Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Reifrock

Einträge 1 bis 5 (von insgesamt 5 Einträgen)
Avatar
Eintrag #1 vom 08. Dez. 2011 14:53 Uhr Ronja (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ronja eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Reifrock????

Seyd gegrüßt!
Ich besitze ein Kleid aus rotem Samt und Natur weißem Leinen welches mit grauem Fell verzieht ist, und weiß nicht ob es authentisch ist wen man einen Reifrock drunter trägt. Also meine Frage an euch: ja oder nein?
ich währe über schnelle Antwort sehr erfreut.
gehabt Euch wohl
Lady Ann

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 08. Dez. 2011 15:58 Uhr Jonas Radtke  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Jonas Radtke eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Kurz und knapp

Nein.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #3 vom 08. Dez. 2011 15:59 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Um es kurz zu machen....

Nein.
Reifröcke sind eine Erfindung, die deutlich nach dem Mittelalter insgesamt, und somit ein paar gute Jahrhunderte nach der in deinem Profil angegeben Zeit (falls die gemeint ist) angesiedelt sind.
Abseits dieser Frage komm ich aber nicht umhin, anzumerken, daß ein Kleid, wie es eingangs beschrieben steht, weder mit noch ohne Reifrock überhaupt belegbar wäre.

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Avatar
Eintrag #4 vom 08. Dez. 2011 16:15 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Kein Reifrock

Die kurze Antwort lautet: kein Reifrock, das ganze Mittelalter lang nicht.
Die lange: wenn du danach fragst, ob etwas “authentisch” sei- was ich mal als Synonym für “belegbar” verstehe- dann wäre es sinnvoll, wenn Du das zeitlich eingrenzt; freilich kann ich spekulieren, du meinst die in deinem Profil angegebene. In diesem konkreten Fall ist es freilich einfach, da es sich um kein Detail, sondern einen sehr weitreichenden Aspekt der Kostümgeschichte handelt.
Ich muss auch hinzufügen, dass ich etwas überrascht bin: wenn du, wie im anderen Thread angegeben, eine Gräfin UND einen Ritter(!) darstellen willst, also wirklich teure, aufwwändige, komplizierte Darstellungen, die wirklich viel Recherche bedürfen, denkst du nicht, du solltest bei der Kleidung pre-1500 zumindestens so sattelfest sein, dass sich diese Frage garnicht erst stellt?
Ich weiss, Du wirst (erkennbar an einem Profilbild, der Begrüssung in Marktsprech, und deinem anderen Beitrag) jetzt kein Living History machen, aber grundsätzlich wirklich etwas vor 1500 darstellen im Sinne davon, dass du weisst, was getragen wurde, strebst du doch an?
Ich will dich damit weder beleidigen, noch dir zu nahe treten, aber vielleicht solltest du, völlig unabhängig davon, wie historisch akkurat das, was du am Ende machen willst, sein soll, wirklich mal eine grundsätzliche Betrachtung der Kostümgeschichte vor 1500 der Detaillierung der genannten Darstellungen vorranstellen.

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Eintrag #5 vom 08. Dez. 2011 22:49 Uhr Carola (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Carola eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Kleidung 1101 - 1200

Nicht nur, dass in der Zeit vor 1500 keine Reifröcke getragen wurden - Deine Ausrüstung passt auch sonst nicht in die von Dir angegebene Darstellungszeit. Insofern kann ich Jens Empfehlung nur unterstützen.
Du hast in dem Zeltthread schon eine Linkempfehlung bekommen. Da findest Du auch einiges an Abbildungen von Bekleidung des 12. Jahrhunderts. Das ist zwar stark süddeutsch-österreichisch geprägt, aber schon mal ein guter Anfang, um einen Eindruck vom Aussehen der Kleidung im 12. Jahrhundert zu gewinnen.
Zu den Stoffen: Samt geht gar nicht. Pelzbesatz auf Oberbekleidung ist mir nicht bekannt. Leinen als Unterbekleidung ist dagegen grundsätzlich ok.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne