Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Kettenfäustlinge- Längs oder Querschlitz

Einträge 1 bis 21 (von insgesamt 21 Einträgen)
Eintrag #1 vom 26. Feb. 2010 18:42 Uhr Alexander Rafael  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Rafael eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Längs oder Querschlitz

Hallo1
Hab ne Frage zu Kettenfäustlingen: Ist fürs Greifen ein Längs oder Querschlitz besser?

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 27. Feb. 2010 13:31 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Quelle oder nicht Quelle

Guckst Du Quellen, guckst Du Suche, findeste Quellen, kriegste Antwort, wirste glücklich ;)

Bewertung:
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
  
Avatar
Eintrag #3 vom 27. Feb. 2010 19:42 Uhr Theodor Rosentreter  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Theodor Rosentreter eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Traurig.

Hallo Jens,
unabhängig davon ob das hier der 1000te Thread ist in dem du auf die Forensuche verweist.
Ich finde jeder Nutzer bei Tempus-Vivit hat ein gewisses Maß an Achtung verdient. Dazu gehört auch, dass wenn man sich in der pflicht sieht ihm zu antworten dies nicht in einem solch geringschätzigem Ton passiert. Ich denke auch Alexander ist der deutschen Sprache in Schrift und Wort mächtig und muss nicht wie ein Kleinkind angesprochen werden.
Alexander: Wie Jens dir ja schon auf eigensinnige Weise mitgeteilt hat findest du in der Taverne auf der linken seite des fensters verschiedene gerahmte Kästchen. Im dritten Kästchen von oben befindet sich eine Suchzeile mit deren Hilfe du viele Beiträge zu Kettenhemden finden kannst. Dort wird dir deine Antwort entweder begegnen oder du wirst auf Bildquellen stoßen, die es dir möglich machen deine Frage selbstständig zu beantworten.
lg Theo

Bewertung:
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
  
Avatar
Eintrag #4 vom 27. Feb. 2010 20:18 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Basst scho

Is recht, Theo, mach Dich mal locker. Ich sehe überhaupt keinen Sinn darin, jeden, der den Gefühl tausendsten Thread zum selben Thema aufmacht, und nicht die Bereitschaft, die Eigenständigkeit, und den Respekt hat, sich erstmal im Forum umzugucken, mit Glacéhandschuhen anzufassen.
Zumal: Deine Kritik wird auch von der x-ten Wiederholung nicht wahrer. Und dass Du das gleiche, was ich sagte, nur ausführlicher formulierst, ändert nix am Inhalt.

Bewertung:
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
  
Avatar
Eintrag #5 vom 27. Feb. 2010 20:48 Uhr Theodor Rosentreter  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Theodor Rosentreter eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Ich verstehe ...

… deinen Verdruss ja schon. Nur ist das eben auch das was ein bisschen die Außenwirkung von TV in letzter Zeit ausmacht und ich denke etwas mehr Höflichkeit würde auch wieder etwas mehr Leben in die Bude bringen. ;)
Ansonsten: Einfach mal nicht antworten … soll ja auch gehen.

Bewertung:
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
  
Avatar
Eintrag #6 vom 28. Feb. 2010 00:13 Uhr Wilfried Masberg   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht einfach helfen

Ich weiß jetzt nicht, wie ich die Suchfrage formulieren sollte, nim micht im Thema, aber dem Neuling die Frage mit Hilfr drt Suchfunktion zu beantworten und zu erklären, wie man da hin gekommen ist, wäre für viele informativ, würde die Frage beantworten und wäre höflich dem neuen gegenüber.
Für jens
suchs raus, post es und gut
wenn Du es kannst.
Ich kanns nicht

Bewertung:
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
  
Avatar
Eintrag #7 vom 28. Feb. 2010 13:14 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Langt

Langt, Wilfried. Gerade Du, der in kryptischen Beiträgen noch nie was wirklich sinnvolles hat in diesem Forum beiträgen können, sollte echt ruhig sein.
Und die Aussenwirkung, Theo, ist nicht mein Bier. Ich bin Forenuser, kein PR-Berater.
Anstatt mich vollzusäuseln wie schlecht ich bin, solltet ihr lieber mal was handfestes zu Themen beitragen.

Bewertung:
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
  
Eintrag #8 vom 28. Feb. 2010 13:53 Uhr Hilmar Becker  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Hilmar Becker eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Admin-Hinweis

“Und die Aussenwirkung, Theo, ist nicht mein Bier. Ich bin Forenuser, kein PR-Berater.”
Danke, danke, danke, Jens.
Jeder, aber wirklich, jeder, der mir sagt, warum er Tempus vivit, die Taverne oder den Chat schlecht findet, endet am Ende mit dem Namen Jens Börner.
Jens, hier ist deine gelbe Karte!

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Avatar
Eintrag #9 vom 28. Feb. 2010 21:06 Uhr Constantin (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Constantin eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Gelbe Karte?

Jens gibt eine zielführende Antwort, die Formulierung passt einigen Leuten nicht, eine OT Diskussion wird (nicht von Jens) gestartet, Jens bekommt eine Gelbe Karte…
Verstehe ich nicht.
Jens Verdruß über die Unselbständigkeit mündiger Bürger in Fachforen verstehe ich.

Bewertung:
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
  
Avatar
Eintrag #10 vom 28. Feb. 2010 21:08 Uhr Fabian Griesler  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Fabian Griesler eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Um zum Thema...

…zurück zu kommen:
In der Mac-Bibel finden sich einige Abbildungen, die man als Längsschlitz interpretieren kann, unter folgendem Link findet man sowohl längs als Quer.
www.themcs.org/armour/14th century armour.htm
Meine persönliche Erfahrung zeigt, dass ein Längsschnitt beim Ballen der Faust zum seitlichen Auseinanderklaffen neigt, so dass der Fäustling etwas lockre sitzt.
Gruß,
Fabian

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Eintrag #11 vom 28. Feb. 2010 23:36 Uhr Andreas Pilz   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht .

Eine auf die Taverne eingegrenzte Google- Suche liefert ganze 3 Suchtreffer, bei denen Kettenfäustlinge im Zusammenhang von Schlitzen erwähnt werden.
Der eine geht ums Schlafen von Rüstung, der andere um die Spezielle Rüstung von Kreuzrittern und der letzte um die Frage von Panzerhandschuhen im Allgemeinen. Aber letztendlich konnte ich keinen Thread entdecken, daß diese Thematik explizit diskutiert wurde. Die Forensuche liefert einen Wust an ergebnissen, die nicht sonderlich Hilfreich ist.
Und ist das jetzt so schlimm, daß nun ein Neuling einen neuen Thread aufgemacht hat? Wir haben ja nun auch nicht nur einen Thread zum Thema “Schwert” oder “Obergewand Männer”.

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Avatar
Eintrag #12 vom 01. Mrz. 2010 09:54 Uhr Georg (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Georg eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht mal einfach + praktisch :)

Unabhängig von Auswertungen von Grabplatten oder Bilder habe ich mit (losen oder am Ketttenhemd angefügten) Kettenfäustlingen die Erfahrung gemacht, dass es für den heutigen praktischen Gebrauch nicht wirklich vorteilhaft ist, wenn diese auch die Handinnenfläche bedecken.
Hier ist es meiner Erfahrung nach für heutige Anwendungen praktischer, im Innenbereich Leder zu benutzen.
Zum Hineinschlüpfen sind Schlitze quer zur Längsrichtung des Armes besser, da Längsschlitze auseinander klaffen.
Noch praktischer (wie gesagt: für heutige praktische Verwendung) scheint es, wenn im Bereich des Handgelenkes und unterer Handfläche die Innenseite teilweise offen ist. Man schaue sich Kendo-Handschuhe an, um einen Eindruck davon zu bekommen, was ich meine.
Dies ist natürlich keine historische Expertise, sondern nur ein Tipp für diejenigen, die derartige Dinge heute beim Schwertsport oder -spiel praktisch einsetzen möchten.

Bewertung:
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
  
Eintrag #13 vom 01. Mrz. 2010 11:39 Uhr Lars-Christoph Klein  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Lars-Christoph Klein eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Danke!

Ich bin zwar nicht der Threadersteller, aber hier mal ein ganz ganz großes DANKE, Georg!
Endlich mal jemand, der sich die Frage durchliest und beantwortet, denn die lautete nicht “Wie zeigen mittelalterliche Quellen die Schlitze?”, sondern schlicht und einfach “Was ist fürs Greifen praktischer?”
Das hab ich lange vermisst, wirklich.

Bewertung:
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
  
Avatar
Eintrag #14 vom 01. Mrz. 2010 11:52 Uhr Andrej Pfeiffer-Perkuhn  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Andrej Pfeiffer-Perkuhn eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sinnvoller Beitrag?

Das gute Ringpanzerhandschuhe auf der Handinnenfläche Leder statt Ringgeflecht ausweisen ist ja nun kein Geheimnis mehr und den Rest hat Fabian eigentlich schon beantwortet.
Was an Handschuhen die teilweise ganz geöffnet sind praktisch sein soll, verstehe ich auch nicht. Aber gut das wieder ein Beitrag bejubelt wird der in einem Fachforum stolz moderne Lösungen verkündet.
Schöne Grüße
Andrej

Bewertung:
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
  
Avatar
Eintrag #15 vom 01. Mrz. 2010 11:59 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Innenseite..

Zu implizieren, daß die Handinnenfläche nicht mit Ringen zu bestücken ein moderner Tipp wäre, und daß jemand, der sich auch nur einen Funken mit den Quellen auseinandergesetzt hat, selbigen benötigen würde, kann auch nur von jemand kommen, der konsequent Fechtpraxis der frühen Neuzeit mit Belegen fürs Mittelalter verwechselt.
Zur Trageweise an sich:
Prinzipiell kann man davon ausgehen, daß das, was die detailreicheren Quellen zeigen, nicht ganz schlecht funktioniert.
Schließlich gings damals um ein wenig mehr als heute, insofern kann auch hier wieder der Aufruf etwas mehr Vertrauen in die Lösungen unserer Altvorderen zu haben, nicht schaden.
Prinzipiell würde ich aber zustimmen, daß ein Querschlitz weniger Probleme bietet, denke aber, daß ein Längsschlitz, so die Paßform stimmt (was sie idR. heute halt nicht tut) in der Anwendung dem nicht nachstünde.
Ich habe selbst mal Kettenfäustlinge gebraucht erstanden, bei denen sämtliche Probleme schlicht aus dem Grundkonzept des Aufbaus herrührten.
Die Frage des Schlitzes wäre da nur noch das letzte Detail.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #16 vom 01. Mrz. 2010 23:04 Uhr Georg (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Georg eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht nein, Alexander

Alexander schrieb:
»jemand … der konsequent Fechtpraxis der frühen Neuzeit mit Belegen fürs Mittelalter verwechselt.«
Du irrst. Vielleicht möchtest du gelegentlich auch mal lesen, was ich schreibe. Schau mal was ich deutlich formulierte:
» Dies ist natürlich keine historische Expertise, sondern nur ein Tipp für diejenigen, die derartige Dinge heute beim Schwertsport oder -spiel praktisch einsetzen möchten. «
Abgesehen davon: wer redet hier von “Fechtpraxis der frühen Neuzeit” und wo kommen dort Kettenfäustlinge vor? Wüsste ich jetzt nicht. Oder wen bzw was meinst du?
@Andrej: du schreibst:
»Was an Handschuhen die teilweise ganz geöffnet sind praktisch sein soll, verstehe ich auch nicht.«
Praktisch daran ist die praktische Benutzbarkeit. Auch hier weise ich auf meinen Beitrag hin, in dem ich zur Erklärung auf Kendohandschuhe hinweise, die so gebaut sind. ‘Teilweise offen’ erleichtert das Anlegen und verhindert Faltenwurf des Griffleders, erhöht somit die Griffigkeit des derart gebauten Handschuhs. So genau wollte ich das aber gar nicht ausführen, da es unklar ist, ob der Fragesteller einen historischen Nachbau oder einen Handschuh für den heutigen Gebrauch fertigen möchte.
Mal nachgefragt: hat jemand einen Fund eines Kettenfäustlings zur Hand? Keine Bilder, Realien. Wäre bestimmt hilfreich.

Bewertung:
Durchschnittlich 3 Sterne
Durchschnittlich 3 Sterne
Durchschnittlich 3 Sterne
Durchschnittlich 3 Sterne
Durchschnittlich 3 Sterne
  
Avatar
Eintrag #19 vom 03. Mrz. 2010 13:07 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Adminhinweis.

Wenn ein Adminkommentar eine Sache abschließt, ist nachtreten in der hier geschehenen Form, vor allem garniert mit Verunglimpfungen, schlicht und einfach unangebracht und ebenfalls eine Karte wert.
Nein.
Zurück zum Thema, Rest meinetwegen per PM.

Bewertung:
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
Durchschnittlich 2 Sterne
  
Eintrag #20 vom 05. Mrz. 2010 08:09 Uhr Veit (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Veit eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Sprung in die Bresche für den Längsschlitz

Ich habe an meinen Kettenhandschuhen einen Längsschlitz, macht sich auch ganz prima.
Er befindet sich nur zum Teil auf der ledernen Handinnenfläche (untersten 4-5cm). Der Rest des Schlitzes ist im Kettengeflecht.
Man kommt leicht rein und raus, es klafft nicht auf beim bewegen und selbst wenn es passieren sollte lässt sich das mit einem Lederband am Handgelenk ganz schnell umgehen.
Eine Querschlitz lässt sich sicher nicht so leicht zubinden.
Es ist also nicht alles quer was glänzt.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #21 vom 07. Mrz. 2010 14:51 Uhr Thomas Schlosser  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Thomas Schlosser eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht weiter hinten

Hallo
Ich bin zwar kein Besitzer eines KH, aber die Überlegung damit, den schlitz weiter nach hinten zu legen, um keinen in der handinnenfläche zu haben könnte sich mit einigen Abbildungen decken.
Als beispiel das letzte Bild unten.
www.manesse.de/BildSuche.php?[…]
Grüße
Thomas

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #22 vom 13. Jun. 2010 07:58 Uhr David (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um David eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Längschlitz passt scho!

Ich habe da inzwischen verschiedene Varianten ausprobiert:
1. Mein altes KH hatte Längschlitze und beim Greifen trat das Problem auf, das die Handfläche mit dem Schlitz nach aussen hin wegklappte, bzw man eine Wulst Leder zwischen Hand und Waffe hatte. Fehlversuch.
2. Ich habe an selbiges KH einfach nur Lederteiel für Finger und Dauemnfläche angebracht, also Die Handfläche offen.
Das hat super funtioniert.
3. Um trotzdem an die Bildquellen ranzukommen hab ich’s beim Neuen, vernieteten KH trotzdem nochmal mit Längsschlitz versucht - und diesmal mit deutlich dickerem Leder hat’s auch funtioniert.
Der aktuelle Fäustling besteht aus recht steifem 2,5mm Leder und sitzt nahezu eng über dem Stoffpanzer-Fäustling. Er hat also wenig Spiel, um sich beim Greifen zu verformen.
Hoffe ich konnte helfen
David

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #23 vom 13. Jun. 2010 12:56 Uhr Thomas Schlosser  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Thomas Schlosser eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht weiter hinten

Hallo David
Planst Du denn noch die Variante, mit einem Schlitz, weiter hinten aus zu probieren???
Dieser wäre dann quasi eher am Handgelenkt im Kettengeflecht.
Würde mich ja mal interessieren wie das funzt.
Bei meinem Gambeson habe ich die festen Fäustlinge ja in der Handinnenfläche auch offen gelassen und nur passungen für die Fingerspitzen und den Daumen gemacht.
Reicht volkommen aus. Das das für ein KH auch geht ist interessant.
Grüße
Thomas

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne