Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Wendeschuhe ausgeleiert - was nun?

Einträge 1 bis 9 (von insgesamt 9 Einträgen)
Eintrag #1 vom 24. Apr. 2007 09:06 Uhr Bettina Fritsch  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Bettina Fritsch eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wendeschuhe ausgeleiert - was nun?

Hallo an alle!
Ich habe ein Problem: meine selbstgenähten Wendeschuhe, mit denen ich eigentlich sehr zufrieden war, haben sich beim ersten Lager sehr stark geweitet (ich weiß mit Ziegenleder wär´das nicht passiert, hatt´ich aber gerade keines zur Hand).
Nun bekam ich den Tipp, das Leder einzuweichen und dann in der prallen Sonne trocknen zu lassen. Da ich aber schon sehr schlechte Erfahrungen zum Thema Wasser und Leder gemacht habe ( Schuhe nicht gewendet bekommen → heißes Wasser → Schuhe weggeworfen), würde ich mich freuen, wenn ich zu diesem Thema noch andere Hilfen bekommen könnte (bitte sagt mir nicht, daß ich die Schuhe wieder wenden und enger nähen soll)!
Danke schon mal
Jodis_Locke
Jodis_Locke

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #2 vom 24. Apr. 2007 09:12 Uhr Ulrich Busse  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Busse eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wendeschuhe ausgeleiert - was nun?

Hallo Bettina,
das Leder muss vor dem Nähen gedehnt werden, m. W. auch Ziegenleder. Dann bleibt er nachher in Form. Ich sehe wenig Chancen, dass Dein Schuh noch mal enger wird.
Zieh’ Naalbindingsocken drunter … :-)
Grüße aus dem Havelland
Ulli

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 24. Apr. 2007 09:41 Uhr Bettina Fritsch  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Bettina Fritsch eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wendeschuhe ausgeleiert - was nun?

Na das macht mir ja Hoffnungen!!!
Dein Tipp mit den Naalbindesocken wäre ja echt toll, wenn ich nicht schon eine Einlegesohle aus HEIDSCHNUCKENFELL(!!!) hineingelegt hätte, wenn ich so weitermache habe ich denn Spitznamen Big-Foot sicher weg, und im Sommer wirds dann doch sehr warm!
Trotzdem danke
Jodis_Locke

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #4 vom 24. Apr. 2007 10:56 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wendeschuhe ausgeleiert - was nun?

Moin,
Also mit Ziegenleder wäre Dir das mit Sicherheit genauso passiert, per se ist das dogar noch dehnfähiger, daran liegt es also nicht. Ein Faktor ist die falsche Schnittrichtung: Leder hat wie alles auch eie Zugrichtung. Ungeschickt zugeschnitten ist vorrauszusehen, dass er Schuh sich dann dehnt.
Naja und wenn er dann noch Nass war und dabei getragen wurde (Leder verliert seine Zugfestigkeit wenn Nass, daher macht man es auch zum wenden Nass), und das alles zusammenkommt, hat man schnell mal einen Schuh, der zwei Nummern grösser ist.
Leider habe ich die Erfahrung auch machen dürfen: jemand hat Ziegenleder, noch dazu falscvh verarbeitet, und jetzt kann ich ein paar gerade mal 3mal getragener Schuhe…tja…rumliegen lassen.
Oder vielleicht mal auftrennen, abschneiden, neu vernähen- aber dann kann ich gleich neue Schuhe nähen. Aber ich kenne keine Methode um das Leder ohne Nachwirkungen zu “schrumpfen”.
Sollte doch jemand eine Methode kennen, wäre ich sehr neugierig.
Gruss, Jens

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #5 vom 24. Apr. 2007 11:12 Uhr David Seidlitz  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um David Seidlitz eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wendeschuhe ausgeleiert - was nun?

Hallo,
ich habe das gleiche Problem, ebenfalls Ziege… :o(
Aber ich fürchte, da ist nix mehr zu retten. Damit müssen wir uns wohl abfinden…
David

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #6 vom 24. Apr. 2007 11:47 Uhr Wolfgang Ritter  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Wolfgang Ritter eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wendeschuhe ausgeleiert - was nun?

Hallo,
das ist leider blöd gelaufen. Ich würde allerdings auf gar keinen Fall den Schuh durchnässen und dann in der prallen Sonne oder sonst unter größerer Hitzezuführung trocknen lassen. Im Zweifelsfall machst Du damit das Leder hart, spröde und vielleicht sogar brüchig oder ruinierst den gepichten Faden. Anderseits gibt es für wendegenähte Schuhe eigentlich immer dankbare Abnehmer, versuche sie doch zu verkaufen, wenn Du sie gar nicht mehr tragen kannst/willst.
Gruß
Wolfgang Ritter

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #7 vom 24. Apr. 2007 12:54 Uhr Roland Schulz   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Wendeschuhe ausgeleiert - was nun?

Das Problem tritt VOR ALLEM bei Ziegenleder auf, respektive bei der Ziegenledersorte, wie es sie eben fast ausnahmslos hierzulande zu kaufen gibt.
Das hat auch wenig bis nichts mit einem falschen Zuschnitt zu tun - der würde das alles höchstens noch zusätzlich verschlimmern.
Wie Wolfgang schon schrieb: Vor der Verarbeitung reichlich dehnen und ziehen. Und trotzdem wird es immer noch etwas Spiel haben..Ziege eben.
Rindsleder dehnt sich ebenfalls, nur nicht so dramatisch. Dafür ist es eben spröder und härter.
Ich fürchte auch, du wirst da nichts mehr retten können, wenn es so dramatisch ist.
Gruß,
Roland
Leben und Handwerk
www.leben-und-handwerk.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #8 vom 24. Apr. 2007 13:21 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Hm.

Nur als Denkansatz:
Ich habe von diversen Funden (zum Teil hier im Forum genannt, mir fällt nur der Thread nicht mehr ein) gehört, bei denen partiell zu enge Schuhe durch Schlitze angepaßt wurden.
Besonders in Erinnerung blieb mir ein Fall, bei dem ein Schuh offensichtlich für diverse Verwachsungen auf diese Weise geweitet wurde.
Vielleicht gibt es ja eine Möglichkeit, durch Herausnehmen von Teilen und zusammennähen der neu entstandenen Kanten den Schuh wieder passend zu machen.
Und vielleicht gibt es ja auch Funde, die eine solche Praxis, oder Reparaturen mit vergleichbarem Ergebnis belegen könnten.
Wie gesagt, nur als Anregung ztur suche, vielleicht findet sich etwas verwertbares, und ob dein Schuh nun geflickt ist, weil du ihn enger machen wolltest, oder wie eine eventuelle Vorlage geflickt ist, weil an dieser Stelle ein Riß war, ist im Endeffekt ja einerlei.
Gruß, Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #9 vom 25. Apr. 2007 21:17 Uhr Bettina Fritsch  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Bettina Fritsch eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wendeschuhe ausgeleiert - was nun?

Vielen Dank Euch allen für Eure Unterstützung, ich habe mich nun damit abgefunden, daß ich meine Schuhe wieder auftrennen muß (vielleicht nur die obere Naht - mal ausprobieren). Da ich danach die Stiefel von meiner besseren Hälfte in Angriff nehmen muß werde ich euren Tipp mit dem Weiten auf jeden Fall berücksichtigen! Weitet ihr das Leder im feuchten oder trockenen Zustand?
Grüße
Jodis_Locke

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne