Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Fellbezug

Einträge 1 bis 4 (von insgesamt 4 Einträgen)
Eintrag #1 vom 18. Sep. 2006 12:12 Uhr Rudolf Markus Fink  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Rudolf Markus Fink eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Fellbezug

Hallo …
Ich bin zur Zeit dabei einen Bolzenköcher zu bauen. Das Grundgerüst hab ich fertig aus Birke und nun möchte ich das Ganze mit einem Fell überziehen.
Dabei soll alles schön anliegen. Es soll also nicht nur “aufgenäht” sein. Schon klar, dass ich ums nähen nicht herum komme…
Meine Frage ist nun, ob mir da jemand eine Technik verraten kann, mit der ich mir den Flor nicht total versau. Das Fell ist von einer Skudde und hat eine Florlänge von 7cm und meine Angst ist ganz einfach, dass das gute Stück verfilzt oder ähnliches…
Marcus

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 18. Sep. 2006 13:04 Uhr Daniel Jex  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Daniel Jex eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Fellbezug

Moin Rudolf,
mal ganz blöd gefragt - meinst Du mit Fell die fertig gegerbte Haut oder noch die Rohhaut ?
Wenn bereits gegerbt - wie dick in etwa ist das Leder ?
Ist dein Grundgerüst geschlossen oder bildet erst das Fell die geschlossene Fläche ?
Falkenherz

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #3 vom 18. Sep. 2006 14:17 Uhr Rudolf Markus Fink  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Rudolf Markus Fink eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Fellbezug

Die Haut ist bereits fertig gegerbt und ist schon etwas stärker. Ich schätz mal so 2mm vom Gefühl her. Tatsächliche Dicke weiß ich nicht, da ich nicht einfach wild drauflos schneiden wollte. Werde aber nur den Croupon verwenden (sollte sich größenmäßig ausgehen).
Das Gerüst ist aus Platten. Also es wird nur “überzogen” und nicht “bespannt”.
Marcus

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #4 vom 18. Sep. 2006 20:17 Uhr Daniel Jex  Profil   Nachricht Bitte einloggen, um Daniel Jex eine Nachricht zu schreiben.

nach oben / Zur Übersicht Fellbezug

Ich würde aus rein praktischer Erfahrung wiefolg verfahren:
Dem Umfang des Köchers ausmessen - ein entsprechendes Stück Fell zuschneiden das ganze mittels Stossnaht von innen zu einer Fellröhre vernähen - unten noch den Boden, ebenfalls von innen annähen. Die ganze Geschichte wenden damit das Fell wieder außen ist und dann den Holzköcher dort hineinschieben.
Wenn der Trageriemen vom Köcher noch durch die Fellummantelung geführt wird, sollte es auch nicht runterrutschen können.
So hat es zuminderst bei meinem Rehfellköcher geklappt.
Falkenherz

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne