Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Freibauern um 1267

Einträge 1 bis 4 (von insgesamt 4 Einträgen)
Eintrag #1 vom 12. Aug. 2014 11:23 Uhr Carmen R.  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Carmen R. eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Konnten freie Bauern Knechte und Mägdte als Hilfskräfte haben?

Hallo, wir stellen eine Freibauer-Familie dar.
Da unsere Gruppe dringend zuwachs benötigt, stellt sich mir die Frage, ob es realistisch ist, das freie Bauern Knechte und Mägdte “angestellt” haben konnten (im 13. Jhd.)
Tante Google hat leider nichts aufschlussreiches ausgespuckt.
Über eine Hilfreiche Antwort wäre ich sehr Dankbar.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 12. Aug. 2014 12:47 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Ja

Das konnten auch unfreie. Da Pacht bezahlende Bauern allerdings schon oft ziemlich wohlhabend waren, wohl sowieso.
Je größer der Hof, desto mehr Personen braucht es, ihn zu bewirtschaften.
Allerdings würde ich euch raten, euer Darstellung etwas mehr Basis zu geben- wenn ihr “Freibauern” darstellen wollt, solltet ihr ja auch wissen, wie die lebten.
Sprich: gab es in eurer Region (welche?) überhaupt “Freibauern”? Wie lebten diese- wirtschaftliche Verhältnisse usw.
Rein mit Google kommt ihr da nicht weiter.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 12. Aug. 2014 13:05 Uhr Carmen R.  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Carmen R. eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Regionale Recherche

Regionale Recherche (Bücherrei, Museum, Stadtarchiv) haben wir schon betrieben. Unser Darstellung steht auf soliden Füßen. Es sind nur einige Kleinigkeiten und Details, die es zu erarbeiten gilt.
Auch über den damaligen Ackerbau und Viehzucht haben wir uns intensiv erkundigt.
bei der Kleidung kann ich nur auf die allgemeine Bekleidung der Bauern im 13. Jhd zurückgreifen, da es keine regionalen Besonderheiten gegeben zu haben scheint.
Leider liefen die Stätischen Archive nur wenig detailreiches Material (Urkunden, Malerreien, Aufzeichnungen)da bei Stadtbränden 1557 und 1592 auch das Rathaus mit Schriftstücken aller Art vernichtet wurden.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #4 vom 12. Aug. 2014 13:23 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Naja

Naja, wenn ihr nicht wisst, welche wirtschaftliche Situation eure Darstellung hat, dann fehlt da doch schon etwas. Entweder ihr habt Informationen darüber, ob es in eurer Region Freibauern in dem Zeitrahmen gab, und wie es ihnen so erging, oder das Ganze ist halt sehr spekulativ. Dann könnt ihr halt Leute in Kleidung der zweiten Hälfte des 13ten darstellen, und was über Landwirtschaft erzählen, aber nicht “Freibauern aus xyz” darstellen.
Das wäre so, wie wenn man den Bundeskanzler von Schleswig-Holstein des Jahres 2007 darstellt, korrekt mit Anzug, Dienstfahrzeug, und auch weiß, was ein Politiker i.A. so tat. Aber nicht weiß, ob Schleswig-Holstein einen Bundeskanzler hatte, und ob der sich anstatt dem Golf II als Dienstfahrzeug nicht was anderes leisten konnte…

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne