Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Seide um 1090

Einträge 1 bis 5 (von insgesamt 5 Einträgen)
Eintrag #1 vom 19. Jan. 2011 15:20 Uhr Daniel Baalmann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Daniel Baalmann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Welcher Stoff?

Hallo zusammen
ich mache eine slawische Händlerdarstellung aus Alt-Lübeck ums Jahr 1090. Neben der natürlich vorhandenen Leinen- und Wollkleidung trage ich mich mit dem Gedanken einer Seidentunika, deren Stoff dann ja den langen Weg über die Seidenstraße nach Byzanz und von dort aus übers slawische Handelsnetz nach Alt-Lübeck gefunden haben müsste. Mein Problem ist jetzt, dass ich zwar weiß, worauf bei Woll- und Leinenstoffen zu achten ist, aber keine genauere Ahnung über Seidenstoff habe. Welche von den verschiedenen Seidenarten (Bourett, Dupion, Pongé…)ist die für meinen Zweck geeignete? Und was ist von dieser Seide, vor allem zum Selbsteinfärben, zu halten:
https://www.naturtuche.de/product_info.php?[…]
?
Vielen Dank schonmal :-)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #2 vom 24. Jan. 2011 13:15 Uhr Daniel Baalmann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Daniel Baalmann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht ?

hat keiner ne Ahnung? vielleicht zumindest einen Literaturtipp?

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #3 vom 24. Jan. 2011 16:02 Uhr Beate (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Beate eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Seide

Es gibt hier einen Thread zum Thema “Seide”, dort findest du einige Informationen:
[Taverne, Thread: Seide]
Was ich von den genannten Seiden schon mal ausschliessen kann:
Bourette-Seide wird aus kurzen Fasern (Reste aus der Spinnerei) gemacht, ist sehr grob und unregelmässig.
Pongeseide ist zu dünn, eignet sich am ehesten für einen hauchfeinen Schleier.
Eigentlich müsste die Art der Seide doch aus dem Fundbericht hervorgehen, nach dem du deine Tunika machen willst. Welches ist denn die Vorlage?

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 27. Jan. 2011 00:31 Uhr Claudia (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Claudia eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Seide

Es gibt erhaltene Seiden aus dieser Zeit. Allen gemensam ist, daß sie in Mustern gewebt wurden. Ich kenne zumindest für nachweisbare Oberstoffe nichts, was ungemustert wäre. Daher würde ich sagen, wenn Du nicht irgendwo was Passendes weben lassen kannst, wird das wohl nix mit Seidenbekleidung.
Flächig bestickte (das allerdings auch in Goldlahn) Seidenstoffe kenne ich erst viel später.
Literatur ist z.B. “Mittelalterliche Seidenstoffe” von Leonie von Wilckens und von derselben Autorin “die textilen Künste”.
Erhaltene Textilien kann man z.B. in Halberstadt im Domschatz anschauen.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 27. Jan. 2011 20:26 Uhr Christoph (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Christoph eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Museum

Es wäre auch sinnvoll in Krefeld im Textilmuseum anzufragenob sich in deren Bestand etwas befindet das dem von dir gesuchten entspricht.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne