Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Messerscheidenkappen in Turku

Einträge 1 bis 4 (von insgesamt 4 Einträgen)
Avatar
Eintrag #1 vom 13. Jan. 2011 19:05 Uhr Constantin (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Constantin eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Hiesige Vergleichsfunde?

N’abend,
in “Sheaths, Scabbards, and Grip Coverings” (“Use of Leather for Portable Personal Objects in 14th-16th Century Turku” von Janne Harjula) tauchen einige Messerscheidenkappen auf. Die sind entweder kuppel- oder röhrenförmig und haben hinten Laschen, mit denen sie an den selben Riemen hängen wie die Scheide.
Kennt jemand hiesige Vergleichsfunde solcher Kappen, oder ist das ein finnisches Ding?
Mir sind sie bislang noch nirgendwo anders untergekommen. Vielleicht wurden sie in anderen Fundkomplexen auch nicht als solche identifiziert?
Die Turku-Scheiden an sich sind in Machart und Dekoration ansonsten sehr gut mit anderen europäischen Funden zu vergleichen.
Beste Grüße,
Constantin

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #2 vom 20. Jan. 2011 16:47 Uhr Steffen (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Steffen eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht leider nur Schwedisch :-)

Meinste du damit quasie eine Kappe die man über den Knauf des Messers schiebt um es so besser in der Scheide zu sichern?
Wenn ja, hätte ich da noch einen schwedischen Fund. Beim Bocksten Man wurde zumindestens ein Messer mit eben so einer Kappe an der Scheide gefunden. Das Hochmoor in dem er gefunden wurde lieg im Süden von Schweden, ca. 150 km nördlich von Koppenhagen.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #3 vom 21. Jan. 2011 19:16 Uhr Constantin (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Constantin eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Messerscheidenkappen

Hallo Steffen,
genau die meine ich.
Find ich ja schonmal gut, dass es wenigestens noch einen weiteren identifizierten Fund gibt, wenn auch Schweden.
Die Frage nach der Funktion habe ich mir auch schon gestellt, ich hatte es aber eher als “Regenhaube”, weniger als Sicherung angesehen. Interessanter Aspekt aber.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 23. Jan. 2011 15:30 Uhr Steffen (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Steffen eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Schutzkäpple

Hmm ich glaub da muß ich mir bei Jochen das Messer noch mal anschauen. Der hat sich im Museum in Schweden da ne Repro von gekauft.
Sicherung gegen zu schnelles/unbabsichtiges aus der Scheide gleiten war meine erste Idee dabei. Wobei die Idee vermutlich durch die heutige Zeit geprägt ist. Sprich die Menschenmengen auf manchen Märkten.
Wobei der Schutz auch helfen würde wenn man durchs Gebüsch streift und das Messer eventuell irgendwo hängenbleibt und rausfällt. Das is aber Spekulation.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne