Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Ausrüstung wehrpfl.Stadtbewohner um 1360 - 80

Einträge 1 bis 9 (von insgesamt 9 Einträgen)
Avatar
Eintrag #1 vom 09. Jul. 2014 19:52 Uhr Jörg Siemens  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Jörg Siemens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Hilfe bei Deutung / Übersetzung

Hallo,
ich brauche Eure Hilfe bei der Deutung/Übersetzung einer Vorschrift über die Ausrüstung der wehrpflichtigen Einwohner Mündens (südliches Niedersachsen). Der zeitliche Rahmen ist 1360 – 80. Dort sind in der Brauordnung (!) drei Kategorien genannt (Originaltext und mein Versuch der Deutung):
… der schullen ore wapene hebben alse jacken borst ysernhoit schort hanczen unde kraghen…
(nicht spezifizierte) Waffen, Jacke (im Sinne von textiler Rüstung?), Brustplatte (oder Plattenrock?), Eisenhut/Helm, Kettenrock (bzw. kurze Kettenhose), Panzerhandschuhe und (Ketten-)kragen
…eyn pantszer ysernhot unde eyn armborst med syme gereide…
Kettenhemd, Eisenhut/Helm und eine Armbrust mit Zubehör
…de schullen hebben jacken yserenhoid hantzen speyt unde borden…
Jacke, Eisenhut/Helm, Panzerhandschuhe, Speer und Beil (oder Helmbarte?)
Bin auf Eure Kommentare gespannt….
Viele Grüße aus Münden
Jörg

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 12. Jul. 2014 14:18 Uhr Jörg Siemens  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Jörg Siemens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Nachtrag

Hallo,
nach meiner weiteren Recherche könnte das Wort “Pantzer” auch eine textile Rüstung beschreiben. Würde für einen Armbrustschützen wohl auch Sinn machen.
In der Schoßordnung von 1360 (die u.a. auch das Braurecht einbezieht) wird vom Armbrustschützen noch “Armleder” gefordert. Müsste dann wohl Armzeug aus Leder sein. Und ich dachte, dass es sowas gar nicht gegeben hat…
VG
Jörg

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #3 vom 20. Jul. 2014 23:10 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Armleder

Würde jetzt den Text auch ähnlich wie Du übersetzen - Panzer ist tatsächlich etwas schwer zu übersetzen, doch in dieser Zeit und Gegend würde ich es am ehesten als Kettenhemd sehen. Mit Jacke/Joppe würde ich eher die Textilpanzerung sehen. “Borst” ist halt der Brustpanzer - um 1360 also CoP oder ne andere frühe Brigandinenrüstung.
Was das Armleder angeht, so gibt es durchaus einige wenige reine Lederstücke - ich kenne jetzt eine Oberarm- und einen Unterarm-Panzerung aus dem 14. Jhdt. Wahrscheinlich können es aber auch die beliebten mit Metallspangen besetzten Armstücke aus Leder sein. Da gibt es einiges an Bildmaterial und das würde auch gut hinkommen.
Wenn Du mal eine Kopie der Schoßordnung zur Verfügung oder online haben solltest, würde ich sie gerne auch mal sehen - die kannte ich noch nicht.
Bis denn
Thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #4 vom 21. Jul. 2014 17:52 Uhr Jörg Siemens  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Jörg Siemens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Quelle

Moin Thorsten,
vielen Dank für das Feedback. Ich versuche noch an Preisangaben heranzukommen, vielleicht ergibt das mehr Licht im Dunkeln.
Leider sind die Originale im 2. Weltkrieg in Hannover verbrannt. Eine Abschrift aus dem 19. Jahrhundert hat der Archivar Dr. Doebner gemacht (dafür mein Dank!). Diese Abschrift ist neben anderen Vorschriften in der Zeitschrift des Historischen Vereins für Niedersachsen erschienen (Band 48, 1883, Seite 212ff).
Hier der Link:
digital.slub-dresden.de/werkansicht/dlf/52877/11/0
Die Zeitschrift kann man sich da komplett als .pdf herunterladen.
Doebner hat auch Abschriften von Verordnungen aus Münden aus dem Jahr 1467 gemacht (gleiche Zeitschrift, 1899, Seite 126ff). Die kann man ebenda auch herunterladen (Achtung: Doppelband 1898-99!).
Viele Grüße (diesmal aus Suhl)
Jörg

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Avatar
Eintrag #5 vom 23. Jul. 2014 11:36 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Danke!

Inhaltlich kann ich nach Thorstens Antwort wenig hinzufügen, ich wollt nur grad danke für die Quelle sagen.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #6 vom 23. Jul. 2014 21:49 Uhr Jörg Siemens  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Jörg Siemens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Da nicht für!

Ihr seit zwar eher im 14. Jahrhundert unterwegs, aber wenn Ihr Euch generell für Stadtverordnungen aus Norddeutschland interessiert, dann kann ich noch “das kundige Bok 2” empfehlen:
kundigebok.stadtarchiv.goettingen.de/kb2Web/Main?[…]
Auf der Seite werden die Texte versch. Verordnungen aus Göttingen aus dem 15. Jahrhundert in ihrer zeitlichen Entwicklung dargestellt.
Z.B. das Wehrwesen:
kundigebok.stadtarchiv.goettingen.de/kb2Web/Main?[…]
Da wird übrigens schon wieder die “Barden” erwähnt. Mir ist immer noch nicht klar, ob das Axt oder Hellebarde sein soll…
Viele Grüße
Jörg

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Avatar
Eintrag #7 vom 24. Jul. 2014 10:34 Uhr Thorsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Auch noch mal danke

Danke für den Link - ich neige hier bei TV ein wenig dazu, Dankesbekundungen etc. eher zurück zu halten, da alles Ewigkeiten hier steht ;)
Thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #8 vom 24. Jul. 2014 12:25 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Und weils so schön ist...

…auch von mir Danke, von solchen Quellen kann man nie genug haben ;)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #9 vom 04. Feb. 2015 17:16 Uhr Florian (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Florian eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Stadtverordnung um 1300?

Servus und sorry, dass ich dieses Thema nochmal aufgreifen muss, aber mich würde interessieren ob Euch Stadtverordungen speziell um 1300 wenn möglich aus dem süddeutschen Raum bekannt sind bzw. wo man solche finden kann. Die Stadtarchive aus meiner Umgebung hatten diesbezüglich leider keine Informationen.
In der Stadtverordnung von Göttingen wird wenn ich das richtig Interpretiere die Ausrüstung nach dem lohn gestaffelt. Erkanne ich das richtig? Auf welchen Zeitraum bezieht sich der Lohn (Woche, Monat, Jahr)? Kann man davon ausgehen, dass man so in etwa auch um sagen wir mal um 1300 vorgeganen ist?
Vielen Dank schonmal für eure Mühen.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne