Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Literatur zu Warägergarde um1150

Einträge 1 bis 6 (von insgesamt 6 Einträgen)
Avatar
Eintrag #1 vom 10. Mai. 2015 12:05 Uhr Rudi Feichtinger  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Rudi Feichtinger eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Moin

Hallo zusammen :)
Also ich bin nun schon seit ca 2 Jahren in der Mittelalterszene aktiv und habe bis jetzt einen 0815 Wikinger dargestellt. Meine momentane Ausrüstung setzt sich aus langarm Tunika, kurzarm Tunika, Pluderhose und Stiefel zusammen. Nun ist es so, dass ich und drei weitere Personen einen neuen Verein gegründet haben und nun vor allem das östliche Mittelalter darstellen möchten. Wir möchten so gut es geht historisch akkurat bleiben. Natürlich ist mir klar, dass man immer wieder kleine Fehler machen wird und sowieso permanent an seiner Ausrüstung bastelt^^. Da ich mir allerdings nicht komplett alles neu zusammenkaufen wollte (vor allem aus finanziellen Gründen, bin noch Student), dachte ich gut dann gehste in den byzantinischen Raum, genauer zu der Warägergarde.
Die Darstellung die ich anstrebe ist die eines Warägergardisten aus dem Jahre 1150 mit russischen Wurzeln (da Warägergardisten ja meist slawischen, angelsächsischen, skandinavischen oder russischen Ursprungs waren).
Nun frage ich, könnt Ihr mir gute Quellen für die zivile und militärische Ausrüstung eines Warägergardisten nennen?
Kann ich meine bisherige Gewandung, Pluder bzw Rushose, langarm Tunika und kurzarm Tunika noch verwenden?
Würde mich über hilfreiche Antworten freuen :)
Mfg

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 12. Mai. 2015 12:09 Uhr Walter Ruf  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Walter Ruf eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Waräger...

Raffaele D’Amato - The Varangian Guard 988-1453. –> Bilder mit Vorsicht geniessen!
Mark Bartusis, The Late Byzantine Army: Arms and Society 1204–1453
Davon losgelöst gibt es zwar die ikonischen Dänenäxte, die meisten Abbildungen zeigen die Waräger aber als normale byzantinische Soldaten. Und da wirst Du von Quellen erschlagen :)

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Avatar
Eintrag #3 vom 12. Mai. 2015 18:46 Uhr Rudi Feichtinger  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Rudi Feichtinger eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Danke :)

Ok vielen Dank wird sofort bestellt :)
Ähm nun noch eine kurze Frage, ich weiß nicht wie dies in der Literatur und den Quellen angegeben wird, womöglich wird diese Frage eh in den von dir angegebenen Quellen beantwortet :)
Aber weiß jemand wie es aussieht bezüglich Herkunftsland? In der Warägergarde dienten ja hauptsächlich (zumindest soweit ich weiß) Rus, Skandinavier, Slawen und Angelsachsen oder? Ist es daher realistisch/denkbar oder bestenfalls belegt, dass ein Rus welcher als Warägergardist dient zum Beispiel Schmuck aus seiner Heimat trug, nicht unbedingt wenn in militärischen Look unterwegs aber vielleicht wenn zivil? Möchte gerne durch solche dezenten Accesoirs denn definitiven russischen Ursprung hervorheben.
Mfg

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #4 vom 13. Mai. 2015 09:37 Uhr Julia Rode  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Julia Rode eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Kommt drauf an...

… was haben denn deine Sachen für einen Schnitt bzw. auf was basieren sie (Schnitt, Material, Färbung)?
Du schreibst Tunika, Kurzarmtunika (kurz?), Pluderhose usw..
Falls du dich an dem in Netz umhergeisternden Schnitten (siehe Pluderhose) orientiert hast kannst du sie wahrscheinlich nicht weiter verwenden. Wie du ja selber geschrieben hast ist die Herkunft wichtig. Je nach Ursprung basiert das Ganze auf unterschiedlichen Schnitten. Byzanz an sich hatte zu dem Zeitpunkt, den du gewählt hast eine - ich formuliere es mal vorsichtig - eigene Moderichtung. Spezifische Kleidungsstile in der Rus sind mit dem Beginn der Christianisierung ab 1000 auch verändert (mit Vorsicht zu genießen). Bezüglich der Bekleidung und des Schmuckes ist auch die Region in der Rus ausschlaggebend (denn die ist groß).
Grundsätzlich würde ich Literatur zur Rus zu der Zeit studieren. Das heisst Gesellschaftspolitik, Kultur, Lebensweise usw. Dazu passend das Ganze in/aus Byzanz. Für die Rus kann ich dir die diversen Chroniken (u.a. DAI, Nikon, 1. Nowgoroder, Hypatius und Laurentius) ans Herz legen. Geschichte der Kultur als Grundliteratur sowieso, darüber hinaus die Werke von Vasina Zinaida. Und falls du dran kommst die Grabungsberichte der neuesten Zeit.
Aber - wie ich schon schrieb - auf die Region kommt es dann an, aus der du “kommen möchtest”.

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Avatar
Eintrag #5 vom 13. Mai. 2015 14:54 Uhr Rudi Feichtinger  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Rudi Feichtinger eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Tja^^

Ok also da muss ich gestehen, dass ich als ich mir die Sachen da kaufte 0815 “Wiki” sachen gekauft habe :(
Die Pluderhose ist tatsächlich einfach ne braune Hose aus nen xbeliebigen online Shop.
Die Tuniken die ich besitze sind einerseits die blaue langarm die ich auch am Foto anhabe und eine grüne kurzam, selber Schnitt und Länge. Sie gehen mir beide bis ca Mitte Oberschenekel.
Zwecks welchen Rus, dachte da an einen Angehörigen der Kiewer Rus. Genauer gesagt sogar direkt aus der “hauptstadt” sprich aus Kiew.
Danke für die Autoren, werde gleich mal nbissl im Internet nach Werken suchen, hab ja gott sei dank in 2 wochen geburtstag :D
Zwecks der Darstellung, vorerst werde ich mich auf zivile Kleidung beschränken (aus finanziellen Gründen) werde eben aber nach und nach mir eine militärische Ausrüstung dazukaufen, also hab ich falls ich meine bisherigen Sachen nich verwenden kann zum Glück noch nich zu viel Geld aufs falsche Pferd gesetzt :P
Was ich allerdings mittlerweile weiß is, dass ich meien STiefel nicht benutzen kann, aber is kein Problem da ich mir eh noch zweite kaufen muss/will, weil ich über meine dankd er Krempe keinen Unterschenkelschutz bekomme und ohne is mir der Kampf dann nbissl zu gefährlich^^
Ps entschuldigt etwaige Rechtschreib und oder Tippfehler habe das gerade mitn Smartphone getippt und meine Finger sind zu fett für den Touchscreen XD
Mfg

Bewertung:
Durchschnittlich 1 Sterne
Durchschnittlich 1 Sterne
Durchschnittlich 1 Sterne
Durchschnittlich 1 Sterne
Durchschnittlich 1 Sterne
  
Avatar
Eintrag #6 vom 15. Mai. 2015 10:19 Uhr Julia Rode  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Julia Rode eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Leider...

… klingt das so, als ob du wirklich von vorn beginnen musst.
Bzgl. der Kyanen gibts (gab?) eh grad (2009) noch Ausgrabungen (ich glaub im Podol unten).
Wie man ja hier im Forum divers lesen kann fang mit dem richtigen Material, der richtigen Farbe und dann dem Schnitt an. Sprich gemäß sozialem Status usw..
Und dazu parallel halt das was ich oben schon schrieb um den “background” zu schaffen.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne