Infobox

Logo_amazon_80

Peter Flinth

ARN - Der Kreuzritter

€ 15,95 - SUNFILM Entertainment (2009)

"ARN - der Kreuzritter im Königreich der Himmel"

Rezension: Fabian Lange  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Fabian Lange eine Nachricht zu schreiben.
Bewertung:
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne
Durchschnittlich 4 Sterne

ARN - der Kreuzritter im Königreich der Himmel

Eigentlich als zweiteiliger Spielfilm im schwedischen Original entstanden ist ARN als zusammen geschnittene Version jetzt auch in Deutsch auf DVD und BluRay Disc erhältlich.
Wer den Film "Königreich der Himmel" kennt wird sich in ARN wiederfinden, da beide Geschichten recht viele Ähnlichkeiten aufweisen. Dennoch ist ARN kein "Abklatsch" sondern eine gelungene Neuinterpretation der Kreuzfahrergeschichte, welche mit einer kleinen tragischen Liebesgeschichte, sowie der Staatsgeschichte Schwedens verknüpft wurde.
Der Film bietet tolle Schauplätze, gelungene Einstellungen und eine stimmige Austattung der Darsteller, welches wohl einen besonderen Aspekt des Films ausmacht. Nur selten nutzte ein kommerzieller Film derartig gut recherchierte Austattung. Leider findet der informierte Zuschauer das eine oder andere Detail, wie zum Beispiel doch noch zuviel Lederbekleidung, dennoch wird das stimmige Gesamtbild nicht getrübt.
Schauspielerisch ist sicherlich Joakim Natterqvist hervorzuheben, der einen unglaublich echten (man sagt auch authentischen, das könnte man aber auch mißverstehen :-)) Arn spielt. In jeder Szene ist sein Charakter präsent. Etwas dünner dagegen kommt Sofia Helin als Cecilia herüber, was aber auch der etwas eintönigen Rolle im Kloster geschuldet sein kann. Die vielen Nebenrollen sind durchweg glaubhaft und abwechslungsreich vertreten.
Als negativen Punkt, welcher letztendlich die volle Punktzahl verhinderte ist der teils radikale Schnitt anzusehen. Insbesondere am Anfang verwirren viele Zeit- und Ortssprünge eher als das sie der Erzählung helfen. Für den internationalen Markt hat man wohl versucht die etwas langatmigen Politik- und Religionsszenen auszudünnen.
Die Kombination der verschiedenen Handlungen ist dennoch gelungen und bietet für vielerlei Geschmäcker etwas. ARN zeigt das Potential von Filmen abseits vom "Mainstream" mit erzählerischer Tiefe und Liebe zum Detail. Schlachten werden nicht um ihrer Selbst willen gezeigt, sondern um die Handlung zu tragen. Wer nun glaubt es gäbe keine Action in ARN irrt. Die Gefechte sind sehr gut umgesetzt; Die FSK 16 Empfehlung ist durchaus angebracht.

Wer beim Gewinnspiel auf Tempus vivit! leider kein Glück hatte und noch nicht zugeschlagen hat, sollte dies unbedingt nachholen, zumal es für den recht geringen Preis sogar noch zwei Making-ofs und ein Interview als Extra gibt.