Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Wikinger - Fragen

Einträge 1 bis 8 (von insgesamt 8 Einträgen)
Eintrag #1 vom 20. Jun. 2004 00:55 Uhr Simone Ewenz  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Simone Ewenz eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wikinger... 2 kleine Fragen

Hallo und guten Abend!
Schlagt mich bitte nicht falls es das in diesem Forum schon einmal gab und ich es nicht gefunden habe. Ich habe zwei-drei kleine Fragen zum Thema Wikinger. Ich finde hierzu irgendwie nix, wobei ich zugeben muss dass ich zur Zeit eh verdammt wenig “finde” und auch eigentlich garnicht so genau weiss wo ich suchen sollte… und auf Verdacht Bücher zu kaufen die mir auch nicht weiterhelfen, da habe ich leider kein Geld für.
Also Frage Nummer 1 - Namensgebung bei den Wikingern:
Ich habe gelesen dass der “Nachname” eigentlich ja kein Nachname ist sondern nur wie z.B. Holgersson = Holgers Sohn (Ich hoffe ich hatte das richtig verstanden). Wie ist das aber bei den Mädchen… bekommen diese keinen Nachnamen? Oder auch den mit son? Oder irgendwie, irgendwann bei der Heirat?
Wieß jemand von euch evtl. genaueres, oder hat einen Tipp wo ich etwas in der Richtung Nachschlagen könnte?
Frage Nummer 2 - Frauenkleidung
Zum einen habe ich bisher nur Fotos von “Reenactor”-Leuten gesehen die halt Wikinger darstellen. Einfache Tunika mit Träger-ßberkleid (schaut ein wenig nach “Latzrock” aus). Allerdings gibt es das anscheinend in verschiedenen Versionen (habe jetzt nur 2 im Kopf).
Zum einen in der Form Vorne Rechteckiges Stoffstück, Hinten recheckiges Stoffstück, Oben zwei Träger in der Mitte gehalten von einem Gürtel und oben an den Trägern mit ovalen/runden Fibeln.
Zum anderen als leicht ausgestellten “Stoffschlauch” ebenfalls an den Trägern gehalten mir Fibeln.
Bei der ersten Version scheinen mir die Fibeln irgendwie zwecklos… denn man könnte die Träger bei dieser Version ja auch einfach annähen und das ganze über den Kopf ziehen. Bei der anderen Version ergeben die schon eher einen praktischen Sinn.
Zum anderen habe ich auch gelesen dass kurze ßrmel alles andere als unüblich gewesen waren an Kleidern (erscheint mir gerade im Sommer erstrebenswert *g*) allerdings habe ich keinerlei Vorstellung wie so etwas aussehen könnte.
Gibt es irgendwelche brauchbaren Belege oder Quellen wo ich näheres über die Frauenkleidung erfahren könnte?
Sorry für den riesigen Fragenhaufen, aber ich fange auch gerade erst an zu suchen, mir fehlt nur irgendwie der richtige Ansatz.
Ich hoffe ich habe nicht allzuviel Blödsinn geschrieben.
Schon mal Danke an alle die sich die Mühe machen meinen Fragenberg zu beantworten, zumindest teilweise.
Viele liebe Grüße
Simone

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 20. Jun. 2004 01:07 Uhr Ranes Haduwolff  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ranes Haduwolff eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wikinger - Fragen

Hallo,
zu der Namensfrage kann ich Dir mal provisorisch Antworten.
Die Frauen in Skandinavien wurden gemäß der familiären Zugehörigkeit entsprechend noch bis vor kurzem mit dem Zusatz -dottir (=Tochter) bezeichnet, also für die Tochter des Haralds dann z.B. “Helga Haraldsdottir”.
Ich glaub ich der Zusatz -drottning ist auch verwendet worden, aber das können die Sprachgewandten dann erforschen…
Ars Militia - Euer Haduwolff

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 20. Jun. 2004 21:27 Uhr Simone Ewenz  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Simone Ewenz eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wikinger - Fragen

Hallo nochmal,
vielen Dank, das ist doch schonmal ein neuer Ansatz :)
Ich glaube mich zu erinnern das auch schon einmal gehört habe… aber das muss ca. hundert Jahre her sein… Ich werde mich da mal weiter schlau machen, Danke jedenfalls :)
Vielleicht finde ich ja auch noch jemanden der mir nen kleinen Tipp zur Kleiderfrage geben kann…..
Aber in den letzten Stunden hat sich mir noch eine kleine Frage aufgedrängt (ich weiss schon warum ich den Thread-Titel so allgemein gehalten hab).
Also in der Hoffnung dass es jemand liest der das zufällig weiss, hatten die Wikinger eigentlich auch sowas wie Trippen? Oder sind die mit Ihren Lederlatschen so durch den Matsch getappt?
Danke nochmal und viele Grüße
Simone
Simone

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 20. Jun. 2004 21:56 Uhr Regina (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Regina eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Bücher

Hallo zu der Kleiderfrage kann ich folgende Bücher empfehlen. :o)
Ausgrabungen in Haithabu Bericht 21 Die Lederfunde von Haithabu
Ausgrabungen in Haithabu Bericht 20 Die Textilfunde aus dem Hafen von Haithabu von Inga Hägg
Ausgrabungen in Haithabu Bericht 29 Die Textilfunde aus den Gräbern von Haithabu von Inga Hägg
Birka III von Agnes Geijer Die Textilfunde
Links www.costumes.org/history/100pages/barbeurolinks.htm
Mehr fällt mir im Moment nicht ein….
Viele Grüße, Ragna

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 20. Jun. 2004 22:17 Uhr Simone Ewenz  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Simone Ewenz eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wikinger - Fragen

Oh auch dir vielen Dank Ragna,
das muss ich jetzt erstmal durchkauen (was dank meinem miserablen englisch wohl eine Weile dauern wird) Aber vielleicht werde ich da ja fündig.
Gegoogelt hatte ich auch schon wie ein Weltmeister, aber da hatte ich bisher noch nichts gefunden (konkret auf meine Fragen bezogen).
Danke jedenfalls.
Viele Grüße
Simone
Simone

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #6 vom 21. Jun. 2004 05:03 Uhr C M   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Wikinger - Fragen

Hi Simone,
bezüglich des Hängerockes, die beiden Stoffstücke vorn und hinten sollten für Leute, die etwas Wert auf Authentizität legen, tabu sein. Woher diese Interpretation genau kommt, ist glaube ich niemandem mehr genau bekannt. Es gibt ein paar Bücher aus den 70ern, die manchmal dafür verantwortlich gemacht werden. (Hat jemand mehr info?)
In den Funden in Haithabu (beschrieben in den Büchern, die Ragna bereits angegeben hat), fand man ein Teil eines Hängerockes, der auf ein tailliertes, enganliegendes, geschlossenes Kleidungsstück schliessen lässt, das am oberen Rand mit Trägern und den ovalen Broschen gehalten wird. Funde aus Birka haben eigentlich nur Informationen über die Vorderseite des Trägerrockes liefern können, über die genaue Länge ist auch von Haithabu nichts bekannt. Material ist in der frühen Wikingerzeit mehr Wolle, später auch Leinen. Die Träger sind fast ausschliesslich aus Leinen oder Seide.
Aus Birka gibt es auch Beweise für zwei übereinander getragene (Leinen)Trägerröcke, die wahrscheinlich um den Körper gewickelt wurden und vermutlich an den gegenüberliegenden Körperseiten offen waren. (z.B. der untere offen nach rechts, der obere offen nach links). In jedem Fall aber keine rechteckigen Stoffteile vorn und hinten.
Trippen sind meines Wissens nach nicht vor dem 12ten Jahrhundert gefunden worden, selbst niederländische Holzschuhe gibt es erst seit dem 13ten Jahrhundert. Es gibt im frühen Mittelalter ein paar Hinweise auf geflochtene Strohseile, die unter den Schuhen befestigt wurden, ich dafür muss ich aber nochmal genau nachsehen.
Hope this helps,
Caithlinn

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #7 vom 21. Jun. 2004 14:15 Uhr Karen Thöle  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Karen Thöle eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Bücher aus den 70ern

Hallo Caithlinn!
Eines der Bücher aus den 70ern, das man für die Verbreitung der Bilder der Trägerkleider mit den rechteckigen Stoffstücken verantwortlich machen kann, ist ein Buch aus der (Kinderbuch-)Reihe “Was ist was”. Ich hatte jedenfalls in den späten 70ern eines, in der genau diese Trageweise abgebildet war. Die Autoren/Zeichner haben das sicher nicht erfunden, aber diese Bilder müßten genau das sein, was die potentiellen Wikinger-Darsteller Anfang 30 noch am deutlichsten im Kopf haben.
Da ja hin und wieder Neulingen hier im Forum empfohlen wird, zumindest mal ein “Was ist was”-Buch zum Thema zu lesen, um die allerdümmsten Fragen zu vermeiden:
Sind diese Illustrationen in den neueren Ausgaben der Reihe korrigiert?
Bis denn
Karen Thöle

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #8 vom 28. Okt. 2004 21:03 Uhr Beate (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Beate eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Schürze/Trägerkleid

Hier werden verschiedene Schürzenformen beschrieben: bjornsson.crosswinds.net/sca/isabel_as/[…]/womens-[…]
(ein bischen runterscrollen).
Ich habe mich aber noch nicht so ausgiebig mit dem Thema beschäftigt, also keine Ahnung, ob das korrekt ist.
Gruß, Beate

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne