Thema als Feed (RSS 2.0) Thema als Feed (ATOM 1.0) Schmiedefeuer Verpuffungungen

Einträge 1 bis 7 (von insgesamt 7 Einträgen)
Eintrag #1 vom 01. Jul. 2009 00:19 Uhr Andreas Pilz   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht wo kommts her?

Als ich das letzten Samstag meine Esse angeheizt habe, kam es zu zu Verpuffungen (lauter Knall) die bis in meinen Blasebalg zurückgeschlagen sind. Ich hab die Esse wie immer mit Fettnuss befeuert und hatte diese bis jetzt noch nie, eine Recherche im Internet hat mich bis jetzt nicht weitergebracht. Was anders als sonst war, daß ich das Feuer diesmal mit getrockneter Rinde von irgendeinem Nadelholz befeuert habe. Könnten da vielleicht die Harze sich vergast haben und dann entzündet?
gruß
Andreas

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #2 vom 01. Jul. 2009 08:28 Uhr Beitrag anonymisiert

nach oben / Zur Übersicht Rauchgas

Moin,
sowohl das Rauchgas der Fettnuss als auch vom harzreichen Holz kann sich entzündet haben. Womöglich ist das vordere Ventil deines Balges nicht ganz dicht, so dass du Rauchgas eingesogen, mit Sauerstoff vermischt und dann durch die Esse entzündet hast.
Gruß,
Timm

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Eintrag #3 vom 01. Jul. 2009 09:00 Uhr Andreas Pilz   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht .

Könnte am undichten Ventil liegen. Obwohl, bei meinem Bekannten hat es auch geknallt (wenn auch nicht so häufig) und der hat ein Elektrogebläse verwendet.
Na, schaunmermal beim nächsten mal

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #4 vom 04. Jul. 2009 16:15 Uhr Michael Dandy Kuschel   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht Feuchtigkeit

Eine weitere Möglichkeit welche den Knall erklären könnte ist das einige Fettnüsse feucht oder nass waren.
Das H2O dehnt sich stark aus und sprengt die Kohlen, das würde den Knall erlären! Und das die Flammen bis in den Blasebalg hineinschlagen liegt zum einen an einer undichten Klappe und den plötzlich entweichenden Druch und entstehende Gase. Warscheinlich auch durch eine Staubexplosion!

Bewertung:
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
Durchschnittlich 5 Sterne
  
Eintrag #5 vom 05. Jul. 2009 02:10 Uhr Andreas Pilz   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht .

Ich glaub da ist die feuchte Fettnuss das wahrscheinlichste. Wir haben ein paar angekohlte Reste vom letzten Schmieden zum anheizen verwendet und die könnten feuchtigkeit gezogen haben.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Avatar
Eintrag #6 vom 05. Jul. 2009 11:37 Uhr Beitrag anonymisiert

nach oben / Zur Übersicht Verpuffung/Knall

Moin,
dann ist die Frage, was du unter Verpuffung verstehst… …für mich wäre das sowas wie eine Fehlzündung bei einem Auto, ein Gasgemisch wird entzündet und dehnt sich bei der Verbrennung aus.
Wenn es sich um nassen Koks handelt, gibt das einen recht scharfen Knall und es fliegen Stücke durch die Gegend. Daher muß Koks immer am Rande der Esse vorheizen.
Bei Fettnuss ist es bei mir noch nie vorgekommen, was meines Erachtens an der festen Struktur liegt.
Ggf. handelt es sich, wie schon von dir vermutet, um angebrannte, gequollene Kohle, die nass geworden ist.
Wichtig ist wie gesagt, den Brennstoff immer vorheizen zu lassen, dann fliegt dir auch nichts um die Ohren. Ausserdem gast er vorher so aus, und du minimierst das Risiko von Schwefeleintrag in den Stahl.
Gruß,
Timm

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Eintrag #7 vom 05. Jul. 2009 15:10 Uhr Andreas Pilz   Nachricht

nach oben / Zur Übersicht .

Ja, es hörte sich so an, wie eine Fehlzündung beim Auto. Entstanden sind die auch nur in der ersten halben Stunde, als dann das meiste weggebrannt war und ich mit frischer, vorgeheizter Kohle gefeuert habe, hatte sich das auch erledigt.

Bewertung:
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne
Durchschnittlich 0 Sterne