Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Weihnachtsgeschichte für Sachsen um 830

Einträge 1 bis 5 (von insgesamt 5 Einträgen)
Eintrag #1 vom 19. Dez. 2003 12:32 Uhr Lena Pechar  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Lena Pechar eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Lukas mal anders

Hallo,
meine Geschichtslehrerin hat uns heute zum letzten Schultag die Weihnachtsgeschichte mitgebracht, wie Karl der Große sie für die gerade bekehrten Sachsen um 830 verfassen ließ. Die Kopie ist leider sehr schlecht, aber mit ein bisschen gutem Willen lesbar. Auf der linken Seite ist der Text des Lukas-Evangeliums, auf der rechten der aus dem “Heliand”.
www.pechar.de/weihnachtsgeschichte.JPG
Laut meiner Geschichtslehrerin ist besonders die blumige Sprache auffällig, die wohl benutzt wurde, um die Geschichte den Sachsen näher zu bringen.
Eine schöne Vorweihnachtszeit wünscht
Lena_P

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #2 vom 19. Dez. 2003 13:42 Uhr Oliver (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Oliver eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht ...

Hier noch ein paar Infos.
www.fh-augsburg.de/~harsch/germanica/[…]/hel_intr.[…]
…Karl der Große ist 814 gestorben, also wird er kaum die Niederschrift beauftragt haben.
Kannst Du Deiner Lehrerin mal stecken.
;-)
Trotzdem eine sehr interessante Angelegenheit.
Gruß
Sascha

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 19. Dez. 2003 17:44 Uhr Lena Pechar  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Lena Pechar eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Werd's mir merken...

…aber bloß nicht verbessern, die Frau prüft mich noch fürs Abi! ;-)
Von wem kam der Heliand denn dann eigentlich?
Lena_P

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 22. Dez. 2003 08:51 Uhr Oliver (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Oliver eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Keine Ahnung

Den verlinkten Text entnehme ich, das dies nicht mehr genau zu bestimmen ist.
Allerdings sind “Auftragsarbeiten” und “Widmungen” zu der Zeit üblich.
Fulda war für Sachsen ein religiöses Zentrum, von hier stammen viele Schriften und man mischte auch in der Politik mit. 744 von Bonifatius (“Missionar der Deutschen”) gegründet und seine Grabstätte, ist das Kloster sehr eng mit Sachsenmission verbunden.
Vielleicht kannst Du noch ein wenig ergooglen.
Gruß
Sascha

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 23. Dez. 2003 13:19 Uhr Oliver (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Oliver eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Infos von Knut

…der wandernede Söldner hat mir ein paar Infos zukommen lassen:
* Der Heliand wurde von Karls Sohn Ludwig in Auftrag gegeben.
* Eine neuhochdeutsche ßbersetzung gibt es preisgünstig bei Reclam.
Gruß
Sascha

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne