten Lippenbekenntnisse hat mich zum Dranbleiben und Weitermachen animiert, aber so langsam frage ich mich, wieso ich mich dauernd als Fremdkörper fühle und als solcher behandelt werde?! Nennt mich bekloppt, aber ich nehme die vielfach geäußerten Phrasen von Kulturarbeit, Living History, Vermittlung von Geschichte und dergleichen mehr bierernst -und nicht nur als schmückendes Beiwerk, weils profimäßig klingt. Mehr noch, ich bin der festen ßberzeugung, daß das vielbeneidete und gerne zitierte darstellerische Level von Römergruppen, SMA-lern, ECW-lern, Napoleonikern etc. durchaus für jeden erreichbar ist, wenn er nur zielgerichtet und möglichst kompromißlos sein Projekt in Angriff nimmt und sich eine Darstellung raussucht, die im Rahmen seiner finanziellen und handwerklichen Möglichkeiten auf diesem Level umsetzbar ist. Das ist so im Groben auch das Ziel, an dem ich derzeit in aller Ruhe und Sorgfalt arbeite. Das will ich und das mach ich. Gruß Ivo P.S.: Ich würde die Eingangsfrage gerne erweitern- was wollt Ihr eigentlich in TV, was erwartet ihr in TV, was ist für Euch TV? Der Ort, wo “Brachialauthentiker” im Interesse des Hausfriedens still ihre Info abgeben, aber sonst der Schnabel halten dürfen? HMA-Online, oder allgemein geschichtliches Forum? Besteht eigentlich wirkliches Interesse an Tips für Recherche und Sorgfalt und der tatsächlichen Umsetzung der Pressepapiere? Oder ist das ein Nischenhobby einer Minderheit, die zähneknirschend als Infolieferant zur Erfüllung der Dreimeterregel-Mindestanforderungen geduldet wird? Oder ist es doch nur eine Selbstdarstellerbühne, wo man am besten alle im eigenen Saft braten läßt und die gewohnten Family Values sakrosankt sind? Ist man schon fehl am Platze und im falschen Forum, wenn man mehr will als die Dreimeterregel? Kriegt Meinung erst dann Gewicht, wenn man einer Gruppe mit klingendem Namen angehört? Das würde mich mal interessieren, sollte es gar zu weit off-topic führen, ignoriert es, ansonsten mache ich einen Extra-Thread auf. Im ßbrigen stehe ich mailmäßig und telefonisch für weitere Debatten in dieser Richtung zur Verfügung.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #11 vom 27. Feb. 2001 20:38 Uhr Ranes Haduwolff  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ranes Haduwolff eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Grüß Euch, danke, Ivo. Teil II Deines Postings ist ein anderes Feld, das DRINGEND eines extra-Threads bedarf, sonst verlieren wir die Klarheit. Leg los, ich denke, daß das kurz vor TV 2 genau der richtige Moment für diese Frage ist!
Euer Haduwolff

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #12 vom 28. Feb. 2001 10:17 Uhr Maya Remer  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Maya Remer eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin, moin…. was ich will: Einen Bauernhof, ein Pferd……..neee, mal Ernst! In einem Lager auf der grünen Wiese stellen wir ein Feldlager von (vorwiegend) militärischen Parteien dar, richtig? Angeschloosen ist hier auch der Markt. Ob als Belagerung von einer Burg/Stadt gedacht oder nur auf der Durchreise. Wenn ich in einer Burg mein Zelt aufschlage ist dies ebenfalls als Verteidiger( vor der Burg Belagerer) oder Gast anzusehen, richtig? Was ich will: eine Zeitstraße, nicht nur für die Besucher, nein,-auch für mich. Kultureller Austausch - Abwechslung - über den Tellerand schauen. Oder Darstellung des GESAMTEN Lagers von einer Zeitstellung, max. + - 20 Jahre! Das Selbe gilt dann auch für die Marketender. Mehr Angebote von Grundnahrungsmitteln! Ich will KEINE Leute Morgens mit ihrem Badebeutel zur Dusche schlappen sehen, Kaffekannen, Milchtüten und Brotplastikverpackungen auf dem Frühstückstisch oder zähneputzende Ritter hinterm Zelt. Ich will Leute sehen, die sich den Eimer mit Kaltem Wasser über den Kopf schütten. Ich will nicht aus meiner MA-Atmosphäre rausgerissen werden, wenn ich abends stielvoll mit meiner Laterne auf den gut beleuchteten Toilettenwagen marschiere. ICH WILL EINEN DONNERBALKEN IM EIGENEN LAGER!! Ich will Nutztiere ( da haben wir wieder das Thema) um mich herum haben. Ich will meinen Nachttopf Morgens in die Wallachhei kippen dürfen. Ich will mein Stroh haben, mit dem ich das Lager aufschütten kann, damit man nicht im Matsch versinkt. Ich will Leute um mich herum, die ihre Rolle ernst nehmen und mich vor Demut vor dem Popen in den Dreck schmeißen. Ich will von Gesindel und Bettlern belästigt werden. Ich will Musikanten hören. Ich will Leute sehen, die auch so aussehen als wären sie schon Wochenlang in einem Heerlager unterwegs. Ich will, daß ALLES um mich herum ein stimmiges Bild gibt. Ich will für wenige Augenblicke das Gefühl haben: so könnte es tatsächlich einmal gewesen sein! Ich will Byzantiener sehen, Händler aus aller Herren Länder, mit ausgesuchten Waren und keine Dinge und Warenzusammenstellungen die es nicht gab. Ich will das Gezetere der Weiber hören, das Schreien der Kinder, daß Wiehern von Pferden, das Gackern der Hühner und das Grunzen der Schweine. Ich will Waffenklirren von den ßbungen der Soldaten hören, Laute Kommandos, Wachen die halbschlafend ihren Dienst schieben, Würfelspiele sehen und das Hämmern der Feldschmiede hören. Ich will das verbrannte Horn von den Hufen der Pferde riechen, die vom Schmied mit selbstgemachten Hufeisen beschlagen werden. Ich will dem Böttcher bei der Arbeit zuschauen dürfen. Ich will Bauern und Leute aus dem Dorf sehen, die sich im Feldlager als Tagelöhner verdingen, Holz und Vieh anbieten. Ich will den Geistlichen beim Feldgottesdienst beobachten. An der Taverne streiten sich zwei Söldner mit dem Wirt, die Hübschlerinnen streifen zur Abendstund durch die Lager. Ich will die Duft-Mischung von frischem Heu, von Abfällen, Kot und gut riechenden Speisen in der Nase haben. Ich will kein Deo riechen, wenn ich mich mit anderen Leuten unterhalte. Ich will kein Handy klingeln hören. Ich will dem Besucher, (der sich da noch hintraut), zeigen und erzählen wie es nach den heutigen wissenschaftlichen Erkenntnissen und Vorstellung gewesen sein könnte, wieso wir das machen und von längst vergessenen Handwerken erzählen. Ich will andere Ma-Hobbyisten kennelernen, Anfänger genauso wie alte Hasen, will, daß es keinen Streit und keinen Neid in der Scene gibt, will, daß keine Gruppen ausgegerenzt werden ( Geschichtsstraße), will, daß es mehr Toleranz und mehr Eigeninitiatieve gibt! Ich will, daß auch die Anfänger oder die noch nicht so guten Gruppen daran teilhaben können, auf einem seperaten Platz, aber nicht weit weg vom eigendlichen Geschehen, so das sie nicht das Gefühl bekommen ausgegrenzt zu werden. Ich will, daß meine eigene Ausrüstung und die unserer Gruppe irgendwann einmal perfekt im Sinne des Machbaren ist. Ich will…….aber ich weiß, daß es so nicht sein wird und kann. Einzig und allein an der eigenen Darstellung kann ich feilen und an der Präsentation der EIGENEN Gruppe und des EIGENEN Lagers. Ob mit oder ohne Besucher….es wird immer das Selbe bleiben. Zu hoffen ist, daß sich nach den vielen Diskussionen im Winter DIESE Saison endlich mal was tut. Hoffnungsvoll: ( immer noch…..)
Maya ad infinitium

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #13 vom 28. Feb. 2001 11:38 Uhr Burkhart Schaffrath  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Burkhart Schaffrath eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Maya! Völlig sprachlos! Genau das! Aber wieso sollte es nicht so sein können! Zumindest in weiten Teilen! Du hast mir gerade aus dem Herzen gesprochen! Bin immernoch etwas überwältigt. Puh. Das will ich auch! Will das noch jemand? Vielleicht habe ich schon ein Gelände…
Burkhart, Vogt zu Tannenberg

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #14 vom 28. Feb. 2001 16:14 Uhr Maya Remer  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Maya Remer eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Burkhart, jaaaa, ich will! Das mit dem Gelände ist ja schon ein Anfang!!!! Grüße:
Maya ad infinitium

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #15 vom 28. Feb. 2001 17:58 Uhr D G   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Maya, hallo Burkhart und ihr anderen MACHT DOCH, was ihr wollt. Schafft Euch eure Bühne und wartet nicht drauf, daß andere sie euch hinstellen. Wartet nicht drauf, bis die Szene sich einig ist - das wird sie nie sein - fangt einfach an, Eure Träume zu verwirklichen. Es grüßt Richard de Garais

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #16 vom 28. Feb. 2001 18:06 Uhr Fritz Pascual  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Fritz Pascual eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ja! Ich will auch. Gruß
Fritz

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #17 vom 28. Feb. 2001 19:58 Uhr Matthias Schlegel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Matthias Schlegel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Nabend Zusammen ! Was ich will : 1. Meine Darstellung im Rahmen meiner Möglichkeiten nach und nach verbessern und mich dem größtmöglichen “A” nach und nach weiterhin nähern. 2. Veranstalter und Teilnehmer, welche sich an Verträge und die aufgestellten Regeln halten. 3. Gruppen, die für ihre Gage auch etwas bieten. 4. Etwas mehr “A” auch bei Fun-Veranstaltungen. 5. Mehr Sicherheit bei Schlachten und Scharmützeln. 6. Händler und Hökerer, welche vernünftige Waren zu annehmbaren Preisen anbieten. 7. Weniger Chaos bei Auf- und Abbau. 8. Keine Doppelbelegungen bei Veranstaltungen. 9. Orgateams, welche sich um die Sache und nicht um ihr persönliches Ego bemühen. 10. Teilnehmer, welche mittelalterliche Umgansformen nicht mit dem Benehmen einer offenen Hose gleichsetzen. 11. Die ßchtung von Rumtata-Kapellen, Currywurst-Pommes-Buden und Bierstand-Gartenpavillons. 12. Gesundheit und ein langes Leben für Alle. Gruß,
Matthias (Robert Enrick of Caithness)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #18 vom 28. Feb. 2001 21:51 Uhr Susanne Weiß  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Susanne Weiß eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Auch wenn ich mich jetzt “aute”: Ich will ich sein, und das möglichst “A”. Kein Problem im Jahr 2001 aber sicher in 1001, weil ich da nicht so zeitgemäß sein kann wie jetzt! Aber, wie war es denn damals, wie kann ich meine heutige Lebensweise in Einklang mit der damaligen bringen. Ich bin mir sicher, da gibt es Möglichkeiten. Was heute kurze Haare sind, war damals ein rosa Kopftuch? Was heute meine Zigarette ist, war damals eine Süßigkeit? Was heute mein Job ist, war damals meine Hausarbeit! Könnt Ihr mir folgen? Also, woher bekomme ich die Infos, lesen, reden, usw. und wo? ßberall… Wie setz ich es um? Indem ich bei mir Anfange und auch die Begrenzungen (z. B. als Frau) akzeptiere und in mein neues Leben einbringe!!!! Amen (auch wenn es nicht meine Religion ist ;-) kann ich das akzeptieren!)
Aud, Näherin zu Coeln im Zeughaus Wiking

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #19 vom 01. Mrz. 2001 11:37 Uhr Patrick Seehaber  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Patrick Seehaber eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Leute. Was ich will geht weitgehend konform mit Axels erstem Posting. Außerdem würde ich mich freuen, wenn die ganzen Wünsche und Vorhaben auch wirklich in dei Tat umgesetzt werden - wobei ich hoffe, dass die Leute in Zukunft eher auf ein Ausrüstungsstück verzichten werden, als weiterhin schlechte Kompromisse einzugehen. Das will ich im Moment.Grüße, Patrick.
www.Hippodromus.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #20 vom 01. Mrz. 2001 18:22 Uhr Dr. Frank Dierkes  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Dr. Frank Dierkes eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ich bin da bescheidener und nicht so umfassend, aber es geht in die gleiche Richtung: Ich will auf einem Event mal einen gesamten Tag so verbringen, wie ihn ein benediktinischer Frater gemäß seiner Stundengebete und Regeln hat leben müssen. Ich will es schaffen, im Sommer eine Reise auf dem Hellweg zu machen (HMA West-Ost-Handelsstraße von Essen bis weit in den Osten). Vielleicht eine Woche, vielleicht nur 1-2 Tage, aber mit “A”-Ausrüstung (und nur die). Um einmal zu erleben, wie es gewesen sein könnte, Reliquien und Kräuter von A nach B mit einem Packtier zu transportieren. Ich möchte mehr Mönche in der Szene, mit denen man eine Gesandschaft eines Klosters darstellen könnte. Ich möchte die Zeit finden, auf den Märkten Brot zu backen, Brei zu kochen und Tiere (fachgerecht) zu schlachten. Ich möchte nicht mehr den Spruch “Scheiß Christen” oder Landsknechtspottlieder über Mönche und Klöster hören, wenn sich der Event mit dem HMA befaßt. Ich möchte keine Szenegänger mehr erleben, die ein Problem mit ihrer Spiritualität haben und sich deswegen vor Weihrauch ekeln und mich oder andere darob anplärren. Ich möchte mehr Indianer und weniger Häuptlinge. Vor allem will ich, daß ich bei meinem Hobby meinem Anspruch gerecht werde, denn ich selbst bin mein schlimmster Richter.
Benedicte! Frater Hermann von Monasterium

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #21 vom 01. Mrz. 2001 19:21 Uhr Patrick Schubert  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Patrick Schubert eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Was Maya anspricht ist auch etwas das wir uns überlegt haben. Möglich ist so etwas aber eigentlich nur an einem festen Platz. Aus diesem Grunde hatten wir die Idee eines mittelalterlichen Dorfes. Sicher werden jetzt einige direkt “Ohje” rufen. Kann ich gut verstehen. Es ist auch noch nicht sonderlich viel geplant sondern noch komplett in der Planung. Was wir uns bisher dachten ist die Gestaltung eines Dorfes in Kreisform um einen Marktplatz herum. Der innere Kreis 11´tes Jahrh., dann 12´tes Jahrh. und aussen 13´tes Jahrhundert. Die Idee stammt daher, das man heutzutage ja auch noch sieht wie in Städten die “neumodischen” Gebäude um einen alten und noch älteren Stadtkern stehen. Alsoi dem Alter nach von innen nach aussen. Bisher haben wir eine Bekannte angesprochen die in Bamberg Geschichte studiert um sich dort mal nach Leuten umzuhören die sich mit der Architektur der verschiedenen Zeiten auskennen und Interesse daran hätten. Desweiteren suchen wir natürlich auch einen Platz und finanzielle Mittel zur Verwirklichung. Es geht uns dabei nicht darum Geld zu machen sondern um eine Art Freilichtmuseum nach Art von Lindlar, nur eben Mittelalterlich. Wir stellen uns vor, dass Leute dort auch z.B. wohnen können, das es vielleicht auch einen Bauern gibt, der dort Felder oder so bewirtschaften möchte. Das Handwerker dort ihre Tätigkeit ausüben können und ihre Erzeugnisse dort vor Ort veräussern können und natürlich auch dem eventuellen Besucher Ihre Tätigkeit vorführen können. Da das ganze natürlich ein recht umfangreiches Projekt ist, sind ernsthaft Interessierte und Mithilfewillige Leute sowie Leute die sich in der Materie bereits auskennen und/oder gute Tips geben können herzlich willkommen. Grüße Patrick, Manfred und Manu

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #22 vom 03. Mrz. 2001 21:22 Uhr Günther Heidelbeer   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Ich will, das Sommer wird und ich wieder badeb gehen kann( im Freien) das ist nicht zuviel verlangt:-)) Tschüss. der extraVagant Ps. Vieleicht bin ich nicht richtig im Bilde, aber der wievielte Thread ist das eigentlich zu (eigentlich)einem Thema???

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #23 vom 05. Mrz. 2001 12:34 Uhr Frank   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Tach, was ich will? Tja, einfach ist es nicht, aber ich versuch´s mal das darzulegen: Ich will in einem festgesteckten zeitlichen und regionalen Rahmen eine Person darstellen, die aufgrund der heutigen wissenschaftlich (historischen und archäologischen) Erkenntnisse so existiert haben könnte. Dazu gehört für mich persönlich, daß ich mich mit den geschichtlichen Hintergründen aus Politik und Gesellschaft der damaligen Zeit und der fest eingegrenzten Region befasse. Wenn ich das erstmal soweit mir möglich in Erfahrung gebracht habe werde ich mich im zweiten Schritt (der durchaus parallel zu Schritt eins verlaufen kann) mit den “greifbaren” (sprich fachlich/handwerklichen) Fakten auseinandersetzten. Wenn ich mir dann einen Wissensstand angeeignet habe der es mir erlaubt mich ohne ein schlechtes Gewissen in Sachen “A” in die ßffentlichkeit zu wagen, habe ich das erreicht was ich will und bin ohne grosse Kompromisse am Ziel und kann mein (gesamtes) Wissen an Interessierte weitergeben. Kurz: Ich will die Geschichte für mich greifbarer machen um sie etwas besser verstehen zu können. (weil es mir Spass macht!) Das ist es was ich für mich will. Dazu gehören sowohl die Punkte die Axel angesprochen hat, als auch das was Maya gepostet hat. Da ich aber ganz am Anfang und noch dazu allein auf weiter Flur bin mit meinen Vorstellungen, wünsche ich mir Leute die damit schon angefangen haben und weiter sind als ich, als “Lehrmeister” die mich zurechtweisen und mir sagen was ich tu´n muß ohne mir jegliche Intelligenz abzusprechen, nur weil ich beim ersten Versuch einen offensichtlichen Weg nicht erkannt habe und gegangen bin. Ich will hoffentlich nicht zuviel, oder?
Frank (aus Franken)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #24 vom 05. Mrz. 2001 12:39 Uhr Frank   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

… achso, ja. Das wünschte ich mir auch von Anderen: Interesse an wissenschaftlichen Fakten und weniger “MA-Spiel”. genauso wie ein geringes aber gerechtes Maß an Kompromissbereitschaft und vor allem Tolleranz. MfG
Frank (aus Franken)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #25 vom 06. Mrz. 2001 08:07 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Das hört sich alles richtig prima an. Fürchte nur, daß dies hier leider kein repräsentativer Querschnitt durch die sog. MA-Szene ist - LEIDER. Spätestens zu Saisonbeginn wird uns die Wirklichkeit wieder einholen, da die meisten halt doch etwas anderes, eine angenehmere und leichtere Art der Befriedigung suchen. Aber es ist erfreulich, daß es doch mehr und mehr Gleichgesinnte gibt. Das eröffnet zunehmend geeignete Spielfelder. Wir haben hier ja ähnliches in Angriff genommen und wenn man sich gegenseitig austauscht und einlädt, kommt man vielleicht doch allmählich von diesem Marktquatsch weg. Joachim

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #26 vom 06. Mrz. 2001 14:07 Uhr Peter Gustav Bartschat  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Peter Gustav Bartschat eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ich wünsche mir eine Reenactment-Szene, in der - man unterschiedlicher Meinung sein darf, was “A” ist, ohne dass daraus gleich Todfeindschaften werden - Diskussionen sachlich geführt werden, ohne ab dem dritten Satz in Beleidigungen über zu gehen - Christen, Heiden und Atheisten akzeptieren, dass auch die anderen ein Recht auf ihre ßberzeugung haben - Rollenspiel nur mit dem Einverständnis aller begonnen wird, statt ein Vorwand für das Auftrumpfen derjenigen zu sein, sich sich stärker fühlen - das Begutachten der gegenseitigen Ausrüstung mit ehrlichem Interesse statt findet, statt in eine inquisitorische Verfehlungssuche aus zu arten - LARPs und Gothics als Menschen gesehen werden, die ihr Hobby genau so lieben dürfen wie wir - Gruppen, die in Wahrheit nur unter sich sein wollen, das freiwillig tun, statt zu verlangen, dass alle Veranstaltungen nach ihren Wünschen organisiert werden - “A” zu sein ein Anspruch ist, den jeder nur an sich selbst stellt, aber nicht an den Rest der Welt - die persönliche historische “Lieblingsquelle” als individuelle Richtlinie gilt und nicht zum Dogma für alle erhoben wird. Ausserdem wünsche ich mir noch sechs Richtige im Lotto, damit zumindest ein Wunsch dabei ist, der vielleicht in Erfüllung geht. Liebe Grüße Gustav der Bär (a.k.a. Peter Gustav Bartschat)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #27 vom 06. Mrz. 2001 16:20 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Einfach nur: Bravo! Gruß v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #28 vom 06. Mrz. 2001 19:33 Uhr Günther Heidelbeer   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Ja Bär, das war seit langem das gescheiteste , was ich hier gelesen hab. Und das mein ich diesmal sehr ernst. der extraVagant G.Heidelbeer

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #29 vom 06. Mrz. 2001 20:30 Uhr Ralf Grieshammer   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Aber was braucht man bei einer MA-Veranstaltung zum ßberleben? Duschen, alle 2h gereinigte Toiletten, kostenlose Verpflegung (aber ja nicht aufgewärmt),Getränke frei, für die den harten Boden nicht mehr gewöhnten Knochen eine weiche Herberge? Hab schon Dinge gelesen, die da heissen: Wenn das nicht da ist, gehe ich nicht hin!

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #30 vom 06. Mrz. 2001 22:03 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hey Ralf, auf was für Veranstaltungen warst Du denn? Ich hatte sowas noch nie! Gruß v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #31 vom 07. Mrz. 2001 00:15 Uhr Iris Morgenstern  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Iris Morgenstern eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hut ab Gustav! Einfach und genial! DAS ist so in etwa auch meine Richtung.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #32 vom 07. Mrz. 2001 09:33 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin zusammen. Zu Eintrag 27, den ich mit sehr viel Genuß gelesen habe: Die Wünsche kann man auch anders formulieren, wahrscheinlich waren sie auch so gemeint: - jeder definiert für sich, was für ihn “A” bzw. historisch korrekt ist, und alle anderen haben darüber gefälligst die Klappe zu halten - wenn jemand anderer Meinung ist, kann er mir das ruhig sagen, aber er hat sofort abzubrechen, wenn ich müde abwinke - die dämlichen Bibelleser und Glöckchenläuter und “Odin”- Brüller sollen mich in Ruhe lassen - wenn jemand meint, hier den “Ritter” oder “Bauern” spielen zu müssen, soll er das dort tun, wo er meine lustigen Streiche nicht stört - ich zeige gerne, was ich habe, aber Hinweise auf fehlerhafte zeitliche Einordnungen oder die Frage nach Belegen verbitte ich mir - solange LARP´s und Gothics auf den Märkten rumlaufen, gibt es immer jemanden, der noch weniger mittelalterlich ist als ich, also laßt sie - die Authentik- Spinner sollen sich doch im Wald begraben lassen und uns gefälligst unser Battle- Camping nicht vermiesen - ich will tragen, was mir gefällt, egal, ob es historisch korrekt ist oder nicht. Und es soll bloß niemand kommen und wagen, mir da reinzureden! - Quellen und Belege sind was für Weicheier und Authentik- Freaks Habe ich das richtig gelesen?
Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #33 vom 07. Mrz. 2001 09:49 Uhr Wolf Zerkowski  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Wolf Zerkowski eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hut ab Dietrich (so antwortet man ja jetzt wohl) ;-) so habe ich es auch gelesen… und mir gedacht “hat ganz schön lange gedauert bis die Spaßfraktion aus ihren Löchern kam um die berühmte ”A“-Diskussion zu eröffnen” *G* Gruß Wolf
Gott zum Gruß und allzeit sichere Wege, Arfast Harksen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #34 vom 07. Mrz. 2001 10:36 Uhr Ranes Haduwolff  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ranes Haduwolff eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Grüß Euch, halt…HAAALT!!! STOP!!! Keine A-Diskussion lostreten! Hier geht es darum, daß jeder seine persönlichen Wünsche kundtun kann, ohne sie zu diskutieren oder verteidigen zu müssen!!! Das heisst auch, des anderen Wünsche anzuhören. Bitte, Leute….!
Euer Haduwolff

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #35 vom 07. Mrz. 2001 18:03 Uhr Ronald (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronald eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Nur ein kurzer Kommentar zu Dietrichs Posting : Hut ab ! recht hast Du ! i.d.S. Ronald

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #36 vom 07. Mrz. 2001 18:06 Uhr Christian Fleitmann   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hat ja lange gedauert bis die “Campingfraktion” wach wurde…. Ich mach euch einen Vorschlag : Mietet doch dann demnächst in Holland die Campingplätze, dann könnt ihr auch in Bungalows wohnen! (incl. fliessend heiss Wasser und Duschen und E-Herd)
Christian………..

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #37 vom 07. Mrz. 2001 18:48 Uhr Wolf Zerkowski  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Wolf Zerkowski eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Haduwolf, im Ernst, was hast du denn erwartet? Alle “outen” sich und nehmen sich tolerant in den Arm. So blauäugig kannst du doch echt nicht sein. ;-) Ich jedenfalls werde Mist weiter Mist nennen. Oder wolltest du nur mal schauen wer da was will damit du besser “sortieren” kannst? Gruß Wolf
Gott zum Gruß und allzeit sichere Wege, Arfast Harksen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #38 vom 07. Mrz. 2001 18:50 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hey Dietrich! In Deinen Ausführungen ist ein Fehler: Gothiks sind keine MA-Darsteller sondern gehören zu den Touris. Die sind nur eben anders angezogen. Und die sind deshalb so angezogen, weil sie zu einer Szene gehören, bei der man absolut A ist, wenn man total schwarz angezogen ist und ein feines Rüschenhemd trägt. MA-Märkte ziehen die nur deshalb an, weil sie das eben schön finden. Gefühlsmäßig empfinden die sogar mehr für unsere Sache als der Normal-Touri. Außerdem würde ein Gothik sich auch nicht als Mittelalterlich ausgeben. Wenn Normal-Touri denkt, die seien Mittelalterlich, dann können die doch nix dafür. Dieser Normal-Touri wird Dein Lagerfeuer aber auch als nicht echt betiteln. Ex-Gothik v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #39 vom 07. Mrz. 2001 20:01 Uhr Matthias Schlegel  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Matthias Schlegel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Tach Zusammen ! Eine dringende Bitte an Alle : Besteht vielleicht EIN EINZIGES Mal in diesem Forum die Möglichkeit, sich mit seinen Einträgen tatsächlich auf das Thema zu beschränken ? Der Titel dieses Threads lautet “Was wollt ihr eigentlich ?” Bitte haltet euch daran; überflüssige Diskussionen über die persönliche Meinung anderer Leute gibt´s schon mehr als genug. Danke
Matthias (Robert Enrick of Caithness)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #40 vom 08. Mrz. 2001 00:04 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin. Dietrich hat Recht, und zwar auf der ganzen Linie. Und solange noch darüber verhandelt werden muß, bis wohin man “ausreichend a.” und ab wann man “nicht mehr ausreichend a.” ist, solange nicht zuerst am eigenen Kram gebastelt wird, sondern über Ausschlußkriterien für “nicht mehr ausreichend a.”- Leute, wird sich immer wieder alles im Kreise drehen. Insbesondere, wenn beim “Mittelaltermachen” echter A-Anspruch bis ans Limit des Machbaren nur als “anderes Modell” oder “persönliche Meinung” abgetan wird. Was wollt Ihr denn wirklich, was ist “Mittelalter” für Euch? 1)Eine historische Epoche, die mit möglichst viel Liebe zum Detail dargestellt werden soll? Wenn ja, dann bekennt Euch endlich offen zum A- Strebertum, zur intoleranten Spaßfeindlichkeit. Ansonsten gebt zu, daß Ihr 2)Spaß, Met, Lagerfeuer, Ritterromantik, Flachstahl und am Mittelalter angelehntes Rollenspiel sucht, zwar nicht so weicheimäßig wie die SchaumgummiLARPies oder wie die Stöckchenklopfer von der, SCA sondern mit optischer Authentik und ehrlichem Stahl- aber steht wenigstens dazu. Ehrlichkeit zählt auch zu den immer wieder gerne zitierten mittelalterlichen Idealen, denen angeblich alle nachhängen. Sorry, irgendwie drängt sich mir (und nicht nur mir) so langsam der Eindruck auf, daß dieses Forum sich weitestgehend nicht wirklich für Geschichte interessiert, sondern einen eigenen Mikrokosmos bildet, der sich zwar in Wortwahl, Strukturen und ßußerlichkeiten wie 1) gebärdet, aber zu einem großen Teil in Wirklichkeit 2) will. Abgesehen davon, daß in diesem Paralleluniversum eine meinung anscheinend erst dann Wert besitzt, wenn man einer Gruppe mit klingendem Namen angehört oder anderweitig auffällig geworden ist. Also, ich persönlich will und arbeite an 1), und ich wäre froh, wenn Anfänger nicht weiter verwirrt würden, wenn Fraktion 2) offen zu ihren Zielen stünde, anstatt sie immer als kulturhistorische Arbeit, historisches Hobby u.dergl. zu annoncieren. Schließlich soll TV doch als geschichtliches Forum neu lanciert werden?! Und damit zurück zum Thema. Gruß Ivo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #41 vom 08. Mrz. 2001 00:26 Uhr Wolf Zerkowski  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Wolf Zerkowski eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Ivo, STANDING OVATIONS
Gott zum Gruß und allzeit sichere Wege, Arfast Harksen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #42 vom 09. Mrz. 2001 08:55 Uhr Belsazar Hacquet   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Tach! zu den Beiträgen Nr. 33 und 34: @ Dietrich und Wolf: mit eurer Reaktion auf Beitrag Nr. 27 habt ihr euch als die Arschlöcher des threads geoutet. herzlichen glückwunsch! besser der spaßfraktion, als der arschlochfraktion angehören, oder? Was wollt ihr eigentlich? = ein guter Titel des Themas. Wenn man eure Beiträge so liest, könnte man den Eindruck bekommen, die Welt dreht sich um Euch. Gustav der Bär hat seine Meinung geschrieben. Wer seid ihr, um ihm seine Worte im Mund zu verdrehen und ihn als einen Deppen der Spaßfraktion darzustellen? Kennt ihr den Menschen eigentlich, oder urteilt ihr immer auf diese Weise? Das große -A- heißt nicht authentisch, sondern … naja, daß könnt ihr euch ja selbst denken. Man sollte nicht die Taverne überarbeiten, man sollte sie komplett schließen! Gruß, B. p.s.: ich bin mir darüber klar, daß ich gegen die Regeln des guten Tons verstoße - und ich rechne damit, daß dieser Eintrag der Zensur zum Opfer fallen wird.

Bewertung:
Durchschnittlich 1 Sterne
Durchschnittlich 1 Sterne
Durchschnittlich 1 Sterne
Durchschnittlich 1 Sterne
Durchschnittlich 1 Sterne
  
Eintrag #43 vom 09. Mrz. 2001 10:32 Uhr Wolf Zerkowski  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Wolf Zerkowski eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Wouw, ich werde mit Dietrich auf eine Stufe gestellt, wenn auch nur im “negativen” Sinne ;-) Da danke ich auch recht schön :-)
Gott zum Gruß und allzeit sichere Wege, Arfast Harksen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #44 vom 09. Mrz. 2001 10:33 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Huiii, wie rebellisch, wie überaus freigeistig gesinnt. Belsazar, wenn Du lesen kannst, und wenn Du denken kannst und das Geschriebene verstehen willst (setze ich mal so voraus…), dann wirst Du bemerken, daß gegen den Menschen, der dahinter steht, kein böses Wort verloren wurde, sondern nur gegen die Herangehensweise ans Thema und das Selbstverständnis unter den “Mittelalter-machenden”. Lies einfach noch mal genau die Beiträge derjenigen durch, die Du nonchalant als “Arschlöcher” zu bezeichnen beliebst, und versuche, den Inhalt zu verstehen, statt Dich persönlich gleich angegriffen zu fühlen. Gustav der Bär hätte auf klar gestellte Fragen klar antworten können. So machst Du Dich zu seinem Sachwalter und begegnest Unterstellungen wieder mit Unterstellungen und wüsten Beschimpfungen. Sorry, wer auf dem Glastopf sitzt, sollte keine Steine sch… Schon enttäuschend, wenn Du keine Argumente hast und auf grobe Beleidigungen zurückgreifen mußt. Schwaches Bild. Letztlich der wildeste Auswuchs des hier weitgehend üblichen Diskussionsstils- wenns um harte Fakten geht und die Gegenargumente fehlen, nimmt man die Umleitung über das Unterstellen menschlichen Defizite. Bist Du wirklich der Meinung, daß Darstellung von Geschichte, die sich ereignet hat, Verhandlungssache ist? Bist Du wirklich und ernstlich der Meinung, daß ein Mehrheitsbeschluß die ausschlaggebende Instanz ist, um festzustellen, was Mittelalter ist? Gruß Ivo, (nach Deiner Lesart) bekennendes Arschloch, intolerant, spaßfeindlich.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #45 vom 09. Mrz. 2001 11:17 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ne, bitte Nr. 43 nicht streichen! Der ist einfach ZU schön….. Danke übrigens, Ivo, ähnlich hätte ich wohl auch geantwortet. Mein lieber Belsazar, Gratulation, Du hast den Thread endgültig zurück in die guten, alten, polemischen Zeiten gekickt. Eins interessiert mich: Nimmst Du Anstoß daran, daß ich Gustav -Deiner Meinung nach- persönlich angegriffen habe? Das lag nicht in meiner Absicht, ich kenne Gustav nicht einmal, warum sollte ich ihn also angreifen? Wie ich schrieb, mein Eintrag war meine persönliche Interpretation von ßußerungen, die er in seinem Eintag gemacht hat; fachlich, nicht persönlich. Kennst Du den Unterschied? Wohl nicht, sonst hättest Du nicht sofort Zuflucht zu persönlichen Beleidigungen genommen. ODER gefällt Dir einfach nur meine “ßbersetzung” nicht? Hälst Du sie für falsch? Nun, ich persönlich halte meine Interpretation für das Original, weil schon oft genau so gehört, und Gustav´s Eintrag für eine schöngeredete Version. Könnte man drüber diskutieren, auch ohne Wertung der Person. Kann aber auch sein, daß Du mit meiner Version übereinstimmst, es aber nicht zugeben willst oder Dir die Art nicht gefällt, WIE diese Wahrheit ausgesprochen wird. In dem Fall werden wir wohl nicht zueinander kommen; ich kann damit leben, auch ohne Dich persönlich anzugreifen. Danke übrigens für die schöne, einfache Einteilung des Hobbies in die Spaß- und in die Arschlochfraktion. Ich habe hier auf meiner Seite des Grabens jede Menge Spaß und winke freundlich rüber auf die andere Seite…… Sorry, Hadu. Aber das konnte ich nicht so stehen lassen.
Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #46 vom 09. Mrz. 2001 11:38 Uhr Anette Hampel   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

hi Leute diejenigen von euch die “a” sein nicht nur als Anspruch an sich sondern auch an alle anderen haben sollten a) sich entweder von kommerziellen Märkten fernhalten und/oder b) ihre eigenen Märkte veranstalten Solange ein Markt ausschließlich zum Geldverdienen organisiert wird ist es völlig gleichgültig was einzelne Teilnehmer gerne hätten. Wichtig ist was Touri bzw. Veranstalter wollen und bezahlen. Wer an einer solchen Veranstaltung teilnimmt hat das in meinen Augen akzeptiert und sollte die eigenen a Ansprüche auch nur bei sich selber anwenden denn andere Menschen andere Ansprüche. Wollt ihr a sein und wollt ihr das alle anderen das auch sind und wollen? Dann ist vielleicht ein Museumsdorf/projekt oder Reenactment das Richtige und nicht das Märchenland Mittelaltermarkt. Möglich das, das Schade ist aber so sieht die Realität nun einmal aus. Ich zähle mich weder zur rigorosen a- noch zur Spaßfraktion aber ich wünschte mir von beiden Seiten etwas mehr Tolleranz dem Hobby der anderen gegenüber. A sein habe ich an erster stelle als Anspruch an mich und vielleicht an meine Gruppe (die suche ich mir ja auch selber aus). A sein ist für mich desweiteren ein Entwicklungsprozess über dessen Geschwindigkeit jeder selber entscheidet. Natürlich wünsche ich mir möglichst historisch korrekt zu sein aber wie gesagt das gilt ersteinmal nur für mich. Sollte es mich irgendwann einmal massiv stören das auf einem Markt Leute sind die mir in ihrer Darstellung nicht gefallen muß ich ihnen wohl oder übel aus dem Weg gehen, denn es liegt nicht an mir zu entscheiden wer auf diesen Mrkt darf und wer nicht, das ist Sache des Veranstalters und mit der Akzeptanz eines Veranstalters akzeptiere ich auch seine Maßstäbe. Um eine Veranstaltung die mir 100% entspricht zu finden muß ich entweder suchen oder (sollte es sie nicht geben) es selber machen. Aber mich hinstellen und eifach nur an der Arbeit anderer herumzumäkeln verändert garnichts, macht alles nur schwieriger und sorgt für eine miese Stimmung bei allen.
Grüße, Anette

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #47 vom 09. Mrz. 2001 11:39 Uhr Ranes Haduwolff  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ranes Haduwolff eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Grüß Euch, …nunja, Arschloch gehört noch zu den harmlosesten Beleidigungen, ebenso die inzwischen klassischen Authentiker-Schweine…grunz… Wenn ich auch nicht so super-A bin, wenn ich dennoch sehr grossen Wert auf Rollenspiel lege, so ist das Ganze dennoch eine Offenbarung. Ich frage mich, ob ich mich weiterhin hier überhaupt noch engagieren soll. Wie war das? Keine Diskussionen und nur klare Meinungsäusserungen. Und Geschichte ist nicht teilbar.
Euer Haduwolff

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #48 vom 09. Mrz. 2001 11:41 Uhr Thorsten Ringel   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Leute, nur ein kurzer Satz dazu: Bravo Dietrich, super Antwort !!!!! Und jetzt sollten weitere Einträge sich wieder dem Thema des Threads zuwenden. in diesem Sinne
Thorsten aka Johann

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #49 vom 09. Mrz. 2001 12:41 Uhr Silke Eckert  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Silke Eckert eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ja genau, bravo Dietrich! Mit dem Thema >Keine Diskussionen und nur klare Meinungsäusserungen< wie Hadu so schön formulierte war es ungefähr bei Eintrag 33 vorbei, als Du so schön über den wahren Inhalt der in Eintrag 27 vorgebrachten Meinung reflektiert hast. Daß es somit auch Deine Absicht war, hier zumindest ähnliche Reaktionen wie die von Belsazar zu provozieren sollte eigentlich jedem hier offenbar sein. Also, wieso jetzt darüber aufregen ? Und ist Ironie und Sarkasmus so viel eher die feine Art als plumpe Beleidigungen, wo doch beides den gleichen Zweck hatte ? Der wievielte Thread dieser Art ist das eigentlich ? Vielleicht sollte man mal überlegen, ob man TV nicht aufteilen kann in einen Bereich nur für die wirklich Authentischen und in einen Spaßbereich, in dem alles was A angeht tabu ist ? Wär doch schön, oder ? Nur die Mehrheit, die irgendwo zwischen den beiden Extremen rumdümpelt und mal mehr A und mal mehr Spaß haben will, die muß sich dann wohl ein anderes Forum suchen… ßbrigens, es erwartet ja keiner, daß wir immer alle die gleiche Meinung teilen und solange es produktiv ist, ist es auch toll, wenn wir darüber diskutieren. Irgendwann ist man aber am Punkt angelangt, wo man akzeptieren muß, daß es unterschiedliche Meinungen und Standpunkte gibt und wie hier schon mehrfach angeregt wurde entweder man umgibt sich nur mit Leuten, die die gleichen Vorstellungen haben wie man selbst oder man akzeptiert, daß es auch andere gibt. Das wäre übriges mal ein frommer Wunsch von mir. Viele Grüße von der A-Spaß-Fraktion und haut Euch bitte nicht mehr zu sehr verbal die Schädel ein
Silke

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #50 vom 09. Mrz. 2001 13:08 Uhr Thomas Arnold  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Thomas Arnold eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Also wenn hier wünsche geäusert werden: Ich wünsche mir, das irgendwelche Bücher die neu rauskommen und NICHT aus dem Mittelalter sind als Bibel und 100% nachweis für das Mittelalter sind. Improvisieren muß man, und wenn man z.B. nur Holz, Nägel und Stoff hat, nunja, dann braucht man keinen historischen nachweis, das es früher auch wirklich so gebaut wurde. alle drei sachen gab es im MA und die Bauten dann eben auch mal drauf zu, das sie einen Notunterstand hatten. (ist nur ein Beispiel) Oder für einen Bettler: Ist da ein Nachweis an A nötig?? Kurz, Ich wünsch mir mir, das nicht alles mit Bildern belegt werden muss. Die Leute vor 600 Jahren waren nicht dümmer wie wir heute, im gegenteil, bei uns macht ohnehin fast alles die technik

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #51 vom 09. Mrz. 2001 13:19 Uhr Axel Aue   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Tja, Problem. Es gibt keine Toleranz. Es gibt “A” oder Fantasy. Mehr nicht !
Axel Aue

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #52 vom 09. Mrz. 2001 13:20 Uhr Dietrich (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dietrich eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Silke, nun ja, Du hast recht, ich habe diese Geschichte angefangen. Aber wenn Du Dir den Eintrag von Gustav aufmerksam durchliest, wirst Du erkennen, daß in großen Buchstaben darüber steht: “Ich möchte mein Mittelalter so machen, wie es mir gefällt, und niemand hat das Recht, mir etwas vorzuschreiben”. Niemand. Nicht die historische Wirklichkeit, keine Kostümkundler, keine Archäologen, keine Sozialhistoriker…. niemand. Tut mir leid, aber das ist Fantasy und hat mit der Reenactment- Szene, die Gustav da schildert, nichts zu tun. Ich bin Reenactor und konnte das einfach so nicht stehen lassen. Der wievielte Thread dieser Art das ist- keine Ahnung. Deswegen erstaunt es mich auch, daß dieses Thema immer und immer wieder hochkommt, obwohl man meinen sollte, es sei schon alles darüber gesagt worden. Ist es wohl auch, denn die Argumente wiederholen sich. Und ich werde es langsam müde, meine Existenz und meine Ansichten gegenüber immer neuen Angreifern immer wieder rechtfertigen und erklären zu müssen. Nun aber, um den Bogen zurück zu schlagen, zu dem, was ich will. Silke hat es schon vorgeschlagen: Eine Teilung. Auf der einen Seite diejenigen, deren erklärte Absicht es ist, eine historische Darstellung zu machen. Durchaus auch in unterschiedlicher Ausprägung der Originalgetreue; aber mit einer gemeinsamen Skala, an der man sich messen kann. Und mit einem gemeinsamen Ziel vor Augen: Einer glaubwürdigen Darstellung des Mittelalters. Dann kann man sich untereinander getrost über Maschinennähte und Gummisohlen unterhalten, ohne ständig unterstellt zu bekommen, keinen Spaß zu haben. Und auf der anderen Seite die Gruppe derer, denen es in erster Linie um den “Spaß” geht. Die sollten dann allerdings auch den Mut haben, sich ausdrücklich zu dem zu bekennen, was sie wollen: Buntes Markttreiben, fröhliches Beisammensein, phantasievolles Rollenspiel, kriegerisches Gepränge, farbenfrohe, ausgefallene Kostüme, exotische Speisen und Getränke und so weiter. Und sie sollen aufhören zu behaupten, daß sie damit “Mittelalter” darstellen. Das kann doch nicht so schwer sein; die Larpie´s können es, die SCA kann es- warum also nicht die Marktleute? Hört auf, das Wort “Mittelalter” zu verwenden, werft die letzten Ketten von euch, geht hinaus und seit frei! Dann gibt es auch keinen Streit mehr; ich kann nur gegen Leute spielen, die sich auf meinem Spielfeld befinden.
Dietrich

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #53 vom 09. Mrz. 2001 13:24 Uhr Steffen Zimmermann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Steffen Zimmermann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hy Leute, Ersteinmal möchte ich Wolf Z. beglückwünschen, er hat die ersten Schritte seiner Pottwerdung hinter sich……. ;-) (ich könnte auch sagen Mittelaltermenschwerdung……. *g*) Zu Belezquattl oder so ähnlich…… herzlichen Glühstrumpf zu Deinen herausragenden germanistischen und didaktischen Ejakulaten anbetungswürdig. Meine ich ernst, doch Du wirfst mit Ausdrücken um Dich, das einem unbedarften Normalbürger die Ohren abfallen. Oder anders ausgedrückt was für eine jungen, charakterlich ungeformte Person bist Du, daß Du Dir diese Unverschämtheiten herausnimmst. Zu Gustav kann ich nur sagen, bei uns in der Münchner und Augsburger Gegend rennen soviele Fuzzys der Spaßfraktion herum, daß man das Hobby an den Nagel hängen will……. Und ehrlich gesagt, lieber gehöre ich zur A-loch Fraktion, da ich hier die Gelegenheit habe mit kulturell interssierten Personen Spaß haben kann, ja es geht…. erstaunlich was….. Desweiteren bevorzugen es die meisten auf Fäkalausdrücke zu verzichten, wenn ich die haben möchte, dann gehe ich in eine Swingerclub, hier habe ich dann das passende Ambiente zu diesen Ausdrücken….. Bel ich glaube ich empfehle mich jetzt und wünsche Dir einen angenehmen Tag ohne Magengeschwüre……
Steffen Zimmermann

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #54 vom 09. Mrz. 2001 13:26 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Thomas: Zu deinen Fragen: Für Bettler ? Definitiv. Alle Marktbettler, die ich kenne, laufen in Kartoffelsäcken rum. Belegt sind aber abgelegte, gut erhaltene bürgerliche Kleidungsstücke. Zu Holz, Stoff und Nägeln: Damit könnte man ohne wieteres einen Ultraleichtgleiter beuen. Das eröffnet ganz neue Möglichkeiten für die Darstellung…
Gruß,&nbsp; Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #55 vom 09. Mrz. 2001 13:31 Uhr Ranes Haduwolff  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ranes Haduwolff eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

….SCHLUCHZ….
Euer Haduwolff

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #56 vom 09. Mrz. 2001 13:49 Uhr Ole (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ole eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin moin Ihr! Beim Lesen diesen Tresds frage ich mich was so mancher will. Auf der einen Seite die “A”-Fraktion und auf der anderen die “Spas”-fraktion. Ich finde es müßig, immerwieder das gleiche zu lesen. Es erscheint mir mehr und mehr wichtig, das ganz klar getrennt wird auf welche Veranstalltung jeder einzelne gehen will. Meiner Meinung nach, und das ist auch mein Wunsch, sollte es mehrere Veranstalltungen nebeneinander geben. Einmal unsere “vielgeliebten” mittelalterlichen Märkte und Ritterspiele alla Satzvey, Kaltenberg oder Hiller/Fogelfrey, zum nächsten Veranstalzungen, die für alle mehr oder weniger offen sind wie z.B. Freienfels oder Tannenberg als Treffen zum Austausch von Erfahrungen oder Ausrüstung oder auch um selbst sich umzusehen, wo man hinmöchte, zum dritten Veranstalltungen für jene Gruppen oder Einzelpersonen, denen die “reale” Geschichte am Herzen liegt. Wobei ich mir dazu noch Wünsche, das Orte und Termine von allen Veranstalltungen einem “breiten” Publikum bekannt gegenben werden sollen. Dabei fällt mir auf, daß in der letzten Zeit selbst Tempus Vivit sich wandelt zum “Fach”-Forum für bestimmte Mittelalterrichtungen. Also meine Wünsche und Vorstellungen in kürze zusammengefasst: Begriffsklärung Trennung Tolleranz Bekanntgabe der Termine in einem gemeinsamen Forum Ich für mich versuche mich zu wandeln aus einem Hexen- und Barbarenhaufen hin zu einem vernünftigen Kelten.
Gruß Ole Eulenspiegel

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #57 vom 09. Mrz. 2001 14:03 Uhr Fabian Lange  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Fabian Lange eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo ich schwenke mal um: Was will ich? Ich möchte mein Hobby machen. Was ist nun mein Hobby. Wenn ich sage ich mache authentisches Reenactment liege ich falsch. dazu hab ich noch viel zu viele mängel (auch wenn es nur eine Gummisole ist, ist es trotzdem nicht authentisch). Ich möchte gerne authentisches Re-enactment machen. Dies ist mir aber erst dann möglich wenn ich die finanziellen Mittel habe. Ich arbeite aber stetig dran und sicherlich kann ich mich auch bald Re-enactor nennen. Ich wünschte mir es würden viel mehr Menschen die diese Seite lesen ehrlicher zu dem stehen was sie selebr machen. und nicht andere dafür verurteilen das sie es tun. (In Anlehnung an Dietrich, Posting 54)
Fabian, TV-Tavernenteam

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #58 vom 09. Mrz. 2001 14:22 Uhr Silke Eckert  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Silke Eckert eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Aber, Dietrich aus Deinem Eintrag Nr.54 schließe ich, daß Du Dich persönlich von Gustavs ßußerung angegriffen gefühlt hast.Warum ? Es ging hier doch darum, daß jeder seine Wünsche und Vorstellungen äußern sollte, ob diese so in Ordnung sind oder realisierbar steht doch auf einem ganz anderen Blatt. Ich denke auch nicht, daß Du Deine Ansichten oder Existenz hier vor irgendwem rechtfertigen mußt. Es gibt auch sicher genügend Leute, die mit Dir konform gehen. Gar keine Frage. Sicher wäre die ganze Sache nicht so eskaliert, wenn Du anstatt Gustavs Eintrag so nett abzuwandeln z.B. einfach Deine Wünsche geäußert hättest, so wie in Deinem aktuellen Beitrag. Du hast sicher recht, daß ein kommerziell ausgerichteter MA-Markt nie historisch korrekt sein wird, trotzdem ist es doch eine Bereicherung, wenn sich auf so einem Markt historisch korrekte Darsteller aufhalten, oder ? Es wird sich auch nicht ändern lassen, daß Veranstalter ihre Märkte als historisch oder mittelalterlich bewerben auch wenn es sich um einen Jahrmarkt oder eine Kirmes handelt. Aber im Endeffekt weißt Du doch, welche Veranstaltungen Du in Ordnung findest, wo Du welche Leute antriffst, oder ? Von daher löst sich das Problem für Dich doch ganz von alleine, oder ? Viel Spaß beim A sein an alle Brachialspaßler - ähh Brachialauthentiker meine ich natürlich und besucht bitte trotzdem gelegentlich mal den ein oder andern Markt, damit ich auch am lebenden Beispiel lernen kann Viele Grüße
Silke

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #59 vom 09. Mrz. 2001 15:44 Uhr Thomas Arnold  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Thomas Arnold eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Alexander: Der Ultraleichtflieger war gut :) Hmm, zu den Bettlern: das von dir beschriebene Bild kennt wohl jeder, aber es gab sicher noch was vor den Rupfensäcken :) zu Eulenspiegel Naja, es gibt Leute, die sagen, das Satzwey (richtig geschrieben ?) und Co wieder was anderes ist wie Kaltenberg und unter der Mittelalterlichen würde ist, Dann gibt es welche, wo alles, was nicht von Hand genäht ist, nicht in deren würde passt (aber dann trotzdem Maschinengenähtes oder bearbeitetes haben allen schon der Stoff ja schon Maschinengewebt ist) Also Toleranz gibt es im höchsten fall erst ab 100 Jahre Zeitunterschied denke ich mir (warum das so ist wissen nur die Götter) Zu Silke: Da muß man wirklich aufpassen mit dem wort Brachialauthentiker. Würd mich nicht wundern, wenn sich da einer angegriffen fühlt. Aber dennoch ist es klar, das die größeren Spanungen zwischen uns Hobbybetreibenden ist und zwischen den besagten. Das beide jedoch so ziemlich das gleiche machen, leuchtet keinen ein. Die Brachialauthentiker was ich kenne, bringen es jedenfalls fertig, nach einem (gedachten) Monat auf dem Feld immer noch mit “Bügelfallte” und topsauber auf dem Feld zu stehen. Und das auch nach einem (gedachten Monat) dauerregen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #60 vom 09. Mrz. 2001 16:20 Uhr Ingo Weckermann   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo zusammen, mit Interesse verfolge ich nun insbesondere DIESEN Thread, wenngleich ich immer wieder feststellen muss, dass die gleichen Diskussionen entstehen - egal in welchem Thread, ja egal in welchem Forum man sich auch umsieht… Es gibt einen Punkt, der irgendwie zu sehr vernachlässigt wird: Wer von euch ist denn wirklich SO perfekt, dass er sich “A” nennen kann?! Umgekehrt gilt aber auch: Wer von den ´Spasslern´ hat denn nicht (wenigstens etwas) das Bestreben, auch “A” zu sein? Und unter diesem Gesichtspunkt: Wie soll es ´Neulingen´ möglich sein, “A” zu werden???? Denkt mal drüber nach… Nun ja - diese Fragen kann sich jeder nur selbst beantworten. Ich jedenfalls versuche möglichst viel Wissen zusammenzutragen (und gedanklich zu verarbeiten) um mir dann ein Bild zu machen, was ich eigentlich - bezogen auf das MA - so will… In diesem Sinne, gehabt euch wohl und allzeit sichre Wege, Ingo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #61 vom 09. Mrz. 2001 16:29 Uhr Andrés Trujillo   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Was ich wirklich will? Ich will verstehen, wie die Leute damals gedacht haben, was sie bewegt hat, damit ich verstehe, wieso und warum manche Dinge sich entwickelt haben, wie sie es getan haben und da das ziemlich unmöglich ist, will ich zumindest von meiner Ausrüstung so gut sein wie es geht (was noch lange hin ist, aber der Weg ist das Ziel, oder?). Ich will mit Leuten, die mein Interesse für das Mittelalter teilen Erfahrung austauschen, Wissen sammlen, oder auch ganz normal Witze erzählen (weil ich tatsächlich spass an meinem Hobby habe, obwohl ich irgendwann, am besten schnellstmöglich, so ausehen will, wie die Leute in den Büchern/Quellen. ** Off Topic ** Was ich auch will ist, dass die Leute differenzen persönlich oder per Mail beseitigen, bevor Sie sich hier öffentlich den Kopfabreissen, ohne einen echten Grund zu haben! Ich war auch schon mal mit Dietrich ´uneins´, ich habe ihn ziemlich wüst von der Seite angepisst (aber per Mail, dazu gibt´s hier die Adressen), er hat geantwortet und gut war´s, weil ich mich im ende ohne Grund aufgregt hatte. ALSO: Hört auf euch zu beleidigen, benutzt euren Kopf (dazu ist der da, echt!). Wer immer sein Senf dazu geben muss, leidet meiner Meinung nach an einer Profilneurose und wer sich den Schuh jetzt anzieht, sollte mal darüber nachdenken! Andrés P.S. Meine Mail Adresse ist recht oben in der Ecke, also wer sich jetzt angepisst fühlt (was ich nicht wollte) schreibe mir bitte, oder komme vorbei.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #62 vom 09. Mrz. 2001 16:41 Uhr Thomas Arnold  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Thomas Arnold eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Also ich kann mit sicherheit von mir behaupten, das ich nie 100% A bin. Das ist ohnehin nur eine hand voll, die es wirklich sind. Wer hat schon einen wirklich handgewebten stoff oder dergleichen. Jedoch kann ich den Leuten sagen, wie einiges früher richtig hergestellt wurde. Ich denke, das das A wirklich ansichtssache eines jeden einzelnen ist. Jeder macht es so gut wie möglich und gibt sich bestmöglichst mühe. Nur geht das in viele Köpfe nicht rein. Ist auch alles eine sache des Geldes. Klar sollte man nicht immer nur aufs Geld sehen, jedoch sollte mal realistisch bleiben und unterscheiden können, ob man Schulden für das Hobby hat, die die ganze Familie belasten, oder Kompromisse schließt. Also eher ein Kettenhemd heutiger Bauart nimmt und nicht glaich das 6 in einem vernietet

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #63 vom 09. Mrz. 2001 17:25 Uhr Silvia (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Silvia eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Of Topic ein ßhm! Wenn man etwas hanwerkliches Geschick hat, sich seine Klamotten selber näht und Schuhe kauft, dann bekommt man eine einfache belegte Klamotte für ca. 500 - 700 DM. Finanzielle Gründe ist keine Ausrede für eine schlechte Darstellung Nur kann man dann keinen Ritter machen, was doch viele wollen, ein Schwert und ein Kettenhemd ist dann bestimmt nicht drin. und das ist in der ´Szene´ zumindest für die Männer das Statussymbol. Of Topic aus Was ich will: Selber so historisch korrekt wie möglich werden, dabei aber auch mit allen meinen Spaß haben, ohne Rücksicht zu nehmen, ob meine Freunde Brachialauthentiker oder Rügenwalder sind. Ich will mich sowohl auf Museumseventsveranstaltungen nicht blamieren, noch auf Funterminen mit Leuten streiten. Tschüs Aisling

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #64 vom 09. Mrz. 2001 17:47 Uhr Anette Hampel   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

hallo es ist bestimmt richtig das Geld keine Ausrede ist für eine katastrophale Gewandung aber es gibt ja noch mehr als Kleid und Schuhe und da hat für einige etwas anderes den Vorrang vor der Gürteltasche, a-teller oder Löffel. Und zwischen 100% “a” und katastrophal liegt eine ganze Menge. Das Schwert ist nicht immer Statussymbol sondern einfach Teil des Hobby´s (historische Fechtkunst) und wenn man das ernsthaft lernen möchte, dann kostet das schon so einiges und vielleicht bleibt manch anderes dabei leider auf der Strecke. Da muß man als Anfänger schon Prioritäten setzen was einem persönlich wichtig ist. Und manch einer will zuersteinmal (nur ein Beispiel ich könnte auch von Musikern o.s. sprechen) “a” fechten und fechten lernen. Außerdem sind 700 Dm wenn man sie nicht hat eine ganze Menge Geld. Jeder setzt seine Schwerpunkte eben selber und wenn das Ziel auf lange Sicht vielleicht dasselbe ist so kann der Weg auch durchaus mal anders sein.
Grüße, Anette

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #65 vom 09. Mrz. 2001 18:49 Uhr Fabian Lange  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Fabian Lange eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hi zur Vorbeugung von Mißverständnissen. Ich meinte keine schrott/katastrophale Ausrüstung sondern eher Kompromisse. Beispiel. Ich möchte einen Krug um 1200 haben. kann nicht töpfern. Also suche ich wen der mir den nach vorlangen macht. dieser Mensch will 150 Mark haben. Die hab ich nicht. Aber ich stelle dann nicht nen Tetra Pak auf den Tisch, sondern kaufe mir aus dem Kaufhaus einen ähnlichen Krug, der zwar nicht authentisch ist, aber nur 40 Mark kostet. und wenn ich dann alle tetrapaks und springertsiefel etc verbannt hab geh ich den nächsten preilichen level an. denn was nützt mir mein Krug für 150 Mark, wenn ich mir dann keine Schuhe kaufen kann und weiter in Springerstiefeln rumlaufe. Ich hoffe meine Meinung ist deutlich geworden
Fabian, TV-Tavernenteam

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Eintrag #66 vom 09. Mrz. 2001 23:59 Uhr Angharad Beyer   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hi allerseits, wie schön, daß dieser Thread wieder so aufgeblüht ist, es war die letzten Tage richtig langweilig im TV! ;-) Für die, die sich ernsthaft auf den Weg zum “hc” begeben wollen, gibt es jetzt einen Kit-Guide für das deutsche HMA als sinnvolle Hilfe (was jedoch niemanden vom eigenständigen Denken befreit*g*) Das Leidige daran ist, daß man “hc” wirklich nicht umsonst bekommt. Die Klamotte für einen einfachen Mann bzw. Frau würde nach diesem Kit-Guide z.B. ca. 600 DM kosten - wenn man selber näht. Schlechte Nachrichten hab ich aber für die Adelsdarsteller: Selbst bei der Minimalausführung (ohne Pelze, Waffen, Kettenhemd!) kostet so eine Zivilklamotte gute 1.100 DM. Und dabei ist der Stoff noch zu Schlußverkaufs-Preisen gerechnet. Adel verpflichtet eben! ;-))) Neugierige werden hier fündig: www.oih.rwth-aachen.de/~sturm/kostuemkunde/kit-guides/kit-guides.htm
Richildis de Schwerdtlauken

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #67 vom 10. Mrz. 2001 00:19 Uhr Lorenz Rittscher  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Lorenz Rittscher eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin authentisch; (im Wortlaut verbürgt; echt) ICH werde nie MA 1400 authentisch sein, weil ICH im 21 JH lebe, vielleicht wird eines Tages meine Kleidung sich dem kleinen a nähern, wenn ich das überhaupt so nennen darf, aber das kann ich nicht entscheiden ( wo bleiben die Zeitritter?:-) Was ich gerne haben will: Mehr Quellen, mehr gut erhaltene archäologische Funde von dem “Gemeinen Volk” Hamburgs aus dem Jahre 1400. Nicht so viele sich wiedersprechende Quellen. Keine “10” Geschichtswissenschafter die “10” verschieden Thesen zu einen MA Thema haben, das gleiche gilt auch für die Archäologen . Günstige “Grundrohstoffe” wie z.B. handgewebter Stoff aus handgesponnener Wolle. Mehr Zeit fürs Hobby Und viel mehr….. Was ich will: Meine Kleidung und Ausrüstung nach und nach verbessern, versuchen so wenig wie möglich zu improvisieren ( je nach Quellen ). Meine Fantasie so wenig wie möglich zu gebrauchen ( wegen fehlender Quellen ). Den Spaß an dem Hobby nicht verlieren. Mit anderen Leuten auf ein gemeinsames Ziel hinarbeiten. Grüße Lorenz Rittscher

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #68 vom 10. Mrz. 2001 00:54 Uhr Axel Aue   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Oje…. Feststellung Nr. 1 “Wir machen Mittelalter” soll bedeuten : Wir versuchen, eine einstmals “real-existierende” Epoche darzustellen. Also fällt prinzipiell schon mal jeder Kompromis unter den Tisch. Daran muss gearbeitet werden. It´s al long way to …. Feststellung Nr. 2 Das “Nacherleben” eines hist. Ereignisses bleibt immer das Erlebnis eines “modernen” Menschen mit seinem “modernen” Erfahrungshintergrund vor einer (wie genau auch immer erarbeiteten) hist. Kulisse. Damit fällt jede “pseudowissenschaftliche” Begründung für Rollenspiel weg. (Was nicht bedeuten soll, das man das nicht FßR SICH machen kann…) Feststellung Nr. 3 Die Trennung von “A”- und “Spassteil” wurde nun schon in mehreren Threads gefordert. (Zuletzt im Regelthread). Ist Sache des Veranstalters, ob er das macht oder nicht. (Oder Absprachesache unter miteinander bekannten Gruppen, dem Veranstalter ein Konzept vorzulegen, zu dem er nicht Nein sagen “kann”). Ist aber auch die einzige Möglichkeit, diese Endlosdiskussionen vom Tisch zu bekommen. Feststellung Nr. 4 Zumindest in Ballungsräumen ist sowohl Wolle als auch Leinen zu bestimmten Zeiten für 10.- DM pro Meter zu bekommen. Damit sinken die Materialkosten auf minimal 100-150 DM. Die in den Beiträgen 66 und 69 angegebenen Werte beziehen sich nach meiner Erfahrung auf Ausstattungen, in denen Schmuck / Trachtbestandteile oder Zubehör wie Taschen / Messer schon zu einem guten Teil eingerechnet sind. Ansonste gilt : Erstmal Kleidung (mit Schuhen), dann Zubehör (Trachtbestandteile/ Schmuck, Tasche/ Messer), dann “sozialer Aufstieg” (Waffen usw.) Feststellung Nr. 5 Wenn jemand als “Hobby” hist. Fechten hat, braucht er das nicht als Begründung dafür zu nehmen, in einer “historisierten” Klamotte über den Platz zu stolzieren. Er gehört dann in eine “Trainingshalle” oder bestenfalls in den Wald. Feststellung 5. “Schuster bleib bei deinen Leisten”. Wenn ich mir kein genietetes Kettenhemd leisten kann / will, trage ich kein Kettenhemd ! Wenn ich mir keinen Goldschmuck / goldene Sporen leisten kann / will, kann ich keinen Adeligen / Ritter darstellen. Wenn ich das trotzdem will, mache ich “Fantasy”. Auch eine schöne Sache. Und ehrlich! Anmerkung : Bei entsprechender Farbwahl lassen sich maschinengewebte Stoffe zum Teil nur von “erfahrenen” Leuten von handgewebten Stoffen unterscheiden. Das gilt schon für Leinen und Wolle in Leinwand- und Köperbindungen, und erst recht für “gewalkte” Stoffe. Der Verweis auf den geringen “A”-Wert dieser Stoffe ist genauso eine faule Ausrede wie die mit der Maschinennaht, die von der “exakten Handnaht” nicht zu unterscheiden ist. Anmerkung 2: Wenn jemand zur Zeit kein Geld für einen 150.-DM “A”-Tontopf hat und erstmal einen für 40 .- DM vom Flohmarkt holt, ist das nicht verwerflich. Vorausgesetzt, er wird auch irgendwann mal ausgetauscht. (Vorsicht, Provisorien halten am längsten). Anmerkung 3: Gebrauchsfähige Dinge wie Körbe usw.lassen sich mit ein wenig Suchen sehr günstig kaufen. Holzgegenstände wie Schüsseln usw. lassen sich selber schnitzen / drechseln…. Zubehör lässt sich oftmals auch eintauschen… Ansonsten gilt die Devise : Was ich heut´ nicht kann Darstellen, das verschiebe ich auf Morgen (Kalau…) Soll heissen : Es gibt keinen vernünftigen Grund, Kompromisse zu machen. Punkt. Eigene Anmerkung : Den Graben, den Dietrich so schön erwähnte, halte ich persönlich für Sinnvoll. Um zu zeigen das es da verschiedene Ziele / Ansätze gibt. Und um eine “Entspannung” herbeizuführen. Wer immer ernsthaft von dem einen Ufer zu dem anderen Ufer wechseln will, wird mit Sicherheit auch eine Hand hingestreckt bekommen…. In diesem Sinne: Ein Intolerantes, spassfeindliches und völlig extremes “A-loch”
Axel Aue

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #69 vom 10. Mrz. 2001 08:04 Uhr Thomas Arnold  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Thomas Arnold eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Wenn ich mir die ganzen beiträge seit meinem letzten lese, stelle ich fest, das es dann wohl einige gibt, die 100 % A sind. Nur habe ich noch nie jemand davon gesehen, der wirklich von a-z A ist, wohne wohl in der falschen gegend oder gehe auf die falschen VA`s

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #70 vom 10. Mrz. 2001 12:54 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

ßh…Thomas… bis dato war nur die Rede davon, was der Ansatz, das Selbstverständnis und die Herangehensweise ist, nicht aber der Ist-Zustand. Unter “100% perfektem Ist-Zustand” hat sich hier noch keiner zu verkaufen versucht. In diesem Hobby ist, mangels Bibel zum 1:1-nachbasteln, der Weg das Ziel. Es ging lediglich darum, welcher Weg beschritten wird, der zu “Möglichst wie MA” o der der “So Riddermäßig, aber passt schon”. Nur, daß keine Mißverständnisse aufkommen. Gruß Ivo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #71 vom 10. Mrz. 2001 16:38 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hi Leuts! Zunächst mal: Eine 100% A-Darstellung ist absolut nicht möglich und wird es auch nie sein. Wer das nicht erkennen kann, der hat dann anscheinend doch nicht so viel Kenntniss vom Mittelalter wie er vorgibt. Was ich möchte: - Das absolute Authentiker und die mittelmäßigen/unkompletten Spaß-Authentiker sich gegenseitig akzeptieren. - Das niemand dem anderen vorschreibt, wie er seine Freizeit und sein Hobby durchzuführen hat. - Das in TV nicht weiter massen von Leuten durch hasserfüllte Diskussionen vergrault werden. - Das in TV solche und andere Treads nicht weiter dazu führen, daß sich Gruppenhass und pers. Feindschaften aufbauen. - Das ergo alle Threads und Aussagen, die in irgendeiner Hinsicht von guten Informationen über Bauarten, Gewandungen usw. abweichen, konsequent gelöscht werden. - Das dann endlich TV zu dem wird, was es sein sollte, ein Informationsaustausch und kein Zank und Streitmedium. Und jetzt zerreißt mich! Gruß v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #72 vom 10. Mrz. 2001 17:36 Uhr Peter Gustav Bartschat  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Peter Gustav Bartschat eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ich denke in dieser Hinsicht genau wie du, Christoph, und danke dir für deinen Beitrag. Wir müssen nicht alle einer Meinung sein, ja, wir müssen uns nicht einmal alle gegenseitig lieben. Wenn es wirklich die große Spaltung im Reenactment gibt, so wird diese niemals - wie hier so oft beschworen - die Brachial-Authentiker von der Spaß-Fraktion trennen, denn es gibt diese beiden scharf getrennten Lager in Wirklichkeit nicht. Eher handelt es sich dabei um die beiden Endpunkte einer Skala, auf der wir uns alle nur näher an dem einem oder dem anderen Punkt bewegen. Eine Spaltung kann allerhöchstens die Leute, die der Hass auf jede abweichende Meinung bestimmt, von denen trennen, die ein durch konstruktives Handeln erreichbares Ziel vor sich sehen. Nun, ich vermute, dass diese Trennung längst stattgefunden hat. Dietrich sprach den Punkt an, dass man meine Wünsche auch anders formulieren kann. Ja, das kann man. Sie lesen sich dann etwa so: - Zusammenarbeit statt Verdrängung - Aufbau statt Zerstörung - Toleranz statt Feindseligkeit Das ist jedenfalls das, was _ich_ mir wünsche. Wünscht sich jemand statt dessen ein eigenes Gelände, auf dem eine nachempfundene mittelalterliche Siedlung mit authentischen Handwerksbetrieben steht, so kann ich persönlich das sehr wohl aktzeptieren und ich kann auch das Engagement respektieren, mit dem jemand sich für seine Ziele einsetzt. Ich muss deswegen anderer Leute Wünsche nicht teilen. Ich muss sie nicht einmal nachempfinden können. Nur eins muss ich (aber auch das kann ich als Anforderung wohl nur an mich selbst stellen): Den anderen seine Meinung sagen lassen, ohne gleich mein eigenes Repertoire an Sarkasmus oder Fäkalsprache in der ßffentlichkeit vorzuführen. Dazu kommt mein Wunsch, dass dieses Forum zu dem Ort des Austausches von Meinungen, Erfahrungen und Informationen werden mag, als der es gewiss einmal gedacht war. Liebe Grüße Gustav der Bär (a.k.a. Peter Gustav Bartschat)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #73 vom 10. Mrz. 2001 19:12 Uhr Axel Aue   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hi. Es schient ja doch immer noch einige (gewollte ?) Mißverständnisse zu geben. Selbstverständlich gibt es keine 100%tige “A”. Ebenso selbstverständlich ist (fast) keiner von “uns” “A-löchern” so perfekt, das man nicht bei uns auch etwas finden würde, was nach Kompromiss riecht…. Ebensowenig geht es um “Hass” oder Feindseligkeit. Obendrein schreibt keiner dem anderen vor, wie er seine Freizeit und sein “Hobby” zu verbringen hat. Selbstverständlich gibt es einen Willen zu 100%tiger “A”. Ebenso selbstverständlich ist (fast) jedes von “uns” “A-löchern” im höchsten Maße bestrebt, die nichtstimmigen Dinge auszubügeln. Jeder der “Mittelalter” auf seine Packung schreibt, schreibt sich selbst vor, wie er seine Freizeit zu verbringen hat !!! Das, und nur das ist es, was die “A-lochfraktion” von allen anderen verlangt !
Axel Aue

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #74 vom 10. Mrz. 2001 19:48 Uhr Axel Aue   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Nachtrag. Um nicht gleich wieder das nächste Mißverständnis heraufzubeschwören: Natürlich gibt es ebensowenig eine “A-Fraktion” wie eine “Spass-Fraktion”. Beides sind Arbeitsbegriffe, die eine ungefähre Lagebestimmung ermöglichen. Zum Thema Toleranz: Jeder, der sagt, das er ein “an vergangene Zeiten angelehntes” Hobby betreibt, kann mit meiner vollen Toleranz rechnen. In der (irrigen) Hoffnung, das nun alle verstanden haben…. Und das dies mein letzter Eintrag hier ist… Und das sich wieder alle lieb haben…
Axel Aue

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #75 vom 10. Mrz. 2001 20:02 Uhr Wolf Zerkowski  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Wolf Zerkowski eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Gustav, ich glaube langsam auch, daß (wie so oft in TV) “man” hier mißverstehen will. Es geht hier nicht um Hass, ja noch nicht einmal um Intoleranz. Erst Recht geht es nicht darum,daß sich jemand als 100% “A” bezeichnet. Tolerant kann ich sein gegenüber Jemanden der ein anderes Hobby betreibt als ich (z.B. einem LARP) und dieses auch zugiebt. Tolerant kann ich Jemanden gegenüber sein, der eine andere Lebensweise hat als ich (z.B. einem Gothik) und dieses auch propagiert. Nicht verstehen kann ich Jemanden der sagt er macht das gleiche Hobby wie ich (nämlich die Darstellung des Mittelalters) der aber darüber diskutieren will was möglich gewesen währe und was nicht. Man kann und ich will über geschichtliche Tatsachen nicht diskutieren.Es gibt eben gesch. Vorgaben die ich mir (wir uns) in meinem Hobby nicht so zurechtbasteln kann (können) wie ich(wir) es gerne hätte. Wie lange der Eine oder Andere braucht um diese Tatsachen darzustellen, ist mir persönlich völlig egal solange er nur auf dem Weg ist und auch zu diesem Ziel will. Jemand der aber wissendlich Fakten der geschichtlichen Darstellung ,aus welchen Gründen auch immer, ausser acht lässt, macht eben nicht das gleiche Hobby (nämlich MA-Reenactment) wie ich und darf dann nicht von mir erwarten,daß ich mir seine Ausrüstung,Kleidung o.ß. mit Interesse und auch noch ohne Kritik anschaue. Die Trennung der A-lochfraktion und der Campingfraktion findet nämlich zu allererst in den Köpfen statt. Und wenn du hier gerne Friede,Freude,Eierkuchen möchtest, mag das zwar dein Wunsch sein.Nur sind dann Leute aus der A-Lochfraktion wie ich nicht Diejenigen ,die dir diesen Wunsch erfüllen werden,sorry. Ich persönlich nehme ein Fäkalprädikat wie in 43 ausgesprochen eher als Belobigung, da ich ja weiß aus welcher Richtung es kommt. Das ich für diese Stellungnahme dich angeschrieben habe, liegt daran, daß ich der Meinung bin, daß nicht Dietrich sondern Du (wenn auch sehr subtil) diese Diskussion ausgelöst hast (Warum wohl?) In diesem Sinne
Gott zum Gruß und allzeit sichere Wege, Arfast Harksen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #76 vom 11. Mrz. 2001 00:20 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Lieber Wolf! Du kannst Dich hier querbeet durch alle Threads lesen, die nichts mit Sachfragen, sondern mit Diskussionen zu tun haben, und Du stößt immer wieder tatsächlich auf Hass. Ich könnte hier einige Beispiele nennen, wo dieser zwischen den jeweiligen Personen richtig extrem geworden ist. Auch wird man wärend der Saison von irgendwelchen Leuten angefeindet, weil man hier irgendwas gesagt hat, was denen nicht passte. Dieses TV zerstört meiner Meinung nach in seiner jetzigen Fassung jedwede Gemeinsamkeit und die angeblich nicht vorhandene “Szene”. Fakt ist auch, daß hier inzwischen über hunderte von Interessenten durch die Ausdrucksweise in dieser TV vergrault wurden. Die Meinung, daß hier nicht Hass entstehen würde, ist von Dir ganz blauäugig gesehen. Du selbst gibst ja das beste Beispiel, nachdem Du diese Meinung geäußert hattest: “Friede, Freude, Eierkuchen mag zwar Dein Wunsch sein….aber wir aus der A-Lochfraktion….sind nicht diejenigen, die Dir diesen Wunsch erfüllen” Ahja. Gruß v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #77 vom 11. Mrz. 2001 01:52 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Wolf: Meine volle Zustimmung, ein super Posting. Um es nochmal zu betonen: Nicht die Position auf dem Weg, sondern das Ziel des Weges trennt die Interessengebiete. Solange jemand auf dem Weg zu größtenteils belegter Ausrüstung/Darstellung ist, ist alles OK. Cristoph: Das mit dem selektiv lesen hatten wir schonmal, gibs auf. Und vor allem, würg nicht an jeder passenden oder unpassenden Stelle deine Schätzwerte als Fakt wieder hoch. ------- Was ich mir wünsche: Eine Verpackung, die dem Inhalt entspricht, und das konsequent und überall. - Etwas mehr Blicke über den Tellerrand. - Etwas mehr Bereitschaft, mitanzupacken, wenn etwas für ´die Szene´ getan werden soll (siehe Aufruf zur Mitarbeit an TV2) - Keine Fuzzies mehr, die sich vor mir aufbauen und kampfgestählt und metbeduselt den dicken Krieger raushängen lassen, und garnicht kapieren, daß ich aufgrund meiner primären Ausrichtung auf Alltagsleben nicht bereit und ausgerüstet bin, gegen sie anzutreten. - Trotz allem eine schöne Saison 2001.
Gruß,Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #78 vom 11. Mrz. 2001 02:47 Uhr Carsten Schober   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Was ich möchte? Weiterhin Spaß haben. Unabhängig davon ob ein historisch gebildeter Betrachter mein wildes Treiben auf der Bühne für authentisch hält oder nicht. Echtheit manifestiert sich für mich nicht in der Ausstattung, sondern im Wesen dessen was ich tue. Eine perfekt gekleidete Wachsfigur wird kaum einen nachhaltigen Eindruck beim Besucher hinterlassen. Ein vielleicht etwas mangelhaft kostümierter Bettler, dessen Elend die Leute wirklich erschüttert aber schon. Solche Leistungen stecken nicht im Gewand, sondern in der Seele des Darstellers. Ja, und ich gestehe ich möchte auch weiterhin Geld mit meiner Arbeit verdienen. Nicht reich werden (geht auch garnicht). Nur so daß es eben genügt. Tja und dazu brauche ich Publikum. Die interessieren sich in der Regel nicht so für historische Details. Die wollen unterhalten sein. Die wollen lachen. ßber uns und manchmal auch über sich selbst. Wenn sie sogar mal ein ganz klein wenig weinen finde ich das sogar noch besser. Weil sie dann mal wieder was ganz besonderes empfunden haben. Sehnsucht nämlich. Nach einem Märchen. Einem Märchen aber ist es völlig egal ob es Drachen gibt oder nicht. Ein Märchen will nur berühren. Ich wünsche mir, daß unsere Märkte bleiben was sie sind. Ein schönes Märchen.
Liebe Grüße Carsten Ensemble: “Sedamogh”

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #79 vom 11. Mrz. 2001 13:04 Uhr Axel Aue   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hi Schoby. Wirklich schön, das sich mal jemand aus dem “Profilager” zu Wort meldet. Carsten, es geht nicht darum, die Märkte zu verändern. Das wir “A”´s nur ein “Spartenprogramm” auf einer komerziellen Veranstaltung sind, wurde schon in den Diskussionen um die LHL gesagt. Schoby, es geht darum, das man gerne kauft, was drauf steht. Wenn ich Nutella kaufe, soll kein Honig drin sein. Wenn ich in eine christl. Kirche gehe, will ich keine budistischen Weisheiten hören. Nennt die Veranstaltung “Märchen-Markt”, “Fantasy-Dorf” oder “Traumspektakel” und alles ist in schönster Ordnung. Ihr berührt auf Eure Art, und ihr berührt Massen. Das ist sehr schön und richtig so. (Auch ich fühle mich auf diesen Veranstaltungen wohl, so bin ich an dieses Hobby gekommen). Wir berühren auf eine andere Art, und wir berühren Einzelpersonen. Wenn ich in meiner Laufbahn einem Menschen einen anderen Blick auf eine vergangene Zeit geschenkt habe, ihm deutlich gemacht habe, das früher auch Menschen lebten, ihm einen Eindruck von etwas geben konnte, den er in der Schule nie gehabt hat, dann hat sich meine “Marktexistenz” gelohnt. (Ist übrigens schon passiert..). (Neben meinen persönlichen Zielen, versteht sich). Wir müssen keine Symbiose eingehen, wir könne uns aber wunderschön ergänzen. Das ist mein Wunsch : Schreibt rauf, was drin ist, und alles ist in Ordnung. In diesem Sinne…
Axel Aue

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #80 vom 14. Mrz. 2001 22:18 Uhr Fabian Lange  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Fabian Lange eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo so erstmal hatte ich die Taverne mit der Löschaktion abgeschossen. Der Thread uferte in persönliche Anfeindungen aus die untragbar waren. eigentlich gehören viel mehr Einträge hier gelöscht, aber das alte TV erlaubt das leider nicht einfach. Bitte haltet euch zurück und beschwert Euch über die Löschaktion bei mir per Mail.
Fabian, TV-Tavernenteam

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #81 vom 15. Mrz. 2001 19:56 Uhr Roland Renftel, www.die-haudegen.de   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Was will ich? In erster Linie möchte ich Spaß haben und den Leuten etwas fürs Auge bieten. Aber der normale Marktbesucher kennt Mittelalter eben nur aus dem Fernsehen und dem muß man auch Rechnung tragen. Wenn die Leute ein Riesenmörderschwert sehen wollen, dann zeige ich ihnen eben das. Auch gibt es viele Dinge die nicht belegt sind, und da hat jeder einzelne eine darstellerische Freiheit und kann es nach bestem Gewissen auslegen. Denn wir alle üben diese Hobby doch aus um Spaß zu haben -oder? MfG Roland

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #82 vom 15. Mrz. 2001 20:47 Uhr Uli Gasper  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Uli Gasper eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Tach! Ich begrüße die Löschung, war besser so. Sorry, auch ich habe mich provozieren lassen. wird nicht wieder vorkommen! Was ich will: - Klar, Spaß haben am Nacherleben einer interessanten Epoche. Authentisch darstellen kann ich sie sowieso nicht, als Kind des 20sten JH.s fehlt mir da so manches an Mittelalterlichem Empfinden und glauben. Ich weiß halt so einiges, was damals nicht bekannt war, ich hab Internet und den Rest der Woche arbeite ich ganz unmittelalterlich. Trotzdem machts Spaß nachzuerleben wie die Leute damals gelebt haben. Ich bin schon gespannt auf mein Bettaus Schafsfellen und Tannenreisig, den diese Saison soll die Isomatte daheim bleiben. - Ich will staunenden und interessierten Leuten auf Märkten das Mittelalter wie es wirklich war nahebringen. Es macht `nen Riesenspaß die erstaunten Gesichter zu sehen wenn man den Leuten erklärt warum Highländer, Xena u.ä. zwar geil aussehen aber völlig hahnebüchen sind. Und wenn es zu meiner Zeit und Ort (Deutschland, HMA) keine 2 Katanas auf dem Rücken gab, dann gibts die auch nicht auf dem Markt, auch wenns die Leute geil finden. _ Ich will Spaß haben an lustigen Schlachten, möglichst ohne Verletzungen, ohne prügelnde Deppen und ohne Besoffene. -Ich will, dfas sich im TV alle lieb haben, und wenn das schon nicht geht wenigstens konstruktiv beim Thema bleiben und persönliche Differenzen auch persönlich klären -Ich wünsche mir mehr Veranstaltungen in der Art von LARP-Cons. Das heißt: keine Touris, nur geladene oder angemeldete Darsteller und vielleicht sogar eine historisch belegte Rahmenhandlung… In diesem Sinne
Gruss, Uli

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #83 vom 16. Mrz. 2001 02:52 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin, alle. ich wünsche mir so etwas wie eine trennung. Nicht die üblichen Trennungen, die immer mal wieder angeregt werden, sondern eine klare THEMATISCHE Trennung. Zum Beispiel in historische Darstellung und am Mittelalter angelehntes Rollenspiel. Dazu gehört auch die Trennung der Begrifflichkeiten, der Arbeitstitel. Seht´s mal so…bisher bemühte sich die Rollenspielfraktion, möglichst “Reenactormäßig” zu klingen. Das läßt sich Kollege Reenactor nicht gefallen und postet sinngemaäß: “Es gibt Reenactors, und es gibt Fuzzies”. Reaktion: “Oh Gott wie Arrogant und Intolerant”. Und ein weiterer Thread dreht sich im Kreise, weil weder der eine, noch der andere von seiner Position abgehen will. Hierfür sind die Gründe mannigfaltig. Aber im Kern läuft es alles auf dasselbe hinaus: Die Begriffe “Reenactment, historisch, authentisch u. dergl.”, im Inhalt der heilige Gral der historisch engagierten Leute, hier gerne “Brachialauthentiker” genannt, sind beliebig geworden. Vorschlag, um das ewige Kreisen um die immergleichen Punkte zu vermeiden: Bekennt Euch zu dem, was Ihr wirklich wollt. Seid historische Darsteller, die auf das Ziel einer maximalen Annäherung an die Geschichte hinarbeiten, oder bekennt Euch zum grob auf dem Mittelalter basierenden Rollenspiel. Die üblichen Streitereien basieren letztlich nur auf der wilden Vermischung beider Arbeitsziele und ihrer ßberschriften. Im Minimalkonsens der Mittelalterbegeisterung schwimmen wir letztlich doch auf einer Welle, von daher denke ich, daß Ehrlichkeit beim “Arbeitstitel” uns weiter bringt. Wenn dieser Dauerknatsch um Etiketenschwindel und mißverständliche Arbeitstitel wegfiele, steht einer friedlichen Koexistenz doch nix mehr im Wege. Ich nehme hiermit gegenüber jedem aus der “anderen”, sprich: der Rollenspielfraktion, den ich als “Pappritter, Fuzzie etc.” tituliert habe, diese “Ehrentitel” zurück, wenn er im Gegenzug zu seinem wahren Ziel steht und “Arschloch, Brachialauthentiker etc.” zurücknimmt. Wenn historische Mittelalterer und Rollenspielmittelalterer sich hierauf einigen könnten, wäre eigentlich alles klar, und der neuen Ehrlichkeit im Rollenspielsegemnt wäre sicher auch die Toleranz und Hilfsbereitschaft der “Brachialpedanten” sicher. Idee? Angebot? Friedenspfeife? Gruß Ivo, in der Hoffnung, zur Abwechslung mal nicht vorsätzlich mißverstanden zu werden.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #84 vom 16. Mrz. 2001 09:28 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

So, nun muß ich mich doch nochmal einmischen. Nachdem dieser Thread total aus dem Ruder lief, ist der Admin-Stab mit dem Eröffner dieses Threads überein gekommen, ab Nummer 83 einen Schnitt zu machen. Dies wurde von Fabian oben erklärt, und es wurde gleichzeitig darum gebeten, sich hier ans Thema zu halten. Seitdem wurden wegen Themaverfehlung wieder einige Einträge gelöscht, na gut, kommt vor. Wenn ich aber in direkter Folge von Fabians Posting wieder so einen Sinnloseintrag finde, wundere ich mich schon ein wenig. Wenn ich diesen dann lösche, und er ist am Tag drauf wieder drin, werde ich etwas ungehalten. Wenn dann aber auch noch dumme Sprüche gegen unsere Bemühungen in diesem Eintrag stehen, dann werde ich richtig sauer. Leute, die Regeln sind ganz einfach: 1. Der Eröffner eines Threads gibt die Richtung vor. 2. Die Admins/Moderatoren versuchen dafür zu sorgen, daß diese Richtung eingehalten wird. 3. Wer diese Regeln nicht akzeptieren kann, ist in diesem Forum evtl. falsch. Meine Emailadresse steht oben, eventuelle Reaktionen bitte dorthin.
Gruß,  Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #85 vom 17. Mrz. 2001 09:41 Uhr Engel- chen   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Einen wunderschönen…. Nachdem ich nun unter meinem Zuber mal wieder hervorgekrochen bin, muss ich feststellen- ihr wollt Euch zoffen! Beleidigungen und unhöflichkeiten sind Euch so zu eigen geworden wie das Nuss-Nougat-Brötchen am Morgen. Wenn Ihr -alle zusammen- Mittelalter leben wollt fangt doch bitte bei Euch selber mal an. Wenn Ihr die ritterlichen Tugenden nicht in Euch findet- wie wollt Ihr sie dann leben??? Um auch das Thema Rollenleben zu kommen- ich aknn auch nicht die Königin von England und Irland darstellen- weil ich es in meinem innersten nicht bin- ich bin eine einfache, aber herzliche und fürsorgliche Frau. Somit kann ich meine Rolle auch leben… Also stellt nicht dar- lebt Euch in der gewählten Zeit! Mit lieben Grüssen vom Engel- chen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #86 vom 17. Mrz. 2001 14:03 Uhr Uli Gasper  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Uli Gasper eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Moin! Nachdem Ivo und ich uns jetzt mal privat etwas ausgetauscht haben hab ich die Sinnlosigkeit solcher Crash-Threads nochmal so richtig gesehen. Trotzdem, grade für die A-Fraktion gilt: wenn ihr das Wissen habt und es weitergeben wollt, verhaltet euch wie ein Lehrer, der auch nach der hundertsten Frage nicht ausflippt. Wenn es Meinungsverschiedenheiten gibt- bewahrt sachliche Gelassenheit. Gleiches gilt, wenn ihr schräg von der Seite angemacht werdet- meistens ist es die Mühe eines offenen Streits hier nicht wert. Wenn doch- macht das per Mail. Ihr werdet es nicht vermeiden können, das sich in einem öffentlichern Medium wie diesem manchmal auch Leute tummeln, die andere Standarts haben. Die gibt es, gab es und wird es geben. Aber vielleicht kann man sie überzeugen, das authentisch versuchtes Nacherleben möglich ist - und es macht sogar Spaß. Und wer trotz besserem Wissens noch mit Fellhöschen und Schwert auf dem Rücken über die Märkte stapft, der darf ruhig ausgelacht werden.
Gruss, uli

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #87 vom 17. Mrz. 2001 18:34 Uhr Thomas Arnold  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Thomas Arnold eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Nun ja, eigentlich wollte ich nichts mehr dazu schreiben, weil es ohnehin sein kann, das es wieder gelöscht wird. Man sollte auch bedenken, das nicht die Komplette Szene hier in TV ist und die ganze sache nicht lesen können. Ich denke mir daher, das es nicht nur 2 sondern gar 4 verschiedene Gruppen gibt. Die´Authentischen, die “möchtegern Mittelalter Typen” wie es schon geheisen hat. Und die gleichen 2 gruppen, die sich hier in TV rumtreiben. Unglaublich. Nicht die ganze Welt und nicht die komplette Szene trift sich hier

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #88 vom 18. Mrz. 2001 20:18 Uhr Barbara Siebold   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hallo, nun nachdem ich zu den vielgenannten Newbies gehöre möchte ich meine Ansichten zu diesem Thema kundtun. Was ich primär möchte: 1. möglichst authentisch sein, aber da sind die ersten Probleme für jeden ist etwas anderes authentisch, und auch die Bücher haben unterschiediche Infos.( vielleicht liegt es daran, das einfach damals man was aufschreiben mußte, damit es überliefert wird und das das eben nicht viele konnten) 2. Spaß haben, d.h. mich unterhalten, neue Leute kennenlernen mir ist es egal ob super authentisch oder nicht. 3.Ihr großen Meister der Authentizität helft uns Neuen doch mit Eurem Wissen statt einen Streit vom Zaun zu brechen. 4. Was ich auch noch mir wünsche was aber eher nicht realisierbar ist, gute Preise für gute Ware. Keine Kettenhemden für 2000 DM oder Helme für 600 DM. Sicher deutsche Ware kostet, aber oft wird man für dumm verkauft, angeblich authentische Helme die schaukampftauglich seien für ein heiden Geld für ein paar Mark aus Tschechien importiert. 5. In ein paar Wochen ist mein erstes Treffen auf Freienfels, und ehrlich gesagt ich freu mich schon riesig. Auch wenn es wahrscheinlich den Reenactment Freaks die Tränen in die Augen treibt. Babsi

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #89 vom 18. Mrz. 2001 22:13 Uhr Andreas (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Andreas eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo, jetzt mal was zum Thema - und positiv ist es auch noch :-)! Ich wünsche mir mehr solche Annoncen im Markt, wie die von HvE. Natürlich auch genügend Leute, die sich darauf melden und nach endlosen Diskussionen über Häuptlinge, Indianer und Gefolge bei “höheren Chargen” zu einer korrekteren Darstellung aktiv beitragen wollen. Viel Glück Thomas und seinem hoffentlich bald wachsenden Gefolge! Gruß,
Indy (Tassilos Rache)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #90 vom 19. Mrz. 2001 14:37 Uhr Thomas (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thomas eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Leute, bevor ich zu dem komme, was ich haben will, erstmal zu dem, was ich schon bekommen habe :-)= Der Marktstand auf Herzberg, der Gemüse, Obst und Getreide, Milch, Eier und evt. noch andere Dinge verkauft. Den wollte ich, den bekomme ich. Weil ein paar “Arschlöcher” (nix für ungut, die Spitze mußte rein :-)) genauso denken wie ich werden die Lagerleute zwei mal am Tag (je 2-3h Morgens und Abends) einkaufen können. Schön! Nun zu dem, was ich will… Ein größeres Auto, damit ich endlich mir selbst gerecht werden kann und ein Bett, anständige Stühle und ´nen Tisch ect. ins Zelt stellen kann. Eine Garage in der Innenstadt, damit ich mal Nachts um drei einfach die Karre abstellen kann, ohne sie vorher leer zu machen. Einen neuen Gürtel (Replikat). Zwei neue Krüge (Replikate). 3-4 Men at Arms und eine Magd (siehe Markt) als Gefolge. Neue, z.T. handgenähte Klamotten. Eine Armbrust. 8 Kilo weniger auf den Hüften. Ihr seht, alles Dinge, für die ich selbst die Verantwortung trage! Wer was will, soll sich kümmern, verdammt! Dann klappt´s auch. Ein uraltes Sprichwort sagt: “HILF DIR SELBST, DANN HILFT DIR GOTT!” Also, frisch ans Werk! Der Marktstand ist nur der Anfang.
Mit den besten Grüßen, HvE (Thomas)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #91 vom 19. Mrz. 2001 18:56 Uhr Patrick Seehaber  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Patrick Seehaber eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo. Ja, ein neues, GROSSES Auto und eine Garage - das will ich auch! Was nutzen mir die ganzen Klamotten, wenn ich nix mitnehmen kann :0( Grüße, Patrick
www.hippodromus.de / www.mittelalterschuhe.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #92 vom 22. Mrz. 2001 14:35 Uhr Claudia Bräuer   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Was ich will? Einiges wurde hier ja schon angesprochen - ich kann mich größtenteils den meisten anschließen. ABER: ich will nicht nur an meiner “Persona” arbeiten und versuchen, so A wie möglich zu sein, ich will auch Spaß haben!! Und das geht auch! Wir sind alle nicht als A-Päpste ins MA eingestiegen. Und auch ich lerne jeden Tag was dazu - ich bemühe mich aber auch darum. Nach längerem Hin und Her und intensiver Geschichtsforschung habe ich nun “meine” Zeit gefunden und arbeite kontinuierlich an einem “perfekten” Hintergrund. Das geht aber nicht von heute auf morgen, und auch ich habe keinen Geldscheißer im Keller, der es mir ermöglichen würde, von jetzt auf gleich alles perfekt hinzustellen. Das wäre übrigens auch langweilig. Und es IST nun einmal mein Hobby. Auch ich sähe es gerne, wenn das Umfeld stimmiger wäre, man sich dann richtig zurückversetzt fühlen könnte. Sooo perfekt wird es aber nicht werden - Traum und Realität. Oft reicht aber auch nur der oberflächliche Blick (mal kurz die Brille abgenommen bzw. die Linsen raus), dann kann man es wenigstens ein bißchen fühlen. Ein bißchen Idealismus ist schließlich immer dabei, sonst hätten die meisten von uns nicht damit angefangen. Ganz wird´s eh nie klappen, denn wie hier auch schon angemerkt, SIND wir nun einmal Kinder des 20./21. Jahrhunderts, nicht des 11., 12. oder 13. Um ganz ehrlich zu sein: auch bei mir hört der Spaß auf, wenn´s an die Gesundheit geht. Und ich werde mich nicht im feuchten Stroh hinfläzen, wenn ich statt dessen ein festes Bett haben kann. Und auch die Hygiene kennt bei mir keine Kompromisse. Mein Brötchengeber dankt es mir mit regelmäßigen monatlichen Zahlungen, mit denen ich wiederum mein Hobby finanzieren kann. Und meine Krankenkasse auch. Von meinem gesunden Körper und Wohlbefinden mal ganz zu schweigen - ich denke da an gewissen Frauenprobleme, die da regelmäßig monatlich auftauchen, und auch mein ganz persönliches Asthma. Zweitens ist das auch eine Packproblem: auch bei uns ist der Stauraum begrenzt - die Autos haben leider noch keine eingebaute Dimensionsfalte. (Auch wenn ich da manchmal nicht ganz sicher bin - schaut man sich den aufgebauten Haufen und das kleine Auto nebeneinander an!) Meiner Ansicht nach kann ich aber trotzdem beides haben - Spaß und ein gewisses Maß an Authentizität. Wenn auch immer nur in der eigenen Gruppe, aber vor der eigenen Türe sollte man auch mit dem Kehren anfangen. Was ich A nicht haben kann oder mir (noch) nicht leisten kann, versuche ich mich einstweilen an einem gutem Ersatz. Zumindest optisch wird er stimmig sein. Beklagt hat sich bei uns jedenfalls noch keiner - noch nicht mal unsere eigenen A-Päpste (besser ist das!!!). Und ganz ehrlich: wenn alle perfekt wären, könnte man ja gar nicht mehr lästern!!! Wo bliebe denn dann der Spaß??? Es gibt doch keine nettere Beschäftigung als mit der Spindel (oder ähnlichem Gerät) am Lagerfeuer zu sitzen und die vorüberziehenden Horden zu begutachten! ßbrigens seit Jahrtausenden ein sehr beliebtes Hobby … heute nennt man es Fernsehen, glaube ich. Ich werde vielleicht auch irgendwann einmal so ziemlich alles haben, was man so haben muß. Ich hoffe, mir bleibt trotzdem die Toleranz für die anderen erhalten, die noch nicht so weit sind. So in 50 Jahren oder so… Im übrigen stattet unsere Gruppe Neulinge mit abgelegter Gewandung und Geschirr der Mitglieder aus. Die Sachen sind meist nicht perfekt (halt die Sachen, die wir selber nicht mehr brauchen), aber es reicht erst mal, um nicht allzusehr rauszustechen. Nach spätestens 3 x wissen die Leute entweder was sie wollen und arbeiten an eigenen Sachen oder das Problem hat sich erledigt (wir sind da recht konsequent - Nassauer können wir nicht gebrauchen). Reinschnuppern ist aber immer in Ordnung - wie gesagt, auch wir haben mal angefangen! Ganz verstehen kann ich das Drama ob A oder Spaß also nicht - aber mein Motto lautet auch hier: Schlagt euch ruhig drum, dann werd´ ich auch entspannt zuschauen. Es wird immer beide Seiten geben (sofern man das überhaupt trennen kann), und wenn ich mich mit der Spaßgemeinde nicht anfreunden kann, kann ich immer noch hemmungslos lästern. Im Gegenzug, wenn ich mit der A-Gemeinde nicht klarkomme, kann ich auch hemmungslos lästern …. *hihi* … oder dazulernen und leben.
Entspannte Grüße, Claudia

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #93 vom 29. Mrz. 2001 09:57 Uhr Hauke Owe Schulz   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Aloha, So ich tu jetzt auch mal meine Meinung kund tun. Was ich will: Ich als Neuling will spätestens in 2 Monaten meine nicht Besonders autentische Klamotte (Lederhose und alles schwarz und so) gegen was ordentlisches ausgetauscht haben. Außerdem habe ich das Gefühl, das viele Leute hier über die A-Päpste lästern und beispielsweise schreiben: “3.Ihr großen Meister der Authentizität helft uns Neuen doch mit Eurem Wissen statt einen Streit vom Zaun zu brechen.” (Nur der letzte Spruch dieser Art, den ich gelesen hab) ohne wirklich mal nach Hilfe gefragt zu haben. Ich jedenfalls hab bei einigen Startproblemen einfach ne E-Mail geschrieben und festgestellt das jeder (mit dem ich Kontakt hatte) freundlich war, sich Mühe gegeben hat und in den meisten Fällen sehr hilfreich war. In den meisten Threads in denen nach Infos gefragt wird kommen die besten Tipps von den A-Päpsten (natürlich immer mit hinweis ob A oder nicht)! Fazit: Die A-Päpste mit denen ich Kontakt hatte sind hilfsbereit und wollen keinen Streit vom Zaun brechen und das was ich am meisten will ist: Das sie in Zukunft mit weniger Kritik (an Ihrem Status als A-Papst) von anderen ihre Tipps (an zum Beispiel mich) geben können!!! Ach übrigens, ich hab mir kürzlich ein großes Auto gekauft und ne Garage hab ich auch, HeHe In diesem Sinne Prost!!! Hauke (alle etwaigen Reaktionen nicht im TV sondern per Mail, will mich aus jeglicher Streitei raushalten und wenns was gibt das persönlich klären)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #94 vom 25. Jul. 2002 15:40 Uhr Angelina Von Borcke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Angelina Von Borcke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wieso.... :))

Das war die Frage, die mich in diesen Thread geführt hat :) “Wieso macht Ihr das?” hat mich heute Morgen eine Bekannte gefragt. Also hab ich gesucht, ob’s nicht evtl. schon sowas gäbe - und bin prompt hier gelandet.
Obwohl die Frage “WARUM?” sicher auch interessant ist :)
Aber zurück zum Thema - was ich mir wünsche? :)
- Für 2003 ein Dach (=Zelt) überm Kopf (hoffentlich treiben wir demnächst beim Segelmacher Planen auf…)
- Leinen- statt Baumwollborten (Garn gibt’s nächste Woche) - man muß ja an sich arbeiten
- Einen Gewichtwebstuhl (der Winter wird nicht langweilig…)
- Ein paar eigene Schafe (Moment Angy… ganz ruhig bleiben!), um meine Wolle auch selbst “großzuziehen” - bisher kommt sie vom Schafhalter meines Vertrauens….
- Mehr Gesichter hinten den TV-Namen… nichts geht über persönliche Kontakte
Für’s TV:
- noch massig interessante Fragen & Antworten
- Leute, die Ihre Beiträge nochmals durchlesen, ehe sie emotionsgeladen losposten
- Leute, die so schreiben, wie sie sich’s auch im Angesicht zu sagen getrauen würden :*)
Autsch, Autsch.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #95 vom 25. Jul. 2002 17:55 Uhr Christoph Bitter   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Wenn schon....

dann nimm aber bitte eine Schafrasse, die denen des MA am nächsten kommt. Ich glaub, das sind die schottischen.
Vergiß auch nicht den Schäferhund: Züchte einen Pudel auf die größe eines Deutschen Schäferhundes zurück. Lange Haare muß er auch haben. Dann hast ‘’Du auch den perfekten Schäferhund des MA.
Viele neckische Grüße
v. Arlen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #96 vom 26. Jul. 2002 07:38 Uhr Angelina Von Borcke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Angelina Von Borcke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Hütehund...

Hi Christoph,
einen Hütehund hab ich schon, aber der ist genauso un-“a” wir Frauchen. Die “spielt” schließlich auch nur MA, ist aber ein Produkt des 20.Jhd. Hundi ist ein Bordercollie, also auch eher modern. Aber das sind halt die Kompromisse, gell? ;) Deswegen wird der Hund auch nicht mehr abgeschafft. Mein Traum wäre ja ein “Berger Picard” gewesen, eine uralte Sorte, die man in der Schweiz bekommt. Aber selten=teuer. Alternative zwei, die mir gefällt, wäre ein Irischer Wolf gewesen. Aber wer will einen Hund, der nur 6 Jahre alt wird? Davor hatte ich einen Hund “groß, schwarz, zottelig”, dem hätte man das Mittelalter sofort abgenommen. Aber der lebte leider auch nicht ewig :(
Schafe wären Walliser Schwarznasen (seit dem 15.Jhd) oder Quassant (klein und handlich) meine bevorzugten Rassen.
Aber das Problem ist ja schon, daß es heutzutage keine Rassen mehr gibt, die statt geschoren gezupft werden. Also auch völlig un-A :) Eine neue Rasse soll wohl jetzt wieder auf diese Eigenschaft zurückgezüchtet worden sei. Aber die ist dann ja auch noch “ganz neu” :}
Grüße, Angy.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #97 vom 26. Jul. 2002 14:04 Uhr Ivo Malz (IMMS)  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ivo Malz (IMMS) eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Mal ne ergänzende Frage:

was wollt Ihr eigentlich wirklich, wenn Ihr in die Praxis geht? In der Schriftform liegen ja alle ganz nah beieinander.
Gruß
Ivo
P.S.: Wer gezupfte Wolle will, hält sich an den Stacheldraht bei schafweiden. Da hängt ne Menge gezupfte Wolle rum;o)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #98 vom 26. Jul. 2002 14:49 Uhr Claudia (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Claudia eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Bitte recht freundlich :-)

@Ivo,
das liegt vielleicht weniger daran, dass die Leute Wasser predigen und Kostuem - aeh - Wein saufen, sondern eher daran, dass sich hier vor allem diejenigen aeussern, die wirklich was vorhaben.
Und das Problem mit den ewigen Baustellen kennst Du ja selber, oder?
Gruss, Claudia

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #99 vom 17. Jan. 2013 18:41 Uhr Udo Brühe   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Was wollt Ihr eigentlich?

Tja, was will ich eigentlich?
Mal EINEN einzigen, verf*** Threat, der nicht von den “üblichen Postern” heimgesucht und totgequallt wird!
Wäre zumindest ein Anfang! Auch für andere Epochen, so sie denn auf TV Platz habensollten.
Vielleichtb zuviel verlangt, aber “Versuch macht kluch”…

Bewertung:
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
  
Avatar
Eintrag #102 vom 19. Jan. 2013 13:03 Uhr Dr. Nicole Schneider  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Dr. Nicole Schneider eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Huhn und Ei - Ursachenforschung?

Die Frage ist, warum denn nur die üblichen Verdächtigen posten. Mögliche Antworten:
- Gewisse Fragestellungen wiederholen sich, so dass die wenigsten Lust haben, darauf zu antworten und eine Antwort ist besser als keine Antwort, zumindest für Neueinsteiger auf TV.
- Die meisten User sind inzwischen über Facebook nach Interessensschwerpunkten miteinander verknüpft und dort werden eine Reihe Fragestellungen ausserhalb der Öffentlichkeit bearbeitet.
- Das Risiko beim Posten auf TV ist, dass man, insbesondere, wenn man nicht sehr genau mit den Quellenangaben in seiner Antwort umgeht, eine Diskussion von anderer Seite hat, die man nicht unbedingt haben wollte.
- Für mein subjektives Empfinden antworten die Vielposter inzwischen nicht mehr innerhalb der nächste Viertelstunde, sondern zeitlich verzögert. D.h., jeder andere hat Gelegenheit, zu antworten.
Soweit zumindest mein Eindruck als einer der regelmäßigeren Poster. Ich find’s manchmal nervig, dass inzwischen andere kaum noch auf TV schreiben. Damit enwickelt sich TV zu einer Datenbank für Informationen aus früherern, fruchtbaren Diskussionen (“Da war doch einmal en Link in dem Thread zu…”). Und sicherlich ist auch dieser Beitrag “Schwall”.
MfG
N.

Bewertung:
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
  
Avatar
Eintrag #103 vom 13. Mrz. 2013 12:13 Uhr Georg (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Georg eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht warum ?

N. schrieb:
“Die Frage ist, warum denn nur die üblichen Verdächtigen posten.”
Nun, ich denke, weil Fragesteller hier auf TV kaum noch eine vernünftige Antwort erhalten. Stattdessen werden von den immer gleichen Usern stets langatmige und arrogante Belehrungen abgelassen, in denen der Fragesteller darüber belehrt wird, dass seine Frage blöd sei und er gefälligst selber recherchieren solle, und dass er sowieso erst einmal mit einer einfachen Darstellung anfangen müsse. Dies alles gewürzt mit einer unerträglich hochnäsigen Selbstüberschätzung des Schreibenden, der grundsätzlich nur seine eigene Meinung für erlaubt hält.
Folge: kommunikationwillige und sozial kompetente Mittelalterhobbyisten meiden TV und bewegen sich lieber in Internetgruppen, in denen sie sich wohler fühlen.

Bewertung:
Durchschnittlich 3 Sterne
Durchschnittlich 3 Sterne
Durchschnittlich 3 Sterne
Durchschnittlich 3 Sterne
Durchschnittlich 3 Sterne
  
Avatar
Eintrag #104 vom 15. Mrz. 2013 12:32 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Eine Frage des Blickwinkels

Die Bewertungen für deinen Beitrag, Georg, machen es recht deutlich: das ist eine Frage des Blickwinkels.
Eine Menge Leute dürften von einer Beantwortung absehen, weil sie schlicht meinen “lohnt sich nicht”. Ich versuche es trotzdem mal.
Zunächst einmal ist der Vorwurf, den Du erhebst, ist nun wirklich kein neuer. Und er ist auch nicht Tempus-Vivit-spezifisch. Den wirst Du in zig Fachforen zu verschiedenen Themen auch finden. Rein aus dem Blickwinkel deines Vorwurfes ist dein Beitrag aber nun auch nicht besondes prickelnd, beleidigt er relativ pauschal einfach mal einen Großteil der Antwortenden, und zwar ziemlich persönlich. Das muss nicht sein.
Lässt man die Beleidigungen mal beiseite, verbleibt der, wie gesagt bekannte, zentrale Vorwurf, “Fragesteller” würden hier abgecancelt. Betrachten wir das also aus dem Blickwinkel der Situation “jemand meldet sich an und stellt eine Frage, mit dem Hintergrund, zu glauben, die Adressaten verfügten in der Hinsicht über einen höheren Kenntnisstand, als er selber”:
Wo geschieht das denn konkret? Wenn ich mir die Beiträge der letzten Monate so vor Augen führe, finde ich zwar Beiträge, wo Fragen gestellt werden, kann nirgends erkennen, dass jemand eine Frage “blöd” geheissen hat. Höchstens, dass eine Frage in der Form nicht beanwortet werden kann (weil zu allgemein/zu wenig detailliert/oder von falschen Vorraussetzungen ausgehend). Der Hinweis darauf folgt dem Ziel, dem Fragesteller zu helfen.
Die Alternative ist: niemand antwortet. Kann nicht Sinn des Ganzen sein.
Der Vorwurf “er gefälligst selber recherchieren solle”: auch da fällt mir kein Beispiel ein, wo dies ohne weitere Erklärung auf eine Frage geschehen ist. Es ist richtig, dass sich Antwortende sicher schon mal -auch ich habe das- über mangelnde Eigenständigkeit des Frages beschwert haben. Mit dem Hinweis, auch mal die Suchfunktion zu benutzen, oder wenn jemand sich ohne erkennbaren Eigeneinsatz die Welt erklären lassen will, und zwar möglichst so, dass er auch gleich Adressen von Lieferanten dazu bekommt etc. Ist das unverständlich? Ich denke nicht, weil genau das eben auch Kommunikation und soziale Kompetenz ausmacht. Man erarbeitet -gemeinsam- eine Lösung bzw. eine Einsicht in ein Thema. Das hier ist ein Forum. Die Antwortenden sind Menschen, die, wenn es um die reine Beantwortung von Fragen geht, ihre Freizeit einsetzen. Sie haben nichts davon. Von einer gemeinsamen Erarbeitung aber ggfs. schon, weil sich auch für sie neue Erkenntnisse ergeben könnten.
“[…] Selbstüberschätzung des Schreibenden, der grundsätzlich nur seine eigene Meinung für erlaubt hält.”
Wenn es um reine Meinungen ginge, wäre das ja richtig und verwerflich, alleine wird insbesondere auf Fragen ja mit einer Zusammenfassung des Kenntnisstandes der Quelllage geantwortet, in der Regel. Darum geht es Dir ja in deinem Beitrag: jemand fragt etwas, um Wissen zu erlangen, und zwar Leute, von denen er sich dieses verspricht. Wenn sich daraufhin eine Diskussion um eine Intepretation der Quelllage ergibt, kann man im Einzelfall natürlich hinterfragen, warum dieser oder jener nun glaubt, seine Interpretation-Meinung-sei schlagend. Das muss er ja begründen. Das wäre Kommunikation. So die Quelllage aber eben einen bestimmten Schluss zulässt, wäre ein Beharren auf diesen nicht arrogant, sondern eben aktueller Kenntnisstand.
Wenn ich nun die Situation nehme, wo ein Fragesteller ob mangelnder Kenntnis zu einem Thema eine Frage stellt, und die Antwort erst einmal gleich in Zweifel zieht, dann frage ich mich schon, bei wem dann die Arroganz liegt: bei dem, der sich in der Materie nicht auskennt (sonst würde er nicht fragen), aber meint, sich in der Lage zu sehen, dennoch- trotz Begründung- die erhaltene Antwort in Zweifel zu ziehen, oder bei dem, der nur sein Wissen wiedergibt? Sind wir dann gar an dem Punkt, wo der eine dem anderen sagt, er solle mal recherchieren? Wäre ja nur allzu verständlich.
“bewegen sich lieber in Internetgruppen, in denen sie sich wohler fühlen”
Sollen Sie. Kann jeder. Machen vermutlich ein Großteil der User dieser Plattform, aber nicht, weil sie sich dort “wohler fühlen”- denn sonst wären sie garn icht hier. Sondern eben “auch”. Alleine stellt sich die Frage, wie es einen weiterbringt, wenn man sich einem Diskurs nicht stellt- was auch immer man von den Leuten persönlich hält. Fachlich bringt einen das nicht weiter.
Wenn jemand sozial und kommunikativ so kompetent ist, dann sollte es ihm/ihr ja möglich sein, seine ebenfalls notwendige fachliche Kompetenz auch zu vermitteln. Wenn dem nicht so ist, ist die Frage, woran es liegt? Grundsätzlich an den bösen anderen? Hm.

Bewertung:
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
  
Avatar
Eintrag #105 vom 30. Mrz. 2013 09:11 Uhr Georg (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Georg eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Danke

Vielen Dank dafür, dass du meine Ausführungen so trefflich bestätigt hast.

Bewertung:
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
  
Avatar
Eintrag #106 vom 30. Mrz. 2013 12:19 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Große Worte...

… für jemanden, dessen erster Auftritt hier darin bestend, den Anwesenden vor die Füße zu kotzen, und der dieses Niveau seit dem konstant hält.

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Avatar
Eintrag #107 vom 30. Mrz. 2013 14:03 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Scheuklappen

Georg, Du kannst das so sehen, wenn du das magst. Kann ich niemals ändern, will ich auch nicht. Das ist der Witz an nem Forum, und den dort stattfindenden virtuellen, wie auch jeder realen Diskussion: man kann sich ihr entziehen, indem man nicht an ihr teilnimmt. Allerdings etwas postulieren, und dann auf eine einsetzende Diskussion nicht eingehen, ist arm, und sagt eher etwas über die betreffende Person aus, denn über alle anderen.
Ein ums andere Mal frage ich mich: wenn es Dir hier so wenig gefällt, was machst Du denn hier, ausser trollen?

Bewertung:
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
  
Eintrag #108 vom 09. Mrz. 2014 16:17 Uhr Tom (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Tom eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Maye Remer

Ich schliesse mich Maya Remer vom Anfang des Threads an. Ganz grosses Kino :)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #109 vom 05. Apr. 2014 16:26 Uhr Buddel (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Buddel eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Zusammen Arbeit

Hallo,
ich/wir sind in der Neuzeit Angesiedelt(30 j. Krieg)
ich für meinen Teil würde ein miteinander der hier genannten Parteien anstreben. Es kann doch jeder vom Anderen lernen oder sich zumindest den jeweiligen Standpunkt anhören und das ohne Beliedigungen und Beschimpfungen. Währen wir nämlich alle 100% A würde der eine oder andere hier im Kerker landen oder zumindest am Pranger stehen. :-)
grüsse
Stefan v. Kordicz

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne