Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Mode um 1150

Einträge 1 bis 8 (von insgesamt 8 Einträgen)
Eintrag #1 vom 18. Apr. 2012 18:08 Uhr Jasmin (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jasmin eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Mode um 1150

Hallo liebe Forenmitglieder,
ich liebäugle mit einer Gewandung um ca. 1150 des gehobeneren Standes. Bei den Recherchen bin ich überwiegend auf die seitliche Schnürung des Obergewandes gestoßen. Gab es auch eine Rückenschnürung oder ist in dieser Hinsicht gar nichts bekannt, bzw. belegbar?
Liebe Grüße.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #2 vom 18. Apr. 2012 20:01 Uhr Carola (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Carola eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Nur seitlich

ist richtig. Vorne kommt später, hinten erst in der Neuzeit.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #3 vom 19. Apr. 2012 10:16 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Das ist so nicht ganz richtig....

…Mr. President. Area 51 ist… *räusper*
Rückenschnürungen sind in der Tat, zumindestens nach meinem Kenntnisstand, nicht bildhaft vore 1500 belegbar (in Mitteleuropa), *aber* es gibt ettliche Hinweise im 14ten, dass es sie gab. Allein schon die Tatsache, dass es offenkundig Kleidung gab, die so eng war, dass man sie nicht übewr den Kopf ziehen konnte, seitlich und frontal aber keine Verschlüsse sichtbar sind. Ausserdem geben Textstellen hinweise darauf, z.B. die Limburger Chronik.
Das nur als Einschub von wegen erst in der Neuzeit.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 19. Apr. 2012 12:20 Uhr Carola (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Carola eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Ok

dann nehme ich die Neuzeit sofort zurück.
Wieder was gelernt. :-)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 19. Apr. 2012 17:45 Uhr janna (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um janna eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Um 1150...

…sind bei weitem nicht alle Kleider seitlich geschnürt! Es gibt hinreichend Abbildungen die eher weitere Kleider zeigt. Die seitliche Schnürung taucht m.E.kurze Zeit später erst nach und nach auf und wird dann typisch für die sogenannten “Bliauts” also eine typische Kleiderform im späten 12. - im HRR bis ins frühe 13. - Jahrhundert verbreiteten repräsentativen Oberkleides. Bis etwa 1200 taucht eine Schnürung offenbar nur in Zusammenhang mit den stark geweiteten Ärmeln auf.
Alltagstauglicher sind auf jeden Fall Kleider mit eng anliegenden oder leicht ausgestellten Ärmeln - ohne Schnürung!

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #6 vom 19. Apr. 2012 20:37 Uhr Carola (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Carola eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Schon richtig, aber ...

die Frage war explizit nach geschnürter Kleidung für gehobenen Stand. Die gab es um 1150 sehr wohl, wie z. B. die Abbildungen des Guta-Sintram-Codex (entstanden 1154) zeigen.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #7 vom 20. Apr. 2012 10:21 Uhr janna (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um janna eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Super!

… nur leider habe ich nur Zugriff auf einen Teil der Abbildungen. Vielleicht könntest Du die bezeichnende ja mal zu Verfügug stellen? Würde mich interessieren.
Die Frage war genau genommen ja auf Rückenschnürungen bezogen. Die sind meines Wissens romanisch wie frühgotisch gar nicht fassbar. Seitenschnürungen m.E. nur in der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts. Während parallel auch noch die um die Mitte des Jahrhunderts gängige weitere Kleidung vorkommt.
Der Hinweis sollte also darin bestehen, dass ich für eine Darstellung um 1150 eher auf eine Schnürung verzichten würde, da die weitere Kleidung zu dieser Zeit noch gängiger gewesen zu sein scheint.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #8 vom 20. Apr. 2012 18:51 Uhr Carola (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Carola eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Tut mir Leid

aber ich habe ihn auch nur als Faksimile in der Präsenzbibliothek einsehen können und kann daher nicht mit Bildern aufwarten.
Inhaltlich gebe ich Dir durchaus recht: Der weite Schnitt (A-Linie) wird sogar bis ins 13. Jahrhundert weiter getragen. Und dass es keinen Hinweis auf Rücken- und Frontschnürung gibt, hatte ich ja schon im ersten Post geschrieben.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne