Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Prunkketten im SMA

Einträge 1 bis 9 (von insgesamt 9 Einträgen)
Eintrag #1 vom 14. Feb. 2010 15:25 Uhr Gerrit (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Gerrit eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Welche Prunkkette

Halli hallo,
Also ich suche seit geraumer Zeit schon nach einer geeigneten Prunkkette für meine Darstellung als Geldwechsler (1440 - 60).
Jetzt bin ich mir bei den Ketten die für mich auf den ersten Blick mal in Frage kommen würden nicht so ganz sicher, was denn überhaupt gehen würde.
Also hier erstmal ein paar Bilder:
www.armorymarek.com/public/default/userfiles/[…]/f[…]
www.armorymarek.com/public/default/userfiles/[…]/g[…]
www.armorymarek.com/public/default/userfiles/[…]/0[…]
Das sind bisher die einzigen, die meines Wissens halbwegs passen könnten.
Kennt ihr vielleicht noch andere Bezugsquellen für solche Ketten?
Könnt ihr mir sagen welche Symbole/Wappen o.ä. in den Ketten verwendet werden?
Kann die Kette mit der Muschel auch eine andere Bedeutung haben als die Pilgermuschel, bzw. wurden solche Ketten auch von Leuten getragen die nicht in Santiago waren?
Schon mal vielen Dank für eure Hilfe!
Grüße
Gerrit

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 14. Feb. 2010 15:46 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Prunkketten

Hallo Gerrit,
Kann es sein, dass Du das mit Ordensketten von Ritterorden verwechselst? Reine Schmuckstücke dieser Natur sind mir in dem Zeitrahmen unbekannt. Und wie komsmt Du darauf, ein Geldwechsler hätte sowas getragen? Hast Du dafür einen Beleg?

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 14. Feb. 2010 16:54 Uhr Gerrit (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Gerrit eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Prunkkette

Erstmal danke für die schnelle Antwort.
Hab gerade keine Quelle zur Hand, aber ich meine mich zu erinnern die auch schon bei Zivilen Personen gesehen zu haben. Werde aber noch mal meine Festplatte absuchen!
Also wurden Ketten in der Art gar nicht im
Zivilen Leben getragen bzw. ausschließlich von Ordensmitgliedern?
Wo muss ich dann die Ketten mit der Muschel einordnen?
Grüße

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #4 vom 15. Feb. 2010 10:07 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Die Litanei

Hallo Gerrit,
Auch auf die Gefahr hin, wieder in eine Litanei zu verfallen:
Wie kommst Du nur zu der Ansicht, man habe sowas getragen, bzw. das käme für einen Geldwechsler in Frage, wenn Du keine konkrete Quelle dafür hast, geschweige denn, dass Du wenn dann konkret eine passende Kette replizieren lässt, denn bei irgendeinem Händler solche von zweifelhafter Qualität zu kaufen?
Probier es doch mal andersrum, und schau, was ein Geldwechsler im betreffenden Zeitrahmen getragen hat?
Freilich kann es sein, dass eine “zivile” Person sowas trug, auch ein Adeliger ist eine “zivile Person”, das steht ihm ja nicht ins Gesicht geschrieben ;)
Ich jedenfalls kenne solche Ketten primär in einem Rahmen, in dem ich sie als Zugehörigkeitskennzeichen einordnen täte.
Wie man die Kette mit den Muscheln einordnen kann, weiss ich nicht- frag doch einfach mal den, der sie anbietet, nach dessen Vorlage?

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 15. Feb. 2010 11:38 Uhr Ina (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ina eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht ...

Hallo Gerrit,
selbst WENN ein Geldwechsler sowas getragen HÄTTE, was ich persönlich nicht glaube, es sei denn, er ist politisch aktiv, eine hoch angesehene Person, und es wurde in der von dir dargestellten Region so gemacht, dass man es durch Ketten zeigen konnte ( z.B. Badge an einer Kette ), sieh zu, dass du nicht, wie einige andere Leute, diese Fehler machst :
1. Irgendeine Kette holen, die schön ist, und nicht zu wissen, was sie bedeutet. ( wenn sie ein historisches Vorbild hat )
2. Zu wissen, was eine Kette bedeutet ( z.B. Collane vom goldenen Flies ) und dem einfach eine ganz andere Bedeutung geben.
3. Eine Prunkkette ist zumindest aus Silber. Zinn ist eine Beleidigung. ( nichts gegen die Arbeit der Zinnleute )

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Eintrag #6 vom 15. Feb. 2010 11:46 Uhr Ina (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ina eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht ...

Achso, wegen der Muscheln und der Knoten. Mir scheint, als solle es das Collier des Ordre de Saint-Michel darstellen, allerdings fehlt Erzengel Michael. Ist dann natürlich das Collier eines Ritterordens.

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Eintrag #7 vom 15. Feb. 2010 11:54 Uhr Gerrit (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Gerrit eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Die Litanei...

Okay, dann werd ich wohl besser noch mal richtig recherchieren, aber wo kann ich evtl. eine entsprechende Quelle finden bzw. wo sollte ich suchen?
Hab im Moment keinen wirklichen Ahhaltspunkt, wo ich suchen könnte…
Mit zivilen Personen meinte ich nur die, die nicht zu militärischen Einrichtungen wie Ritterorden gehör(t)en.
Hatte solche Ketten schon auf mehreren Bildern gesehen und war davon ausgegangen, dass die einfach nur Schmuck sind und dass ein Geldwechsler als mehr oder weniger wohlhabende Person sowas tragen könnte. Kannte die als Zeichen für Zugehörigkeit bisher nur vom Goldenen Vlies!
Kann mir jemand vielleicht noch sagen, wo ich generelle Informationen (Artikel o.ä.) über Schmuck im Mittelalter finde?

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #8 vom 15. Feb. 2010 12:03 Uhr Gerrit (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Gerrit eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Fehler

zu 1.) Deshalb hatte ich ja zunächst mal gefragt, was die Ketten bedeuten, weil ich mir bei denen nicht sicher war.
zu 2.) Nee also dann lieber gar keine Kette ;-)
zu 3.) Bei näherer Betrachtung muss ich zugeben, dass du <vermutlich recht hast.
Wie gehabt, war meine Absicht nicht einen Geldwechsler mit der Kette eines Ritterordens darzustellen, da ich dachte diese Ketten wären ganz normaler Schuck.
Sorry für den Doppelpost!

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #9 vom 15. Feb. 2010 14:18 Uhr Ina (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ina eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht ...

Jens sagte dir ja schon, was du machen kannst. Erstmal schauen, was ein Geldwechsler überhaupt trug. Da wühlst du dich dann sowieso durch zeitgenössische Gemälde, Berichte, Originale, Bücher und Museen, etc..
Ich hatte übrigens vergessen zu erwähnen, dass es noch Amtsketten gab, wie sie z.B. Thomas Moore im 16.Jh. trug, die heute gerne mal als schönes Accessoir zweckentfremdet wird.
Genauso kannst du einen treuen Gefährten zu Rate ziehen :
www.lmgtfy.com

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne