Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) ungarische Tasche - inlaid-technique?

Einträge 1 bis 1 (von insgesamt 1 Einträgen)
Eintrag #1 vom 28. Mrz. 2006 17:27 Uhr Niels-Olaf Lüders  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Niels-Olaf Lüders eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht ungarische Tasche - inlaid-technique?

Es geht um eine Ungarndarstellung zur Landnahmezeit (895-970). Dabei plane ich derzeit die Anfertigung einer speziellen ungarischen Gürteltasche auf der Basis eines gefundenen Fragments (Alba Regio, Reconstruction of the tenth century population of Sárbogárd on the basis of archeological and anthropological data).
In dem Grabungsbericht ist zu diesem Taschen-Fund in Grab 33 unter anderem beschrieben:
\“The master cut the design out of thin leather according to a pattern. Then he sewed together the fitted surfaces on the reverse side in such a way that between them he put one narrow strips of leather so that not the contradictory, positive and negative design became prominent but rather ist undulating outline. As witnessed by the surviving small remains of thread, the contrast was emphasized even by colored (yellow?) stitches. The sabretache was edged with a narrow leather strip.
According to an oral communication from A. Gáborján this is the so called inlaid technique which is extremely rare and up to now has been found on leather boots originating from Turkestan.\”
Abgesehen davon, dass ich angesichts meiner begrenzten Englisch-Kenntnisse trotz einiger Mühe immer noch ein wenig Verständnisschwierigkeiten bei der Beschreibung habe, wäre ich für Tipps zu der zitierten Technik sehr dankbar.
Vielleicht hat das oder etwas ähnliches ja schon einmal jemand ausprobiert und kann praktische Erfahrungen weitergeben oder es ist mal jemand über eine weitere Beschreibung zur Ausführung dieser Technik gestolpert.
Vielen Dank im voraus.
Niels

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne