Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) skandinavische Schilderverzierung

Einträge 1 bis 6 (von insgesamt 6 Einträgen)
Eintrag #1 vom 11. Mai. 2006 10:48 Uhr Tobi Lorenz  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Tobi Lorenz eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht skandinavische Schilderverzierung

Seid gegrüßt,
wir haben mit dem Bau eines Rundschildes begonnen und werden es mit Jute und Leinen beziehen. Nun würde ich dem Schild gerne eine schöne Bemalung geben, bin allerdings malerisch und zeichnerisch unbegabt. Mir sind oft Rundschilde mit komplizierten Verzierungen aufgefallen.
Beispiel:
www.paganlord.de/shop/images/product_images/[…]/50[…]
Haben die Wikinger zur Zeit der Jahrhundertwende solche Schlde getragen oder wurden sie eher schlicht zweifarbig bemalt? Ich habe das gesamte Netz nach verlässlichen Quellen durchforstet. Heimdall hat ebenfalls ein eindrucksvolles Wappen (www.heimdallsborg.de). Sollte ich mich an einen Künstler wenden oder ist dies auch selbst zu bewerkstelligen, das Aufmalen an sich dürfte nicht das Problem sein, jedoch wie entwerfe ich solch komplexe Verzierungen.
Vielen Dank für eure Antworten,
Es grüßt, Tyrdall, Sohn des Gerd

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 11. Mai. 2006 11:11 Uhr Patrick Artner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Patrick Artner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht skandinavische Schilderverzierung

Weiss ja nicht ob es dich weiterbringt, aber es gibt Haufenweise Bücher mit sog. “celtic” designs.
Es entzieht sich meiner Kenntnis ob es zwischen den Celtic und den von dir als Skandinavisch gesuchten Motiven A-Unterschiede gibt, bei den Händlern sehen die allerdings sehr ähnlich aus. Wenns ganz A sein soll, dann wohl Fund suchen, ausdrucken, vergrößerte Kopie erstellen und damit weiterarbeiten. Wenn die celtics dir ähnlich gegnug für einen Kompromiss sind (wär ja auch doof wenn auf einer Veranstaltung 50 mal der selbe “rekonstruierte” Schild rumläuft) können dir folende Bücher weiterhelfen (beide aus Urlaub in Irland, nicht fürs MAHobby, das 159er wegen der enthaltenen Alphabete):
Authentic Celtic IronOn Transfers (isbn 0-486-28309-7)
und
159 Celtic Designs, Amy Lusebrink, isbn 0-486-27688-0, bei Amazon ~5- (bei "Andere Besucher haben auch dieses Buch gekauft findet sich ein anderes Iron-On Buch für 5-))
Beide enthalten viele Vorlagen die sich wunderbar per Laserkopie/Scanner vergrößern und dann mit deinem Mittel der Wahl übertragen lassen (Aceton, Blaupause, Grafitpapier, Nadeln)
Was sonst noch weiterhelfen kann:
www.google.de/search?[…]
www.aon-celtic.com/cknotwork.html
→ Unter Knotwork sind Tutorials um sich Fertigkeiten aneignen zu können, leider zZ nur weninge, gegen Ende des Jahres wirds da interessanter
→ Unter Freeware gibts mehr zum Anschaun/ legal Saugen
→ Auftragsarbeites sind wohl auch machbar ;) aber das wird wohl teu®er
Padreigh

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 11. Mai. 2006 13:30 Uhr Birgit (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Birgit eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht skandinavische Schilderverzierung

Hallo ihr beiden, :-)
bitte kein Celtic Design für einen Scandinavier!
Für diesen Bereich ist es besser sich an den Korges oder Mammenstil zu halten. (Hoffe das ich die Begriffe richtig geschrieben habe. Ist nicht so ganz meine Baustelle.)
Viele Muster die mit Celtic Design bezeichnet werden, stammen aus dem Book of Kells.
Perfekt, wenn jemand einen Iren nach ca. 800 darstellen will.
Für einen Wikinger gehen sie, meiner Meinung nach, nur wenn der oder diejenige nach 800 in der Dubliner Gegend unterwegs ist.
LG
Bridget die immer schmunzeln muss wenn sie einen Wiki mit “Book of Kells Mustern” sieht

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 11. Mai. 2006 14:16 Uhr Tobi Lorenz  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Tobi Lorenz eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht skandinavische Schilderverzierung

Ihr habt mich auf den richtigen Pfad gebracht, danke danke. Die Stilnamen bringen mich unheimlich weiter.
(Zitat: Wikipedia)

  • Osebergstil vom 8. bis 9. Jahrhundert

  • Borrestil vom 9. bis 10. Jahrhundert

  • Bredalstil im 9. Jahrhundert, der erste eigene wikingerzeitliche Kunststil

  • Jellingestil in der zweiten Hälfte des 10. Jahrhunderts

  • Mammenstil im 11. Jahrhundert

  • Ringerikestil vom 10. bis 11. Jahrhundert

  • Urnesstil vom 11. bis 12. Jahrhundert

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 11. Mai. 2006 17:43 Uhr Rolf Schubert   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht skandinavische Schilderverzierung

hiho,
hey.., Klasse.
Und da Du schon am recherchieren bist, dann gebe ich Dir jetzt das Stichwort “Gogstad”
Schau mal nach ;-)
Rollo, www.westfali.de

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #6 vom 15. Mai. 2006 16:00 Uhr Claudia (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Claudia eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht damit's auch mit Google klappt

…sollte es “Gokstad” heißen.
Gruss, Claudia

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne