Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Alte Musik rekonstruieren

Einträge 1 bis 2 (von insgesamt 2 Einträgen)
Avatar
Eintrag #1 vom 11. Jun. 2014 09:36 Uhr Markus (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Markus eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Der wahre Klang des HMA und SMA

Eventuell hier falsch einsortiert, bei genauerer Betrachtung allerdings auch nicht.
Rekonstruiert können nicht nur Gebäude oder Kunstgegenstände werden, sondern auch Klang.
Vielleicht kennt sich der oder die eine oder andere damit ja aus:
Wie klang das Mittelalter wirklich?
Wir kennen verschiedenste Interprätationen von bekannten Stücken wie dem “Palästinalied” von Walther oder der “Carmina Burana”.
Aber dies alles sind nur eines: Interprätationen.
Wenn eine Melodie überliefert wurde, dann eben nur diese. Allerdings spielten oft mehrere Instrumente zusammen. Alles nur unisono oder gab es eine zweistimmigkeit auf Basis von Harmonie?
Oder nur alles Bordunhaft? Dies allerdings kann ich mir als Musiker nicht vorstellen, da das Bordun an sich einfach zu langweilig auf die Dauer ist.
Dann die Frage nach den Instrumenten:
Welche es gegeben hat ist mehr oder weniger klar. ABER: Wie kann man sich das Zusammenspiel vorstellen?
Nicht alle, die zusammen spielen haben das Instrument vom selben Instrumentenbauer (wage ich jetzt zu behaupten) - in einer Zeit als es noch keinen Leitton a (440 Hertz) gegeben hat, wie wurden Instrumente dann auf einander abgestimmt?
Ich versuche schon seit einiger Zeit verschiedene Gedichte in Musikform zu verpacken, beispielsweise Hartmann von Aue’s “Manc einiger gruezet mîch alsô” und diese mit einer möglichst authentischen Melodie zu hinterlegen.
Nur: Was ist für Hartmanns Zeit wirklich authentisch?
Vorschläge?

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #3 vom 13. Jun. 2014 07:22 Uhr Martin (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Martin eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Alte Musik

Hi Markus,
konkret beschäftigt sich die Musikwissenschaft im Bereich der Alten Musik mit dem Thema. Sie beschäftigt sich mit der historichen Aufführungspraxis, d.h. Instrumentierung, Stimmung, Spieltechniken etc. und bezieht sich aufs Mittelalter, die Renaissance und Barock.
Da das Thema sehr umfangreich ist, würde ich Dir zum Einstieg “The End of Early Music” von Bruce Haynes empfehlen. Mit den von Dir genannten Themen beschäftigt sich das Buch nicht konkret, jedoch gibt es einen ersten Überblick und Eindruck (schön erklärte und aufgeschlüsselte Hörbeispiele) über die Unterschiede in der Herangehensweise bezüglich moderner Musik.
Viele Grüße,
Martin.

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne