Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) ßberschwemmungskatastrophen im Mittelalter/heute

Einträge 1 bis 8 (von insgesamt 8 Einträgen)
Eintrag #1 vom 21. Aug. 2002 13:11 Uhr Michael Schröder  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Michael Schröder eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wie können wir als Reenacter helfen - Ideen gesucht

Liebes TV-Team, liebe Aisling!
Nett von Dir, den Thread zu löschen, aber sorry, Ethik und persönliche Anteilnahme scheinen dann ein Fremdwort für Dich zu sein.
Zum Thema, ßberschwemmungen gab es im Mittelalter genau wie heute, nur das man damals nicht die Infrastruktur hatte, als gesamtes Volk Anteil zu nehmen und Hilfe zu leisten - im Gegensatz zu heute.
Nochmal also: In welchem Maße können wir, die DEUTSCHE MITTELALTERSZENE, DAZU BEITRAGEN, den Menschen im ßberschwemmungsgebiet Hilfe zu leisten, schließlich sind wir im kleinen oft genug abngesoffen, und WIR hatten meist Hilfe - UND DIE WAR WILLKOMMEN!!!
Der von Veen auf dem Berge

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #2 vom 21. Aug. 2002 13:18 Uhr Claudia Schröder  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Claudia Schröder eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Katastrophe!!!

Hallo Michael,
ich danke Dir für Deinen Eintrag!!
Hallo Silvia: Wie gefühllos kann ein Mensch eigentlich sein??? Ich hoffe für Tempus Vivit, daß deine Antwort zurückgenommen wird…
Hallo Detlef!
Meine persönlich Antwort liegt dir bereits vor. Bitte handele danach, bitte!!
Ich selbst habe ein paar Ideen, was ich tun kann. Bitte setzt Euch mit uns in Verbindung.
Völlig schockiert
Anna von Veen auf dem Berge

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 21. Aug. 2002 13:22 Uhr Claudia (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Claudia eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Adressen

Wenn Du was tun willst, sieh auf folgenden Adressen nach: www.sz-online.de
Wenn Du selbst keine Betroffenen kennst, ist es am besten, an eine der zentralen Initiativen zu spenden. Alles Andere ist Quatsch.
Gruss, Claudia
PS: Nein, ich bin nicht abgesoffen, alles ok - kein Bedarf an Hilfe :-)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #4 vom 21. Aug. 2002 13:31 Uhr Claudia (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Claudia eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Ueberschwemmungen im 14. Jh.

Um diesem Thread eine Wendung Richtung MA-Hobby zu geben:
Ich habe gehoert, es haette in den 40er Jahren des 13. Jh. auch riesige Ueberschwemmungen in Mitteleuropa gegeben. Weiss jemand mehr darueber?
Ich meine jetzt nicht die grosse Sturmflut an der Nordsee.
Gruss, Claudia

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #5 vom 21. Aug. 2002 13:33 Uhr Ulrich Busse  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Busse eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht hier sind sie:

ich weiß nicht, was die DEUTSCHE MITTELALTERSZENE im Speziellen tun können soll, aber wer als solidarisch denkendes Individuum was tun will, sollte Geld spenden, das wird gebraucht, und zwar an:
Die zentrale Telefonhotline unter 01802/ 15 15 15 nimmt Spenden für die Opfer der Hochwasserkatastrophe entgegen. Hier können Spenden entweder an die Caritas oder das Diakonische Werk abgegeben werden.
Der Ministerpräsident des Freistaates Sachsen, Milbradt, bittet um Spende für die Opfer der Flutkatastrophe auf die Konten:
Kto. 348 0351 00 Kto. 0405512300
Stadtsparkasse Dresden Dresdner Bank Dresden
BLZ 850 551 42 BLZ 850 800 00
Kennwort: Flutkatastrophe Kennwort: Flutkatastrophe
Die bayerische Staatsregierung bittet um Spenden für die Hochwassergeschädigten in Bayern:
Kto. 82 000
Bayerische Landesbank
BLZ 700 500 00
Kennwort: Hochwasserhilfe Bayern
Folgende Organisationen haben zu Spenden aufgerufen. ßberweisungsvordrucke liegen bei Banken und Sparkassen bereit.
Deutsches Rotes Kreuz
Kto. 41 41 41
Bank für Sozialwirtschaft
BLZ 370 205 00
Stichwort: Nachbarn in Not
Caritas International
Kto. 202
Bank für Sozialwirtschaft
BLZ 660 205 00
Stichwort: Flut
Diakonisches Werk
Kto. 502 707
Postbank Stuttgart
BLZ 600 100 70
Stichwort: Flut
Die Johanniter
Kto. 88 88
Bank für Sozialwirtschaft Köln
BLZ: 370 205 00
Stichwort: Hochwasser
Arbeiter Wohlfahrt (AWO)
Kto: 33 66 66
Bank für Sozialwirtschaft
BLZ: 37020500
Stichwort: Hochwasser
Arbeiter-Samariter-Bund ASB
Kto.: 1888
Sozialbank Köln
BLZ: 370 205 00
Stichwort: Hochwasser
Außerdem vom Arbeiter-Samariter-Bund ASB in Zusammenarbeit mit dem NDR die Aktion “Hamburg hilft Dresden”:
Kto. 150 151
Hamburgische Landesbank
BLZ 200 500 00
Malteser Hilfsdienst e.V.
Kto. 120 120 120
Deutsche Bank 24
BLZ 370 700 24
Stichwort: Flut
DLRG
Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft
Kto. 9 000 000
Volksbank Bad Nenndorf
BLZ 255 623 08
Stichwort: Hochwasserhilfe
Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH)
Kto. 13327810
Landesbank Berlin
BLZ 100 500 00
Stichwort: Hochwasserhilfe “Handwerk hilft Handwerkern”
Im ßbrigen bin ich Aislings Ansicht, dass das kein Diskussionsthema für TV! ist. Nicht Reden, sondern nur handeln hilft den Flutopfern. Wie, das hat Claudia klar gesagt.
Grüße von der Spree, Ulli

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #6 vom 21. Aug. 2002 13:37 Uhr Ulrich Busse  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Ulrich Busse eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Rubrik

Und das Thema “Flutkatastrophen im MA” gehört imho in die Rubrik “Geschichte”, oder ?
ßbrigens ein interessantes Thema.
Grüße von der Spree, Ulli

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #7 vom 21. Aug. 2002 13:48 Uhr Hilmar Becker  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Hilmar Becker eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Und hier noch ein Admin...

… der den Kopf schüttelt…
Damit die Liste der Seiten vollständig ist: www.tu-berlin.de/www/software/hoax/flut.shtml
Hütet euch vor Kettenbriefen und ähnlichem.
Ulli hat in allen Punten Recht.
Macht für die historische Betrachtung einen Thread in Geschichte auf.
Hier dürfte damit das Ende der Diskussion erreicht sein.
Gruß
Hilmar
TV-Team
P.S. In China gibt zur Zeit ein Hochwasser, das bis zu 10 Millionen (!) Menschen bedroht. Es wird erwartet, daß es schlimmer wird als die Flut im Jahre 1998, bei der mehr als 3000 (!) Menschen starben.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #8 vom 21. Aug. 2002 13:56 Uhr Claudia Schröder  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Claudia Schröder eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht 2.Versuch

Nochmal (so sachlich wie mir im MOnent möglich, sorry) ein Versuch der Verständigung mit Kopf-schüttelnden Admins…
Ich denke, Detlef ging es darum, ob jemand Mittelalter-Leute persönlich kennt, denen wir (die Mittelalterleute) helfen können.
Es ist ja ganz nett, Konto-Nummern zu veröffentlichen, ist aber auch arrogant und sicher auch so gemeint, oder? Schließlich sind wir darauf schon selbst gekommen, Danke!
ßbrigens gibt es eine Reihe von Foren im Internet, in denen die Leute ßBER EINE ANONYME SPENDE HINAUS persönlich Hilfe leisten, die je nach Hobby anders aussieht. Warum nicht Mittelalter? Womit habt ihr Admins da ein Problem?
Anna von Veen auf dem Berge

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne