Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Wickelkopftuch aus dem Spätmittelalter - Quellen gesucht

Einträge 1 bis 7 (von insgesamt 7 Einträgen)
Eintrag #1 vom 22. Jan. 2010 18:01 Uhr Michaela Mikovits  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Michaela Mikovits eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Spätmittelalterliches Kopftuch ?

Hey, es gibt ja sehr viele Gruppen die diese Art der Kopfbedeckung benutzen www.diu-minnezit.de/galerie_fullsize.php?[…]
Ich glaube dass sie im 14. und 15. Jahrhundert verbreitet war!
Aber ich hab noch nie eine Quelle dazu gefunden.
Das was noch an ehesten danach aussieht ist das www.uvm.edu/~hag/sca/work/mldacosta11a.jpg
Könntet ihr mir weiterhelfen?
Alles Liebe

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 22. Jan. 2010 18:25 Uhr Thorsten Witschen  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Thorsten Witschen eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht ohne mir jetzt selber große mühe zu machen

Hast DU dir die mühe gemacht einmal genau auf die Seite zu schauen ?
Wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht haben Jens & Myriam für so ziemlich alle Ihre Sachen die Belege mit auf Ihrer Internetseite publiziert.
Schau doch einfach da nochmal
Im übrigen ist es selten eine gute Idee andere Darsteller zu kopieren. Man kopiert in dem Augenblick nämlich auch ungesehen Fehler mit, die VIELLEICHT gemacht wurden.
Gruss
Thorsten

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Avatar
Eintrag #3 vom 22. Jan. 2010 21:30 Uhr Daniela (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Daniela eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wie´s der Thorsten sagte

Die Quellenangaben findest Du hier:
www.diu-minnezit.de/indexfrm.php?tid=4

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #4 vom 22. Jan. 2010 21:43 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Das ist zwar...

..grundsätzlich richtig, aber die Trageweise des Steuchleins, so wie Myriam es da aufhat, ist nicht seperat auf unserer Seite dokumentiert.
Dabei handelt es sich um eine aus dem bäuerlichen Umfeld, in dem wurde sie auch auf der Veranstaltung getragen. Dass es viele Gruppen gibt, die das tragen, täte mich eher überraschen; die Methode hatte Myriam erst just gefunden. Wenn Du Kopfbedeckungen an sich meinst, die auf Steuchlein basieren- das ja. Da gibt es sehr viele. Aber kaum im 14ten, da gehört es nämlich nicht hin, das ist spätes 15tes.
Ich schlage aber vor, Du folgst dennoch dem Rat meiner Vorposter, und guckst dir einfach ettliche der auf der Seite unter “Kleidung” angeführten Quellen mal an, bzw. wirst einen Blick in einige der von uns empfohlenen Bücher für den Zeitrahmen btw. die Thematik. Quellen für Kopfbedeckungen sind in jedem Fall auf der Seite engeführt. Allerdings nicht mit “so konstruiert und wickeln” Anleitung.

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Avatar
Eintrag #5 vom 22. Jan. 2010 22:03 Uhr Patrick (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Patrick eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Steuchlein

So eine Kopfbedeckung kenne ich aus den Fresken im Adlerturm zu Trient, aus dem frühen 15. Jh. Oder ist das was anderes?

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #6 vom 23. Jan. 2010 09:29 Uhr Michaela Mikovits  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Michaela Mikovits eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Danke

Also das erste mal hab ich so eine Kopfbedeckung in diesem Buch entdeckt: “Kleidung des Mittelalters selbst anfertigen: Grundausstattung für die Frau” , dann hab ich es eben auch bei der Myriam gesehen, bei der Company of Saynt George und bei einigen Österreichischen Gruppen (oder zumindest eine ähnliche Trageweise)
@ Thorsten: Ich weiss dass die Company und Jens und Myriam alles genauestens recherchieren, deshalb wollt ich ja die Originalbilder erfahren, weil ich selbst noch nie welche gefunden hab. Und einfach anderen Darsteller kopieren tu ich auch nicht, deshalb such ich ja immer ewig nach den Quellen. Ich brauch die Infos übrigens für ein Museum! Deshalb muss ich alles Detailgenau wissen!
Danke Jens das hat mir schonmal viel geholfen!

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #7 vom 23. Jan. 2010 12:44 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Ähnlich ist nicht gleich

Hallo Michaela,
Mag sein, dass bei der Company ähnliche Kopfbedeckung getragen werden, aber dort ist die Darstellungsregion eine andere. Die Company stellt Burgund (eine Artilleriekompanie genauer gesagt) da, wir Süddeutschland (Städtische Handwerker, in dem Falle der Veranstaltung in Neusath Perschen Landsassen).
Da ich auf Grund deines Profils davon ausgehe, dass es bei dir Österreich bzw. Wien ist, täte ich einfach mal in dem Bereich suchen (sprich: bürgerliches Umfeld Wien)
Allerdings kommt man mit einer Bildquelle selten weiter, wenn der Aufbau der Kofbedeckung an sich nicht klar ist. Das von dir gepostete Bild z.B. lässt überhaupt keine Rückschlüsse auf Details zu.
“Kleidung des Mittelalters selbst anfertigen: Grundausstattung für die Frau” ist ein nettes Buch für den absoluten Anfänger. Um sich mit deen Sachen in ein Museum zu stellen, ist es absolut ungeeignet.
Guter Startpunkt wäre vlt. das Institut für Realienkunde bzw. REALOnline.

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne