Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Wikinger Schmuck für Männer

Einträge 1 bis 11 (von insgesamt 11 Einträgen)
Eintrag #1 vom 09. Sep. 2014 16:05 Uhr Uwe (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Uwe eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Was trugen die Wikinger Männer als Schmuck

Hallo,
ich arbeite an der Darstellung eines wohlhabenden Wikinger Händlers und Kriegers, Ostseeraum, 10. Jahrhundert.
Nachdem wir geklärt hatten, was die Frau als Schmuck tragen sollte, wollte meine Freundin mir auch eine Halskette anfertigen. Leider haben wir festgestellt, dass unser Wissen beim Schmuck für Männer schnell an seine Grenzen gestossen ist. Jetzt meine Frage, wer kennt Funde, Links, Literatur usw. zu diesem Thema? Das würde mich auch allgemein für die gesamte Wikingerkultur einmal interessieren, jetzt nicht nur speziell für meine Darstellung. Man liest immer mal, dass der Thorshammer vorrangig von Frauen getragen wurde und dass man sein Vermögen in Form von Silberreifen umhertrug, von denen man bei Bedarf etwas abhacken konnte. Die meisten Darsteller beschränken sich auf Thorshammer, Axt und/oder ein paar Glasperlen. Wer kennt etwas Belegtes? Vielen Dank und nen schönen Tag :)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 10. Sep. 2014 11:08 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Funde

Servus,
Naja Funde dürftest du ja schon kennen, wenn Du über den Schmuck für Frauen Bescheid weißt- Birka ist da eine der erstgenannten Grabfundstätten: www.vitterhetsakad.se/[…]/BIRKA__Untersuchungen_un[…]
Worauf basiert die Aussage mit den Silberreifen genau?

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #3 vom 10. Sep. 2014 12:58 Uhr Ameli (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ameli eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Glasperlen und Schmuck

Hallo,
eine gute Übersicht über Glasperlen als Schmuck bei Männern und Frauen bietet Thorben Barthelmie in seinen Büchern. Er hat konsequent Fundberichte und Bilder ausgewertet um zu seinen Ergebnissen zu kommen.
Jens, die Aussage mit den Silberarmreifen kann man in jedem Museumskatalog und in jedem Bericht über z.B. Hortfunde nachlesen. Aktuell empfohlen sei hier die gerade angelaufen Ausstellung “Die Wikinger” im Marin-Gropius-Bau in Berlin.
Gruß
Ameli

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Avatar
Eintrag #4 vom 10. Sep. 2014 14:43 Uhr Jens (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Jens eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Armreifen

Hi Ameli,
Danke. Ist denn nun wirklich auch konkret belegbar, dass sie die trugen (oder verstehe ich das “umhertrugen” falsch?)? Quasi als Schmuck-Währungs-Union?

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #5 vom 10. Sep. 2014 15:02 Uhr Ameli (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ameli eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Am Arm getragen

Hallo Jens,
die Spiralbiegung vieler Silberarmreifen mit konkreten Abbruchspuren an einer Kante lassen den Schluß zu, daß sie tatsächlich getragen wurden. Außerdem waren viele dieser “Spiralarmreifen” unverziert, d.h. sie unterschieden sich deutlich von den verzierten Schmuckarmreifen (die es auch für Männer gab).
Natürlich wissen wir es nicht ganz genau, da wir keine Zeitkapsel haben. Aber Silber im Block/am Stück war Einheitswährung.
In Frauengräbern hat man arabische Dirham im Schmuck als Anhänger gefunden. Münzen wurden also nicht als Währung genutzt, sondern als Schmuck. Oder man hat ihr Gewicht gewertet, was z.B. absichtlich durchgebrochene Münzen belegen.
Gruß
Ameli
PS: Quellen kann ich gerne nachreichen, dafür muß ich aber erst das heimische Bücherregal durchflöhen. U.a. “Wikinger, Waräger, Normannen”, “Die Macht des Silbers”, div. dänische und schwedische Publikationen aus Kopenhagen und Stockholm.

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Avatar
Eintrag #6 vom 11. Sep. 2014 09:11 Uhr Alexander Klenner  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Alexander Klenner eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Hm.

Also Moment, es gibt Silberarmreifen mit Tragespuren und einer Bruchkante, woraus gefolgert wird, daß man sein Bargeld als Schmuck herum trug?
Ich kenne die Praxis von Hacksilber, aber in Stangenform. Armreifen wären auch irgendwie unpraktisch, weil ja irgendwann nicht mehr tragbar.
Als Notlösung hingegen, klar.
Es gibt auch aus späteren Zeiten diverse Schmuck- und Ziergegenstände in Hortfunden, zum Teil ebenfalls mit Bruchkante, sowie ähnliches sogar für Halbzeuge.
Für mich klingen solche Funde in der Regel eher nach einer Notlösung bei akutem Geldbedarf, z.B. als transportable Werte bei einer Flucht, oder auch bei Verschuldung o.ä.
Zu den Münzen noch ein Punkt: Natürlich hat man ihr Gewicht gemessen, bis weit in die Neuzeit hinein waren Münzen eigentlich wenig anderes als eine “gesiegelte” Menge Edelmetall. Insofern ist da auch ein Widerspruch in den Aussagen zu Münzen und Armreifen, wie kann das Tragen von Münzen als Schmuck die Nutzung als Zahlungsmittel ausschließen, bei Armreifen soll es aber genau anders herum sein?

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #7 vom 11. Sep. 2014 13:47 Uhr Ameli (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Ameli eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht ..

@Alexander
Dann habe ich mich vielleicht undeutlich ausgedrückt:
Münzen als Schmuck bedeutet, daß sie nicht primär als Währung/Zahlungsmittel verwendet wurden. Sondern hier wurde der Primärzweck (Währung) umgewandelt in “Schmuck”. In diesem Beispiel war also nicht der Dirham Währung, sondern das Gewicht in Silber wurde der Gattin als wertvoller Schmuck um den Hals gehängt (die Gattin ist Interpretation, vielleicht hat sie den Schmuck selbst gekauft oder er war Geschenk der Verwandtschaft).
Als Notlösung würde ich die Spiralen nicht unbedingt bezeichnen. Für Barren/Hacksilber braucht man geeignete Beutel. Die sind getrennt vom Körper.
Ein Spiralarmreif ist immer dabei und kann unauffällig unter der Kleidung getragen werden.
Interpretation: Bei längeren Touren oder in unsicherem Umfeld kann die Spirale am Arm Vorteile gegenüber dem Silberbeutel haben. Ich vergleiche das gerne mit meinen früheren Trecking-Touren: was unter der Kleidung am Körper war, wurde weniger Beute von Langfingern bzw. Außenstehende sahen nicht gleich den ganzen Reichtum und es wurden weniger Begehrlichkeiten geweckt. !Interpretation Ende!
Zurück zur Ausgangsfrage: aus dem östlichen Ostseeraum kenne ich genügend Männerarmreifen. Wenn ich richtig informiert bin, wurden auch Armreifen in Kordeloptik aus Bronze in Dänemark gefunden und Männergräbern zugeordnet.
Gruß
Ameli

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Eintrag #8 vom 04. Okt. 2014 11:04 Uhr Uwe (Nachname für Gäste nicht sichtbar)   Nachricht Bitte einloggen, um Uwe eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Danke, toller Hinweis :)

Hallo und vielen Dank schon mal für die ausführlichen Antworten :)
Der Hinweis auf Thorben Barthelmie hat mich schon viel weiter gebracht :) Wirklich toll, was man da alles nachlesen kann :)

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #9 vom 23. Mrz. 2017 17:23 Uhr Torben Barthelmie  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Torben Barthelmie eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht für jederMann

ach… ist lange her… kostenloser DL Bucg zwei www.academia.edu/[…]/Wo_kommt_DER_mit_seinen_Perle[…]

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #10 vom 26. Jun. 2017 12:22 Uhr Jan Rolf  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Jan Rolf eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wikinger Schmuck

Hallo,
vielen Dank für die Informationen, ich interessiere mich für den Schmuck der Wikinger, da wir demnächst ein Wikinger Fest planen. Für die Kostüme suche ich aktuell passenden Wikingerschmuck. Jetzt weiß ich ungefähr nach was ich suchen muss.
Gruß
Jan

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #11 vom 27. Jun. 2017 13:59 Uhr Jan Rolf  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Jan Rolf eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Wikinger Schmuck

Hallo,
ich komme langsam mit dem Schmuck Elementen für unser Fest der Wikinger voran. Für unsere Wikingerkostüme zur Bühnenaufführung habe ich jetzt noch weitere Informationen gefunden: https://wikinger-schmuck.com/[…]/wikingerschmuck-m[…]
Gruß
Jan

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne