Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) esse/schmiede anmelden / Waffen verkaufen

Einträge 1 bis 12 (von insgesamt 12 Einträgen)
Eintrag #1 vom 13. Apr. 2011 13:36 Uhr Leonard (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Leonard eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Schmiede anmelden/waffenverkaufen

ich würde gerne gewerblich eine schmiede anmelden. hat jemand eine ahnung, was es dafür für voraussetzungen gibt bzw wo ich sowas machen kann?
außerdem würde ich die geschmiedeten sachen hinterher gerne verkaufen. ich hab bereits gesucht aber ich hab überall nur was für eine lizenz zum verkaufen von waffen gefunden und wenn iwas spezielles dazu nur für den verkauf von schusswaffen… hat wer ne ahnung ob ich auch für den Verkauf von schwertern, speeren und pfeilen bzw jeweiligen spitzen ein gewerbe anmelden muss und was es da für voraussetzungen gibt?
wär nett wenn mir irgenwer dabei helfen kann bzw am besten irgendwelche auszüge aus gesetzestexten bzw rcihtlinien parat hätte
MFG
Mandred

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #2 vom 13. Apr. 2011 14:34 Uhr Frank (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Frank eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht ...

Geh mal auf deine Gemeinde bzw. Stadt und da aufs Gewerbeamt.
Willst du damit Geld verdienen, und nicht nur vorführen, wirst du sicherlich einen Gewerbeschein brauchen.
Und damit bist du ein Gewerbetreibender wie alle anderen auch, inkl. Umsatzsteuervoranmeldung (kannst dich aber von der UST befreien lassen, wenn du unter glaube 17k EUR im Jahr bleibst). Einkommensteuer usw. musst du trotzdem machen bzw. machen lassen durch einen Steuerberater.
Überleg dir das doch besser nochmal. Du scheinst wenig Ahnung darüber zu haben. Hier wird dir auch kaum einer helfen können. Da ist die IHK oder andere aus dem Bereich sicher der bessere Ansprechpartner.
Gruß
Frank

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #3 vom 13. Apr. 2011 14:55 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Hilfe

Frag mal hier mittelalterlicheshandw.plusboard.de da sind auch einige deutsche Plattner vertreten.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 13. Apr. 2011 20:21 Uhr Kristian Koop   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Gewerbe

Anmelden geht wie schon gesagt beim Amt, ansonsten musst du noch zur örtlichen HWK wenn es ein Handwerksbetrieb ist.
Wenn du Waffen herstellst interessiert das die Versicherung (kann aber sein dass sich das nur auch Schießeisen bezieht, am besten Fragen). Das wars schon.
Bei der Handwerkskammer immer ein wenig Geduld mitbringen und freundlich bleiben auch wenn es schwer fällt :D
viel Spaß

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #5 vom 13. Apr. 2011 21:42 Uhr Timm (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Timm eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht MF

Moin Leonard,
such mal im Messerforum, dort wirst du auf deine Fragen Antworten finden. Ich sehe in deinem Profil, dass du erst 17 bist. Ich fürchte, dass dürfte eine echte Hürde sein.
Gruß,
Timm

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #6 vom 14. Apr. 2011 23:00 Uhr Thomas Schlosser  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Thomas Schlosser eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Werkstatt

Hallo,
solltest Du dann zuhause oder wo auch immer eine schmiede betreiben wollen, gibt es auch da Bestimmungen die für eine Werkstatt eingehalten werden müßen.
Vorschlag:
Wenn Dich das schmieden soo interessiert, und Du sowieso quasi vom alter her eh vor einer Lehre stehst, wie wäre eine Ausbildung als Schmied?
Frage mal bei der Schmiede Ballbach nach. Ich weis zwar nicht ob das für Dich in frage kommt, aber da bekommst Du bestimmt die Infos zum Thema Lehrberuf Metallgestallter“heist heute so” die Du brauchst.
So weit ich weis bildet Markus auch aus.
Grüße
Thomas
www.schmiede-balbach.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #7 vom 15. Apr. 2011 14:15 Uhr Leonard (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Leonard eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Vielen dank

Vielen dank für die ganzen infos!
ich geh die tage mal bei uns aufs gewerbeamt muss nur schaun wo das is :D
als erstes wäre mir halt die vorschriften für den bau einer schmiede wichtig. ich hab die nach einem vorbild in einem freilichtmuseum gebaut aber ich nehme nicht an dass die das wissen weil die wahrscheinlich ne sondergenehmigung haben.
das mit der ausbildung hatte ich auch schon in erwägung gezogen bin nächstes jahr fertig mit meinem abi das problem für mich wäre nur, dass wenn ich schmiede ich hauptsächlich schwerter und äxte schmieden wollte evtl auch iwelche anderen werkzeuge/gebrauchsgegenstände/dekos/was-weiß-ich aber dass die leute die sich heute metallgestalter nennen nicht mehr so schmieden wie ich…. zum einen schmiedet heute kaum noch so ein metallgestalter schwerter o.ä. und zum zweiten arbeiten die alle mit elektrolüftern und federhämmer, ich will aber mit traditioneller esse, traditionellem blasebalg und von hand schmieden…
trozdem vielen dank für die infos ich hoffe es kommen noch welche ;)
MFG
Leonard

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #8 vom 15. Apr. 2011 15:51 Uhr Kristian Koop   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht hallo?!

Also was du schreibst ist echt unmöglich…“das die Leute die sich Metallgestalter nennen nicht mehr so schmieden wie ich.”
Wenn du auch nur einen Funken Ahnung hättest von dem was du da so arroganter Weise ablässt wüsstest du, dass es seit Mitte 17. Jh keine neuen Techniken des schmiedens mehr gibt, was soll also ein Schmied anders machen?
Zudem ist die Gestalterausbildung (natürlich bei einem guten Ausbilder) die Grundlage für alles Weitere im Bereich schmieden. Wenn du das geschafft hast darfst du dich mit Berufserfahrenen vergleichen und große Töne spucken. Vorher ist das unangebracht und mehr als peinlich.

Bewertung:
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
  
Avatar
Eintrag #9 vom 15. Apr. 2011 17:36 Uhr Andrej Pfeiffer-Perkuhn  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andrej Pfeiffer-Perkuhn eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht ...

Nur keine Aufregung. Ich kann durchaus verstehen das jemand Hobbymäßig schmieden will oder auch das ganze im Nebenverdienst betreiben mag. Man muss nun keine Ausbildung hinter sich bringen um schmieden zu lernen, ich kenne sehr gute Schmiede das das rein als Hobby erlernt haben. Das eine Metallausbildung einen diesbezüglich reichlich im Stich lassen kann sehe ich an mir selbst. Trotz anderslautender Zusage habe ich nie schmieden gelernt. Die Aussage das die allermeisten Schmiede heute mit modernen Werkzeugen schmieden ist auch nicht von der Hand zu weisen, über die Qualität der Produkte ist ja kein Wort gefallen.
Das eigene Leben nach dem Hobby Schmieden auszurichten halte ich jedenfalls für albern.
Schöne Grüße
Andrej

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #10 vom 15. Apr. 2011 18:18 Uhr Kristian Koop   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht ...

Mir hat die Ausbildung Kenntnisse über sämtliche Techniken vermittelt, ich hatte auch einen alten, guten Meister, das findet man selten.
Moderne Werkzeuge wie der Feder oder Lufthammer ersetzen nur die Zuschläger und E-lüfter ist Bequemlichkeit. Deswegen ändern sich aber nicht die Techniken.
Gut, für ein Schwert braucht es jetzt nicht so furchtbar viel und man kann es sich sicher selbst beibringen aber mein Rat lautet anders…
Ich muss dazu sagen, dass es mich nunmal persönlich getroffen hat und ich deshalb härter als gewollt schrieb…

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #11 vom 15. Apr. 2011 20:33 Uhr Andrej Pfeiffer-Perkuhn  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andrej Pfeiffer-Perkuhn eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht ...

Wie du schon sagst, man findet selten gute Meister. Darüber hinaus hat der Fragesteller vielleicht einfach keine Lust das ganze als Beruf zu lernen. Vielleicht will er studieren?
Das soll ihn doch alles nciht davon abhalten zu schmieden. Ich kenne gleich mehrere Leute die das nie gelernt haben und trotzdem hervorragende Arbeiten machem.
Schöne Grüße
Andrej

Bewertung:
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
  
Eintrag #12 vom 09. Mai. 2011 09:31 Uhr Leonard (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Leonard eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht ...

@ Kristan
Andrej hat schon recht, ich sage nicht dass solche leute das nicht können aber ich habe mit einigen Leuten gesprochen die das machen bzw Leute kennen die das machen und die haben mir gesagt dass man dass was ich machen will nicht lernt, ich will ja in erster Linie schwerter und äxte schmieden und das lernt man da nicht, kann sein das sich die technik nicht so geändert hat aber mit Feder-/Lufthammer und Elektrogebläse möchte ich halt nicht arbeiten nur meit Blasebalg Esse und Schmiedehammer. und eine Ausbildung wäre wenn ich nicht jemanden finde der genau soetwas macht also mittelalterliches Waffenschmieden, eigentlich nix für mich, weil ich studieren wollte, ich hatte mal drüber nachgedacht den Gedanken aufgrund der o.g. Faktoren jedoch wieder verworfen, ich will in erster Linie als Hobby schmieden und falls ich die Sachen verkauft bekomme wäre das auch toll sozusagen als kleiner Nebenverdienst daher interessiert mich das mit der Gewerbeanmeldung für Waffenverkäufe auch und das mit der Schmiede und den Vorschriften wär sicherlich auch nciht schlecht zu wissen, falls dass dann kontrolliert wird und ich mich nach diesen Vorschriften richten muss.
MFG
Leonard

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne