Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Wolldecken als Schlafstätte

Einträge 1 bis 42 (von insgesamt 42 Einträgen)
Eintrag #1 vom 29. Mai. 2002 00:01 Uhr   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Erfahrungen über Wolldecken

Hallo,
Ich habe letztes Wochenende draußen in Wolldecken verbracht. Wie sich herausstellte ist meine Decke
nicht so richtig geignet (Ex Militär-Bestand).
Sie ist zu kurz - mit 1,9m und zu dünn.
Mich würde interesieren was Ihr so für Decken benutzt?
Wie groß und wie dick (schwer) sind die?
Oder schlaft Ihr etwa noch im Schlafsack? :-)
Und interesant wären auch Bezugsquellen.
Dirk

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #2 vom 29. Mai. 2002 08:15 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wollmantel als Decke

So ein dicker Wollmantel, ob nun Rechteck oder Radform, sieht nicht nur gut aus, wärmt am Tag und hält den Regen ab, er ist auch gleichzeitig eine ideale Wolldecke in der Nacht. Schon mal daran gedacht? Wir haben die besten Erfahrungen damit. Und den Mantel hast Du eh immer dabei.
Gruß
Joachim

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 29. Mai. 2002 08:35 Uhr Ulrich Busse  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Busse eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Fransen ?

Ich habe in einer anderen Taverne gerade den Hinweis bekommen, dass in Crowfoot’s “Textiles and Clothing 1150-1450” Wolldecken so richtig mit Fransen abgebildet sind (ich habe das Buch leider selbst noch nicht).
Ich habe so ein Teil (ungefärbte reine Schurwolle !) mal für einen anderen Zweck erworben, und werde es - nachdem ich selbst einen oder zwei Blicke in das o.a. Buch geworfen habe - wohl meinem MA-Equipment zuführen. Die besagte Decke gibt’s btw bei IKEA … ;-)
Grüße von der Spree, Ulli

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 29. Mai. 2002 08:48 Uhr Tom Schönberger  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Tom Schönberger eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Fransen die 2.

Tja Ulrich , da bist du mir aber gerade etwas zuvor gekommen .
Auch mich hätte interessiert , ob diese Fransen der IKEA-Decken nun als HMA-Decken ( 1. Hälfte 13.JH. )durchgehen ?
Weiss , dass die WiKis ihre Webanfänge und -enden wohl so gestaltet haben , allerdings suche auch ich noch nach Belegen für HMA ( zumal ich einige dieser IKEA - Decken im Gebrauch hab’ ; sind in braun und gelb übrigens z.Zt. im Ausverkauf / Angebot für 14,95 Euro , statt regulär 20,00 Euro ).
Wäre für einen Nachweis also ebenfalls sehr dankbar ! Wenn nicht müsste man mal halt schauen ob eine kleine ßnderung die Decken verbessern kann?!
Ciao aus dem Saarland
Thomas der Zimmermann

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 29. Mai. 2002 09:13 Uhr Ulrich Busse  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Busse eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht ?

Thomas, gesehen habe ich auch noch keinen Nachweis.
Schau in diesen Thread: www.treffpunkt-canary.de/ubb/NonCGI/[…]/000013.htm[…] das Posting von Wolf, und schau in das genannte Buch. Ich werd’s auch tun.
Wenn’s passt, nehme ich die Decke.
Grüße von der Spree, Ulli

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #6 vom 29. Mai. 2002 09:32 Uhr Fritz Pascual  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Fritz Pascual eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Dicke Dinger??

Hi,
wie dick sind eigentlich diese IKEA-Decken??
Ich hab in Bad Wünneberg einen Stoffhändler gesehen der fast fingerdicke Decken hatte, leider hatten die Teile Baumwollfäden drin (als Kettfäden) und das sah scheisse aus.
Seither suche ich nach einer ähnlich dicken Decke, damits mir nachts nich mehr fireren tut :o)
Gruss
Fritz

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #7 vom 29. Mai. 2002 09:39 Uhr Ulrich Busse  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Busse eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wurstfinger

Fingerdick ist relativ …
Die IKEA-Teile sind so dick wie solche Fransendecken halt sind, vielleicht etwas mehr. Zur Not nimm Deinen Mantel dazu, oder Nimm Zwei …
Grüße von der Spree, Ulli

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #8 vom 29. Mai. 2002 10:33 Uhr Jürgen Trautmann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Jürgen Trautmann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Militärdecken

Was große Militärdecken angeht kann ich www.raeer.de/cgi-bin/katalog/ea5978a3f11d85d0 ist richtig schön flauschig und dick.
Ansonsten: Ist es zu kalt, mehrere Decken verwenden, wobei mehrere leichte Decken optimal wären. Zwischen schweren Decken baut sich nun mal kein Luftpolster auf.
Und vergeßt den Untergrung nicht, benutzt Strohsäcke.
Ansonsten kann ich bei Kälte nur noch das Tragen eines Leinenhäubchens empfehlen.
Als Kissen wird normalerweise die Kotte verwendet. Was ist es doch für ein Vorteil, wenn man Vagant ist und nicht so auf sein Wat achten muß.
Alsdenn
Jürgen

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #9 vom 29. Mai. 2002 11:34 Uhr Sylvia Crumbach  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Sylvia Crumbach eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Technik

Unter einer Armeedecke gefroren?
Folgendes hilft:
Decke ausbreiten, ein Leinenlaken auf die Decke legen und wie einen Schlafsack auf die Hälfte falten. Bei kalten Füssen hilft am besten ein Extraschaffell.
Sylvia
Projekt Folgari

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #10 vom 29. Mai. 2002 15:36 Uhr Uli Gasper  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Uli Gasper eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Schafsfelle & Decken?

Moin!
Die Sache mit dem Radmantel kann ich nur bestätigen. Allerdings ist es damit manchmal trotzdem zu kalt. Da Schafsfelle die unangenehme Eigenschaft haben von meinem Luxuskörper zu rutschen dachte ich an folgende Lösung: auf eine Wolldecke werden 2-3 Felle genäht und das ganze als Decke verwendet. Vorteil: warm, flauschig simpel.
gruß, uli

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #11 vom 29. Mai. 2002 15:54 Uhr Patrizia Frin  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Patrizia Frin eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Ikea sehr dünn!

Hallo Ihr Verfrorenen,
ich hab die Erfahrung gemacht, daß die Ikea-Decken zwar billig und in allen Farben vorhanden, aber sehr dünn und eher klein sind, und mir als einziges wohl nicht reichen würden. Die Militärdecken von Räer sind billig und in allen Größen erhältlich, ich kann sie nur “wärmstens” empfehlen, obwohl sie manchmal mit Nylonband umnäht sind, was man aber ohne Probleme abtrennen kann.
Noch ein Tipp gegen die Feuchtigkeit: In Daaden hörte ich, daß die Company-Leute teilweise ein Stück mehrfach mit Leinöl bestrichene Leinwand unter ihren Strohsack legen, um die Feuchtigkeit abzuhalten - scheint mir eine gute Sache, die ich auch mal bei Gelegenheit ausprobieren werde. Und gegen die Luftfeuchtigkeit im Zelt helfen drei oder vier Kerzen, ein paar Stunden vor dem Zubettgehen im Zelt abgebrannt - aber bitte ausreichend gesichert. Ist zwar jetzt etwas off-topic, dient aber dem Schlafwohlgefühl….
Kuschelige Grüße
Tricia von Lubeca

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #12 vom 29. Mai. 2002 16:12 Uhr Patrick Seehaber  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Patrick Seehaber eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Nässe

Hallo.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Nässe -selbst wenn der Sack tagelang in der Feuchtigkeit liegt- nur einige Zentimeter von unten in den Strohsack hochzieht (man muss natürlich schon genügend Stroh reinstopfen….).
Ansonsten habe ich Minusgrade mit zwei Ikeadecken spielend überlebt. Die Decken sind so locker gewebt, dass sich ein super Wärmepolster bilden kann.
Und wie Jürgen schon gesagt hat: Fertigt Euch irgendeine Kopfbedeckung zum pennen. Wir verlieren schliesslich 60% der Körperwärme über den Kopf.
Grüße,
Patrick.
www.mittelalterschuhe.de / www.hippodromus.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #13 vom 29. Mai. 2002 21:07 Uhr Harald Sill  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Harald Sill eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Decken und so

Also das mit der Kopfbedeckung ist ein alter Hut, der so alt ist das ich ihn schon wieder vergessen hatte.
Manchmal braucht es doch wieder den berühmten Schlag auf den Hinterkopf. *g*
Ansonsten ist mein Mantel so groß das ich mich drin einwickeln kann und sogar über den Kopf ziehen.
Das Problem bei Decken ist ja das es da manchmal offene Stellen gibt wo es reinziehen kann.
Also groß genug ist wirklich wichtig.
Eine mehr oder weniger Luftundurchlässige Schicht über den Decken ist auch von Vorteil, so wird das Luftpolster in der lockeren Decke noch besser gehalten.
Gegen kalte Füße helfen Fellschuhe oder eine Decke umgeschlagen und mit ein paar Heftstichen zu einem Sack vernäht die sich leicht wieder auftrennen lassen.
Das verhilft auch starken Stramplern zu warmen Füßen.
Das verhilft auch
in diesem sine Harwalt von Biberach FRB und sine temporis

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #14 vom 30. Mai. 2002 16:03 Uhr Fritz Pascual  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Fritz Pascual eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Decke

Hi Juergen,
Sieht gut aus, die Decke…
Weisst du wie dick die ist??? Sieht man nicht so gut.
Aber wenn die nicht Fingerdick ist, dann nehm ich halt zwei… is ja billig genug.
Gruss
Fritz
P.S.
Fingerdick ist eigentlich nicht so relativ. Es sei denn man hat eine Fingerdicke von 2mm oder 5cm. Aber eigentlich variiert das nicht so wahnsinnig.
Das IKEA-Decken so dick sind, wie es IKEA-Decken eben sind, damit ist niemandem geholfen. Das waere genauso als ob man auf die Frage “Welche Farbe hat ein Basketball?” Die Antwort:“na, Basketballfarben, eben.” Bekommt.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #15 vom 30. Mai. 2002 17:54 Uhr Thomas (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thomas eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Welche nun?

Hoi, welche der Decken bei Räer ist denn nun die Wärmste? Ich will dieses Jahr einen weiteren kleinen Schritt zum “A-Heia” machen, ohne dabei zu frösteln.
Das mit dem Mantel habe ich auch schon gemacht, klappt soweit ganz gut, nur solltest Du nicht den ganzen Tag im Regen rumgelatscht sein. Steter Regen nässt den besten Mantel und beim pennen bin ich da ein wenig eigen…
Beste Grüße, HvE (Thomas)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #16 vom 30. Mai. 2002 17:55 Uhr Thomas (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thomas eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Genauer...

…welche ist die wärmste Decke mit dem größten A-Faktor? Das ist auch wichtig.
Beste Grüße, HvE (Thomas)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #17 vom 31. Mai. 2002 08:04 Uhr Joachim Meinicke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Joachim Meinicke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht :-)

Immer die, von der Person, die neben Dir liegt. Deswegen wandern dies Nachbardecken dann während des Schlafs auch immer auf eine mir höchst unerklärliche Weise zu mir :-)
Sorry!
Joachim

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #18 vom 31. Mai. 2002 08:44 Uhr Ameli (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ameli eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Schweizer Woilachs

Hallo,
wärmstens empfehlen kann ich auch die Schweizer Woilachs, Pferdedecken der Kavallerie. Die gibt es u.U. bei Westernreitsportläden oder bei Armeeläden wie Räer.
Material: grauer Wollfilz, ziemlich dick und schwer, fast wasserdicht und winddicht.
Allerdings müßte man das Schweizerkreuz aus den Ecken raustrennen…
Gruß
Ameli / Elisabeth von Tannenberg

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #19 vom 03. Apr. 2003 22:09 Uhr Anja Maretzki  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Anja Maretzki eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Felldecke

Schaffelle sind schön kuschlig warm - egal ob unter oder über einem. Freunde von uns sind mit ihrer Felldecke sehr zufrieden. Und ich bin gerade dabei, eine herzustellen - allerdings nähe ich die Felle direkt zusammen, nicht auf eine Wolldecke.
Grüße Alicia, die Magd

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #20 vom 17. Sep. 2003 14:39 Uhr Myriam Gateault   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Warmes Bett

Also ich habe mit folgender Zusammenstellung beste Erfahrung:
Ganz unten: Strohsack, wird selbst bei hoher Feutchtigkeit nicht bis obenhin naß.
Dann Schaffelle, wobei die ganz Matratze bedeckt sei sollte,darauf liege ich dann.
Darüber kommen zwei zusammengenähte Wolldecken von Ikea (die sind dann so groß daß man sie unten an den Füßen umschlagen kann, unter den Fellen). Dadrüber hab ich eine Decke, die so groß ist wie die Matratze, aus zusammengenähten Kaninchenfelle liegen.
Und wenn einem dann noch zu kalt ist: leg einfach dein Radmantel oder noch eine Decke von Ikea drauf.
Mit dieser Kombination hab ich auch schon bei Schneefall draußen gelegen und geschwitzt. Hatte allerdings auch noch einen Kopftuch an…
Und wenn einem immer noch kalt sein sollte: Kann man auch ein paar Kohlestücke mit ins Zelt nehmen (natürlich sicher hingestellt). Damit habe ich schon erlebt, daß jemand bei Außentemperatur von
-20 °C eine Innentemperatur von + 25°C erreicht hat!!
Viel Spaß beim nächsten Winterlager.
ps: Man kann natürlich auch den Partner, als “Wärmflasche” benützen *g*
Myriam de Linné

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #21 vom 17. Sep. 2003 15:59 Uhr Angelina Von Borcke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Angelina Von Borcke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Kopfbedeckung - und Fußbedeckung

Hi,
gute Erfahrungen bei akutem Bibberanfall hab ich mit einem Gugel und Filzschuhen gemacht.
Schließlich verliert man erstmal den Großteil der Körperwärme übern Kopf. Also - Gugel auf.
Und für diue kalten Füße gab’s ein Paar Füßlinge aus guter Graubündner Wolle, von einer lieben Freundin gefilzt.
Zwei Ikeadecken, ein Radmantel - paßte. :)
Angy.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #22 vom 18. Sep. 2003 12:19 Uhr Myriam Gateault   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Nachtrag

Hab noch was vergessen, da ich selbst immer kalte Füße hab, trage ich nachts auch meine Naalbinding-Socken.
Kalte Füße sind dann garantiert unmöglich!!
Myriam de Linné

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #23 vom 30. Jan. 2005 17:43 Uhr Cerid Dieterle  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Cerid Dieterle eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wolldecken als Schlafstätte

Hier haben viele von Ikea-Decken geschrieben… welche Decken dort meint ihr? Es gibt da ja viele verschiedene.
Cerid

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #24 vom 30. Jan. 2005 19:31 Uhr Beate (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Beate eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Ikea Decken

Viele Decken?
Tja, aber nur wenige aus 100 % Schurwolle. Ich denke, TUVULL (1,70 x 1,30 m) dürfte brauchbar sein, als Schlafdecke ist sie allerdings zu klein.
Gruß, Beate

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #25 vom 30. Jan. 2005 20:14 Uhr Cerid Dieterle  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Cerid Dieterle eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wolldecken als Schlafstätte

Die sind fast alle nur 1,70 lang - ich dachte immer, daß die Schweden größer sind :-)
Cerid

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #26 vom 30. Jan. 2005 20:19 Uhr Beate (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Beate eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht längere Decken

Dann nimm die von www.raeer.de/cgi-bin/katalog/a944a2b938c6cfe4
die sind größer. Ich habe eine olivgrüne, die ist superdick (und schwer).
Gruß, Beate

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #27 vom 31. Jan. 2005 00:40 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wolldecke

Moin,
Und keine reine Wolle.
Gruss, Jens

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #28 vom 31. Jan. 2005 02:04 Uhr Roland Schulz   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Wolldecken als Schlafstätte

Esca, falls es um den Artikel
“50433000, Britische Sanitäts-Wolldecke, 180×230, weiß, leicht gebr.”
geht..das Thema hatten wir schon mal, du erinnerst dich vielleicht nicht mehr.
Nach diversen Faser- und Brandproben und nachdem wir nun etliche dieser Decken pflanzengefärbt haben, kann ich dir sogar mit Sicherheit sagen, daß sie aus 100 % Wollstoff bestehen.
Wäre dem nicht so, hätte man das spätestens nach dem Färben entdeckt, ganz sicher aber beim schneiden des Stoffes.
Auf dem Etikett steht mitunter (auf englisch) drauf, daß ein 1 oder 2% Anteil der Decke aus Kunststoffen besteht, ja.
Hierbei handelt es sich aber um das Etikett selbst, auf dem diese Daten stehen und ein Hinweis zur Reinigung gedruckt ist.
Gruß,
Roland
Leben und Handwerk
www.leben-und-handwerk.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #29 vom 31. Jan. 2005 10:39 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Hingucken

Moin Roland,
Nein, geht es aber eben nicht.
Denn Beate redete von der oliven und nicht der weissen Decke.
Und eine solche besitze ich auch und ich _weiss_ dass da Kunstfaser drinnen ist.
Bezüglich der weissen erinnere ich mich durchaus, besitze aber nach wie vor nicht die von Dir ausgedrückte Gewissheit ;)
Gruss, Jens

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #30 vom 31. Jan. 2005 10:44 Uhr Sonja (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Sonja eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wolldecken als Schlafstätte

Tach zusammen,
wie sieht es mit der Schweizer Decke aus?
Da steht was von 100% Schurwolle hinter.
Ist das eingewebte Kreuz sehr störend?
Es sieht aus als wäre es so weit am Rand, dass man es in Länge oder Breite wegschneiden könnte.
Oder wäre die Sanitätsdecke die bessere Wahl?
Wir sind nämlich noch auf der Suche nach geeigneten Wolldecken.
Bis denn
Sonja

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #31 vom 31. Jan. 2005 11:28 Uhr Claudia (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Claudia eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wolldecken als Schlafstätte

Wir haben die Schweizer Decken. Leider haben die an allen vier Ecken Kreuze. An einer Seite haben wir deswegen einen Streifen weggeschnitten. An der anderen Seite auch noch einen Streifen abzuschneiden, haette sie zu schmal gemacht, Deswegen haben wir die Kreuze rausgeschnitten und von den abgeschnittenen Streifen Flicken eingesetzt. Sieht man gluecklicherweise kaum.
Gruss, Claudia

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #32 vom 01. Feb. 2005 10:47 Uhr David Seidlitz  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um David Seidlitz eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wolldecken als Schlafstätte

Hallo,
aus unserer Erfahrung mit den Decken von Raer ist überall wo nicht explizit _ 100% Schurwolle_ steht eine Beimengung dabei. Auch bei den von Roland erwähnten Decken (sorry). Wir haben zwei von diesen Decken letztes Jahr für die Kinder gekauft, und sind uns absolut sicher das da was synthetisches drin ist,wenn der Anteil auch gering ist. Bei solch kleinen Beimengungen wirkt sich das auch nicht erheblich auf die Färbung aus, vor allem ohne direkte Vergleichsfärbung kaum zu ermitteln.
Vielleicht gibt es diese Britische Sanitätsdecke auch als 100%ige Wollversion, aber unsere ist es definitiv nicht. Hat nicht jemand die Möglichkeit die Fasern zu analysieren? Unter einem entsprechenden Mikroskop dürfte doch schnell Klarheit geschaffen sein.
Wer auf Nummer sicher gehen möchte:
www.raeer.de/cgi-bin/katalog/b05a9fb5b377a830
Diese Decke wurde von mir bereits unter Härtebedingungen (Temp. im Minusbereich) getestet. Sie durchaus tauglich und sehr groß. Ich empfehle aber zwei zu bestellen, denn wenns unter Null geht wird eine etwas lausig.
Bitte schlagt mich nicht, ich habs net gewebt :o)
Gruß,
David

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #34 vom 18. Feb. 2005 05:38 Uhr Beate (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Beate eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Schurwolldecken

SO, nun aber:
Schurwolldecken, natur oder pflanzengefärbt gibt es bei:
www.arche-nova-shop.de/wolldecken.htm
Kostet natürlich etwas mehr.
Gruß, Beate

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #35 vom 04. Mrz. 2005 10:58 Uhr Marc Weller  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Marc Weller eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wolldecken als Schlafstätte

Grüezi,
danke für den Link! Die Wolldecken bei “Arche-Nova” sehen wirklich sehr schön aus und ich habe gleich zwei Stück geordert. Bin nun aber nach der eingegangenen Bestellungsbestätigung etwas irritiert: Gemäss Information von “Arche-Nova” sind die Decken Zitat: “in Köperbindung in einem sehr ansprechenden Kachelmuster
(10×10cm) gewebt”. Ich habe für ein aussagekräftiges Bild des Kachelmusters angefragt, trotzdem meine Frage an Euch: Besitzt jemand bereits eine solche Decke mit dem entsprechenden Muster und ist dieses vertretbar? Gibt es irgendwelche Quellen für gewebte Muster auf Wolldecken für das 15. Jahrhundert?
Merci für einen kleinen Tipp.
Marc

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #36 vom 04. Mrz. 2005 18:51 Uhr Beate (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Beate eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Kachelmuster

Das Kachelmuster kann man hier doch sehr schön erkennen:
www.arche-nova-shop.de/[…]/wolldeckenmuster.jpg
Gruß, Beate

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #37 vom 07. Mrz. 2005 14:49 Uhr Marc Weller  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Marc Weller eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wolldecken als Schlafstätte

Grüezi
Danke, das betreffende Bild habe ich inzwischen auch gesichtet. Bin aber nach wie vor interessiert ob das Muster für das 15, Jahrhundert hinhaut oder nicht. Auch nach intensivem bücherwälzen habe ich bis jetzt keine schlüssigen Abbildungen / Quellen dafür gefunden. Weiss jemand mehr?
Marc

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #38 vom 09. Mrz. 2005 18:33 Uhr Johanna Dietz  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Johanna Dietz eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht schicke marinehose...

@ David mich würde jetzt ja schon interessieren, welche Wolldecke du meinst..die Hose kann man zwar sicher auch als Decke benutzen aber das ist doch nicht ganz, was mir vorschwebt *g*
mfg, Riandra

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #39 vom 09. Mrz. 2005 20:48 Uhr   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Wolldecken als Schlafstätte

Hallo Hanna!
Ich glaube, der Link hat früher mal hierhin verwiesen: www.raeer.de/cgi-bin/katalog/37afcfc437c59c13
Liebe Grüße,
Sebastian
PS, OT: Ich fahr nach Rom, soll ich dir einen Rosenkranz mitbringen?

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #40 vom 10. Mrz. 2005 12:36 Uhr David Seidlitz  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um David Seidlitz eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wolldecken als Schlafstätte

Hallo,
Ihh, solche Hosen würd ich nie verlinken!
@Sebastian: fast richtig :o)
Aber nur fast:
www.raeer.de/cgi-bin/katalog/2de7e66dc8a5d879
Als ich´s damals verlinkt hatte verwies es noch auf die richtige Seite.
Gruß,
David

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #41 vom 29. Mai. 2007 17:22 Uhr Chris (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Chris eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wolldecken als Schlafstätte

Der Thread ist super.
Gute praktische Ideen.
Ich habe mir jetzt eine olivfarbene einfarbige Militärwolldecke bestellt, die groß genug ist unsere noch-Feldbetten zu verdecken.
(find schön das man hier konkrete Links findet, googlen ist echt Glückssache, weil man keine Erfahrungstipps hat wie hier)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #42 vom 30. Mai. 2007 18:41 Uhr Dorothee (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Dorothee eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wolldecken als Schlafstätte

Also, wir werden einfach die passende Länge Wollstoff kaufen,umsäumen und fertig ist die Decke…oder/und eben den Mantel (Rechteckmantel) zum zudecken benutzen.
Lotta

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #43 vom 30. Mai. 2007 19:29 Uhr Beate (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Beate eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht fündig geworden

Ich habe inzwischen eine sehr schöne Wolldecke in naturbraun und -weiß (Köperbindung) bei Ebay ergattert.
Wer mal drauf achtet:
dort sind auch öfter dänische Wolldecken in Naturfarben für 49 - im Angebot.
Die Militärwolldecken gibt es leider mittlerweile kaum noch aus reiner Wolle.
Gruß, Beate

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne