Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Seilbett

Einträge 1 bis 5 (von insgesamt 5 Einträgen)
Eintrag #1 vom 22. Sep. 2014 22:16 Uhr Sonja Eckart  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Sonja Eckart eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Suche ne Bauanleitung für ein Bett mit 80x200cm Liegefläche

Servus,
ich bin grad auf der Suche nach Bauanleitungen für ein Seilbett. Im Netz bin ich auf das eine oder andere gestoßen. Da ich leider nicht über eine Werkstatt bzw. “schweres” Gerät verfüge, sollte es mit einfachen Werkzeugen zu bewältigen sein. Über Tips und Kniffe, Erfahrungen,… freu ich mich.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 23. Sep. 2014 11:08 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Bauanleitung

Also eine Bauanleitung für ein wirklich auch historisches Bett wäre mir nicht bekannt, zumal es nicht “das” Seilbett gab- da muss man schonmal auf die Vorlage achten (wann? wo? konkrete Vorlage?) Grundsätzlich- ich habe letztes Jahr erst eines gebaut ( https://www.facebook.com/photo.php?[…] https://[…]/971678_572875249402630_1886716697_n.jp[…]?[…])- geht sowas mit kleinerem Werkzeug schon, aber Stemmeisen/Beitel, Schleifer, Gummihammer, Bohrer, eine Werkbank zum Einspannen, Metallwinkel, Hobel, Spannklemmen, Feilen, Raspeln, verschiedene Sägen braucht man schon. Gerade beim Sägen sind größere Geräte natürlioch besser.
Da bei so einem Bett die Seiten in die Pfosten eingezapft werden, sollte man schon etwas Übung darin haben, aus einem vollen Stück Holz etwas herauszuarbeiten. Zumal je nach Umfeld/Region man nicht- wie ich in dem Falle, es ist ein Kinderbett- mit Nadel-sondern Laubholz arbeiten müsste.
Im übrigen sind 2m schon arg lang. Historisch gesehen schlief man in einer aufrechteeren Position, insofern sind die erhaltenen Betten ja deswegen kürzer (und nicht, weil die Menschen kleiner gewesen wären). Ich bin 1,86m groß, und schlafe in einem Bett mit 1,8m Liegefläche.

Bewertung:
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
  
Avatar
Eintrag #3 vom 23. Sep. 2014 11:14 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Bett 2

Problem ist ja an sich, dass Betten stationär waren. Ergo waren die Seiten fest eingezapft. Da das etwas unpraktisch beim Transport ist, will man das ja zerlegbar haben. Das muss man dann historisch lösen. Das ofz zu sehende Durchstecken-mit Keilen fixieren ist nicht wirklich historisch.
Wir haben ein Bett von Kim Wich Glasen: www.diu-minnezit.de/realie_details.php?[…] das ist von oben durch die Pfosten verzapft, die man rausziehen kann. Geschickte Methode, nicht einfach zu realisieren, vor allem braucht man stärkeres und festeres Holz für die Seiten, da sonst nicht genug Material zum Durchstecken da ist. Das unten beschriebene Bett ist derzeit (Seiten) nur eingesteckt, und hält durch die Seile, ich werde aber auch noch eine Versteckte Zapfung einsetzen. Ist nur eben nicht so simpel, weil es weicheres Holz ist.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 24. Sep. 2014 18:50 Uhr Sonja Eckart  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Sonja Eckart eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Seilbett

Hallo Jens,
Danke für deine Antwort bezügl. Bett.
Ich weiß, dass das keine klassischen Größenangaben für ein mittelalterliches Bett sind. Wäre in meinem Fall auch egal, weil es nicht als A-Bett dienen soll, sondern in Abwandlung mein neues Sofa wird. Auf deinen Facebook-Link konnte ich leider nicht zugreifen.
Das Bett von Kim Wich Glasen gefällt mir total gut. Bildmaterial is immer von Vorteil. Langsam entsteht das Bild des Sofas vor meinem geistigen Auge.Gott sei Dank hab ich keine zwei linke Hánde und auch ein wenig Erfahrung in der Holzbearbeitung. …und wenn alle Stricke reißen, Holzbildhauer im Freundeskreis. Aber man (ich) will, dass ja erst mal alleine bewältigen. Vielen Dank, dass du dir Zeit genommen hast und für die Hinweise. Viele Grüße, Sonja

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 19. Jun. 2017 23:51 Uhr Christian Schuldes  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Christian Schuldes eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Seilbespannung

Ich baue grad selbst so ein Bett, allerdings mit anderer Eckkonstruktion. Welchen Abstand/Dicke der Seile würde man für ausreichend Liegekomfort nehmen? Außerdem überlege ich, die Seile mit einer Kombination von Augspleißen und dicken abgerundeten Keilen zu spannen.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne