Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Zelte reinigen

Einträge 1 bis 26 (von insgesamt 26 Einträgen)
Eintrag #1 vom 12. Jun. 2001 13:53 Uhr Arndt Nellen  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Arndt Nellen eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Dieses wird der 1257. Thread - und ich habe leider nicht die geringste Zeit alle durchzusehen und zu überprüfen, ob dieses Thema schonmal wo vorkam. Wenn dem so sei, dann entschuldige ich mich bereits während des Schreibens, beantrage hiermit jetzt schon die Löschung und bitte um Bekanntgabe der Threadnummer! Wenn nicht: Wer kann mir eine Möglichkeit nennen, wie ich mein ebenso großes wie dreckiges Zelt (und es ist ziemlich groß) reinigen lassen kann. Natürlich kann ich mich mit Bürste und Seife selber an die Arbeit machen, aber erstens dürfte dabei die Imprägnierung draufgehen (auch eine Frage: Kann mir jemand sagen, wie ich die Imprägnierung wieder herstellen/erneuern kann?), zweitens habe ich doch ein wenig Sorge um die Farbe und drittens wäre es mir deutlich lieber, wenn das jemand maschinell macht und ich dafür latze, nicht zuletzt aufgrund meines Zeitproblems. Hoffe ihr könnt mir helfen
Keep your feathers fixed-------Arndt

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 12. Jun. 2001 13:58 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Also erstmal kann ich dich beruhigen, ich hab dazu auch nix gefunden. Zum Thema: Schau doch mal in die Gelben Seiten, da dürften auch genug Partyzeltverleiher drin sein. Evtl. habe die so eine Möglichkeit oder leiten dich weiter. Aber ich habe letztens etwas von ca. 400 DM für ein Zelt gehört. Recht happig, finde ich.
Gruß, Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #3 vom 12. Jun. 2001 14:05 Uhr Kai (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Kai eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo Arndt. Mir fallen ad hoc nur zwei Möglichkeiten ein: die eine besteht aus `nem Eimer lauwarmen Wassers mit einem kräftigen Schuß Neutralseife und `nem Schrubber oder Besen, dazu baust Du Dein Zelt aber besser auf, oder die andere Variante (und wesentlich bequemere), Du schaust in Deine Gelben Seiten, rufst die Textilreinigungen an, und fragst, ob sie entsprechende Maschinen haben. Letzteres funktioniert eigentlich ganz gut, ist aber teuer! Ich habe ca. 85,- DM bezahlt. Die Imprägnierung ist natürlich perdu, da kannst Du dann zu handelsüblichen Mitteln greifen, oder mal in die diversen Threads schauen (gibt´s nicht einen namens “mittelalterliches imprägnieren”). Gruß, Kai

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #4 vom 12. Jun. 2001 14:23 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Kai: Zelte mittelalterlich imprägnieren (#001225) 85 DM ? Das ist fett günstig gegen unser Angebot. Da sollte ich vielleicht noch etwas weitersuchen…
Gruß, Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #5 vom 12. Jun. 2001 15:15 Uhr Marcus Berns  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Marcus Berns eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo! Zelte imprägnieren und reinigen kostet über den Südwest- Versand 17.- pro Kilo komplett. Frag nach Hr. Jung, 07345/ 80778. Da hast Du Leistung mit Garantie. Liebe Grüße, Marcus
You Have The Right To Keep And Arm Bears

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #6 vom 12. Jun. 2001 17:36 Uhr Arndt Nellen  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Arndt Nellen eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Prima, danke für die Antworten, die allerdings deutlich differieren: Markus, Dein Vorschlag wird bei einem 30kg Zelt mit 510 DM mit Abstand am teuersten. Mir gefällt Kais Vorschlag am besten…:-) Aber wie imprägniere ich nach vollzogener Reinigung? Auch wenn ich mich damit in die Nesseln setze: Es soll dicht werden, und wenn das bedeutet, daß es nicht authentisch ist, dann ist es das halt nicht! Kann mir zu diesem Thema vielleicht auch noch jemand etwas sagen?
Keep your feathers fixed-------Arndt

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #7 vom 13. Jun. 2001 04:29 Uhr Kai (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Kai eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ich nochmal. Arndt, ganz einfach, Du gehst zum nächsten Campingbedarfladen (watt ein Wort!), und läßt Dir dort ein Inprägniermittel auf Flüssigwachsbasis geben, welches Du mit Wasser und ausreichend Essig streckst (steht alles auf der Bedienagsanleitung). Das pinselst, oder sprühst Du auf, die Nähte immer satt (!), ruhig auch von innen, was bedeutet, daß Du Dein Zelt aufbauen mußt. Schön eintrocknen lassen, dann abbauen, einpacken, fertig. Du merkst, daß genügend Imprägnierung drauf ist, wenn die Lösung von alleine abperlt. Wichtig sind die Nähte, lieber einmal mehr behandeln, als einmal zuwenig. Gruß, Kai

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #8 vom 14. Jun. 2001 14:02 Uhr Marcus Berns  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Marcus Berns eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hallo, Arndt, mein Vorschlag ist nicht schrubben lassen, sondern professionelle Reinigung MIT industrieller Imprägnierung. Ich mach das immer da, denn sooft wird ein Zelt nicht so sauig, daß abspritzen oder der nächste Regen reicht. Lieber Gruß, Marcus
You Have The Right To Keep And Arm Bears

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #9 vom 23. Jun. 2001 20:01 Uhr Stefan Breu  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Stefan Breu eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hi Zusammen! Wie sieht das eigentlich aus, wenn ein Zelt Stock angesetzt hat. Gibt es eine einfache Möglichkeit den Stock zu entfernen.
Gruß Kay

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #10 vom 25. Jun. 2001 14:39 Uhr Kai (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Kai eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Ich habe mal, in einem Akt der Verzweiflung, eine 2%ige Wasserstoffperoxidlösung benutzt, und bin die Stockflecken losgeworden. Allerdings habe ich danach mein Zelt sofort abgewaschen und sicherheitshalber noch in die Reinigung gebracht. Ist alles zu meiner Zufriedenheit gelaufen, aber ich muß dazu sagen, daß mein Zelt ein naturfarbenes ist, daher machte mir der Bleicheffekt nichts aus, das würde ich bei einem farbigen Zelt nicht unbedingt ausprobieren … Gruß, Kai

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #11 vom 28. Jun. 2001 13:20 Uhr Stefan Breu  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Stefan Breu eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Hi zusammen, Ich habe es jetzt mal mit Klorix versucht. Es hat geklappt, die versuchsstelle sieht jetzt aus wie neu und der Stock ist weg.
Gruß Kay

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #12 vom 28. Jun. 2001 17:34 Uhr Bernd (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Bernd eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Klorix/Domestos kenne ich noch aus meiner Jugendzeit (Domestos-Jeans), drum: wie sieht es mit der Materialermüdung aus? Unsere Jeans wurden an den Klorix-gebleichten Stellen immer besonders brüchig & geschwächt und bekamen dort schnell Löcher - bei den Klamotten machte das ja nichts aus (rote Karo-Flicken drunter, Ränder schön ausfranzen und die Jeans war noch kultiger), aber Zelte sollten ja eigentlich eine Weile halten… Gut, warscheinlich ist es nicht so tragisch, wenn man Chlorix stark verdünnt und vom extra - festen & stabilen Zeltstoff sofort wieder abwäscht, aber wie gesagt, die Kombination Klorix+Sonne+Stoff tut dem Stoff nicht sonderlich gut… ciao Bernd

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #13 vom 11. Jul. 2001 08:31 Uhr Yaro Ludwig   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht

Hoi Leute, ….. Imprägnierung ist ein gutes Stichwort …. ich würde mein kleines Zelt in der Wintersaison auch gerne reinigen und imprägnieren lassen. Wegen Platzmangel kann ich die Imprägnierung leider nicht selber machen, da ich das Zelt nicht bei mir zu Hause aufstellen kann und im Winter ist das ja so eine Sache. Kann mir jemand Adressen geben, wohin ich mich zwecks Reinigung und Imprägnierung (und die sollte verdammt gut sein, da ich im Sommer sehr oft unterwegs bin (leider zu oft bei entsprechend total verregneten Wochenenden). Unwichtig zu sagen, daß das Ganze bezahlbar sein sollte :) Also vielen Dank schon mal im voraus, Yâro.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #14 vom 11. Jul. 2001 11:45 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Vielleicht als Nachtrag zu Bernd: Schade, daß wir deinen Eintrag zu spät bei den Zeltreinigern ankam, du hattest nämlich recht. Klorix war sher gründlich, das Zelt war so weiß, weißer geht es nicht. allerdings kann man jetzt den Finger durch die Wand stecken. Also besser Finger weg von dem Zeug.
Gruß, Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #15 vom 12. Jul. 2001 07:47 Uhr Ruth (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ruth eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht

Wir haben an verschiedenen Stoffen neulich auch Versuche mit Klorix/Domestos oder wie sie immer heißen mögen gemacht und ich kann nur allen raten, laßt die Finger davon. Obwohl wir teilweise so stark verdünnten, daß sich keine rechte Wirkung einstellte, wurde das Material stets angegriffen. Joachim

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #16 vom 07. Aug. 2001 10:01 Uhr Arndt Nellen  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Arndt Nellen eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sagt mal, liebe Leute, wie macht ihr das eigentlich?

Nach Herzberg war unser Zelt (20,25 qm) derartig pitschnaß, daß ich eineinhalb Stunden extra gefahren bin, bis ich das bei einem Freund im Garten wieder aufbauen konnte - und das nach dem ganzen Abbau-, Schlepp- und Verstaustreß! Wir haben leider keinen Garten/Scheune/Schuppen/ähnliches um unsere Behausung zu trocknen! Daher meine Frage: Wie macht ihr das? Habt ihr alle eine Fläche ausreichender Größe zur Verfügung um Stock und Schimmel zu vermeiden? Wer es nicht hat: Wie macht ihr das?
Es grüßt euch ein sehr gespannter Arndt

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #17 vom 10. Aug. 2001 14:37 Uhr Achim Ullmann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Achim Ullmann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Schlechte Karten!

Arndt:
Erst einmal: genau richtig gemacht, nach Herzberg sofort wieder aufzubauen!
Tut mir leid, aber ich sehe da keine andere Möglichkeit als das Zelt (so schnell wie nur irgend möglich) wieder aufzubauen!
Ich persönlich habe das Glück eine entsprechend große Grünfläche zu Verfügung zu haben!
Wenn man diese Möglichkeit nicht hat, hilft eigentlich nur noch das Aufhängen. Du hast erwähnt weder Garten noch Scheune oder Schuppen zu haben, aber einen ausreichend goßen Keller vielleicht?
Wenn auch das nicht möglich ist, dann versuch doch mal bei einem Verein mit ausreichend Fläche anzufragen. Meiner Erfahrung nach gibt es durchaus Pferdeställe die ihre Grünkoppeln nach einem bestimmten Zeitplan schonen, also nicht nutzen. Und Ställe habt Ihr in der Darmstädter Umgebung doch genug, oder?
Noch eine Möglichkeit: Die TU-DA hat doch einen kleinen Flugplatz! Vielleicht haben die da noch eine Ecke frei? ;-)
Kai:
Moment mal… 85,- DM???
WOOOOO? Das ist echt unglaublich billig, wenn ich das mal mit anderen Angeboten vergleiche!
Wenn Du mir die Adresse dieser Reinigung mal zukommen lassen würdest, wäre das echt klasse!
Achim Ullmann
Ok Ivain, Dir zuliebe:
Count Llandul of Wales
(diese Leiche werd ich nie los ;-))

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #18 vom 13. Aug. 2001 08:13 Uhr Ameli (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ameli eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Erste Hilfe bei nassen Zelten

Hallo,
diesen Tip hat mir mal ein Segelmacher gegeben: wenn Ihr Zeltplanen naß einpacken müßt, schmeißt ordentlich Salz drüber. Das Salz soll die Bildung von Stock- und Schimmelflecken verhindern. Ob allerdings die Farbechtheit das aushält weiß ich nicht….
Zum Vergleich: in Salzwasser getränkte Segel kriegen kaum was ab, die reinen “Süßwassersegel” sind da schon wesentlich anfälliger.
Gruß
Ameli / Elisabeth von Tannenberg

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #19 vom 08. Dez. 2001 11:01 Uhr Lutz Schmidt  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Lutz Schmidt eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Zelte Reinigen

Hi Leute,
Also ich sorge dafür, soweit es geht daß ich mein Zelt ordentlich und penibel behandle, sowohl beim Aufstellen als auch beim Abbau. D.h.: ich versuche es auf der Stelle wo ich es aufbaue, so auszubreiten daß ich es so liegen habe wie es aufgestellt wird, und dann nicht mehr am Boden herumzuziehen, dadurch kann ich es sogar auf matschigen Wiesen aufbauen ohne daß es allzuviel abkriegt. Wer mir dabei über die Plane latscht STIRBT! ;O) Das Gleiche gilt für den Abbau!
Wenn es doch mal dreckig wird, (was sich nicht 100%ig vermeiden läßt, dann ist der Dreck nur auf der Oberfläche und wird beim nächsten Regen heruntergewaschen, zur Not tut’s auch mal der Gartenschlauch ;O) Das Zelt wird einfach stehen gelassen bis es Trocken ist, das ist das EINZIGE was gegen Stockflecken wirklich hilft, trockene Lagerung ist UNUMGßNGLICH WICHTIG!!!!!!!
Grüße
Lutz

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #21 vom 09. Jul. 2003 21:07 Uhr Yvonne Bischoff   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Schimmel und Stockflecken

Hallo liebe Leute,
ich brauche dringend Hilfe!!!
Mein Zelt ist übersät mit Schimmel-und Stockflecken.
Ich benötige nun ein Mittel, das 100%ig dagegen hilft und vor allem das Leinen nicht angreift.
Ist Wasserstoffperoxid wirklich geeignet(habe es hier irgendwo gelesen)?
Wie sieht es mit Oxyclean oder Ace aus?
Hoffentlich weiß jemand Rat…
Viele Grüße Fenja (Wölfe des Nordens)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #22 vom 10. Jul. 2003 08:24 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Versuchs mal...

In der chemischen Reinigung…
Sämtliche Mittel, die stark genug sind, den Stock zu entsorgen, entsorgen nach gewisser Einwirkzeit auch den Stoff.
Da es fast unmöglich ist, per Hand das Zelt so sicher auszuwaschen, daß dies nicht gescheit
(Es sei denn, du hast nen Zuber zur Verfügung) würde ich es in die Reinigung tragen.
Kostet zwar ein wenig (Ich hab 200 DM gezahlt, bei einem Neupreis von mittlerweile 1000 - ein guter Deal, finde ich) aber ist effektiv und sicher.
Gruß, Ivain

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #23 vom 24. Jul. 2003 12:43 Uhr Birgit (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Birgit eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Soda

Hab nach Herzberg auchn Sporproblem gehabt.
Meine Außenhülle(hab aus Nesselstoff nen Doppelkondom gebaut, is wärmer) hatte nach einer Woche Bodenkontakt unten Spor gezogen.
Ist mir mit dem Stoff das erste mal passiert*wunder*.
Meine Lösung war: Sauheiß Wasser inne Badewanne,
zwei Packen Soda(gibts bei Drogerie Müller für ca. 0,59-) auflösen, Zelt rein. Paar Stunden weichen mit Stock ordentlich hin und her geschwuppt(Wasser heiß!).
Für richtig ausschlagen war mir der Stoff einfach zu schwer.
Zweimal spülen. Spor ist weg und tot.
Das gute alte Soda wirkt auserdem auch antibakteriell.
Anderes Einsatzgebiet: Geschirrspülen, wirkt wahre Wunder.
Bridget von Godefroyd’s Erben

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #24 vom 24. Jul. 2003 14:33 Uhr Ben Marewski  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ben Marewski eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Imprägnierung

Hallo,
wie sieht es denn danach mit der Imprägnierung aus. Immer noch dicht die Plane ?
Und welches Mischungsverhältnis Wasser zu Soda hattest du ?
Es grüßt
Uriel aus Lappland

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #25 vom 24. Jul. 2003 16:50 Uhr Birgit (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Birgit eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Ähmm

Die Plane war vorher leider nicht dicht.
Aber wie der Stoff jetzt aussieht, habe ich den Verdacht das sie jetzt dicht ist.
Sehe ich beim nächsten Markt.
Mischungsverhältnis:
Zwei Päckchen a 500gr auf eine Badewanne halbvoll Wasser.
Bridget von Godefroyd’s Erben

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #26 vom 03. Okt. 2005 20:26 Uhr Dr. Frank Dierkes  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Dr. Frank Dierkes eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Zelte reinigen

Also mein Zelt könnte eine Reinigung samt neuer Imprägnierung auch vertragen.
Nach dem Studium sämtlicher Einträge hier fehlen mir aber immer noch Adressen von Firmen, die meine Fast-Immobilie bewältigen können.
In Hoffnung auf Adressen.
Gruß, Frank
+Pax. Vikar Hermann ab Wigbolde Bilrebeke

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #27 vom 12. Okt. 2005 20:41 Uhr Sebastian Kempkens  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Sebastian Kempkens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Zelte reinigen

Hallo Frank,
der Versender Fred Mack der Pfadizelte und Zubehör verkauft gibt in seinem Katalog an daß er Firmen nennen kann ide Zelte imprägnieren und reinigen.
Vielleicht einfach mal anrufen?
fred-mack.de
Gilt natürlich nur falls Du mit modernen Methoden leben kannst.
Gruß aus Köln, Sebastian

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne