Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Wie frage und antworte ich richtig?

Einträge 1 bis 3 (von insgesamt 3 Einträgen)
Eintrag #1 vom 14. Sep. 2011 10:31 Uhr Carsten (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Carsten eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Gesprächskultur bei Tempus-vivit

Jeder kennts aus diesem und anderen Foren. Ein Neuankömmling fragt:
»Wie kann ich dies (oder jenes) machen«
und sofort prasseln auf ihn Antworten nach dem Schema
»eigentlich kenn ich mich nicht mit der Zeit aus, aber«
»möchtest Du nicht lieber was anderes machen«
»kannst Du das für die Zeit belegen«
Die daraus entstehende Diskussion wird schnell für beide Seiten frustrierend, da der Fragende keine Antwort auf seine eigentliche Frage bekommt und er (grob vereinfacht) die Antwort bekommt “alles was Du machst, ist Mist”. Auf der anderen Seite kommt ebenfalls schnell Frust auf, denn man hat das Gefühl, dass man sich für irgendjemand fremdes den Arsch aufreißt, Belege sucht und Verbesserungsvorschläge gibt, die zwar das Vorhaben als solches in Frage stellen, dem Fragesteller aber zu einem Späteren Zeitpunkt viel Frust ersparen (da er nicht seine bisherige Ausrüstung wegwerfen muss). Kurz und knapp: Die Ansichten beider Seiten haben ihre Existenzberechtigung, jedoch redet man aneinander vorbei.
Wie sollte also der Fragende seine eigentliche Frage stellen, dass alle wissen, was er eigentlich will und wie sollten die Antwortenden ihre Antwort verpacken bzw auf den Fragenden am Besten eingehen sodass eine gute Diskussion geführt wird und man nicht mit der Meinung das sind alles Idioten auseinandergeht?
Gruß
Carsten

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Avatar
Eintrag #2 vom 14. Sep. 2011 11:12 Uhr Ameli (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ameli eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Höflichkeit ist eine Zier.....

Hallo,
guter Thread, und eigentlich sollte man diesen Hinweis als Popup vor jeder Antwort zeigen ;-)
Wie frage ich?
Am besten mit einem Abriß, was man konkret möchte, welche Hintergrundinformationen man schon gesammelt hat und ehrlicherweise welche Genauigkeit man anstrebt.
Ein gutes Beispiel hierzu ist der Fragende zum Thema “wie groß muß mein Rechteckmantel sein”.
Wie antworte ich?
Erst mal berücksichtigen, daß der Leser nur das geschriebene Wort sieht. Rausreden mit “das war doch nicht so gemeint” gilt nicht ;-) Auch nicht mit “wenn er das nicht verträgt ist er falsch” oder das ewige “Leg Dich erst mal auf Zeit und Region fest und dann kriegst Du vielleicht eine erneute Audienz hier”.
Rückfragen ja, aber bitte sachlich.
Man kann auch höflich sagen, daß das was der Fragende vorhat allenfalls phantasievoll ist, oder freundlich auffordern, sich über die angepeilte Zeit/Region zu informieren.
Meist merkt man schon recht schnell, ob der Fragende nur “alles Wissen und zwar flott” will, oder ob er sich mit den Quellen auseinandersetzen will. Entsprechend kann ich als Antwortender reagieren: Buchtips geben, Links zu Veröffentlichungen geben und dann selbständig weitermachen lassen ;-)
Auf ersteres habe ich wenig Lust zu antworten, bei zweitem macht es mir Spaß, die Fortschritte zu sehen, vor allem, wenn man den Fragenden persönlich kennengelernt hat.
Gruß
Ameli

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 14. Sep. 2011 11:31 Uhr Stefan Hoffmann  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Stefan Hoffmann eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Smilies

Ich versuche immer, bei sowas Smilies einzubauen, das macht alles gleich ungemein freundlicher :-)
Dann sieht man auch, dass der andere es jetzt nicht böse oder abwertend meint…allerdings muss dann natürich der Text auch dazupassen, sonst kommt sich der anderen wohl noch eher verschaukelt vor. Also kein: “Tut mir leid, aber was du da hast, ist einfach nur Mist :-)”
Wenn jemand sich gegen Recherche sperrt, ist das zwar grundsätzlich ein Problem, eventuell ist es dann aber hilfreich, ihn auf einfache, vorhandene Anleitungen zu verweisen, mit dem Hinweis, dass die eben nicht ganz korrekt sind. Denn vom Gromi zum Reenactor ist es doch ein weiter Weg, und das ganze auf einmal zu bewältigen schafft wohl auch nicht jeder. Das Ergebnis eines solchen Zwischenschritts wird dann zwar wohl in einigen Jahren weggeschmissen werden, aber lieber jemand, der Interessiert ist und eine - wenn auch fehlerbehaftete - Darstellung betreibt, die man irgendwo einordnen kann, als jemand, der dann beleidigt wieder abzieht.
Dann sollte man das aber wirklich klar machen, sonst heißt es später, die vom TV hätten das so gesagt…

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne