Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Welches Rüstungsteil als erstes zulegen?

Einträge 1 bis 10 (von insgesamt 10 Einträgen)
Eintrag #1 vom 30. Mrz. 2006 13:56 Uhr Roman Karpati   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Welches Rüstungsteil als erstes zulegen?

Hallo!
Ich habe vereinzelt von FMA-Darstellern gehört, dass wenn man sich ein Rûstungsteil zulegt, es als erstes ein Helm sein soll, da der Kopp ja für den ein oder anderen wichtig ist.
Jetzt stellt sich mir allerdings die Frage, ob ein Helm nicht im gesamten FMA eine recht eure Kiste war zB im vergleich zu einem Gambeson. Wie sieht es aus mit einem Kettenhemd? Ist das damals wohl erschwinglicher gewesen als ein Helm?
O.K. Gambis sind für das FMA (so wie ich das überblicke) nicht belegbar, allerdings habe ich das gefühl, dass hier der Konsens herrscht, das wohl welche getragen worden sind.
PS: Ich habe das gleiche Thema bei vikingnet reingestellt.
Roman

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #2 vom 30. Mrz. 2006 13:57 Uhr Roman Karpati   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Welches Rüstungsteil als erstes zulegen?

ups
“teure Kiste”
Roman

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 30. Mrz. 2006 17:55 Uhr   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Welches Rüstungsteil als erstes zulegen?

Hallo Roman,
wenn Du die Rüstung zur Darstellung suchst, dann solltest Du genau recherchieren, was Dein Charakter gehabt haben könnte/sollte.
Wenn Du erst einmal Schwertkampf trainieren willst, dann helfen Dir auch erst mal andere Sachen, wie dicke Schweisserhandschuhe, Moped-Helme und dicke Jacken, usw.
Ansonsten gilt in Anbetracht der Tatsache, das der Kopf mit Sicherheit als erstes zu schützen ist, einen Helm zu nehmen!
Achte hierbei bitte darauf, dass eine gewisse Materialstärke vorhanden ist. 2 mm Wandstärke ist sicher sehr gut.
Danach bitte sofort die Handschuhe und den Gambeson, oder ähnlich polsterndes. Egal ob es den gegeben hat oder nicht, wenn Du kämpfen willst dann ist eine Schutzausrüstung unerlässlich!
Und vor allen Dingen werden verantwortungsvolle Kämpfer gar nicht mit Dir trainieren, wenn nicht ein Mindestmass an Schutz da ist.
Viele Grüße
Alexander von Stürmen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #4 vom 30. Mrz. 2006 18:14 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Zielfrage...

Um was gehts denn.
Um die Darstellung, also die Frage, wie war es früher ?
Oder um Schau/Freikampf, also modernes Sicherheitsbedürfnis ?
Und um die andere Frage zu beantworten:
Ich kenne mich mit Preisne des FMA nicht aus, aber ich würde getrost davon ausgehen, daß ein Kettenhemd deutlich teurer ist als ein einfacher Helm.
Gruß, Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 30. Mrz. 2006 20:48 Uhr Roman Karpati   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Worauf ich hinaus will

Ist es richtig, dass wenn ich an einer Schlacht teilnehme, es absolut OK ist historische (also keine Eishockey- etc.) Schutzkleidung anzyulegen, auch wenn sie ansonsten nicht dem Stand entspricht, den ich darstelle?
Oder muss ich mir dann anhören, “oh, dass uist aber nicht ”A“, bitte ziehe bitte diskretere Schutzkleidung an”
Roman

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #6 vom 31. Mrz. 2006 00:11 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Freischlacht

Dir steht doch jederzeit frei, von einer Rolle bzw. Darstellung in die andere zu schlüpfen.
Wenn du zivil nun eine einfache Rolla Darstellung hast und für eine Schlacht nun eine andere, höhere Rolle mit entsprechender (aus)Rüstung wählst, und diese in sich historisch stimmig ist, ist das doch vollkommen in Ordnung.
Besser als irgendwelchen halbseidenen Kompromisse ist es allemal.
Gruß, Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #7 vom 31. Mrz. 2006 09:48 Uhr Roman Karpati   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Da liegt ja gerade das Problem

Ich kann keinen Höhergestellten korrekt darstellen, weil ich bisher nicht so viel Geld/Zeit darein investieren kann. Ich glaube auch, dass es als Neuling besser ist, den Ball flach zu halten.
Ich hatte mich halt nur gefragt, wie es die Darsteller niedrigerer “Stände” machen, da ja die Regeln Dinge (Helmpflicht zB) vorschreiben, die für diese Rolle nicht “A” sind.
Roman

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #8 vom 31. Mrz. 2006 09:50 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Andere Darsteller...

Naja, wenn man genau hinschaut ist ein Großteil dessen, was auf den Schlachten rumrennt, ein Kompromiß und hat mit historischer Kampfausrüstung wenig gemein.
Aber das ist ein ganz altes Thema…
Gruß, Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #9 vom 31. Mrz. 2006 10:17 Uhr   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Welches Rüstungsteil als erstes zulegen?

Hallo,
ich kann ivain nur recht geben………….
Aber mir ist ein gut gepolsterter Handschuh, der nicht zur Darstellung passt, in einer Schlacht wichtiger als die korrekte Bewaffnung/Rüstung.
Da geht der Schutz einfach vor, denn man weiss ja auch nie wer da gerade vor einem steht………;-)
Pax vobiscum
Alexander von Stürmen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #10 vom 31. Mrz. 2006 14:27 Uhr Roland Schulz   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Welches Rüstungsteil als erstes zulegen?

Hallo Roman,
zusammenfassend kann man vielleicht festhalten:
Jede heutige “Darstellung” einer Schlacht ist immer nur eine Darstellung, da wir weder mit scharfen Waffen, noch mit der entsprechenden Technik, geschweige denn mit der Absicht den Gegner zu töten, kämpfen.
Es ist also von Anfang an ein Kompromiss.
Ebenso ist das moderne Schutzbedürfnis des Teilnehmers meiner Ansicht nach immer über der Darstellung (die ja im zivilen Bereich überaus korrekt sein darf) anzusiedeln.
Du hast völlig recht wenn du sagst, daß im europäischen Frühmittelalter (nehmen wir mal den germanisch/deutschen Raum) Schutzkleidung entweder nicht belegbar oder aber verhältnismässig teuer war. Helme oder Ringpanzer sind beispielsweise bei Franken und Alamannen extrem selten, was sich ja an Grabfunden bis z.T. weit ins 7. Jh. erkennen lässt.
In vielen hundert germanischen Gräbern der Völkerwanderungszeit finden sich lediglich bei einer Handvoll Helme und Ringpanzer.
Möglicherweise sind Leder oder Stoffpanzerungen getragen wurdem, das ist aber eine Spekulation die zudem durch Texte (Ammianus, Gregor von Tour, Kilian) dann nicht bestätigt würde.
Ringpanzer dürften in der Wertigkeit noch deutlich über dem Kopfschutz rangiert haben, da man von ihnen noch weniger gefunden hat.
Ich persönlich empfehle dir einen Mindestschutz, der Kopf und Hände umfasst. Körpertreffer können schmerzhaft sein, führen aber nicht automatisch zu wirklich bösen Verletzungen sondern oft nur zu Schmerzen und blauen Flecken.
Kopf- und Handtreffer dagegen sind meist eher übel, da sie häufig entweder zu Knochenbrüchen oder Platzwunden führen.
Gruß,
Roland

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne