Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Wie realistisch sind MA-Hollywoodkostüme

Einträge 1 bis 43 (von insgesamt 43 Einträgen)
Eintrag #1 vom 17. Mai. 2005 19:29 Uhr Christian Packschies  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Christian Packschies eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wie realistisch sind MA-Holywoodkostüme

Hi,
Mich würde mal eure fachkundige Meinung zu Kostümen in Holywood Mittelalter Produktionen interressieren.
Ich meine hier vorallem neuere Produktionen alla
Braveheard,Johanna von Orlean,Königreich der Himmel.
Meiner Ansicht nach versucht man in diesen Filmen
immer näher an die Realität heranzurücken, von einigen Patzern aufgrund schlechter Recherche mal abgesehen.
Besonders die Kostümierung in Johanna von Orlean fand ich, zumindest was die englischen Soldaten anging recht autentisch.
Mann möge mich schlagen, aber zum Teil wirken die Kostüme wesentlich realitischer als das was so manche Mittelaltergruppe trägt. Allein schon dadurch das alles etwas blasser, schmutziger und
ärmlicher wirkt was nach meiner Ansicht aufgrund der Verhältnisse im MA realer erscheint.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 17. Mai. 2005 19:32 Uhr Walter Ruf  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Walter Ruf eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wie realistisch sind MA-Holywoodkostüme

Gar nicht

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #3 vom 17. Mai. 2005 19:33 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Filme

Moin,
Dazu gibts nen allgemeinen Filmthread, denn das sollte man wohl besser von Fall zu Fall entscheiden.
Aber allgemein gesprochen ist die Klamotte in 99% der Filme schlicht Fantasy, unter anderem erwähnte Johanne D’Arc.
Und was das “blasser” und “schmutziger” angeht, empfehle ich Dir mal die Taverne besser zu studieren, Chris, dann wird mit solchen Vorurteilen prompt aufgehoben.
Gruss, Jens

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #4 vom 17. Mai. 2005 19:34 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wortwahl

Aufgeräumt nicht aufgehoben.
Gruss, Jens

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 18. Mai. 2005 01:05 Uhr Roland Schulz   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Wie realistisch sind MA-Holywoodkostüme

Grundsätzlich stimme ich dem so zu, ja.
99% der Historien-Schinken Hollywoods kommen mit einer erbärmlichen Klamotte und Equipment aus.
Aber die Verfilmung des Jeanne d´ Arc Themas mit Mila Yovovitch und Dustin Hoffmann hab ich nun wieder gar nicht so schlecht in Erinnerung, oder liege ich da grad so in der Wiese?
Gruß,
Roland
Leben und Handwerk
www.leben-und-handwerk.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #6 vom 18. Mai. 2005 09:05 Uhr Carina Schmid  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Carina Schmid eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wie realistisch sind MA-Holywoodkostüme

Hallo,
meiner Meinung nach war die Klamotte auf den ersten Blick ganz passabel, aber beim genaueren Hinkucken fällt das schon mal die ein oder andere Lurexborte auf.
Wir sprechen doch von der Jeanne D’arc mit Milla Jovovich?
Liebe Grüsse, Carina

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #7 vom 18. Mai. 2005 18:50 Uhr Christian Packschies  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Christian Packschies eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wie realistisch sind MA-Holywoodkostüme

Eben diesen Film meinte ich. Das es viel verkorkstes
gibt in Holywood wollte ich nie leugnen. Aber ich denke das Ausnahmen halt die Regel bestätigen.
Ich möchte keinenfalls bestreiten das meine Vorstellung vom Mittelalter sicherlich nicht 100%tig der Realität entspricht aber ich denke davon kann sich kaum einer freisprechen.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #8 vom 18. Mai. 2005 20:56 Uhr Fabian Fritsch  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Fabian Fritsch eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wie realistisch sind MA-Holywoodkostüme

Wenn mich nicht alles täuscht. dann ist Kingdom of Heaven auch nicht so schlimm wie anderes… gut, über scharniere um kreuze an den helmen herunterzuklappen lässt sich streiten, aber ansonsten war der film-kostümtechnisch- kein allzu schweres verbrechen an die menschlichkeit(im vergleich zu braveheart… iihhh… kilts^^)
Salve,
Fabianus

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #9 vom 18. Mai. 2005 22:43 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wie realistisch sind MA-Holywoodkostüme

ßhm, wir sprechen über Dornen-an-Plattenschultern und Megakillernieten- Johanna von Orleans und Hosen-sowie-fröhlich-druch-die-Jahrhunderte-Himmelskönigreich?
Akzeptiert es einfach, Hollywood schert sich nnen Dreck um belegbare Kleidung, auch wenn das nun ach so in den Himmel gehobene Kingdom gerad Loorbeeren dafür einheimst, nur mal eben im 12ten Kleidung und Rüstung des 13ten und 14ten mit nem wenigstens unauffälligen Look gehabt zu haben.
Gruss, Jens

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #10 vom 19. Mai. 2005 15:19 Uhr Carina Schmid  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Carina Schmid eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wie realistisch sind MA-Holywoodkostüme

Wenn ich dran denke, das vor 5 Jahren Braveheart und Robin Hood, König der Diebe für mich das non-plus-ultra war und dann kam ich zu TV und man schmiss mir meine ganze heile Welt über den Haufen … Pöses, pöses TV
;-)
Liebe Grüsse, Carina

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #11 vom 19. Mai. 2005 15:31 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wie realistisch sind MA-Holywoodkostüme

Von der heilen Welt des TV zu der bösen Welt von TV(.net)…wie passend ;)
Gruss, Jens

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #12 vom 20. Mai. 2005 18:40 Uhr Ulrich Reinhardt  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Reinhardt eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wie realistisch sind MA-Holywoodkostüme

Nehmen wir mal konkret KoH da ich da noch eine sehr klare Erinnerung habe.
Der Film macht einiges an Fehlern von der Ausstattung her, aber im Gesamten :
Nehmt doch mal frühere Filme, Sir Walter Scott oder so, und vergleicht das.
Darüber hinaus finde ich es immer wieder erstaunlich, was für ein hohes Niveau hier im Forum gepflegt wird. Das meine ich absolut positiv.
Demgegenüber steht was ich dann tatsächlich bei Veranstaltungen, selbst bei ernsthafteren Reenactment Gruppen immer wieder dann in der Umsetzung sehe. Die sind vielfach nicht historischer als KoH.
Man könnte es auch so formulieren : wie korrekt ist die deutsche Mittelalter Szene was die Historische Richtigkeit ihrer Darstellungen angeht ? Ich würde sagen im großen und ganzen, also im Schnitt liegt sie mit Hollywood da auf einer Linie.
Vieles an KoH hat mir von der Ausstattung her persönlich sehr gut gefallen, warum immer nur alles negativ sehen ? Auch wenn da überall Fehler dazwischen sind, so ist auch richtiges mal dazwischen, oder seht es so : daß ihr euch mal freuen könntet daß ihr tatsächlich in einem solchen Film erkennt was nun korrekt ist und was nicht.
Gerade gegenüber Filmen, die ja nun mal unter komerziellen Zwang stehen, wundert mich diese grundsätzlich negative Haltung doch sehr. Da wird immer nur gesucht, was falsch war und was inkorrekt ist und dann sind alle unzufrieden.
Sucht doch mal was korrekt war, daß fände ich viel spannender.
Zur Frage des Threads : in Hollywoodfilmen aber auch in allen sonstigen Filmen auch hier in Europa ist selbst bei denen die einiges in die Ausstattung investieren bzw bei den neueren Filmen eine Mengen nicht historisch korrekt. Das ist aber nur vollkommen natürlich. Das sind auch so schon extrem teure Projekte und darüber hinaus muß das Geld auch wieder hereinkommen. Viele Historienfilme sind gefloppt, und zwar um so mehr, je historisch richtiger sie waren, was ich für einen interessanten Punkt halte.
Ich glaube nicht, bzw ich weiß sogar, daß nicht Gleichgültigkeit der Historie gegenüber sondern schlicht und einfach die Anforderungen des Marktes hier die Hauptrolle in den Köpfen der Produzenten spielen. Der Markt will ein bestimmtes Produkt und der Markt ist nun mal nicht der historisch versierte und/oder interessierte, daß vergessen hier mMn zu viele.
Demgegenüber überhaupt einen Grad an historischer Richtigkeit wie jetzt z.b. KoH zu erreichen ist da schon schwer bzw ein Kunststück. Im übrigen ist Filme zu beraten ein sehr sehr sehr undankbares, schwieriges Unterfangen.
Aber um die Grundidee noch mal zu wiederholen:
Nennt doch mal Punkte die gestimmt haben. (die Grundunzufriedenheit an allem und jedem von manchen Darstellenr finde ich wirklich unangenehm)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #13 vom 20. Mai. 2005 23:54 Uhr Fabian Fritsch  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Fabian Fritsch eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wie realistisch sind MA-Holywoodkostüme

positiv: es gab keine plattenrüstungen oder leder-drachenrüstungen, keine kiltträger und es wurden keine schwerter auf dem rücken getragen ;-)
was mit gut gefallen hat, war, das zumindest der grobe historische ablauf, wie die schlacht von hattin, die gefangennahme vom könig von jerusalem (hier finde ich, hätte man auch Gerard de Craven-Ridefort zeigen können!!) und das bresche-schlagen in der mauer, halbwegs(und das meine ich auch so) gepasst hat.
was ich jedoch eine ziemliche unverfrorenheit halte, ist die darstellung von rainald de chattillion als templer und die tatsache das im film kein lösegeld für jerusalem (und das waren immerhin 100.000 Denare) bezahlt werden musste.
Und: die lederhose von balian *argh*
von der authentizität von braveheart oder robin hood muss man gar nicht erst anfangen…

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #14 vom 21. Mai. 2005 00:17 Uhr Christian Packschies  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Christian Packschies eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wie realistisch sind MA-Holywoodkostüme

Grundsätzlich finde ich diese Einstellung sehr Lobenswert nicht ausschließlich negatives zu suchen.
Aber es liegt leider in der natur der Sache das einem Negatives leichter auffällt, besonders wir deutschen sind ja oft ein wenig übergenau, besonders wenn man sich mit der entsprechenden Materie auskennt.
Besonders wenn man einen Film zum ersten mal sieht
bleibt vieles vor dem Auge des Betrachters Verborgen, ausser halt dem, was offensichtlich ungewohnt ist.
Meistens sind das eben ungewollt ausschließlich die falschen Dinge.
Wie Ulrich schon geschrieben hat muss man auch den Hintergrund eines Filmes Betrachten. KoH ist ein Film fürs Massenpublikum, nicht für MA-Hobbyisten
oder studierte Historiker.
Es wird eben das gezeigt was die Masse unter dem Mittelalter versteht und sehen will, was meistens nichts anderes als Action, Blut und der Hauptdarsteller ist. Die Person, nicht die Rolle die er spielt. Keine Sau in einem Kino weis ob
“Baliam” in KoH jemals existierte oder frei erfunden wurde.
Was man den Regisseuren sicherlich Vorwerfen kann
ist mangelhafte oder oberflächliche Recherche.
Für Kenner des Themas sicherlich unverzeihlich, da man sich ja einen Film nach seinen eigenen, realistischeren Vorstellungen wünscht, aber für das eigentliche Publikum ohne größeren Belang da
dieses es niemals erkennen wird.
Ich geb euch mal ein Beispiel aus einem anderen Genre. Wer errinert sich noch an die Pearl Harbor schnulze vor einigen Jahren? Fandet Ihr die Japanischen Flugzeuge realistisch? Ist euch etwas an den japanischen Zero Jägern aufgefallen? Nein?
Kein wunder wenn einen zum Beispiel keine Flugzeuge interressieren.
Die Flugzeuge in diesem Film waren erstklassig gemacht und absolut wie richtige Zeros kreiert.
Problem: Die gezeigten Japanischen Zeros waren Maschienen vom Typ A6m5 Zero. Erkennbar an den
Auspuffrohren und langen Kanonenläufen in den Flügeln. Problem: Der Typ A6m5 Zero stammt aus dem Jahr 1943, nicht aus 1941, dem Jahr des Angriffes.
In Pearl wurden Maschienen vom Typ A6m2 Zero verwendet welche anders gelagerte Auspuffrohre und versenkte Geschützläufe hatte.
Ausserdem waren die Maschienen grün lackiert.
1941 benutzte die japanische Marine jedoch einen weissen Anstrich. Grün wurde nur von der Armee benutzt, und auch nicht für Jäger.
Na ist euch das aufgefallen? Nein? Na vieleicht weil Ihr als nur oberflächlich Interressierte nie mit dem Thema auseinandergesetzt habt. In diesem Fall seid halt Ihr die “dumme Masse” die es nicht interressiert.
In einem Forum , zum Thema Flugzeuge der Weltkriege kam es jedoch zu einem massiven Aufschrei weils unrealistisch war und historisch nicht korreckt.
Jedoch hat es dort keine Sau interressiert das zum Beispiel die Sturkampfbomber vollkommen korreckt
Dargestellt waren und auch historisch stimmig waren.
Eigentlich die gleiche Situation wie mit KoH, nur Seitenverkehrt.
Ausserdem Ist dem Regisseur und dem Produzenten immer daran gelegen möglichst die Kosten zu minimieren und die Gewinne zu maximieren. Da greift man halt auf alles zurück was in den örtlichen Kleiderkammer vor sich hinstaubt und nicht erst neu produziert werden muss. Gerade bei
besonders vielen Darstellern die Ausgerüstet werden müssen.
Ausserdem möchte Man mit Sicherheit auch nicht
das das Publikum vieleicht ein mittelalter Sieht
mit dem es sich nicht Identifizieren kann. Soll halt so aussehen wies die Masse sich vorstellt.
Nicht das tausende Ihren Freunden von dem “scheiss Film voller bunt bekleideter Spaken” erzählt was
zwar wohl realistischer währe aber die zahlende Masse für unrealistisch halten würde und den späteren DVD kauf verweigert.
Auch von der Handlung her, es ist halt mehr Eye- candy wenn die Mauern Jerusalems von 20 Katapulten
zerballert werden, als wenn 100 ärmliche Gestälten nen Tunnel drunter buddeln um sie wie damals zum Einsturz zu bringen.
Richtig an KoH war zum Beispiel das auch Nasalhelme mit Gesichtsmaske also frühe Topfhelme
eingesetzt wurden die durchaus ins ausgehende 12 Jh. passten und das für die Schlacht bei Hattin,
was ich nicht erwartet hatte, die charakteristischen Berge, die “Hörner von Hattin”
gezeigt wurden anstelle einer puren Wustenlanschaft. Auch die Festung Krak war nach meiner Ansicht gut gemacht.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #15 vom 21. Mai. 2005 00:27 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wie realistisch sind MA-Holywoodkostüme

Wenn es Dich beruhigt, ich habe Pearl Harbour ungefähr mit dem gleichen Entsetzensschreien begleitet, wie ich es heute mit Braveheart tuhe. Denn da waren weiss Gott mehr Dinge falsch als nur die Lackierung, die Flügelspannweitenverhältnisse etc. der Zeros.
Problem is nur, keine Mutter erzählt ihren Kindern von dem Anstrich der Zeros beim Angriff auf Pearl Harbour.
Davon, dass die Rittä Lederhosen trugen, aber schon.
Gruss, Jens

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #16 vom 21. Mai. 2005 19:02 Uhr Ingo Ludwig  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ingo Ludwig eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Off Topic: Pearl Habour

Bei Pearl Habour trug eine Dame auch einen zweiteiligen Bikini - den gab es damals auch noch nicht, der wurde erst ein paar Jahre später erfunden ;)
Gruß, Ingo

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #17 vom 21. Mai. 2005 22:19 Uhr Daniel Schulz  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Daniel Schulz eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wie realistisch sind MA-Hollywoodkostüme

@Christian
Endlich malein vernünftiger Beitrag zu diesem leidlichen Thema. Und ein Beweis, dass es nicht nur hollywoodmäßiges Mittelalter gibt, sondern auch andere viel modernere Epochen.
gruß: Daniel

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #18 vom 22. Mai. 2005 13:52 Uhr Bernd (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Bernd eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Pearl Harbour

Als Pearl Harbour rauskam, meinte Harald Schmidt: wenigstens wären die Japaner nicht in SS-Uniform herumgerannt, das müsse man Hollywood hoch anzurechnen.
Das Hollywood es mit der Historie nicht ganz so genau nimmt, scheint sich also auch in der breiten Bevölkerung herumgesprochen zu haben…

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #19 vom 22. Mai. 2005 23:34 Uhr Walter Ruf  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Walter Ruf eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wie realistisch sind MA-Hollywoodkostüme

ist nicht ganz richtig, da durchaus gute Historienfilme aus Amiland kommen, nur meist nicht in der Zeit, die dem geneigten TV Leser anspricht :)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #20 vom 23. Mai. 2005 10:34 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Mal nachgehakt...

Folgend ein paar Aussagen aus diesem Thread, die ich nicht unkommentiert stehenlassen möchte, bzw. die ich genauer erläutert haben möchte:
- Ulrich Reinhardt:
»Viele Historienfilme sind gefloppt, und zwar um so mehr, je historisch richtiger sie waren, was ich für einen interessanten Punkt halte.«
Beispiele ? Ich halte das für eine sehr gewagte Behauptung, allein ob des offentsichtlichen Mangels großer Filme mit historischer Korrektheit.
»Der Markt will ein bestimmtes Produkt.«
Ja, und ? KoH war an einigen Stellen schon nahe am “echten” Mittelalter, aber an der Zielzeit doch deutlich vortbei. Was hat das mit Produkterwartung zu tun?
Welche Erwartung wäre denn enttäuscht worden, wenn die Zeit gepaßt hätte ?
“Der Kunde will es so” ohne den Kunden zu fragen ist mir als Argument zu billig.
- Christian Packschies:
»Ausserdem Ist dem Regisseur und dem Produzenten immer daran gelegen möglichst die Kosten zu minimieren und die Gewinne zu maximieren. Da greift man halt auf alles zurück was in den örtlichen Kleiderkammer vor sich hinstaubt und nicht erst neu produziert werden muss.«
Verziehung, aber das ist - im Bezug auf Hollywood - schlicht Unsinn. Sowohl Timeline als auch KoH hat die gesamte Ausrüstung neu erstellt. Das hat auch schlichte finanzielle Hintergründe, wer will schon von der Konkurrenz abgelegtes verwursten und sich das Merchandising damit ruinieren ?
Wäre erfreut über aussagekräftige Antworten.
Gruß, Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #21 vom 23. Mai. 2005 11:33 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Abgelegte Kostüme

Moin,
Hierzu mal ne Anmerkung: wer glaubt, was irgendwann mal in irgendnem Film vorkam, kann man oder wird irgendwo einfach so wiederverwendet, der irrt gewaltig. Denn die Kostüme sind je nach Vertrag keineswegs Eigentum der Produktionsgesellschaft, und selbst wenn, dann können Requisiten nur eben von dieser benutzt oder weitervermitet/verkauft werden, was im Normalfalle aber nur teilweise bei modernen Filmen,und wenn dann bei B oder C-Produktionen passiert.
Im Falle von KoH waren ein guter Teil der Kostüme digital, wie auch der Komparsen; aus 100 Leutchens mache 10.000.
Und prinzipiell kommts auf selbe raus, ob man nen Helm falsch oder richtig macht. Das is nur ne Sache der Recherche und des Willens.
Bei Timeline z.B. sah man diesen deutlich, hier waren Gegenstände zu sehen, die absolut typisch für die Zeit waren, und die man nicht mal bei Darstellern so sieht (allerdings wars angespraytes Plaste, das hat man aber nicht gesehen).
Gruss, Jens

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #22 vom 23. Mai. 2005 13:10 Uhr Roland Schulz   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht hab auch noch...

..einen, den ich mal loswerden muß:
Zitat Ulrich:
“Man könnte es auch so formulieren : wie korrekt ist die deutsche Mittelalter Szene was die Historische Richtigkeit ihrer Darstellungen angeht ? Ich würde sagen im großen und ganzen, also im Schnitt liegt sie mit Hollywood da auf einer Linie.”
Gegenfrage, Ulrich:
Wie gut spielt die deutsche Fußball“szene” Fußball?
Also ich würde sagen, im Großen und Ganzen, also im Schnitt liegt sie da mit Thekenmannschaften auf einer Linie..
Is dir jetzt was aufgefallen? *g*
Gruß,
Roland
Leben und Handwerk
www.leben-und-handwerk.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #23 vom 23. Mai. 2005 14:29 Uhr Ulrich Reinhardt  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Reinhardt eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wie realistisch sind MA-Hollywoodkostüme

Ein exzellenter Vergleich ! Ich könnte hier nun auch Beispiele aus Saving Private Bryan und Band of Brothers bringen, wo ich auch nicht wußte ob ich weinen oder lachen soll angesichts dessen was da gezeigt wurde.
Was die Zeit angeht kann ich dir voll zustimmen. Wenn man alles 1 : 1 zeitlich passend gemacht hätte vom Aussehen her wäre das auch gegangen.
Hier sind z.B. Punkte wie die in einem anderen Thread beklagte Kampfweise usw, die Kunden werden sehr wohl sozusagen befragt. Es gibt Marktstudien dazu. Die Zeigen z.B. klar, dass viele (mehrheit) Junge Frauen und Mädchen eben einen Halbnackten OB brauchen der im Nahkampf den Helm abnimmt um sein Haar flattern zu lassen um überhaupt da rein zu gehen. Und so ist das an vielen Stellen.
Das ist eine enorme Kommerzmaschine : da werden Kundenanalysen gemacht, Zielgruppen festgelegt (und die sind nicht wir) und dann der Film genau für diese Zielgruppe gedreht die man da nutzen will. Da werden sogar Psychologen beschäftigt wie man da noch mehr Zuschauer rein kriegen kann, denn es interessiert nur noch : wie viel Zuschauer ein Film haben wird.
Ich wäre sehr interessiert woher du diese Information hast. Kannst du eine Quelle dafür angeben ? Die Kettenhemden wurden z.b. in China neu erstellt weil ein Kauf schon gefertigter zu Teuer gewesen wäre. Aber alles wurde nicht neu erstellt. Desweiteren frage ich mich, wie Kettenhemden das Merchandising !? beinträchtigen würden wenn sie nicht aus China kämen?
Ich habe nirgends behauptet einfach so würde das geschehen. Natürlich lässt man sich das bezahlen. Deshalb ja hat KoH viel neues Zeug gehabt, weil die Neufertigung in Indien und China billiger war. Also aus finanziellen Gründen.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #24 vom 23. Mai. 2005 14:35 Uhr Ulrich Reinhardt  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Reinhardt eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wie realistisch sind MA-Hollywoodkostüme

Auch ein sehr guter Vergleich, gefällt mir.
Aber wo ist das Problem ? Meine Grundaussage deckt sich mit eurer, nämlich die Frage des Threads so zu beantworten : das die absolute Mehrheit aller Hollywood Filme historisch nicht richtig ist was die Ausstattung angeht.
Was mich nur stört ist die heftige Unzufriedenheit die ich bei vielen der Besten der Besten von TV wahrzunehmen glaube, weil irgendein Hollywood Kommerz nicht ihren Vorstellungen enstspricht. Micht verwundert nur die Aufregung über Dinge wie Maschinennähte in einem Kinofilm.
Und wenn ihr etwas verbessern wollt, schreibt doch der Produktionsfirma und nennt Präzise was alles nicht stimmig war. Und bietet eure kostenlose Hilfe für die nächsten Filme an.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #25 vom 23. Mai. 2005 14:39 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Ups..

Verzeihung, das Zitat mit dem Wiederverwerten stammte von Christian Packschies, habe schlicht einen Fehler beim reinkopieren gemacht.
Aber da du den Faden aufnimmst:
Gut, Kettenhemdnen in ihrer Schlichtheit sind vielleicht ein schlechtes Beispiel, aber ich sprach eher von Kostümen, die man wirklich designen kann.
Und da greift, was Jens sagte, hier gibts eindeutige geldwerte Rechte, wer genau die jeweils innehat, kann ich aber auch nicht sagen.
Jedenfalls wäre mir keine größere Produktion bekannt, die jemals Recycling in der von Christian beschriebenen Art betrieben hätte. Sehn wir mal von Folgetiteln ab, aber selbst da wird ja zumeist bewußt neues dazu gestaltet, um sich vom vorherigen Teil abzuheben.
Gruß, Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #26 vom 23. Mai. 2005 15:28 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wie realistisch sind MA-Hollywoodkostüme

Weils im anderen Threads steht: warum man sich nicht in Hollywood meldet: weil das hier Deutschland ist und die Szene zu klein geistig is, um sich auf ein gemeinsames Auftreten (wie’s die Engländer haben) einzulassen.
Darum nicht.
Aber mir stellt sich halt auch die Frage, waurm umgekehrt nicht an die Leute herangetreten wird.
Ich für meinen Teil hab schon vielen Filemfritzen Hilfen und Tipps bzw. Kontakte angeboten.
Feedback war von mäsig über wenig bis garkeines.
Doof bleebt doof, da helfn keene Pill’n ;)
Gruss, Jens

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #27 vom 23. Mai. 2005 22:06 Uhr Silvia (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Silvia eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wie man es besser machen kann...

zeigt doch der Film Master & Comander.
Ich bin reingeganen und am nächsten Wochenende noch mal in die OV reingegangen.
ABER: Wie ich im Saal war, sind gleichzeitig einige andere Zuschauer hinausgegangen, weil der Film zu langweilig war.
Tschüs
Aisling

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #28 vom 24. Mai. 2005 22:51 Uhr Thomas Koch  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Thomas Koch eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wie realistisch sind MA-Hollywoodkostüme

Nun Fakt ist,für Hollywood zählt nicht die Historie und die genaue Recherche darüber.
Hollywood und im übrigen den Rest der Filmewelt,zählt nur eins:
a so wenig wie möglich investieren
b so viel wie möglich einnehmen
c Spannung und Action mit allen übertriebenen

  Mitteln die zu verfügung stehen.

Und was soll ich sagen? Der Erfolg gibt ihnen Recht.Die Leuts kommen in Scharen.
Leider!!!

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #29 vom 25. Mai. 2005 09:36 Uhr Ulrich Reinhardt  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Reinhardt eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wie realistisch sind MA-Hollywoodkostüme

Master and Commander ist ein gutes Beispiel :
Der Film ist im Endeffekt aus Sicht Hollywoods gefloppt. Wie ich erwähnte gibt es Marktstudien zu so etwas und die Leute werden befragt und es werden z.B. gerade für Kampfszenen verschiedene Fechtweisen z.B. vorgeführt und da finde ich es eben so hochinteressant, daß die Leute (also die Masse der Kinogänger wohl) befragt was sie realistischer bzw historischer finden z.B. die tatsächlch historisch richtige Kampfweise als schlechter einewerten bzw sogar als unhistorischer.
Master and Commander fand ich z.B. einfach nur genial, der Film hat mir wirklich sehr zugesagt.
Aber ich kenne mich nun mit der in diesem Film dargestellten Zeit leider nicht wirklich aus, von daher kann ich hier auch nicht sagen in wie weit das nun 1 : 1 ist.
Ich bin z.B. sicher daß auch bei Master und Commander Maschinennähte usw sichtbar sein werden auch wenn ich das nicht wahrnehmen kann. Man kann einen Film nicht wirklich mit handgenähter Kleidung machen.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #30 vom 25. Mai. 2005 10:25 Uhr David Seidlitz  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um David Seidlitz eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wie realistisch sind MA-Hollywoodkostüme

Hallo,
ich finde Hollywoodfilme nicht so schlimm. Mir ist es ziemlich egal was die fabrizieren, weiß doch jeder Besucher das es “nur” ein Film ist. Zuschauer eines Vampirfilmes glauben ja auch nicht urplötzlich an die Existenz der Blutsauger. Die Masse der Zuschauer wird sich überhaupt keine Details der Ausrüstungen anschauen. Filme sind Kunst, und sollten auch als solche verstanden werden. Künstlerische Mittel waren seit Menschengedenken legitim um dem Kunstobjekt einen gezielten Effekt zu verleihen.
Ungleich dramatischer (und oft schlechter) sind Schlampereien in Recherche und Ausstattung von Dokumentationen. Diese haben den Anspruch zu informieren und zu bilden. Auf diesem Gebiet gibt es einiges an “Schmerzverursachern”. Die Produktionen greifen häufig auf mittelmässig bis schlechte “Marktgruppen” zurück, denen sie dann blind vertrauen.
ßhnlichen “Schaden” richten übrigens m.E. die üblichen und oft gut besuchten Mittelaltermärkte an, aber das nur am Rande.
Gruß,
David

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #31 vom 25. Mai. 2005 10:38 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Hmm...

Es war zwar nur am Rande, aber trotzdem…
Ich sehe jetzt nicht so den Unterschied, ob der Besucher entweder nen Film sieht, wo Mittelalter dran steht, oder auf einen ähnlich beworbenen Markt geht.
Beide rufen doch eigentlich die selbe Erwartungshaltung hervor ? Mit Mittelalter unterhalten zu werden.
Wenn dann, wie in den Fällen einiger Marktgruppen oder z.B. dem Film “King Arthur” noch das große A und andere vollmundige Bezeichnungen in der Eigenwerbung geführt werden, umsomehr.
Oder wo irre ich ?
Gruß, Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #32 vom 25. Mai. 2005 11:57 Uhr Silvia (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Silvia eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Handnaht M&C

Moin!
>Ich bin z.B. sicher daß auch bei Master und Commander Maschinennähte usw sichtbar sein werden auch wenn ich das nicht wahrnehmen kann.
>Man kann einen Film nicht wirklich mit handgenähter Kleidung machen.
Mich hatte dieser Film endgültig überzeugt, als in einer Nahaufnahme am Kragen von Jack Aubrey ein handgenähtes Knopfloch zu sehen war…

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #33 vom 25. Mai. 2005 12:13 Uhr David Seidlitz  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um David Seidlitz eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wie realistisch sind MA-Hollywoodkostüme

Hallo,
im Grunde hast du recht, Ivain. Ich persönlich habe in den letzten Jahren versucht “Unterhaltung” und “Bildung” zu trennen.
Nur so ist das ganze Irrenhaus zu ertragen. Gerade für mich als Bluthochdruckpatient ;o)
Trotzdem glaube ich, daß ein großer Unterschied in der Erwartungshaltung bei einem Hollywoodstreifen und einem Mittelaltermarkt besteht. Filme geniessen doch per se´ viel weniger Glaubhaftigkeit als jemand der sich hinstellt und sagt ich stelle einen xy aus dem Jahre von-bis dar.
David

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #34 vom 25. Mai. 2005 13:28 Uhr Peter Dietl  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Peter Dietl eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wie realistisch sind MA-Hollywoodkostüme

@David
Ich glaube, genau da ist der Punkt.
Ein Film, zumal aus Hollywood, dürfte bei den meisten Normalkonsumenten nicht wirklich ernst genommen werden, da haben die ganzen Sci-Fi-Filme viel dafür getan, wer glaubt schon wirklich an die ganzen Figuren.
Aber jemand, der behauptet, er stellt jemand im Rahmen unserer Epochen dar, und ist dann in Pannesamt gekleidet, möglichst noch mit Wildleder und Trinkhorn, ich denke, der schadet viel mehr als ein Mittelalter(licher)film aus Hollywood.
Peter von Teplitz

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #35 vom 25. Mai. 2005 23:26 Uhr Thomas Koch  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Thomas Koch eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wie realistisch sind MA-Hollywoodkostüme

Da kann ich mich,Peter’s Worte nur anschliessen.
Wobei der Kommerz auf den Märkten immer mehr im Vordergrund steht.Schild aufstellen,hier gehts zum Mittelalter und dann kräftig abzocken.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #36 vom 27. Mai. 2005 08:46 Uhr   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Wie realistisch sind MA-Hollywoodkostüme

ich bin jetzt mal ehrlich und geb zu, dass ich noch nicht alle beiträge zu dem thema gelesen hab (ungefähr die hälfte) aber es reicht mir, um zu dem punkt zu kommen meine meinung äußern zu wollen. noch ne kleine erklärung vorab: ich bin selber noch nicht wirklich aktiv in der MA szene, also berichtigt mich wenn ich was falsch sehe!
meiner meinung nach pauschaliert ihr das alles hier zuviel. ich würde sagen, die ma-szene spaltet sich gewaltig, was das einhalten der autentizität betrifft. nicht jeder nimmt es damit so genau, weil es (den meisten?) im großen und ganzen nur um den spaß geht. die richtigen “hardcorer” sind wohl in der großen gruppe der ma-fans die kleine minderheit, oder?
und was hollywood filme anbelangt: glaubt einer von euch im ernst, dass es denen darum geht geschichtlich korrektes aussehen zu haben?!? denen geht es um geld und darum, dass ihre filme sich gut verkaufen. irgend ein “depp” wird dazu abgestellt ein bissal rumzuguggen was man den schauspielern anziehen könnte und wenns optisch gut aussieht (selbst wenns halt aus dem falschen jahrhundert kommt) schert das dort keinen.
wenn tatsächlich mal die mehrheit der kostüme aus der richtigen epoche sind, dann würde ich behaupten, dass das reiner zufall ist (sei es, dass sie jemanden die kostüme suchen haben lassen der ahnung davon hat oder irgend was in der art!)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #37 vom 27. Mai. 2005 09:31 Uhr Bettina Drexler  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Bettina Drexler eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wie realistisch sind MA-Hollywoodkostüme

Und nun sind wir wieder beim Thema Spaß, den man natürlich nur haben kann, wenn man in den falschen Klamotten mit grottiger Ausrüstung “Mittelalter” spielt, denn die armen Irren, die sich um eine einigermaßen korrekte Erscheinung bemühen, müssen ganz verklemte, neurotische Spinner sein, die nie wirklich Spaß haben werden. Warum kann man in gut recherchierter Ausrüstung nicht Spaß haben? Geht das nur in Fantasy-Ausstattung? Wenn ich mich schon ins Mittelalter werfe, dann gebe ich mein Geld lieber gleich für gute und brauchbare Sachen aus und hab trotzdem Spaß.
Das Hollywood gar kein Interesse an korrekter Ausstattung hat, haben wir ja schon alle verstanden, schade ist es halt nur, wenn wortgewaltig Mittelalter angekündigt wird. Etwas Recherche hat noch keinem geschadet und Geld kosten auch die “falschen” Kostüme.
Johanna

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #38 vom 27. Mai. 2005 09:46 Uhr   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Wie realistisch sind MA-Hollywoodkostüme

erschlag mich nicht gleich johanna!
meine aussage war nicht böse gemeint - ich hab lediglich auf eine andere aussage reagiert, in der jemand behauptet hat, dass ziemlich viele ma-darsteller in nicht autentischen klamotten rumlaufen, ok?
ich für meinen teil möchte mir ne ma truppe suchen und möchte dann in autentischen klamotten rumlaufen grade weil ich der meinung bin dass es so MEHR spaß macht, ok?
also bitte fühl dich jetzt nicht persönlich angegriffen, bloß weil ich der meinung bin, dass immer noch genug ma-fans rumlaufen, die es nicht so ganz ernst meinen mit dem autentisch-sein, ok!?!?

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #39 vom 27. Mai. 2005 09:55 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Ho, langsam...

Anja hat doch nur ein sehr knappes , aber treffendes Bild der Szene gezeichnet.
Sosehr die beschriebene Einstellung den meisten, die es ernster nehmen, auf den Senkel geht, killt nicht den Boten, der die Nachricht bringt.
Bleiben wir bei Filmen und Co, die A Debatten gibts anderswo zu Genüge, wer mag, kann nachlesen.
Gruß, Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #40 vom 27. Mai. 2005 11:27 Uhr Bettina Drexler  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Bettina Drexler eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wie realistisch sind MA-Hollywoodkostüme

Ich wollte ja nicht überreagieren, aber diese blöden Argumente der “Spaß-Fraktion” bringen mich halt manchmal auf die Palme, weil man sie immer wieder hört. Schön, wenn jemand das anders sieht und sich bewusst für eine authentische Darstellung entscheidet.
Johanna

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #41 vom 27. Mai. 2005 13:21 Uhr   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Wie realistisch sind MA-Hollywoodkostüme

schon ok… kann ja verstehen, dass sowas nervt - hätt an deiner stelle wahrscheinlich ähnlich/gleich reagiert! nur in meinen fall hast dus halt in den falschen hals bekommen - kann passieren!

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #42 vom 19. Jun. 2005 11:32 Uhr Atir Kerroum  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Atir Kerroum eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wie realistisch sind MA-Hollywoodkostüme

Ich finde die ganze Aufregung etwas übertrieben.
Warum verlangt man von Hollywood oder sonstwem, daß ein Film historisch munitiös korrekt zu sein hat? Ein Heer von “Armchair-Historians” macht sich einen Sport daraus, historische Fehler und Unstimmigkeiten in Historienfilmen aufzuzeigen. Dabei sind es nicht diese Fehler, die die Filme schlecht(er) machen.
Das minuitöse “Nachspielen” der Wahrheit hat noch nie jemand gemacht, schon die griechischen Tragiker haben Geschichte und Sagen verändert, wie es ihnen in den Kram gepaßt hat.
Schiller bezeichnete das als die “dichterische Wahrheit”, die eben nicht die “historische Wahrheit” ist.
Das Problem in Hollywood oder auch sonstwo ist wohl eher, daß deren “Dichter” nicht die Klasse eins Schiller, Shakespeare oder Euripides haben. In 50 Jahren wird man sich über King Arthur und Pearl Harbor genauso kaputt lachen wie heute über die Sandalenfilme aus den 60er Jahren. Who cares? Unfreiwillige Komik ist auch Komik…
Kostüme und Ausstattung sind heute wohl um einiges besser als in den Zeiten von Errol Flynn und Liz Taylor. Aber auch hier geht es den Machern nicht um Authentizität, sondern das Bedienen von Erwartungshaltungen.
ßbrigens wurden bei Gladiator einige Kulissen und Einrichtungsgegenstände aus den Depots geholt, die schon in den 60ern in Sandalenfilmen herum standen.
Was mir nur richtig sauer aufstößt, das ist wenn für so einen Mist wie “King Arthur” mit der Berücksichtigung neuester archäologischer Erkenntnisse geworden wird.
Gruß

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #43 vom 20. Jun. 2005 06:51 Uhr Heiko Marquardt  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Heiko Marquardt eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wie realistisch sind MA-Hollywoodkostüme

“Was mir nur richtig sauer aufstößt, das ist wenn für so einen Mist wie ”King Arthur“ mit der Berücksichtigung neuester archäologischer Erkenntnisse geworden wird.”
Und darum geht es! An solchen Aussagen muss sich der Film messen lassen!
Viele Grüße

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne